Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 09.03.2016, 10:43   #61
trallala
Member
 
Registriert seit: 09/2015
Ort: Im schönen Süden. :-)
Beiträge: 97
Zitat:
Zitat von Klemmer Beitrag anzeigen
Im Falle des TE scheint es ja aber, als ob die Signale immer sofort ziemlich klar sind. Anstatt dem TE am Tag darauf per Whatsapp oder Datingapp ein "sorry hat halt nicht gepasst" zu schicken, könnten die Damen doch auch sofort nach oder während dem Date klar kommunizieren, dass da nichts läuft..nicht mal ein zweites Date. Und vor allem auch warum. ZB weil er nicht mutig genug ist und sie hätte küssen sollen oder anfassen sollen.

Es geht doch hier darum, dass nach dem ersten Date eh feststeht dass kein zweites mehr folgen wird. Und warum? Etwa weil er sie nicht zum richtigen Moment an der richtigen Stelle angefasst hat? Oder er sich eben dies oder jenes nicht getraut hat? Nein? Denk ich auch nicht. Wird hier aber immer behauptet.

Mir ging es nur um dieses Argument.
Hast Du das schonmal direkt bei oder nach einem Date gemacht? Es ist doch normal, dass man sowas erst mal sacken lässt. Und man will auch ungern dem anderen direkt sowas um die Ohren hauen, da sind wir doch alle zu gut erzogen. Darüberhinaus fällt es oft schwer, sofort zu erkennen, warum es nicht passt. Wenn ein Mann nicht gerade völlig unmöglich ist (da würde ich das Date abbrechen), sind das in der Regel ja eher subtile Dinge. Und diese Standardaussage "es passt nicht" ist deswegen Standard, weil sie gefühlt am wenigsten verletzt. Wenn ein Mann fiesen Mundgeruch hat, könnte ich ihm das sagen, ja. Das ist etwas, was er schnell ändern könnte und was ihm bei der nächsten Frau helfen kann. Aber wenn ich als Frau spüre, dass bei meinem Gegenüber einiges nicht stimmt, weil er ein, sagen wir mal, unrundes Bild abgibt, kann ich das u.U. gar nicht ordentlich kommunizieren. Und selbst wenn ich es könnte: er würde es nicht verstehen und schon gleich gar nicht akzeptieren. Ich wäre die Böse. Und den Schuh will ich mir nicht anziehen. Ich kenne ihn auch nicht gut genug.
Im Falle unseres TE scheint mir genau das aber das Problem zu sein. Er ist sicher ein interessanter Mann. Aber das bringt er nicht rüber, weil er mit sich selbst nicht klarkommt. Er trägt außerdem eine negative "Das klappt eh nicht"-Einstellung mit sich rum. Diese Dinge bringt er unterschwellig rüber. Es folgt: Fluchtreflex bei den Frauen.
trallala ist offline  
Alt 09.03.2016, 10:43 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 09.03.2016, 10:51   #62
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Zitat:
Zitat von Dolfin Beitrag anzeigen
Und muss eigentlich immer der Mann völlig allein den berühmten ersten Schritt tun - wie seht ihr das?
Muss Mann nicht. Leider sind viele Frauen allerdings noch nicht zu dieser erwachsenen Erkenntnis gekommen.
Equilibra ist offline  
Alt 09.03.2016, 11:13   #63
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 7.097
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Und warum kriegst DU das nicht hin?
Wie geschrieben: Das Angebot an Attributen und Eigenschaften hat keine Schnittpunkte mit der Nachfrage.

Für Dolfin könnte es eventuell interessant sein eine Aufstellung zu erstellen, wie er ist, was er zu "bieten" hat und wie er sein will / zu "bieten" haben will.

Dies dann noch vergleichen mit den von den Frauen nachgefragten Attributen und Eigenschaften und eventuell Anpassungen durchführen.
Whiskas ist offline  
Alt 09.03.2016, 11:19   #64
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 3.020
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Wie geschrieben: Das Angebot an Attributen und Eigenschaften hat keine Schnittpunkte mit der Nachfrage.

Für Dolfin könnte es eventuell interessant sein eine Aufstellung zu erstellen, wie er ist, was er zu "bieten" hat und wie er sein will / zu "bieten" haben will.

