Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 18.03.2016, 22:37   #611
Dolfin
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Ort: woanders
Beiträge: 452
Zitat:
Zitat von TommyMo Beitrag anzeigen
Ziel sollte es doch immer sein, möglichst zügig einen Korb zu bekommen.

a) Frühe Absagen uninteressierter Frauen ersparen einem doch nicht nur viel Zeit, sondern vor allem den ganzen Frust vergeblicher Demühungen.

"Demühungen" ist übrigens kein Tipfehler *hust* sondern die Symbiose aus "Bemühungen" und "Demütigungen".

b) Man arbeitet zügig auf einen Korb hin, indem man Interesse deutlich zeigt. Und wenn das mit dem Korb dann nicht klappt? Dann war es doch tatsächlich das, was man eigentlich haben wollte.

Hmmm...Eine recht eigenwillige Perspektive auf die Dinge... Aber gleichwohl sehr interessant. Vielleicht sollte ich mir bei der nächsten weiblichen Bekanntschaft einfach mal den Spaß machen, mit dem Ziel daran zu gehen, einen Korb zu kassieren. Zum einen löst das meine verkrampfte Denke, unbedingt Erfolg haben zu müssen.
Zum anderen greift womöglich das Umkehrprinzip: wenn man um jeden Preis versucht, einen Korb zu vermeiden, bekommt man ihn. Legt man es aber auf einen Korb an, hat man vielleicht nicht immer das Glück, diesen Korb auch zu bekommen...
Dolfin ist offline  
Alt 18.03.2016, 22:37 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 18.03.2016, 23:55   #612
misterwah
Special Member
 
Registriert seit: 08/2009
Ort: south of the border
Beiträge: 4.043
Zitat:
Zitat von Dolfin Beitrag anzeigen
Hmmm...Eine recht eigenwillige Perspektive auf die Dinge... Aber gleichwohl sehr interessant. Vielleicht sollte ich mir bei der nächsten weiblichen Bekanntschaft einfach mal den Spaß machen, mit dem Ziel daran zu gehen, einen Korb zu kassieren. Zum einen löst das meine verkrampfte Denke, unbedingt Erfolg haben zu müssen.
Zum anderen greift womöglich das Umkehrprinzip: wenn man um jeden Preis versucht, einen Korb zu vermeiden, bekommt man ihn. Legt man es aber auf einen Korb an, hat man vielleicht nicht immer das Glück, diesen Korb auch zu bekommen...
Es geht doch eher um eine mentale Veränderung: Kriegt man relativ schnell einen Korb, schmerzt dieser in der Regel höchstens ein Bisschen. Kriegt man nach zwei Monaten Dating und aller möglicher Wunschtraumvorstellungen einen Korb, gibt das schon ordentlich zu beissen.
misterwah ist offline  
Alt 19.03.2016, 02:43   #613
TommyMo
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1.089
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Bei TommyMo weiss ich nie ob ich lachen oder weinen soll.

"Frauen, die sich immer in deiner Nähe aufhalten"
"mehrere Treffen"
und weiteres.

"mehrere Treffen": da muss es erst mal ein Treffen geben. Und bei onlinedates müssen die Damen auch erst mal erscheinen am Treffpunkt. Von mehreren Treffen ganz zu schweigen.

"in der Nähe aufhalten": nie erlebt in den letzten 20 Jahren. WENN ich eine Dame öfters sehen (nur schon sehen, nicht reden) wollte musste immer ICH das arrangieren, ohne Ausnahme.

Darum sind TommyMo's Aussagen irgendwie.. unbrauchbar.
Tja…

Ich würde was drum geben, Männern wie Dir helfen zu können. Die große Frage ist, wie viele Welten trennen uns wirklich?

ICH weiß inzwischen, daß Frauen auf mich stehen, was ich allerdings NICHT sehe, wenn ich vor dem Spiegel stehe… Ich habe gelernt, daß es gar kein Kriterium ist, was man selbst im Spiegel sieht.

