Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2015, 15:56   #1
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.025
Anziehung durch Initiative herbeiführen. Klappt das?

Da die Frage im anderen thread deplatziert war, frage ich hier noch einmal.

In einigen threads liest man immer wieder dass die oder der TE an jemandem interessiert ist, immer mal wieder Treffen vorschlägt, sich meldet usw. aber vom Gegenüber kommt wenig bis noch weniger an Initiative zurück. Mal ist der Job gerade so stressig, mal sind es anstehende Klausuren, das Handy ist kaputt usw. usw. Unzählige male hier gelesen!

Wird aus solchen Geschichten eigentlich auch mal was? Kann man Anziehung, die ja die Grundlage dafür ist jemanden kennenlernen zu wollen, herbeiführen indem man den anderen immer wieder anstupst um ihm zu zeigen dass man immer noch interessiert ist?
Funktioniert das?

Ich lese interessiert und auch erstaunt in entsprechenden threads mit und kann oft nicht nachvollziehen warum den TE über Wochen und oft sogar über Monate erzählt wird sie sollten noch mal anrufen/schreiben, noch mal was vorschlagen und vor allem warten.


Andererseits erlebe ich es immer wieder dass Berge versetzt werden wenn jemand wirklich begeistert ist. Aber Begeisterung scheinen die Männer und Frauen für die TE nicht zu verspüren. Da klingt es eher immer so nach 'wenn mein Leben anders wäre vielleicht und ich finde dich zwar toll, aber...'

Was sagt ihr, aus Erfahrung oder auch einfach so? Wird daraus etwas? Oder hängt man da eher seinen Märchenträumen nach und lässt das tote Pferd deswegen nicht in Ruhe?
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 15:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Yella, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 04.02.2015, 16:07   #2
Paladin301
Member
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: Hannover
Beiträge: 465
Aus meiner Erfahrung, macht "sich Bemühen" um ein Treffen nur bedingt Sinn. Wenn immer wieder Ausreden gefunden warden, die in sich bestimmt plausibel sind, dann vergeht mir persönlich irgendwann die Lust.

Der Grund für dieses ewige in der Warteschleife sein ist meines Erachtens, dass sich viele nicht trauen, einfach NEIN zu sagen. Meinungen können sich ändern, und wo man anfangs vielleicht noch begeistert miteinander geschrieben hat, kehrt plötzlich Ernüchterung ein, das Interesse verschwindet, aus welchen Gründen auch immer.

Im Überangebot des Internets passiert das noch schneller als im real life, weil sich schnell jemand findet, der einem noch besser passt.

Meiner Meinung nach fährt man am besten damit, nichts zu erwarten, inbesondere keine Exklusivität von der Gegenseite, und genauso keine Eklusivität anzubieten. So versteift man sich nicht auf eine Person und die Enttäuschung ist geringer, wenn ein Kennenlernen doch ausbleibt.
Paladin301 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 16:08   #3
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.624
Initiative ist sehr wichtig, um seine Interessen zu vertreten und zu steuern, aber ohne Gegenseitigkeit ist es absolut nutzlos, der Sache nachzugehen. Ein Kennenlernen entsteht aus der Freiwilligkeit heraus und die Fortführung aus Kompatibilität. Diesbezüglich sollte sich jeder, der in solch einer Situation ist, die Frage stellen, was er von einer Person noch will, wenn diese (egal aus welchen Gründen) ein anderes Nähe- und Kommunikationsverständnis hat als man selbst.

Menschen die voneinander begeistert sind und die gleiche Sprache sprechen, finden ohne großes Trara zueinander. Es spricht nichts dagegen, ein zweites Mal nachzuhaken, wenn man da wirklich Lust darauf hat, aber spätestens danach sollte schluss sein, da man dem Gegenüber ansonsten nur auf den Zeiger geht, und das ohne jeglichen Mehrwert.

Ich selbst handhabe es so, dass ich Initiative zeige, aber kein zweites Mal nachfrage, weil ich der Meinung bin, dass nichts beim 2. Mal ankommt, was nicht auch beim 1. Mal ankam. Also stufe ich das Kennenlernen in seiner Priorität herunter und lebe mein Leben (inkl. anderer Dates) aus. Dann kann sich die Person Zeit lassen, soviel sie will und wenn diese sich dann meldet, sehe ich weiter, worauf ich Lust habe.

Geändert von Damien Thorn (04.02.2015 um 16:12 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 17:35   #4
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.138
Yella, einige Gedanken dazu:

1. Ja, ich denke, es kann funktionieren, und sicher wird es viele Fälle geben, wo es funktioniert hat.

2. Es kann sich ändern, wie ein anderer Mensch auf mich wirkt. Ich als Mann habe es schon öfter erlebt, dass ich eine Frau, die mir erst nicht besonders auffiel oder bei der ich desinteressiert war, plötzlich "mit anderen Augen" gesehen habe.

3. Nicht jede Liebe ist "Liebe auf den 1. Blick" - also MUSS es diese Möglichkeit (wie in 2 beschrieben) geben, und zwar oft. (Ansonsten wäre auch das Entstehen von Partnerschaften schon aus rein statistischen Gründen ein äußerst seltenes Vorkommnis.)

