Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.04.2015, 09:22   #11
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich persönlich hätte kein Interesse an einem Mann mit Kindern oder einer Ex, zu der immer noch permanent Kontakt besteht.
Wäre mir zu anstrengend.
Klar mag das besser werden, wenn die Kinder in einem gewissen Alter sind...aber ich habs ja jetzt schon bei meinem Dad erlebt. Seine Freundin hat auch Altlasten (2 Töchter), dementsprechend war es kein Ding, dass mein Vater auch welche (mich) hat, aber mit dem feinen Unterschied, dass es zu Konflikten kam, weil die Frau 1) versucht hat an mir herum zuerziehen (was natürlich wunderbar klappte, es hat ordentlich geknallt, ich hab ein Machtwort gesprochen, mein Vater auch und dann hat sie sich benommen) und 2) ihre eine Tochter genau das gleiche versuchte, bzw versuchte sich in eine Rolle ("Tochter" meines Vaters) zu drängen, in der er sie nicht haben wollte.
Führte natürlich auch zu Konflikten, weil mein Vater nur mit der Beziehung einverstanden war, weil er davon ausging, dass ihre Töchter genauso unabhängig sind wie ich und kein Ersatz-Elternteil suchen (was man ja auch bei Frauen Mitte 20 durchaus voraussetzen kann).
Das waren ganz schön stressige Zeiten und auch heute zu Familienfeiern ist es durchaus noch ätzend.

Anstrengend fände ich es auch, wenn man einen Partner hat, der permanent mit der Ex-Beziehung vergleicht....da würde ich mir noch anschauen, ob sich das mit der Zeit oder nach einer Ansage gibt, aber lange würde ich sowas wahrscheinlich auch nicht mitmachen...

Generell finde ich es eh falsch eine Beziehung einzugehen, ehe man nicht mit sich selber klar kommt.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 09:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo dear_ly, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 07.04.2015, 09:23   #12
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Zitat:
Zitat von current Beitrag anzeigen
Schon richtig, aber Altlasten sind immer "negativ", was der Begriff ja beinhaltet, und keine Erfahrungen. Letztere sind alles mögliche und gehören einfach zu einem gelebten Leben hinzu; negative wie positive, und ganz klar ist niemand frei von früheren Erlebnissen, die ihn oder sie zu Einschätzungen bringen, die nicht immer stimmen müssen, sondern rein subjektiv sind.
Eine Last ist dagegen konkreter, ob nun materiell, psychisch oder seelisch, und der sollte man sich offen stellen und in jedem Fall mit offenen Karten spielen, wenn man diese noch nicht völlig geklärt hat. Und es gibt auch Lasten, die eine Beziehung verhindern oder zumindest massiv beeinträchtigen. Ob man sie nun unter diesen Vorzeichen eingeht, bleibt jedem selbst überlassen.
Vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt. Nochmal:

Mit dem Begriff "Altlasten" wird ein Teil der Erfahrung begrifflich abgesondert, der sich nicht absondern lässt. Dazu hatte ich auch ein Beispiel genannt. Wenn jemand in seiner letzten Beziehung bestohlen wurde, lernt er daraus zweierlei, nämlich mit seinem Eigentum vorsichtig umzugehen und den Anderen in Bezug auf Eigentumsfragen genauer zu betrachten.

Ist das nun "Altlast" (und damit vorgeblich negativ) oder Erfahrung und damit eher positiv?

Wahrscheinlich wird ein Erleben (um beide obigen Begriffe zu vermeiden) des übergriffigen Partnerverhaltens in Sache Eigentum in einer neuen Partnerschaft jedenfalls das eigene Verhalten ändern.

Ich kann das nicht von vorneherein als Altlast=negativ einsortieren und deshalb deren Abarbeitung/Beseitigung o.ä. fordern.