Interesse sieht man in den Augen bzw. am Verhalten einer Frau. Und DA hab ich gelernt, Winzigkeiten zählen. Frauen versuchen stets (sagen wir präziser "anfangs und bei mir"), ihre Annäherungen so zu gestalten, daß man sie jederzeit als "Zufall" abtun könnte. Nur wenn man diese Art von "Zufall" überzufällig häufig beobachtet, dann ist’s halt keiner mehr.

Ich sehe davon genug in meinem Leben, ohne irgend etwas dafür zu können, ganz im Gegenteil, es überrascht mich immer wieder, so eine Wirkung auf Frauen zu haben. Denn jahrzehntelang habe ich NICHTS davon gewußt, ich hab mich immer nur gewundert, warum die alle so komisch zu mir waren. Irgendwann gab’s einen Ruck in meinem Hirn - und mir wurde schlagartig klar, all diese "bekloppten Hühner" meines Lebens wollten was von mir…

Jetzt ist die große Frage, wie es bei Männern wie Dir ist. Gibt es diese Zeichen nicht oder siehst Du sie nicht? Solange Du nicht wirklich unattraktiv bist, mache ich jede Wette, Du siehst diese Zeichen nicht, bzw. Du siehst sie, aber wimmelst sie als nichtssagend oder eben Zufall ab. Darin seid Ihr Männer mit Problemen ja leider alle unbelehrbare Weltmeister…

Hab ich geschrieben von Frauen, die "sich immer in deiner Nähe aufhalten"? Ich habe geschrieben, daß interessierte Frauen Nähe suchen. Das tun sie aber nicht so permanent, wie das vielleicht klingen mag. UND es beschreibt nur einen Anfangszustand.

Das heißt nämlich noch lange nicht, daß sie einem gleich in die Arme fallen, wenn man etwas von ihnen will. Ganz im Gegenteil haben sie es gut raus, aus der Annäherung - insbesondere wenn man wie ich immer zu langsam ist - einen Eiertanz zu machen. Den versägt Ihr aber regelmäßig, weil Ihr das falsch einordnet, nämlich als Desinteresse.

Wenn eine Frau auf eine nette Mail von Dolfin antwortet, "Fuck you!", dann ist das eine Provokation. Und Provokationen sind immer ein Zeichen von Interesse. Dasselbe gilt für "Ah, immer müßt Ihr Männer uns auf unser Aussehen reduzieren!" Sie hätte nicht antworten müssen… Und so ist vieles bei Frauen. Sie hätten nicht hier und sie hätten nicht da… Daß sie es aber dennoch tun, das allein ist bereits ein Zeichen von Interesse. Und es gibt viele Frauen, von denen kommt lange Zeit definitiv NICHT mehr als so ein Mist.

Wenn Dolfin sie so anschreibt, dann denken sie sich, "Zu schön, um wahr zu sein, der will mich wohl veräppeln." Also kriegt er erstmal einen vor den Latz, damit sie sieht, wie er damit wohl umgeht. Tja, er kneift. Schon als Mann durchgefallen.

(So sehe ich übrigens vieles bei ihm, er macht einen Ansatz = eine Versprechung auf mehr, läßt dann aber keine Taten folgen. Ganz, ganz schlecht. Wie er es allerdings schafft, Frauen laut zum lachen zu bringen, die ihn dann nicht wiedersehen wollen, ist mir echt ein Rätsel. Dessen Lösung in der Regel lautet, daß Eigenbeschreibungen stets die wichtigsten Fehler auslassen… Wenn er beschreiben könnte, was er wirklich falsch macht, hätte er es schon lange abgestellt.)

Daß eine Frau Interesse hat, heißt nicht, daß man ihr nicht nachlaufen müßte. Meine Erfahrung dabei ist, es gibt viele Frauen, bei denen gilt: Je mehr Interesse sie hat, um so mehr muß er nachlaufen! Schließlich wollen sie keine Riesen-Enttäuschung riskieren.

