Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

Curly2013 04.09.2016 20:45

Yella, ich komme bei Männern auch nicht unbedingt gut an, und habe auch nachgefragt, und weiß auch warum. Ich wäre zu kumpelhaft. Mit viel Mühe könnte ich das ändern, aber will ich das? Ich habe aber auch Männer getroffen, die ich allerdings an einer Hand abzählen kann, die genau das an mir toll fanden. Es gibt sie, aber wenige. Und bei dir ist das evtl. auch so.

Manati 04.09.2016 20:46

Aber was soll denn die Meinung von nicht verliebten Menschen bringen? Ich kenne auch Männer, die verheiratet oder vergeben sind, die würde ich mit der Kneifzange nicht anfassen. Der Freund meiner Freundin, den sie total sexy und toll findet, ist für mich eine total unattraktive Schlaftablette. :schüttel:
Ich kenne auch Männer, die mich abstoßend finden, optisch oder wegen meiner Einstellungen. Deshalb BIN ich ja noch lange nicht generell abstoßend.
Gibt ja auch die Fälle, bei denen man jemanden für einen total tollen Partner hält - aber emotional oder sexuell trotzdem nicht angesprochen wird.

Es ist sicher unschön, wenn man keinen Erfolg hat. Aber das Verlieben ist halt nicht so logisch.

Michael25 04.09.2016 20:51

Was machen dann aber die DS so falsch, dass anscheinend sogar "Schlaftabletten" mehr Chancen haben. DS scheinen ja grundsätzlich bei so gut wie keinen Vertreter des anderen Geschlechts anzukommen oder als Partner in Frage zu kommen.

Von dem was du sagst Manati kann man das eher wie "jeder Deckel findet seinen Topf" sehen. Du solltest aber angesichts der relativ vielen DS in der Gesellschaft dass das einfach nicht stimmt.

Robertalk 04.09.2016 20:52

@Michael25

Du machst mich Mitleser wirklich fertig.
Ich rate Dir weiterhin zur Singlebörse.

Als meine lange Ehe zu Ende war, wußte ich im Grunde auch nicht,
wie man eine Frau anspricht. Bzw., wen soll man überhaupt ansprechen.
Ich behaupte weiterhin, ein Date an einer Singlebörse zu erreichen, ist einfach.

Lg
Robertalk

silv74 04.09.2016 20:55

Was Du an dem Post von manati offenbar nicht verstanden hast ist, dass Schlaftablette eine einzelne Meinung ist. Die Freundin sieht das ja offenbar anders.
Den Freund meiner Freundin könnte man mir auch nackt auf den Bauch schweißen und ich würde mich losrosten, weil ich ihn extrem unsexy finde. Sie findet ihn richtig toll.

Whiskas 04.09.2016 20:56

Zitat:

Zitat von Manati (Beitrag 5472095)
Ich habe nach der ganzen Mobbingvergangenheit zu Schulzeiten all diese Soft Skills, die man deiner Meinung nach nur in der Jugend erlernen kann, erlernt. Das hat mich einige Zeit gekostet, aber jetzt komme ich überall mit den Leuten ins Gespräch und kann ganz normal mit anderen in allen Lebenssituationen umgehen. Ich schrieb das alles schon mehrfach, aber es wurde bislang ignoriert, weil ich dabei normalerweise erwähne, dass es hart war und mehrere Jahre gedauert hat.

Ignoriert wurde das nicht, nein. Ich kann es mir auch kaum vorstellen wie schwer das gewesen ist. Trotzdem sehe ich den Zusammenhang zwischen "mit Alltagssituationen klar kommen" und "Anziehung erzeugen" nicht ganz.

Yella 04.09.2016 20:56

Der Unterschied ist einfach, dass ihr irgendwann mindestens einmal, meistens aber doch mehrmals, jemanden gefunden habt, der euch mag.

Michael25 04.09.2016 20:57

Zitat:

Zitat von Manati (Beitrag 5472095)
Alles. Von Sachen wie zur Bank gehen bis hin zu Ausflügen oder Gesprächen mit Fremden. Konnte ich nicht. Smalltalk war die Hölle für mich.

Bei mir ist es situativ ja eben nicht ganz klar. Bei klar strukturierten Situationen ist Kommunikation für mich nicht das Problem. ... solange irgendein situativer Rahmen Die situativ zusammenhält. Das ist alles beruflich sowohl privat kein Problem.

Aber dieses einfach mal so mit Fremden ohne situative oder sachliche Gemeinsamkeiten ins Gespräch zu kommen. ...das kann ich nicht weil ich nichts spannendes und interessantes Fremden zu sagen habe.

Manati 04.09.2016 20:59

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472103)
Was machen dann aber die DS so falsch, dass anscheinend sogar "Schlaftabletten" mehr Chancen haben. DS scheinen ja grundsätzlich bei so gut wie keinen Vertreter des anderen Geschlechts anzukommen oder als Partner in Frage zu kommen.

Von dem was du sagst Manati kann man das eher wie "jeder Deckel findet seinen Topf" sehen. Du solltest aber angesichts der relativ vielen DS in der Gesellschaft dass das einfach nicht stimmt.

Nein, ich glaube nicht, dass jeder Topf einen Deckel findet. Ich glaube aber, dass Geschmäcker unterschiedlich sind. Wenn ich einen für eine Schlaftablette halte, dann muss das nicht jeder tun. Du würdest mich vermutlich für ein Walross halten, das ist doch auch ok.

Du scheiterst hauptsächlich an deinem Nichtstun. Wenn du mal nur halb so viel machen würdest wie Yella, könntest du weiterjammern. Jetzt solltest du aber einfach mal deinen Hintern bewegen, statt die immer gleiche Leier aufzulegen.

Michael25 04.09.2016 21:00

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5472107)
Der Unterschied ist einfach, dass ihr irgendwann mindestens einmal, meistens aber doch mehrmals, jemanden gefunden habt, der euch mag.

Leute die mich mögen finde ich ab und an schon. Es sind ja fast nur Männer.

Frauen die an mir interessiert sind hingegen nie. Nur einmal durch einen absoluten Zufall.

Ich hab keine Ahnung wie man diese Anziehung auf das andere Geschlecht erzeugen kann.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.