Abgesehen davon, daß ich eine solche Forderung für unrealistisch halte. Niemand kann seine Vergangenheit - auch nicht Teile davon - an der Garderobe abgeben.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 09:52   #13
Paradigma
Weisheit in Tüten
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.990
Ich selber habe ja zwei Kinder - inzwischen 17 und 19. Die brauchen natürlich nur mehr wenig "Pflege" - auch wenn es Ausnahmen gibt, wie z. B. jetzt, wo meine Tochter im Krankenhaus ist.

Der Mann, mit dem ich jetzt eine Freundschaft+ habe, hat selber noch zwei kleine Kinder - für mich ist das toll, weil ich Kinder liebe - und das vor allem, wenn ich mich nicht permanent um sie kümmern muss, sondern gelegentlich am Wochenende mit ihnen spielen darf. für mich also als sehr positive Altlast - auch wenn das bedeutet, das er alle 4 Wochen ein Wochenende bei seiner Exfrau verbringt, wenn er seine Kinder besucht.

(Für eine Frau, die sehr eifersüchtig ist, könnte das aber ein ziemliches Problem sein. Ich selber bin da ziemlich entspannt und genieße es auch, mal ein Wochenende für mich zu haben.)

Als ich ihn kennengelernt habe, hatte ich gerade ein ziemlich unschönes Jahr hinter mir, mit vielen Selbstzweifeln, Jobsuche, finanziellen Schwierigkeiten und letztendlich auch der Trennung vom Ex. Ich hatte das alles gerade erst geregelt, als mir dieser Mann begegnet ist. Das ist auch der Grund, warum ich mit diesem Mann bewusst nur eine Affäre angefangen habe - weil ich noch sehr aufgewühlt und durcheinander war, grade im neuen Job angefangen hatte und mein Ex noch ständig bei mir anrief, um mich doch wieder rumzukriegen. Ich hatte das Gefühl, das ich einer neuen Partnerschaft zur Zeit nicht gerecht werden kann.

----------
Als Altlast würde ich selber etwas sehen, was die neue Beziehung schwieriger macht. Das könnte auch etwas an sich Positives sein, wie z. B. ein eigenes Haus das einer der Partner hat, das aber an einer Stelle steht, an der der andere Partner keine Arbeit finden kann. Oder einen super Job, der einen der Partner ständig zum Reisen und Umziehen zwingt (z. B. Bundeswehr), oder nur an bestimmten Orten ausgeübt werden kann.

Oder Kinder, die den/die "Neue/n" nicht ausstehen können. Expartner, die sich noch sehr ins Leben einmischen. Große finanzielle Unterschiede zwischen den Partnern.

Geändert von Paradigma (07.04.2015 um 10:01 Uhr)
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 10:13   #14
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
----------
Als Altlast würde ich selber etwas sehen, was die neue Beziehung schwieriger macht. Das könnte auch etwas an sich Positives sein, wie z. B. ein eigenes Haus das einer der Partner hat, das aber an einer Stelle steht, an der der andere Partner keine Arbeit finden kann. Oder einen super Job, der einen der Partner ständig zum Reisen und Umziehen zwingt (z. B. Bundeswehr), oder nur an bestimmten Orten ausgeübt werden kann.

Oder Kinder, die den/die "Neue/n" nicht ausstehen können. Expartner, die sich noch sehr ins Leben einmischen. Große finanzielle Unterschiede zwischen den Partnern.
Der Definition kann ich sicher folgen - nur: beschreibt sie das Problem?
Denn daß man Hindernisse beseitigt, wenn möglich, ist doch stets in aller Interesse (?!).

Auf der anderen Seite aber auch oft illusorisch. Mir zumindest würde ein Mensch, der sagt "vor einer Partnerschaft mit mir mußt du erst dein Haus verkaufen" doch etwas komisch vor.

Also: daß ein(e) Neue(r) nichts ist, der die eigenen Kinder nicht mag, ist wohl selbstverständlich - da gibt es nichts zu beseitigen.
Und daß ein(e) Neue(r) nicht vorab über mein Haus verfügt, ist auch selbstverständlich - da gibt es also auch nichts zu beseitigen.

Ein Beispiel also dafür, warum ich die dauernde Forderung nach "Altlastenbeseitigung" für unrealistisch halte.