Dies dann noch vergleichen mit den von den Frauen nachgefragten Attributen und Eigenschaften und eventuell Anpassungen durchführen.
Deine mathematisch-analytische Denke macht mich schon wieder ... aah



Zitat:
Sei einfach ein interessanter Mensch und mit dir selbst zufrieden. (<--Wichtigster Satz in diesem Post!)
!
JohnDoe87 ist offline  
Alt 09.03.2016, 11:30   #65
Dolfin
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Ort: woanders
Beiträge: 452
Zitat:
Zitat von trallala Beitrag anzeigen
Ich möchte Straßencasanova hier nachdrücklich zustimmen!
Ganz besonders der Punkt mit der Ausstrahlung ist extrem wichtig. Du strahlst das aus, was Du selbst fühlst. Und wenn ich mir Deine Texte hier so anschaue, strahlst Du eine enorme Unsicherheit aus. Allein schon, dass Du meinst, Deine Größe würde Dir die Chancen nehmen. Kann sein, dass die 1,75m-Frauen nicht gleich auf Dich anspringen. Aber die Durchschnittsgröße bei den deutschen Frauen ist 1,65 m. DURCHSCHNITT! Ich bin 1,70 und überrage in der Ubahn die meisten Frauen deutlich. Da würd ich doch meinen, dass da draußen eine Menge Frauen rumlaufen, die größentechnisch gut zu Dir passen.
Das mag durchaus stimmen. Der Charakter ist wichtiger als die Körpermaße. Das kommt aber doch erst dann zum Tragen, wenn man die Frau wirklich kennengelernt hat. Ein Blickfang ist man so eher nicht. Ich beobachte das häufig in der Disco oder im Fitnessstudio: Blickkontaktmäßig werde ich von Frauen oft ignoriert, während sie eher auf die Männer zugehen, die größer, stämmiger oder muskelbepackter sind. Auch das ist ein Grund, warum ich Kontakte über Singlebörsen als bessere Chance empfinde – da man sich hier erstmal über den Charakter kennenlernt und nicht über das Äußere, wie bei einer Zufallsbegegnung auf der Straße. Allerdings wurde mir selbst auf Singlebörsen schon oft mit der Begründung abgesagt, dass ich nach ihrem Geschmack etwas zu klein für sie sei…


Zitat:
Zitat von trallala Beitrag anzeigen
Uff. Bitte auf keinen Fall beim ersten Date kommunizieren! Ich habe schonmal so jemanden kennengelernt, und ehrlich gesagt hat mich das abgeschreckt. Zum einen klingt es ziemlich angeberisch. Und ich hab mir ziemlich schnell überlegt, warum dieser Mann ALLES machen muss? Und es hat sich dann auch herausgestellt, dass er eigentlich extrem unsicher, unglücklich und eigentlich einsam war. Vor allem hat er es durch seine Hyperaktivität (so nenne ich das mal) eigentlich nicht auf die Reihe bekommen, sich mal mit sich selbst zu beschäftigen. Kommst Du eigentlich mal zur Ruhe? Bist Du mit Dir selbst im Reinen? Wenn ich hier mal ferndiagnostisch-hobbypsychologisch klugscheißen darf:

Ich glaube nicht. Ich glaube, dass Du mit dieser Unmenge an Aktivitäten einiges kompensierst, anstatt mal der Mensch zu sein, der Du eigentlich bist.
Gut, zum Einen sind das tatsächlich meine Hobbys, die mir extrem Spaß machen. Auf der anderen Seite sprichst du da wirklich einen wunden Punkt an: ich habe meine Freizeit- und Sportaktivitäten deshalb in den letzten Jahren so intensiviert, weil es mir extrem schwer fällt, mit mir allein zu sein und über mich selbst nachzudenken. Als ich vor 3 Jahren hergezogen bin (richtig geraten: ich wohne im tiefsten Westallgäu ), wohnte ich erstmal für ein paar Monate provisorisch in einer 12qm-Wohnung. Ich kannte zu dem Zeitpunkt hier noch kaum jemanden, war noch in keinem Sportverein angemeldet und entsprechend einsam waren plötzlich die Feierabende und die Wochenenden, die ich in der alten Heimat oft im Freundeskreis verbracht hab. Ich hockte also vor allem im Winter allein in der Wohnung und hab gegrübelt, immer mehr auch über das Thema Beziehungen und Misserfolge bei Frauen. Es war die schrecklichste Zeit meines Lebens, ich wäre fast verrückt oder depressiv geworden. Ich wusste, ich muss schleunigst raus aus meiner Einsamkeit: Meine vielen Freizeitaktivitäten und die Mitgliedschaft in Vereinen war also eine Art Therapie. Ich hab seitdem einfach weniger Zeit, mir Gedanken zu machen (ich bin ein Mensch, der sich sehr viele Gedanken macht, über jede Kleinigkeit). Bei einer ausgedehnten Bergtour z.B. komm ich mit mir selbst ins Reine, ich lass den Alltag quasi im Tal zurück und mit ihm auch die Gedanken, die mich quälten.


