Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.12.2014, 07:26   #11
Tibidabo
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2014
Ort: gleich um die Ecke
Beiträge: 12
Erscheint mir sehr interessant, dass bisher der Aspekt von narzisstischem Denken in Bezug auf Anerkennungs- und Aufmerksamkeitsbedürfnissen noch nicht richtig aufkam. Es scheint wohl eher die Form aufzutauchen, die leonora beschrieb - die Erfahrung der Vernachlässigung und des daraus resultierenden empfundenen Minderwerts. Daher auch der Drang Anerkennung zu bekommen, um - wie es Richard David Precht formulieren würde - "sich selbst einen Wert zu verleihen". Ich würde dennoch zwischen zwei Aspekten unterscheiden:
1. Menschen, die nach Anerkennung von Mitmenschen streben und damit das Grundbedürfnis befriedigen wollen und denen es ausreicht, wenn sie dies von einer Hand voll Leuten bekommen, sprich nicht auf der Suche danach sind, im Mittelpunkt zu stehen.
2. Menschen, die nach Aufmerksamkeit trachten, sich selbst extensiv darstellen und das Bedürfnis haben, so viel und so oft wie nur möglich aufzufallen und sich genau daran nähren.
Tibidabo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2014, 07:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 08.12.2014, 18:10   #12
Time2bcool
abgemeldet
Bei 'Anerkennung' denke ich, allgemein gesprochen, erst einmal an so etwas wie "grünes Licht"; positive Verstärkung erwünschten Verhaltens. Was, wie und warum, sei mal dahin gestellt. Es ist wohl ein intuitives, wirksames Kommunikationsmittel, mit dem man Verhalten steuern kann. Es kann auch strategisch eingesetzt werden - in der Kindererziehung z.B. .

Anerkennung als "Raum-gebendes" Signal, das Spielräume zur Selbstentfaltung öffnet - oder verschließt ("Du kommst hier net rein!").

Hochkomplexes Thema ... nix für mich
Time2bcool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2014, 18:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
anerkennung, orientierung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.