Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

shiila 04.09.2016 17:09

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472010)
Ich weiss einfach nicht, wie ich im Gespräch mit einer noch fremden Frau überhaupt erstmal dahin kommen soll, dass es angebracht wäre sie irgendwohin einzuladen.

Aber es könnte doch auch sein, dass du nach einem Gespräch merkst, dass diese Person mit Sicherheit niemand ist, den du gerne zu irgendetwas einladen würdest?
Ich finde, du gehst zu sehr davon aus, dass alle Frauen "toll" sind (und du im Gegenzug es nicht).
Das finde ich z. B. totalen Quatsch, das ist etwas, was du einfach aus deinem Kopf bekommen musst.


Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472010)
Die Kontaktaufnahme mit fremden Frauen ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Wenn ich doch nur irgendwie dieses "Normaloverhalten" samt dem ganzen platten Allerweltshumor auswändig lernen könnte.

Naja, genau dieser "Allerweltshumor" wird bestimmt von so manchen auch als ätzend empfunden. ;)
Für diesen Menschen bist du dann aber sympathisch und besonders, weil du dessen Anschauung teilst.
(das war jetzt irgendwie doof formuliert, aber ich weiß gerade nicht, wie ich es besser beschreiben soll)

Zitat:

Zitat von current (Beitrag 5472012)
Vielleicht fange ich das alles aber auch zu nüchtern an oder mir kommt in dem Fall dann doch irgendeine Erwartungshaltung in die Quere. K.A., darüber denke ich noch nach.

Meinst du damit, dass es für dich schwierig ist, dich "einfach so" zu unterhalten?

Michael25 04.09.2016 17:10

Zitat:

Zitat von silv74 (Beitrag 5472015)
@ Michael. Glaubst Du, dein Humor ist dem "platten Allerweltshumor" überlegen?
Ich kann Dir versichern, hier zeigst du das nicht.

Nein er ist nicht überlegen. Er ist nur so speziell, dass er mit der Masse auf den ersten Blick zuerst völlig inkompatibel ist.

Meine Ex fand den Humor auch erst gut, nachdem wir bereits länger zusammen waren.

Michael25 04.09.2016 17:14

Zitat:

Zitat von shiila (Beitrag 5472018)
Aber es könnte doch auch sein, dass du nach einem Gespräch merkst, dass diese Person mit Sicherheit niemand ist, den du gerne zu irgendetwas einladen würdest?

Soweit komme ich gar nicht erst.

Zitat:

Zitat von shiila (Beitrag 5472018)
Ich finde, du gehst zu sehr davon aus, dass alle Frauen "toll" sind (und du im Gegenzug es nicht).
Das finde ich z. B. totalen Quatsch, das ist etwas, was du einfach aus deinem Kopf bekommen musst.

Nein nicht dass alle Frauen "toll" sind und ich nicht. Aber die meisten Frauen haben 0 Probleme neue männliche Interessenten zu finden. Da komme ich mir vor wie jemand der eine Nummer zum Bewerben gezogen hat und hinter mir ist schon eine schlange mit weiteren Interessenten. Die Frau kann sich halt entspannt zurücklehnen und die Bewerber beim Kennenlernen begutachten. Ist natürlich da draußen nicht so krass... aber spiegelt etwa bildlich das Ungleichgewicht zwischen Männern und Frauen wieder.

Zitat:

Zitat von shiila (Beitrag 5472018)
Meinst du damit, dass es für dich schwierig ist, dich "einfach so" zu unterhalten?

Solange keine gemeinsame Situation und kein gemeinsamer Bezug in der Umgebung ist ja auf jeden Fall. Dann finde ich bei Frauen keine Gesprächsthemen...NULL. Ich hab einfach nichts aus meinem Leben zu erzählen was für Frauen spannend wäre.

Curly2013 04.09.2016 17:25

Meine Güte, die Nachbarin hat auch noch einen Hund, leichter geht´s doch nicht mehr. Hast du sie morgens mal gefragt, wo denn ihr Hund jetzt ist? Ob er gut alleine bleiben kann? Oder wenn du sie mit Hund siehst, hast du den Hund mal geknuddelt? Sprich´ doch über den Hund, darauf stehen doch die meisten, die einen Hund haben.
Wahrscheinlich hat der andere Typ gar keine ominösen besonderen Kommunikationseigenschaften, der macht einfach die Augen auf und redet über das was er sieht, über den Hund zum Beispiel.

shiila 04.09.2016 17:28

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472022)
Soweit komme ich gar nicht erst.

Hm, aber könntest du dir denn eine Situation vorstellen, in der du mit einer Dame deiner Wahl ins Gespräch kommen könntest?
Z. B. bei der Nachbarin - da gäbe es doch so viele Möglichkeiten ... einfach mal z. B. freundschaftlich was trinken gehen, etc.
Wenn du einfach freundlich fragst, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass immer nur Abweisung die Antwort ist.



Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472022)
Nein nicht dass alle Frauen "toll" sind und ich nicht. Aber die meisten Frauen haben 0 Probleme neue männliche Interessenten zu finden. Da komme ich mir vor wie jemand der eine Nummer zum Bewerben gezogen hat und hinter mir ist schon eine schlange mit weiteren Interessenten. Die Frau kann sich halt entspannt zurücklehnen und die Bewerber beim Kennenlernen begutachten. Ist natürlich da draußen nicht so krass... aber spiegelt etwa bildlich das Ungleichgewicht zwischen Männern und Frauen wieder.