Zitat:
Zitat von trallala Beitrag anzeigen
Da ich selber in den letzten zweieinhalb Jahren einiges durchgemacht habe, traue ich mich hier, Dir einen Rat zu geben:
Geh zu einem Therapeuten.
Die Möglichkeit einer Therapie hab ich auch schon ins Auge gefasst. Ich weiß, dass es so nicht weitergehen kann. Aber mit welcher Begründung? Was sollte ich dem Therapeuten erzählen? Meinst du, er würde es als Therapiegrund sehen, wenn ich ihm berichte, dass ich Probleme beim Kennenlernen von Frauen hab? Oder soll ich da lieber ein mangelndes Selbstvertrauen im allgemeinen als Grund angeben?



Zitat:
Zitat von trallala Beitrag anzeigen
Leider stimmt das. In dem Moment, in dem Du zum seelischen Mülleimer wirst, bist Du nicht mehr ein möglicher Partner. Sollte es bei einem Date auf sowas rauslaufen, geh nicht zu tief darauf ein. Es geht hier nicht darum, dass eine Frau sich nach ein paar Wochen Kontakt nicht mal kurz auskotzen darf, weil in der Arbeit jemand genervt hat. Oder Du Dich bei ihr. Das sind Alltagsprobleme, meines Erachtens kein Problem. Aber ganz besonders die Ex-Geschichten sind vermintes Terrain, das es zu umschiffen gilt. Auf keinen Fall drauf eingehen! Oneway-Ticket auf die Kumpelschiene! Das ist übrigens einer der Tipps, die man im WWW findet zum Thema "Gesprächsthemen beim ersten Date". Da sind sich alle einig: der oder die Ex ist absolut tabu!
Ich weiß – ein absolutes No Go. Aber das war auch wieder so eine Situation, in der ich nicht wusste, was ich machen sollte. Ich wollte die Frau nicht einfach abwürgen (wie gesagt, ich bin manchmal zu nett). Zudem frage ich mich: Wenn sie überhaupt auf die Idee kam, mir das alles zu erzählen, bin ich vielleicht VORHER schon auf der Kumpelschiene gelandet. Durch irgendeine vorangegangene Situation an dem Abend. Sie hat mich offensichtlich da schon nicht mehr als sexuell interessanten Mann betrachtet, sonst wäre sie gar nicht erst auf die Idee gekommen, sich bei mir auszuheulen…
Dolfin ist offline  
Alt 09.03.2016, 12:06   #66
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.460
Zitat:
Zitat von Dolfin Beitrag anzeigen
Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich bei einem Date erkennen kann, wie weit ich wann gehen kann?
Da du dir mit deiner eher negativ gefärbten Denkweise in Bezug auf Dates, Frauen und Beziehungen, die du weiter vorne beschrieben hast, selbst den Blick dafür verbaust (Stichworte Empathie und Menschenkenntnis - beides kann nur funktionieren, wenn du im Kopf frei bist), wirst du um das Prinzip Trial & Error nicht herum kommen.

Damit holst du dir vielleicht ein paar blutige Nasen (natürlich nur im übertragenen Sinn (es sei denn, du heißt hier wie eine bekannte Katzenfutter-Marke, dann wirst du mir an dieser Stelle widersprechen wollen )), tastest dich aber immer weiter vor und hast irgendwann genug "Übung", um deutlich öfter das Richtige zu tun, als das Falsche.