Weißte, Whiskas, wenn Du beschreibst, Du hättest sie nur am Oberarm (oder so) angefaßt und sie hätte gleich nach der Polizei geschrien (drastisch ausgedrückt), dann kann ich nur sagen: Ach ja, genau SO wird es wohl gewesen sein…

Das kann doch nur eine TOTAL zusammengekürzte Fassung der Ereignisse sein, die die wichtigsten Details ausläßt - und zwar die von DEINER Seite.

Was Ihr wirklich falsch macht, kann man nicht mal erahnen, weil Eure Schilderungen nur das widergeben, was Ihr denkt und fühlt, aber nicht das, wie Ihr Euch objektiv verhalten habt.

Meine Erfahrung mit wirklich unerfolgreichen Männern ist: Sie bringen Schoten, daß man vom Glauben abfallen möchte. Sie sind nicht "nett", sie sind schräg. Sie empfinden sich als "normal", aber sie bringen mit Leichtigkeit die dicksten Klopper der Welt, nur daß sie die nicht erkennen. Ihre Eigenbeschreibungen haben wenig bis nichts mit der Wirklichkeit zu tun.

Aber warum ist das so? (Mal davon abgesehen, daß Eigenbeschreibungen immer irgendwo falsch sind, auch bei ganz normalen Leuten.)

Nehmen wir wieder Dolfin. Ich schreibe ihm, er soll im nächsten Date einfach mal locker lassen und sich nur einen schönen Abend machen. Dann antwortet er mir, aber ja, genau DAS habe er auch immer getan, weshalb er nicht verstehen könne, warum ihn keine wiedersehen wolle.

Und ich sitze hier und denke mir mal wieder, es kann doch nicht wahr sein… Dolfin, Du hast doch "eben noch" geschrieben, wie es während des Dates in Deinem Kopf rattert und Du andauernd darüber nachdenkst, was Du wohl als nächstes tun könntest, um etwas positiver zu gestalten… Und nur DESHALB habe ich Dir den dringenden Rat gegeben, das alles mal zu lassen und OHNE Erfolgsdruck in ein Date zu gehen!

Ihr habt so ne komische Art, zwischenmenschliche Kommunikation als Problem anzusehen, wo Ihr es jedenfalls NIE Schuld seid, während ICH mir andauernd sage, siehste, war mal wieder falsch… Denn keiner hier sollte glauben, daß ich meine Weisheiten aus reibungslosem Erfolg hätte, man lernt NUR aus seinen Fehlern. Und ich lerne immer noch dazu. Ich habe nämlich auch das Problem, daß mich das Verhalten von Frauen immer wieder an den Rand der Verzweiflung bringt!

Das können die sehr gut… *lol*

Nur ich geh nicht hin und heule, sondern ich denke mir, irgendwie bin ich da wohl noch nicht kompatibel genug. Falls es das gibt…

Die allermeisten Sachen ist man 100 % selbst Schuld, weil man das Pferd falsch aufzäumt. Darüber muß man sich einfach mal klar werden. Man muß lernen, Verantwortung für das eigene Tun zu übernehmen und es nicht immer nur auf andere abschieben.

So… Wie viele Welten trennen uns?

Jeder in diesem Forum hat Chancen. Und jeder in diesem Forum muß Frauen in der ein oder anderen Weise hinterher laufen. Das trennt uns m. E. nicht.

Die Frage ist nur, wie damit umgehen, daß Frauen ausgesprochen schwierig sein können? Will man es akzeptieren und sich anpassen? Oder will man es nicht akzeptieren, sich nicht anpassen und obendrein ableugnen, daß man sich anders verhalten könnte?

Letztendlich ist die Frage, will man sich der Wahrheit stellen?