Abgesehen davon, daß ich nie eine Partnerschaft ausgerechnet mit einer Forderung beginnen würde.
Denn das stellt das Wesen der Partnerschaft fast schon auf den Kopf.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 10:15   #15
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.370
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Mit diesem wenig hübschen Begriff sind vor allem Ex-Partner, und Kinder gemeint, oder auch unerledigte Probleme mit dem/der Ex, die sich auf die neue Bindung auswirken - z. B. durch Eifersucht, niedriges Selbstwertgefühl, Bindungsängste usw. Manchmal aber auch Schulden, Arbeitslosigkeit, hohe finanzielle Belastungen für z. B. Unterhaltszahlungen oder ein Haus, die zu Einschränkungen auch für einen neuen Partner führen - vor allem, wenn etwas "dauerhaftes" draus werden soll.

Zitat:
Welche Altlasten bringt ihr selber mit,
welche würdet ihr bei einem neuen Partner in Kauf nehmen?
Das wäre bei mir wohl der Betrieb und damit zusammen meine Eltern, speziell meine Mutter.
Ich kann nicht einfach wegziehen zu einer neuen Partnerin, der Betrieb ist wo er ist.
Der Betrieb frisst Zeit wenn er dieser bedarf, egal wann. Eine Freundin die jedes Wochenende auf gemeinsame Zeit besteht ist mir unmöglich zu halten.

Viele Frauen haben ein riesen Problem damit das ich mit/für/zusammen mit meiner Mutter arbeite.
Oft erledigt sich eine Kontaktanbahnung recht flott wenn es zu diesem Thema kommt.
Das ist für viele offenbar ein derartig rotes Tuch, das lieber "kein Risiko" eingegangen wird.

Ansonsten wenn es um vergangene Beziehungen geht, ich bin sehr misstrauisch, glaube schon lange nicht mehr an das gute im Menschen und bin böse betrogen worden.
Ich bin zwar dennoch weder groß eifersüchtig, noch will ich hinter ihr her kontrollieren und hab es lieber etwas lockerer, aber das Gefühl der Exklusivität ist mir sehr wichtig; es geht gar nicht wenn sie ständig mit anderen flirtet oder gar gleichzeitig mit anderen datet, auch wenn man noch im Kennenlernen ist.

Was Haus & Schulden angeht bin ich absolut sorgenfrei, was sollte ich auch mit einem Haus ganz alleine? Aber ich hätte gerne mal eines und deswegen liegt inzwischen etwas Geld beiseite und wenn ich ehrlich bin erwarte ich von ihr das sie einen angemessenen Betrag beisteuern kann wenn man sich dann irgendwann zum Hausbau entschließen sollte...
Also eine Frau die nicht sparen kann oder gar Schulden hat geht gar nicht.

Und was Kinder angeht, ich mag Kinder, aber die Kinder eines anderen erziehen, den 2. Vater spielen, Patchwork und die entsprechenden Konflikte, ich hab bei Freunden gesehen wie toll das nicht funktioniert hat. Kinder eines fremden sind ein No-Go für mich. Wenn die Kinder bereits ein eigenes Leben hätten, volljährig sind usw. wäre das kein Problem, aber in meinem Alter wäre das doch eher ungewöhnlich, deswegen sind Kinder sozusagen sofort das Aus.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 10:53   #16
Morrigain
abgemeldet
Es gibt eine ganz wunderbare Folge von How I met your Mother, die sich mit dem "Gepäck" beschäftigt, das potentielle neue Beziehungspartner mitbringen. Von den Missverständnissen, die daraus entstehen können. Das Problem ist ja durchaus, dass das, was man selbst als Altlast oder Gepäck empfinden würde, bei dem Gegenüber u.U. gar keine Rolle spielt, aber er dafür andere Dinge sensibler wahrnimmt, die man selbst so gar nicht auf dem Schirm hat.
Morrigain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 14:10   #17
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Zitat:
Zitat von Morrigain Beitrag anzeigen
Das Problem ist ja durchaus, dass das, was man selbst als Altlast oder Gepäck empfinden würde, bei dem Gegenüber u.U. gar keine Rolle spielt, aber er dafür andere Dinge sensibler wahrnimmt, die man selbst so gar nicht auf dem Schirm hat.
Auch das, ja.