Zitat:
Oder wie ich meine Unsicherheit ablegen kann?
Klingt jetzt vielleicht blöd für dich, aber am leichtesten funktioniert das, indem du älter wirst. Ab ca. 40 wirst du automatisch gelassener und entspannter, weil du Dates weniger als eine Notwendigkeit zum Glücklichsein begreifst, sondern eher als ein lockeres Spiel im positiven Sinn, aus dem mehr werden kann, aber nicht werden muss.

Ansonsten ist es wie bei allem im Leben: je mehr Übung du hast, desto sicherer wirst du. Egal ob beim Bogenschießen oder beim Small Talk mit Dates.

Zitat:
Und muss eigentlich immer der Mann völlig allein den berühmten ersten Schritt tun - wie seht ihr das?
Normalerweise bin ich der Meinung, dass derjenige den ersten Schritt tut, der sich mehr traut - und das sind evolutionsbedingt nun einmal meist die Männer (Jäger & Sammler und so). Darüber kann man sich aufregen, man kann darüber traurig oder enttäuscht sein und man kann darüber jammern. All das ändert jedoch nichts daran, dass es ist, wie es ist.

Wenn ich aber mal genauer hinschaue und meine bisherigen Beziehungsanbahnungen betrachte (und auch die meiner Freunde und Bekannten), war es fast immer eine "Gemeinschaftsarbeit" zwischen meiner zukünftigen Partnerin und mir. Es war immer ein abwechselndes Hin und Her und oft war mein vermeintlicher erster Schritt gar nicht wirklich der erste, sondern eher der zweite oder dritte Schritt. Weil sie mir durch ihr Verhalten mehr oder weniger subtile Zeichen gaben, die mich zu eben diesem Schritt erst ermutigten (obwohl mir vor Nervosität trotzdem jedes Mal der A*sch auf Grundeis ging ).

Wenn man dann eine Beziehung führt, stellte sich nach einiger Zeit meist heraus, dass ich den "ersten" Schritt nur gemacht habe, weil ich von ihrem tatsächlichen ersten Schritt dahingehend 'manipuliert' wurde und oft hieß es "ich hab dir so viele Zeichen gegeben" oder "ich hab so gehofft, dass du meine Signale wahrnimmst" etc...

Von daher sollte sich Mann nie zu sicher sein, tatsächlich den ersten Schritt gewagt zu haben - denn nicht selten war in Wahrheit Frau, die diesen ersten Schritt gemacht hat.

Übrigens: müssen muss Mann gar nichts - nur wollen!
Sad Lion ist offline  
Alt 09.03.2016, 12:20   #67
Mina2
Bück Dich.
 
Registriert seit: 06/2010
Beiträge: 3.647
Zitat:
Zitat von Dolfin Beitrag anzeigen
Zudem frage ich mich: Wenn sie überhaupt auf die Idee kam, mir das alles zu erzählen, bin ich vielleicht VORHER schon auf der Kumpelschiene gelandet. Durch irgendeine vorangegangene Situation an dem Abend. Sie hat mich offensichtlich da schon nicht mehr als sexuell interessanten Mann betrachtet, sonst wäre sie gar nicht erst auf die Idee gekommen, sich bei mir auszuheulen…
Da liegst du garnicht so falsch.
Denn,läuft das Date gut,sprich es fliesst,dann wird auch sie sich hüten von irgendwelchen Lovern zu erzählen.
Außer es ist mal kurz,aber nicht so ernst sondern locker. Sobald sich das zäh anfühlt,allgemein eure Gespräche,dann stimmt was nicht.
Meistens will man aber nicht auf sein Bauchgefühl hören,das gibt Signale,man fühlt sich unwohl und schiebt es weg. Versucht dann was zu erwzingen was nicht da ist.
Mach das nicht.

Fühlt sich ein Date entspannt an,weiter machen. Auch den ersten,zweiten Schritt.
Unentspannt= Nen Gang runterschalten,bzw. auf Distanz gehen.
Mina2 ist offline  
Alt 09.03.2016, 12:41   #68
Klemmer
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 1.702
Zitat:
Zitat von Interessierter Beitrag anzeigen

Sei einfach ein interessanter Mensch und mit dir selbst zufrieden. (<--Wichtigster Satz in diesem Post!)
Wer entscheidet denn ob ein Mann "ein interessanter Mensch" ist, oder nicht? Also ich persönlich empfinde mich ja als ziemlich interessant .. bringen tut mir das aber nicht viel, denn Frauen empfinden mich scheinbar nicht als interessant. Nicht ich entscheide ob ich interessant bin, sondern derjenige mit dem ich mich unterhalte bzw die mir beim Date gegenüber sitzende Frau.