Und wenn Dolfin einmal schreibt, wie sehr es in seinem Hirn beim Date unabläßlich rattert, dann aber sagt, wie locker die Dates gewesen wären, dann wird es wohl schwierig, die Wahrheit zu ergründen, die bei ihm lautet: Sie wollen ihn nicht wiedersehen.

Ihr seid nicht einfach "nett und unbeholfen". IHR bringt oft genug eine Schote nach der anderen, ohne es zu bemerken. Und solange man das nicht ergründet, sind allerdings alle meine Ratschläge unbrauchbar, da sind wir uns einig.

Denn eins haben wir gemeinsam: An MIR (und meinen Ratschlägen) liegt’s schon mal NICHT!

TommyMo ist offline  
Alt 19.03.2016, 07:29   #614
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Schön beschrieben, TommyMo. Ich glaube, man kann, wenn man mal die Extremfälle betrachtet, den Unterschied zwischen einem Casanova und einem jungmännlichen DS ungefähr vergleichen mit einem professionellen Hacker und einem DAU (dümmster anzunehmender User). Der Hacker sieht in einem Computer völlig andere Sachen als der DAU.

Für den DAU besteht ein Computer aus einem Bildschirm und einer Tastatur, und Knöpfen, die man drücken muss. Internet ist für ihn gleichbedeutend mit einem Browser und diversen, von IT-Giganten angebotenen "shops", in denen man Musik, Bücher, Apps usw. kaufen kann. Für den DAU ist das, was der Hacker macht, schwarze Magie.
Für den Hacker sieht die Sache anders aus - er kennt user interfaces, Programme und Befehle, die dem DAU verborgen sind. Er weiß, dass das Internet, welches der DAU kennt, nur ca. 10% des tatsächlichen Internets ausmacht. Und er weiß, wie er die restlichen 90% nutzen kann - für Gutes (Snowden) oder Schlechtes (Drogendealer, Waffenhändler und Schlimmeres) Allerdings ist es nicht ratsam, das "normale" web zu verlassen. Es ist nicht notwendig, um das Internet sinnvoll zu nutzen.

Für den Flirt-Analphabeten ist eine Frau das, was er auf Anhieb sieht. Er glaubt, dass ihr Verhalten und das, was sie sagt, ihre tatsächlichen Gefühle und Absichten widerspiegelt. Kommunikation mit einer Frau beschränkt sich auf eine sehr offensichtliche Ebene. Er nutzt nur 10% der verfügbaren Kommunikationsmöglichkeiten, der Signale, welche die Frau sendet, ohne jemals tiefer zu dringen. Doppeldeutigkeiten sind rein zufällig. Ihren Tests und Spielen ist er so schutzlos ausgeliefert wie ein DAU ohne Firewall einem Hackerangriff.
Anders der verführungserfahrene Mann. Dieser sieht bei einer Frau Signale, die dem Analphabeten verborgen bleiben. Er weiß, wie die weibliche Psyche funktioniert, und kann das zu seinem (und nicht zuletzt ihrem!) Vorteil nutzen. Ihre Tests durchschaut er und kann sie dadurch entkräften. Wenn er perfide und gemein ist - ein "Black Hat", um beim Hackerjargon zu bleiben - kennt er alle möglichen Manipulationstricks, um eine Frau dorthin zu bekommen, wo er sie haben will. Letzteres ist aber ganz sicher nicht notwendig, um erfolgreich bei Frauen zu sein, und ist einer ehrlichen, liebevollen Beziehung abträglich. Langer Rede kurzer Sinn - so wie der Hacker souverän im Umgang mit dem Netz ist, ist der Verführer souverän im Umgang mit Frauen.
 
Alt 19.03.2016, 09:03   #615
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.454
Tommy, wieder mal treffend zusammengefaßt

Whiskas, in wie vielen Freds habe ich bereits erklärt, das ich vor 20-25 Jahren ein schüchterner, sozial völlig inkompetenter Kerl war? Und das ich es geschafft habe dieses zu ändern? Mit harter Arbeit und viiiiiiel Geduld?