4. Gerade als Mann gibt es meistens einen ganzen "Pool" von Frauen um einen herum, die einem ganz gut gefallen, zunächst mal völlig unabhängig von jedem Bestreben, eine Beziehung mit einer einzugehen. Warum sollte es einer von denen nicht gelingen, mein Interesse noch spezifischer "anstupsen" zu können?

5. Wer - freilich ohne Aufdringlichkeit - "hartnäckig" bleibt, beweist echtes Interesse, ja zuweilen echte Liebe. Und das kann für den anderen schon ein sehr interessantes Kriterium sein.

6. Und wenn es trotz allen Bemühens doch nicht klappt, kann man einerseits sagen, man habe ja alles versucht, und andererseits "hilft" das dauerhafte Desinteresse der anderen Person, dass der Ärger über das ignorante Verhalten schließlich stärker wird als die Verliebtheit und somit die Kraft zum inneren Absprung gibt.
erdmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 17:50   #5
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von erdmännchen Beitrag anzeigen
3. Nicht jede Liebe ist "Liebe auf den 1. Blick" - also MUSS es diese Möglichkeit (wie in 2 beschrieben) geben, und zwar oft. (Ansonsten wäre auch das Entstehen von Partnerschaften schon aus rein statistischen Gründen ein äußerst seltenes Vorkommnis.)
Am Anfang steht immer sexuelles Interesse.Von Liebe, in welcher Art auch immer, wird da nie die Rede sein.Auch nicht als "auf den ersten" Blick.
Man kann es wesentlich einfacher haben, wenn man sich von solchen Märchen verabschiedet.Alles was darüber hinaus geht vom sexuellen Interesse wie Intellekt,Intelligenz usw. gibt der Sache einen Mehrwert und lässt eine Beziehungsoption wachsen.

Zitat:
Zitat von erdmännchen Beitrag anzeigen
5. Wer - freilich ohne Aufdringlichkeit - "hartnäckig" bleibt, beweist echtes Interesse, ja zuweilen echte Liebe. Und das kann für den anderen schon ein sehr interessantes Kriterium sein.

6. Und wenn es trotz allen Bemühens doch nicht klappt, kann man einerseits sagen, man habe ja alles versucht, und andererseits "hilft" das dauerhafte Desinteresse der anderen Person, dass der Ärger über das ignorante Verhalten schließlich stärker wird als die Verliebtheit und somit die Kraft zum inneren Absprung gibt.
Hartnäckigkeit und Ärger?Du bist noch Meilenweit von einem ungezwungenen Kennenlernen entfernt.Klingt für mich so, als würdest Du grundsätzlich keiner Frau glauben, dass sie Dich ablehnt.Jene die es doch tun sind dann ignorant, weil Du ja wahre Liebe vor heuchelst durch Deine Penetranz.Immerhin bist Du ja ein Mann der aus einem Pool von Frauen auswählen kann und Dein Interesse ist das Maß aller Dinge.Ich wette einen Kasten alkoholfreies Bier, dass die Frauen Dich einfach ignorieren.

Du hast keinen blassen Schimmer.

Geändert von Demandred (04.02.2015 um 17:53 Uhr)
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 18:01   #6
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.624
Allein die freie Willensäußerung der Ablehnung als "ärgerliche Ignoranz" zu bezeichnen, lässt auf einen unangenehmen und einengenden Egomanen schließen, der mit Empathie und Respekt ungefähr so viel am Hut hat wie ein Huhn mit einem Surfbrett.

Geändert von Damien Thorn (04.02.2015 um 18:05 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 18:10   #7
miiicha
Senior Member
 
Registriert seit: 09/2014
Beiträge: 843
... ich hab schon Hühner vor der Apotheke surfen sehen ...
miiicha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 18:13   #8
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 7.624
Zitat:
Zitat von miiicha Beitrag anzeigen
... ich hab schon Hühner vor der Apotheke surfen sehen ...
Nur bis die Erdmännchen sie in die Flucht schlagen
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 18:56   #9
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.138
Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
Am Anfang steht immer sexuelles Interesse.
Ach ne Sehr spezifische Kategorie. Wenn mir 100 Frauen im Schwimmbad begegnen, hab ich an ca. 90 ...


Zitat:
Zitat von Demandred Beitrag anzeigen
Du hast keinen blassen Schimmer.
dito
erdmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 19:01   #10
erdmännchen
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 1.138
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Allein die freie Willensäußerung der Ablehnung als "ärgerliche Ignoranz" zu bezeichnen, lässt auf einen unangenehmen und einengenden Egomanen schließen, der mit Empathie und Respekt ungefähr so viel am Hut hat wie ein Huhn mit einem Surfbrett.


Aber da steht doch gar nichts von "ärgerlicher Ignoranz", sondern von "Ärger über das ignorante Verhalten".

Aber die feineren Differenzierungen erkennen nur die Schlauen.
erdmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2015, 19:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey erdmännchen, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:33 Uhr.