Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

Dr.Khan 02.09.2016 18:28

Das ganze Problem beginnt doch bereits damit, dass immer alles vom Mann abhängt.
Das kann man ja auch hier ganz klar erkennen, wenn man die Kommentare der Frauen hier liest.

Kriegt der Mann keine Frau ab, klar, dann ist es seine eigene Schuld. Ist dem auch so wenn Frau keinen Mann abkriegt?

silv74 02.09.2016 18:34

Ja, dann ist es genauso.
Klar gibt es äußere umstände, die es manchen Leuten schwerer machen. Seien es Charakterzüge oder die Optik, aber die anderen verantwortlich zu machen hieße, sich in das Schicksal zu fügen, weil man ja eh nichts ändern kann.
Soll das der Plan sein?

Dr.Khan 02.09.2016 18:39

Dem widerspreche ich jetzt mal.

Es geht auch nicht darum, jemanden für irgendetwas verantwortlich zu machen.
Allerdings sollte man (als Frau) auch mal einsehen, dass der Mann sich in einer komplett anderen Position befindet als die Frau, und dem Mann viel mehr abgefordert wird als der Frau.

Yella 02.09.2016 18:40

Zitat:

Zitat von Dr.Khan (Beitrag 5471400)
Kriegt der Mann keine Frau ab, klar, dann ist es seine eigene Schuld. Ist dem auch so wenn Frau keinen Mann abkriegt?

Als ich damals meine Probleme geschildert habe, da wurde mir auch gesagt, dass ich etwas ändern muss. Da hat niemand gesagt, ich solle einfach warten, bis mich jemand anspricht.

Dr.Khan 02.09.2016 18:43

Ich kenne deine Probleme nicht. Allerdings reicht es beim Mann eben nicht aus, sich schön in Schale zu werfen, um dann abends interessierte Blicke von Frauen zu ernten. Umgekehrt reicht das aber meist schon. Es geht hier ja nicht darum den Mann oder die Frau fürs Leben zu finden, sondern darum überhaupt erstmal vom anderen Geschlecht wahrgenommen zu werden. Und ich behaupte mal die wenigsten Männer werden von Frauen überhaupt wahrgenommen. Jetzt mal abgesehen von den Casanovas. Wahrgenommen werden bedeutet für den Mann harte Arbeit. Für die Frau aber nicht.

Yella 02.09.2016 18:49

Moment, du wolltest wissen, ob Frauen denen es so geht wie den DS hier, genauso behandelt werden und ob ihnen auch die Schuld an ihrem Status gegeben wird.
Darauf habe ich dir geantwortet und nicht darauf, ob es Frauen gibt, bei denen es reicht sich schick zu machen, um beachtet zu werden.
Wenn schon verglichen wird, dann auf gleicher Ebene.

silv74 02.09.2016 18:51

Ich bin mir dessen bewusst, dass von Männern andere und oft auch mehr Dinge in der kennenlernphase gefordert sind.
Ich habe auch nie bestritten, dass es für Frauen leichter ist, an unverbindlichen Sex zu kommen. Dafür tragen die das höhere Risiko. Schwangerschaft, Übergriffe.

Dr.Khan 02.09.2016 18:51

Nein, eigentlich wollte ich nur genau das aussagen, was in meinem letzen Beitrag (#1095) steht ;)

Deshalb finde ich das immer etwas lustig, wenn Frauen ihre Tipps vom Stapel lassen was der Singlemann doch bitte alles tun soll, damit das mal was wird.

Sad Lion 02.09.2016 18:57

Zitat:

Zitat von Dr.Khan (Beitrag 5471408)
Allerdings reicht es beim Mann eben nicht aus, sich schön in Schale zu werfen, um dann abends interessierte Blicke von Frauen zu ernten. Umgekehrt reicht das aber meist schon. Es geht hier ja nicht darum den Mann oder die Frau fürs Leben zu finden, sondern darum überhaupt erstmal vom anderen Geschlecht wahrgenommen zu werden. Und ich behaupte mal die wenigsten Männer werden von Frauen überhaupt wahrgenommen. Jetzt mal abgesehen von den Casanovas. Wahrgenommen werden bedeutet für den Mann harte Arbeit. Für die Frau aber nicht.

Inwiefern spielt es eine Rolle, wer welche "Arbeit" bei der Partnersuche übernimmt bzw. übernehmen "muss"? Wer etwas will, muss etwas dafür tun - eigentlich ganz einfach. Und ob jetzt Männer mehr tun müssen, als Frauen, um zum Zug zu kommen, ist für das Endergebnis doch vollkommen nebensächlich.

Ich verstehe diese merkwürdige Diskussion nicht. Zumindest nicht, welchen Nutzen sie dem Einzelnen bringen soll. Es ist, wie es ist und entweder man arrangiert sich damit oder man lässt es eben sein - schließlich wird kein Mann dazu gezwungen, sich darum zu bemühen, von einer Frau wahrgenommen zu werden, um mit ihr eine wie auch immer geartete Beziehung einzugehen.

Sad Lion 02.09.2016 18:59

Zitat:

Zitat von Dr.Khan (Beitrag 5471414)
Deshalb finde ich das immer etwas lustig, wenn Frauen ihre Tipps vom Stapel lassen was der Singlemann doch bitte alles tun soll, damit das mal was wird.

Die meisten Tipps zielen eigentlich nur auf eines ab: tut endlich was! Irgendwas! Alles ist besser, als zuhause zu hocken und nichts zu tun!

Aber das will der klassische Singlemann irgendwie nicht wahrhaben. Und dann entstehen solche Nebenkriegsschauplatz-Diskussionen wie hier, die rein gar nichts bringen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.