Manchmal hab ich das Gefühl du WILLST gar nicht verstehen was andere dir so an wertvollen Tipps geben

Männers, lernt doch einfach erst einmal Spaß mit Frauen zu haben....ohne Hintergedanken an Beziehungen, Vögeln usw....

Das bringt Euch massiv vorwärts
HW124 ist offline  
Alt 19.03.2016, 09:58   #616
Interessierter
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 1.272
Dazu habe ich mich ja auch schon öfters ausgelassen.

Oft habe ich jedoch das Gefühl, das die Argumentation so läuft:

Ich: Hey Leute, da vorne ist ne geile Achterbahn! Wir müssen uns nur 20 Minuten anstellen!

Antwort: Was? Achterbahn? Ja "nur" anstellen. Du sagst dass so einfach. Dazu müsste ich ja erst mal zu ihr hinlaufen. Und Geld muss ich auch noch bezahlen. Und was passiert, wenn mir in einen Looping schlecht wird? Außerdem sieht die Achterbahn gefährlich aus. Ach sch***e... Kann die Achterbahn nicht einfach zu mir kommen? Und langsamer fahren?

Und zwar je-des-mal. Ich werde nicht aufhören hier zu schreiben und den Männern klar zu machen an sich zu arbeiten. Aber dass da oben ist der Grundtenor.
Interessierter ist offline  
Alt 19.03.2016, 10:01   #617
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.454
Oder sie erwarten DEN genial-einfachen Supertipp und alles wird von ganz alleine gut....
HW124 ist offline  
Alt 19.03.2016, 11:26   #618
Cheval!er
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Dolfin Beitrag anzeigen
Zum anderen greift womöglich das Umkehrprinzip: wenn man um jeden Preis versucht, einen Korb zu vermeiden, bekommt man ihn.
Wenn man um jeden Preis versucht, einen Korb zu vermeiden, verliert man die Frau ... weil man dann viel zu wenig macht als dass echt mal was passieren könnte oder vorwärts gehen würde.

Erlebe ich leider selbst gerade bei einer, bei der ich mich situationsbedingt (ich Kunde, sie an ihrem Arbeitsplatz) noch nicht durchringen konnte, mal was zu sagen, obwohl sie mich jedes Mal "mit so großen Augen" und einem süßen Lächeln anschaut, wenn sie sieht, der steht schon wieder da. Allerdings werden die Wiedersehen mittlerweile immer weniger. Ein Szenario, das ich schon mit zig Frauen zuvor erlebt habe und das ich deswegen nicht mehr für Zufall halte.
Ich denke, man(n) sollte sich zum Ziel setzen, es schon "spätestens" beim zweiten Wiedersehen mit einer möglicherweise interessierten Frau (sofern man denn selbst Interesse hat) auf einen Korb anzulegen ...
Zitat:
Zitat von TommyMo Beitrag anzeigen
ICH weiß inzwischen, daß Frauen auf mich stehen, was ich allerdings NICHT sehe, wenn ich vor dem Spiegel stehe… Ich habe gelernt, daß es gar kein Kriterium ist, was man selbst im Spiegel sieht.

Interesse sieht man in den Augen bzw. am Verhalten einer Frau. Und DA hab ich gelernt, Winzigkeiten zählen.
Ich würde das zumindest insofern bestätigen, als dass ich unglaublich viele Konstellationen (Paare) in meinem Umfeld kennen, bei denen total hübsche, überdurchschnittlich attraktive Frauen mit (in meiner Sicht bzw. männlichen Einschätzung) wirklich unattraktiven, gammeligen Typen zusammen sind, die optisch mind. 3 Level unter ihren Freundinnen sind. Ich denke mir wirklich bei jeder zweiten hier, die könnte einen sehr viel attraktiveren Freund haben, so wie sie selbst aussieht.