Naja, so würde ich das nicht sehen.
Auch Frauen haben so ihre Probleme - sind unsicher etc.

Mir geht es da ähnlich - ich bin z. B. fast immer unsicher, im Gespräch mit mir Fremden - auch, wenn sie mir sympathisch sind.

Und da geht es ja noch nicht mal um die Absicht, jemanden für eine Beziehung kennenzulernen.

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472022)
Solange keine gemeinsame Situation und kein gemeinsamer Bezug in der Umgebung ist ja auf jeden Fall. Dann finde ich bei Frauen keine Gesprächsthemen...NULL. Ich hab einfach nichts aus meinem Leben zu erzählen was für Frauen spannend wäre.

Hm. Aber wer hat das schon? Darum geht es gar nicht, finde ich.
Wenn man sich sympathisch ist, kann man sich doch über alles Mögliche unterhalten ...

current 04.09.2016 17:34

Zitat:

Zitat von shiila (Beitrag 5472018)

Meinst du damit, dass es für dich schwierig ist, dich "einfach so" zu unterhalten?

Nein, eher im Gegenteil. Einfach so kann ich mich gut unterhalten, schaue dann aber nicht aufs Geschlecht. Dabei geht es mir eigentlich nur darum, dass der Gesprächspartner an demselben Thema interessiert ist. Das kann alles Mögliche sein. Ich interessiere mich für vieles und kann da sehr flüssig reden.

Ich schaffe es weniger, dem Gespräch eine flirtige Note zu verleihen, wenn ich es deswegen suche. Ich tue mir schwer, einen Grund vorzuschieben, obwohl ich nicht an irgendeinem Thema, sondern an der Person interessiert bin, mit der ich spreche. Und ab da wird's dann holprig.

OneSilverDollar 04.09.2016 17:36

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472019)
Nein er ist nicht überlegen. Er ist nur so speziell, dass er mit der Masse auf den ersten Blick zuerst völlig inkompatibel ist.

Meine Ex fand den Humor auch erst gut, nachdem wir bereits länger zusammen waren.

:confused:

hast du überhaupt Humor?

Michael25 04.09.2016 17:39

Zitat:

Zitat von Curly2013 (Beitrag 5472024)
Meine Güte, die Nachbarin hat auch noch einen Hund, leichter geht´s doch nicht mehr. Hast du sie morgens mal gefragt, wo denn ihr Hund jetzt ist? Ob er gut alleine bleiben kann? Oder wenn du sie mit Hund siehst, hast du den Hund mal geknuddelt? Sprich´ doch über den Hund, darauf stehen doch die meisten, die einen Hund haben.
Wahrscheinlich hat der andere Typ gar keine ominösen besonderen Kommunikationseigenschaften, der macht einfach die Augen auf und redet über das was er sieht, über den Hund zum Beispiel.

Ich komm auf solche Sachen ja nicht. Nur wenn mich andere dann darauf aufmerksam machen dass ich es hätte sagen oder machen können. Bin da zu angespannt, unkreativ...mir fehlt auch die Erfahrung in astronomischen Maße. Hinterher kann man sowas immer schön sagen. In der entsprechenden Situation fehlen mir aber notwendige Fähigkeiten, um ein Gespräch am Laufen zu halten bzw. entwickeln zu lassen.

Jetzt kann ich es eh erstmal vergessen. Gerade kamen sie wieder und haben sich zum Abschied kurz umarmt.

Ist das normal zwischen Männern und Frauen. Das ist mir auch bei Bekannten aufgefallen, dass sich männliche und weibliche Bekannte so umarmen zum Begrüßung und Verabschiedung. Ich hab immer nur die Hand gegeben. Ist das wirklich normal? Ich bin aber nun mal nicht auf dem Laufenden bezüglich des zwischengeschlechtlichen Lifestyles der gerade in Mode ist.

Curly2013 04.09.2016 17:42

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472033)
Jetzt kann ich es eh erstmal vergessen. Gerade kamen sie wieder und haben sich zum Abschied kurz umarmt.

Ist das normal zwischen Männern und Frauen. Das ist mir auch bei Bekannten aufgefallen, dass sich männliche und weibliche Bekannte so umarmen zum Begrüßung und Verabschiedung. Ich hab immer nur die Hand gegeben. Ist das wirklich normal? Ich bin aber nun mal nicht auf dem Laufenden bezüglich des zwischengeschlechtlichen Lifestyles der gerade in Mode ist.

Wenn ich in den Urlaub gehe, umarme ich auch Kollegen, mit denen ich mich gut verstehe. Und ja, auch wenn man nur bekannt oder befreundet ist, kann man sich umarmen. Warum auch nicht, wenn man sich gerne hat? Das hat auch nichts mit "Lifestyle der gerade in Mode ist" zu tun. Manche umarmen sich halt, manche nicht. Man umarmt sich einfach weil man sich mag.

Curly2013 04.09.2016 17:43

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472033)
Jetzt kann ich es eh erstmal vergessen. Gerade kamen sie wieder und haben sich zum Abschied kurz umarmt.

Genau, direkt mal aufgeben ...
Es war vielleicht ein Bekannter, ein guter Freund, vielleicht ihr Bruder. Eigentlich weißt du nichts über diese Frau, aber dein Kopfkino läuft schon wieder auf Hochtouren, einfach weil sie einen Mann umarmt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:29 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.