Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.01.2015, 08:54   #1
Chrissi591
Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 84
Frau mit Hund? Top oder Flop?

Hallo ihr Lieben ich eröffne dieses Thema auf Grundlage einer Diskussion zwischen mir und meiner Mutter.

Ich habe letztens von einer Studie gelesen, dass Frauen mit Hund erst mal attraktiver für Männer sind als Frauen ohne Hund, weil das Verantwortungsbewusstsein, Tierliebe und ein großes Herz ausstrahlt.

Ich selbst arbeite mit Hunden und werde ab 2016 auch wieder einen haben. Der Kommentar meiner Mutter dazu: "Irgendwann wirst du alleine mit deinem Hund sterben".

Sie ist der Meinung, dass Frauen mit Hund Single bleiben weil der Hund immer auf Stellenplatz 1 ist, womit Männer nicht klarkommen, man sich an dieses Tier bindet und nicht mehr mal eben wegfahren kann (Was ich für Unfug halte) usw.

Wie seht ihr das? Ich finde mein Mann sollte stark genug sein um einen Hund in meinem Leben als Nr 1 zu ertragen. Alles Andere würde ich als Heulsusen und Kinderverhalten abstempeln... Wie seht ihr das?

Macht das Männern wirklich Angst?
Chrissi591 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 08:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Chrissi591,
Alt 14.01.2015, 09:05   #2
amelji
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 1.112
Zitat:
Zitat von Chrissi591 Beitrag anzeigen
Wie seht ihr das? Ich finde mein Mann sollte stark genug sein um einen Hund in meinem Leben als Nr 1 zu ertragen. Alles Andere würde ich als Heulsusen und Kinderverhalten abstempeln... Wie seht ihr das?
Würde ich mir nie geben sowas, ein Mensch der sein Haustier so vermenschlicht, dass es die Nr. 1 für ihn ist egal ob Mann oder Frau. Find ich sozial ungesund. Eine gesunde Einstellung einem Tier gegenüber sollte machbar sein, dann sehe ich da kein Problem
amelji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 09:12   #3
Shameless85
Golden Member
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Bavaria
Beiträge: 1.201
Dieser Thread wird wohl verschoben werden.

Ist alles viel zu allgemein gehalten - kommt doch immer auf die individuellen Lebensumstände an.

Grundsätzlich denke ich, dass es keine Rolle spielt, an welcher Stelle - Mann bzw Hund steht.. Liebe/Beziehung ist doch kein Konkurrenzkampf!!

Man sollte sich gegenseitig bereichern und ob die Frau nun nen Hund hat, oder nicht - ist mir Wurst! Hauptsache ich kann die Zeit mit ihr genießen.

Angst würde es mir nur machen, wenn der Hund ein Problem mit mir hätte
Shameless85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 09:17   #4
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Zitat:
Zitat von Chrissi591 Beitrag anzeigen

Wie seht ihr das? Ich finde mein Mann sollte stark genug sein um einen Hund in meinem Leben als Nr 1 zu ertragen. Alles Andere würde ich als Heulsusen und Kinderverhalten abstempeln... Wie seht ihr das?

Macht das Männern wirklich Angst?
Es macht keine Angst.

Es repräsentiert lediglich unreife. Eine sehr junge Frau kann sich das leisten, wird sie dann etwas älter, wird sie damit leben müssen, nicht ernst genommen zu werden.

Einen Verwendungszweck gibt es stundenweise trotzdem für diesen Typ Frau.
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 09:21   #5
YeOldeFerret
Golden Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 1.156
Zitat:
Zitat von Chrissi591 Beitrag anzeigen
Wie seht ihr das? Ich finde mein Mann sollte stark genug sein um einen Hund in meinem Leben als Nr 1 zu ertragen. Alles Andere würde ich als Heulsusen und Kinderverhalten abstempeln...
Deine Mam hat Recht, du wirst als alte Jungfer sterben...

Eine Beziehung zu einem Tier findet auf einer ganz anderen Ebene statt als zu einem Partner.

Man liebt seine Mutter, man liebt seinen Partner, man liebt sein Kind und man liebt seinen Hund. Alle vier können auf ihrer jeweiligen Ebene die Nummer 1 sein.

Deine Ansicht dazu ist recht "eindimensional".
YeOldeFerret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 09:29   #6
Chrissi591
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 84
Ich glaube meine Aussage mit Hund auf Nr 1 kam anders rüber als beabsichtigt.

Ein Hund ist weder Kind und Partnerersatz, das ist völlig klar und alles andere wäre irgendwie gruselig. Aber man muss doch sehr viel Verantwortung übernehmen und einiges an Zeit aufbringen.

Aber die Liebe zum Hund ist eine ganz andere wie die Liebe zum Partner, deswegen finde ich es abwegig sich als Partner von einem Hund bedroht zu fühlen. Man muss eben damit klarkommen, dass man nicht das einzige Teilchen im Universum seiner Partnerin ist. So meinte ich das eigentlich...

Aber was für Gedanken gehen euch durch den Kopf, wenn ihr eine Frau mit Hund kennenlernt? Negativ? Positiv?
Chrissi591 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 09:35   #7
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Zitat:
Zitat von Chrissi591 Beitrag anzeigen
Ich glaube meine Aussage mit Hund auf Nr 1 kam anders rüber als beabsichtigt.
Die Frage sollte lauten, warum du jetzt halbherzig versuchst, deine Aussage zu relativieren?
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 09:38   #8
Chrissi591
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 84
Zitat:
Zitat von TeamU Beitrag anzeigen
Die Frage sollte lauten, warum du jetzt halbherzig versuchst, deine Aussage zu relativieren?
Weil ich die Diskussion nicht auf der Grundlage "Irgendwie emotional gestörte Frau mit carnivorem Kindsersatz" führen wollte.. Sondern ganz allgemein "Ganz normale attraktive Frau mit Herz für Hunde"
Chrissi591 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 09:39   #9
Zypharium
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: 雄大なドイツ
Beiträge: 1.076
Na ja, eine Frau mit (bestimmten) Tieren wäre nichts für mich. Ich mag zwar Tiere, aber eigene möchte ich nicht haben, besonders nicht Hunde, weil die sehr stinken. Und Gestank kann ich gar nicht leiden. Ich bin aber sowieso eher Katzenfreund, aber eine eigene wäre mir zu viel Arbeit. Zumal ich immer flexibel bleiben möchte und eher selten (aufgrund von Uni) zuhause bin.

Ich finde es sehr seltsam, ein Tier zu vermenschlichen. Das, was du gerade beschreibst, ist schon stark grenzwertig und würde ich nicht als artgerechte Liebe einstufen. Ein Hund ist ein Tier, weder kann es den Lebenspartner noch die Kinder ersetzen. Wenn eine Frau also, schon fast manisch mit dem Hund umgeht, dann empfinde ich das als krankhaft. Wie gesagt, als würde man eine fehlende Bindung kompensieren wollen.

Den meisten wird wohl egal sein, ob die Frau ein Tier hat, aber für mich wäre das einfach nichts.
Zypharium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 09:43   #10
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.193
Zitat:
Zitat von Chrissi591 Beitrag anzeigen
Weil ich die Diskussion nicht auf der Grundlage "Irgendwie emotional gestörte Frau mit carnivorem Kindsersatz" führen wollte.. Sondern ganz allgemein "Ganz normale attraktive Frau mit Herz für Hunde"
Zu spät.
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2015, 09:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey TeamU,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
beziehung, frau, hund, stellenwert

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:54 Uhr.