^^ Ich habe durch diese immerwiederkehrende Beobachtung zumindest gelernt, dass der "Die ist sooo unglaublich schön, da brauche ich nicht hingehen, da habe ich eh keine Chance..." Schranken, den so viele Männer im Kopf haben, nicht zählt. Man(n) hat "da draußen" (in der freien Wildbahn, wenn man so will) sehr viel mehr Chancen als man selbst meinen würde, da bin ich mir mittlerweile sicher.
(Auch bei meiner Jugendliebe, die ich optisch weit über mir selbst einschätzen würde, ist es jetzt so, dass ich von ihr derzeit die allerbesten Reaktionen kriege, wenn wir uns sehen und ich auch nur ansatzweise was probiere.)

Geändert von Cheval!er (19.03.2016 um 11:41 Uhr)
Cheval!er ist offline  
Alt 19.03.2016, 11:36   #619
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 7.101
Zitat:
Zitat von TommyMo Beitrag anzeigen

Ich würde was drum geben, Männern wie Dir helfen zu können. Die große Frage ist, wie viele Welten trennen uns wirklich?
Ein paar dutzend sind es schon wenn du das könntest (wobei du dann immer noch die Damen als Opfer autreiben müsstest) wärst du steinreich

Zitat:
Zitat von TommyMo Beitrag anzeigen
Interesse sieht man in den Augen bzw. am Verhalten einer Frau. Und DA hab ich gelernt, Winzigkeiten zählen. Frauen versuchen stets (sagen wir präziser "anfangs und bei mir"), ihre Annäherungen so zu gestalten, daß man sie jederzeit als "Zufall" abtun könnte. Nur wenn man diese Art von "Zufall" überzufällig häufig beobachtet, dann ist’s halt keiner mehr.
Die Präzisierung von dir ist dabei wesentlich: bei dir.

Zitat:
Zitat von TommyMo Beitrag anzeigen
Denn jahrzehntelang habe ich NICHTS davon gewußt, ich hab mich immer nur gewundert, warum die alle so komisch zu mir waren. Irgendwann gab’s einen Ruck in meinem Hirn - und mir wurde schlagartig klar, all diese "bekloppten Hühner" meines Lebens wollten was von mir…
Wiederum wie vorher: Bei DIR gab es Frauen, die sich "komisch" verhalten haben.


Zitat:
Zitat von TommyMo Beitrag anzeigen
Wenn eine Frau auf eine nette Mail von Dolfin antwortet, "Fuck you!", dann ist das eine Provokation. Und Provokationen sind immer ein Zeichen von Interesse.
Oder sie wollte genau das aussagen: verpiss dich. Es handelte sich hierbei um Singlebörsen - da sindsolche Reaktionen normal. Wenn auch zugegebenermassen keine Reaktion oder einfach löschen das übliche ist.

Zitat:
Zitat von TommyMo Beitrag anzeigen
Weißte, Whiskas, wenn Du beschreibst, Du hättest sie nur am Oberarm (oder so) angefaßt und sie hätte gleich nach der Polizei geschrien (drastisch ausgedrückt), dann kann ich nur sagen: Ach ja, genau SO wird es wohl gewesen sein…

Das kann doch nur eine TOTAL zusammengekürzte Fassung der Ereignisse sein, die die wichtigsten Details ausläßt - und zwar die von DEINER Seite.
Meine Aktionen habe ich schon genau beschrieben.
Was ich allerdings nicht beschreiben kann sind die Details von IHRER Seite.

Zitat:
Zitat von TommyMo Beitrag anzeigen
So… Wie viele Welten trennen uns?
...
Letztendlich ist die Frage, will man sich der Wahrheit stellen?
Nach deinem Text: wohl ein paar hundert Welten.
Der Wahrheit habe ich mich schon lange gestellt

Zitat:
Zitat von TommyMo Beitrag anzeigen
Denn eins haben wir gemeinsam: An MIR (und meinen Ratschlägen) liegt’s schon mal NICHT!
Das hat was. Deine Ratschläge mit "immer weiter belästigen auch nach dem offensichtlichsten Korb" sind... speziell.

Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Männers, lernt doch einfach erst einmal Spaß mit Frauen zu haben....ohne Hintergedanken an Beziehungen, Vögeln usw....
Genau dieses Verhalten hat uns (bzw mich, ka bei den anderen) hierhin gebracht.

Zitat:
Zitat von Interessierter Beitrag anzeigen
Ich: Hey Leute, da vorne ist ne geile Achterbahn! Wir müssen uns nur 20 Minuten anstellen!
Ist es nicht eher: Hey Leute, da vorne ist ne geile Achterbahn! Wir müssen uns nur 20 Minuten anstellen! Und zur richtigen Zeit vorne bei der Schlange sein. 12:00 bis 12:01 ist ok, vorher und nachher nicht. Ah und einbeinig zur Kasse hüpfen nicht vergessen. Auf welchem Bein wird ebenfalls vorgeschrieben, aber nicht öffentlich gemacht. Gleichzeitig musst du laut singen - was, musst du EINFACH wissen. Bei der Kasse musst du das Geld auf den Rappen genau bereithalten. Oder auf den Cent oder auf den Yen. Was verlangt wird ändert sich dauernd, wird aber nicht ausgeschrieben.

Wo ist das Problem?


Zitat:
Zitat von Cheval!er Beitrag anzeigen
Erlebe ich leider selbst gerade bei einer, bei der ich mich situationsbedingt (ich Kunde, sie an ihrem Arbeitsplatz) noch nicht durchringen konnte, mal was zu sagen, obwohl sie mich jedes Mal "mit so großen Augen" und einem süßen Lächeln anschaut, wenn sie sieht, der steht schon wieder da. Allerdings werden die Wiedersehen mittlerweile immer weniger. Ein Szenario, das ich schon mit zig Frauen zuvor erlebt habe und das ich deswegen nicht mehr für Zufall halte.
Das ist doch nett! Mit etwas Glück ist es bei dir auch wie bei TommyMo!

Geändert von Whiskas (19.03.2016 um 11:43 Uhr)
Whiskas ist offline  
Alt 19.03.2016, 12:10   #620
Cheval!er
abgemeldet
^^ Ich stimme TommyMo mittlerweile bei sehr vielem zu, weil ich mit der Zeit und auch meinen ganzen Erfahrungen und Erlebnissen mit Frauen immer mehr von dem erkenne, was er (be)schreibt. Was ich sehe und erlebe, deckt sich weitestgehend mit seinen Ausführungen.
Insofern brauche ich dazu von niemandem Argumente FÜR oder GEGEN seine Darstellungen. Die Bestätigung liefern allein die Frauen in meinem Umfeld.

Wo ich persönlich aber nach wie vor (und vermutlich auch für immer) in absoluter Opposition zu seinem Standpunkt stehe, ist folgendes:
TommyMo meint (im übertragenen Sinn), wenn es mit Frauen nicht klappt, wäre der Mann nicht "kompatibel" genug. Wenn es nicht klappt, dann müsse sich der Mann hier und da und dort ändern und anpassen und am besten auch noch auf den Kopf stellen. All die unzähligen Schoten des Mannes (die ich je nach Beispielfall hier auch gar nicht infrage stellen will) würden das Scheitern bedingen; jene der beteiligten Frau kommen nicht einmal zur Diskussion ... Es stimmt zwar, dass man(n) sich nur selbst ändern kann, aber seine Ansicht in dem Punkt nimmt Frauen jede Verantwortung, auch selbst etwas zum Gelingen beitragen zu müssen. Frauen dürfen machen was und sich verhalten wie sie wollen, (ausschließlich) der Mann muss sich ändern und anpassen damit's klappen kann.
Cheval!er ist offline  
Alt 19.03.2016, 12:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.