Mich stören einfach diese oft apodiktischen Forderungen. Sie sind sehr lebensfremd.

Genauso, wie ich immer wieder - bei oft kleinen Problemen - den 'Ratschlag' "Schluß machen" oder gar, besonders schön, "in den Wind schießen" höre.

Diejenigen, die solche "Ratschläge" geben, findet man dann oft in anderen Rubriken als jahrelang verzweifelt suchende wieder, die jede(n) nehmen würden, der/die zwei Beine hat und willig ist.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 14:33   #18
current
abgemeldet
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen

Mit dem Begriff "Altlasten" wird ein Teil der Erfahrung begrifflich abgesondert, der sich nicht absondern lässt. Dazu hatte ich auch ein Beispiel genannt. Wenn jemand in seiner letzten Beziehung bestohlen wurde, lernt er daraus zweierlei, nämlich mit seinem Eigentum vorsichtig umzugehen und den Anderen in Bezug auf Eigentumsfragen genauer zu betrachten.

Ist das nun "Altlast" (und damit vorgeblich negativ) oder Erfahrung und damit eher positiv?

Wahrscheinlich wird ein Erleben (um beide obigen Begriffe zu vermeiden) des übergriffigen Partnerverhaltens in Sache Eigentum in einer neuen Partnerschaft jedenfalls das eigene Verhalten ändern.

Ich kann das nicht von vorneherein als Altlast=negativ einsortieren und deshalb deren Abarbeitung/Beseitigung o.ä. fordern.

Abgesehen davon, daß ich eine solche Forderung für unrealistisch halte. Niemand kann seine Vergangenheit - auch nicht Teile davon - an der Garderobe abgeben.
Was Du beschreibst, sind, wie Du auch gesagt hast, Erfahrungen, nämlich solche, die jemand als Lösung einer bestimmten Situation als richtig anerkannt und in sein Verhalten übernommen hat. Die Vergangenheit, Lebensphasen, Einzelerlebnisse können auf jeden Fall problematisch gewesen sein, entscheidend ist aber, wie jemand damit umgeht und welche Schlüsse er/sie für die Gegenwart daraus gezogen hat. Was desweiteren unter Erfahrungsschatz fällt.

Den Begriff Altlast verbinde ich mit Problemen, für die eben noch keine (tragfähige) Lösung gefunden wurde und die in ihren Konsequenzen zum Einen übermäßig und zum Anderen negativ ins Hier und Jetzt mit hineinspielen. Das kann ich bei Deinem Beispiel nicht erkennen.

Geändert von current (07.04.2015 um 14:36 Uhr)
current ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 14:36   #19
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Für eine potenzielle Partnerin gäbe es für mich nur ein wirkliches Altlasten-NoGo, und das sind Kinder. Das ist vermutlich Einstellungssache, den einen stört es, den anderen nicht. Ich sehe es so: Ich hätte gern selbst Kinder. In der Erziehung der Kinder meiner Partnerin werde ich im Regelfall keine Rolle spielen, meine Partnerin hingegen schon. Wenn wir dann noch ein Kind gemeinsam bekommen, wie soll das geregelt werden? Ihr Kind darf mir auf der Nase rumtanzen wie es will und ich darf nur in der Erziehung meines eigenen Kindes mitwirken? Stelle ich mir höchst kompliziert bis unmöglich vor.
Und daher gilt für mich: Frau mit Kindern kommt für mich für eine Beziehung nicht in Frage.
Was anderes wäre das vermutlich, wenn ich selbst auch schon eigene Kinder hätte, aber die habe ich eben noch nicht.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 14:40   #20
current
abgemeldet
@Talamaur

Dafür sollte es eigentlich Absprachen geben. Kein Kind tanzt "einfach so" auf der Nase herum.
current ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2015, 14:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey current, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.