Zitat:
Wenn du das nämlich nicht bist, dann strahlst du das auch aus- und glaub mir, die Mädels haben einen fantastischen Geigerzähler für diese Art Strahlung eingebaut.
Das bestätigt ja meine vorherige Aussage: Eigentlich habe ich keinen Einfluss darauf, ob ich interessant bin oder eben nicht, das entscheidet der Geigerzähler der jeweiligen Frau.


Zitat:
Bevor du einen anderen Menschen glücklich machen kannst, musst du erst mal dich selbst glücklich machen. Und das ist harte arbeit.
Ich arbeite selbst jeden Tag daran.
Als ob nur glückliche Menschen jemand anderen glücklich machen könnten.. nein dem widerspreche. Ausserdem? Wer ist denn schon ständig glücklich?


Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Ach Klemmerchen, das könnte man ja so interpretieren, dass man bei Intelligenz automatisch Feigheit impliziert

Schön, dass Du dir immer wieder selber ins Knie schießt
Bestätigt nur meine Aussage.

Zitat:
Zitat von trallala Beitrag anzeigen
Ganz besonders der Punkt mit der Ausstrahlung ist extrem wichtig. Du strahlst das aus, was Du selbst fühlst.
Zitat:
Das Dumme ist: Frauen spüren sowas. Auch wenn der Mann als Mensch uns vielleicht eigentlich interessieren würde, merken wir, dass da was im Argen liegt, und da werden wir furchtbar vorsichtig.
Gedankenlesen und Hellsehen können Frauen aber (noch) nicht, oder?

Was ist denn Ausstrahlung und wie sollte die denn sein?

Zitat:
Allein schon, dass Du meinst, Deine Größe würde Dir die Chancen nehmen. Kann sein, dass die 1,75m-Frauen nicht gleich auf Dich anspringen. Aber die Durchschnittsgröße bei den deutschen Frauen ist 1,65 m. DURCHSCHNITT! Ich bin 1,70 und überrage in der Ubahn die meisten Frauen deutlich. Da würd ich doch meinen, dass da draußen eine Menge Frauen rumlaufen, die größentechnisch gut zu Dir passen.
Problematisch ist nur, dass selbst die 1,60 Frauen sich meist einen 1,80 Typen wünschen.


Zitat:
Zitat von trallala Beitrag anzeigen
Hast Du das schonmal direkt bei oder nach einem Date gemacht? Es ist doch normal, dass man sowas erst mal sacken lässt. Und man will auch ungern dem anderen direkt sowas um die Ohren hauen, da sind wir doch alle zu gut erzogen. Darüberhinaus fällt es oft schwer, sofort zu erkennen, warum es nicht passt. Wenn ein Mann nicht gerade völlig unmöglich ist (da würde ich das Date abbrechen), sind das in der Regel ja eher subtile Dinge.
Ich muss sagen, ich bin eh kein Freund davon mich per DatingApp oder Singlebörse mit wildfremden Menschen zu treffen. Was hat man denn überhaupt für einen Bezug zu diesen Menschen? Wenn ich in einer Bar oder sonstwo eine Frau sehe, dann hat man wenigstens Blickkontakt, man befindet sich im selben Raum, trinkt möglicherweise das selbe Getränk usw und man kann schon aus 10 Metern erkennen ob man es besser bleibenlässt. Bei DatingApps usw sieht man nur ein Foto. Gut, die auf dem Foto abgebildete Frau kann einem von der Optik her gefallen, aber ansonsten?

Und ja, ich habe das 2 Mal gemacht. Es dauerte keine 5 Minuten und ich konnte erkennen dass Frau keine Lust hat. Ich habe ihr dann sofort gesagt "wir lassen es lieber bleiben oder?" 5 Minuten und die Show war gelaufen.

Zitat:
Und diese Standardaussage "es passt nicht" ist deswegen Standard, weil sie gefühlt am wenigsten verletzt. Wenn ein Mann fiesen Mundgeruch hat, könnte ich ihm das sagen, ja. Das ist etwas, was er schnell ändern könnte und was ihm bei der nächsten Frau helfen kann. Aber wenn ich als Frau spüre, dass bei meinem Gegenüber einiges nicht stimmt, weil er ein, sagen wir mal, unrundes Bild abgibt, kann ich das u.U. gar nicht ordentlich kommunizieren. Und selbst wenn ich es könnte: er würde es nicht verstehen und schon gleich gar nicht akzeptieren. Ich wäre die Böse. Und den Schuh will ich mir nicht anziehen. Ich kenne ihn auch nicht gut genug.
Dass diese "es hat nicht gepasst" Aussage eh nur ein Standardsatz ist um nicht "ich find dich hässlich" oder "du gefällst mir nicht" sagen zu müssen, dürfte doch jedem Mann klar sein.

Was ist ein "unrundes Bild"?

Zitat:
Im Falle unseres TE scheint mir genau das aber das Problem zu sein. Er ist sicher ein interessanter Mann. Aber das bringt er nicht rüber, weil er mit sich selbst nicht klarkommt. Er trägt außerdem eine negative "Das klappt eh nicht"-Einstellung mit sich rum. Diese Dinge bringt er unterschwellig rüber. Es folgt: Fluchtreflex bei den Frauen.
Frauen erkennen also ob jemand "mit sich klarkommt" oder nicht?

Wenn sie davon ausgeht, dass er "sicher ein interessanter Mann ist", warum tut Frau dann nichts dafür vielleicht mal hinter die Kulissen zu schauen? Frauen können also eine "das klappt eh nicht-Einstellung" erkennen? Gedankenlesen?

Naja. Mich stört halt einfach nur dass immer und immer wieder behauptet wird Frauen würden ja alles checken, sie könnten wie durch Männer wie durch Glas blicken, und der Mann sich gefälligst immer anzupassen hat und so zu sein hat wie Frau es mit ihrem Röntgenblick erkennen kann.

Geändert von Klemmer (09.03.2016 um 12:45 Uhr)
Klemmer ist offline  
Alt 09.03.2016, 13:16   #69
silv74
Special Member
 
Registriert seit: 09/2008
Beiträge: 2.265
Ich kann nur jedem, der ein Date erfolgreich hinter sich bringen will, raten, sich selbst als sexuelles Wesen wahrzunehmen. Es ist super, Gemeinsamkeiten zu haben, die gleiche Musik zu mögen oder Kaninchen putzig zu finden.
Das tun Freunde auch.
Was euch zum zweiten Date bringt ist aber nicht der Gesprächsstoff oder der richtig platzierte Kuss nach dem Referat über die Brotproduktion im Skandinavien des 14. Jahrhunderts, sondern Anziehung.
Begehren erzeugt begehren.
Es ist wurscht, ob ihr Buchhalter, Sekretäre oder telefondesinfizierer seid... Wenn sie das Gefühl hat, dass sie euch anfassen oder küssen möchte, weil ihr ganz klar signalisiert, dass sie sexy ist und dass sie die Frau ist, auf die ihr abfahrt.
Vorsicht- sie speziell, nicht nur irgendeine Frau, weil ihr gerade Notstand habt.
Es werden Dates ausgemacht, die dann ablaufen wie kaffeetrinken bei Oma. Und dann hat es halt nicht gepasst. Weil sich die Phantasie an nichts entzünden kann.
Und dann werden schritte geplant oder Taktik angewendet, weil man einfach das falsche Signal gegeben hat, um bloß nicht vorzeitig zuzugeben, dass es ein Date ist.
silv74 ist offline  
Alt 09.03.2016, 13:19   #70
Klemmer
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 1.702
Zitat:
Zitat von silv74 Beitrag anzeigen
Ich kann nur jedem, der ein Date erfolgreich hinter sich bringen will, raten, sich selbst als sexuelles Wesen wahrzunehmen.
Glaubst du etwa der TE würde sich als asexuelles Wesen wahrnehmen

Ich gehe mal stark davon aus, dass jeder Mann der eine Frau dated, auch sehr gerne mit dieser Frau in die Kiste springen würde. Also am besten gleich ran an den Speck oder wie soll man das verstehen?
Klemmer ist offline  
Alt 09.03.2016, 13:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:34 Uhr.