Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

HW124 05.09.2016 15:40

Und ich frage mich was das alles mit den Bemühungen unserer DSler zu tun hat....

Lilli Marlene 05.09.2016 15:48

Es hat mit der Erwartungshaltung zu tun, die von vielen Menschen in vielen Bereichen des Lebens an den Tag gelegt wird.

Sie ist Ausdruck puren Egoismus.

Und zielführend ist sie offensichtlich auch nicht.

Michael25 05.09.2016 16:08

Ich finde nicht dass es eine hohe Erwartungshaltung ist, wenn ich von den Frauen "verlange", dass sie sich mal mehr Zeit zum kennenlernen nehmen, interssiert an mir ans Person sind und nicht in die typisch skeptisch-feministische "versuch es erst gar nicht du Notgeiler " Abwehrhaltung verfallen.

Das ist wahrlich eine sehr niedrige "Erwartungshaltung".

HW124 05.09.2016 16:09

Wieviele Frauen hast du in den letzten 4 Wochen angesprochen?

silv74 05.09.2016 16:14

Es gibt aber keinen vernünftigen Grund, einem Fremden, der einem über den Weg läuft, zeit zum auftauen oder präsentieren zu geben.
Entweder es passt, oder eben nicht.
Und der feministische Quatsch von "notgeil" existiert in der Realität nicht.

Lilli Marlene 05.09.2016 16:22

Was soll die Leute denn konkret an dir interessieren, wenn du ihnen nichts von dir erzählst...?

Nimmst du dir denn Zeit, wenn eine Dame erstmal aus Nervosität stottert?
Wer weiß, wieviele DICH aus Schüchternheit nicht ansprechen?

NBUC 05.09.2016 16:24

Meiner Erfahrung und Beobachtung nach ist das AB/DS-Tum meist eine Verkettung verschiedener Umstände.
Wesentliche Beteiligte daran sind dann (wenigstens zu Schulzeiten) unterdurchschnittliche Attraktivität, Introvertiertheit und in Folge oft auch Ausgrenzung und Mobbing, ggf noch ergänzt durch entsprechende Erziehung oder psychische Probleme.
Und wo das keinen Einzelnen trifft sammeln sich dann oft die so aus dem Mainstreamsozialleben ausgeschlossenen in eigenen frauenfreien Gruppen (wie es bei den entsprechenden Frauen aussieht weis ich nicht). Wenn dann noch eine technische Ausbildung folgt, kann sich das dann auch locker in spätere Jahre ziehen.
Je besser ein DS sich sonst im Leben einrichtet, desto später stellt er dann fest, dass er da was verpasst hat und wenn die Kumpel dann mit der Zeit wegbrechen, weil sie beruflich wegziehen oder doch noch der Familiendreh gefunden haben, bleiben sie alleine zurück.

Bezgl. Üben: Das besondere am zeitigen Üben war, dass alle da noch nicht viel konnten (und die Erwartungen entsprechend niedriger waren) und alles noch massig in Bewegung war und auch von extern (Neues Jahr/Semester-> Neue Kurse, neue Leute) jede Menge verwirbelt wurde.

Bezgl. Ansprüche:
Keine Ahnung, welche Ansprüche Frauen da wirklich stellen. Diejenigen, welche dann typischerweise PC genannt werden, sind dann Wünsche für innerhalb einer Partnerschaft. Aber was da dann zur Anziehung und in dieselbe führt bleibt meinem Empfinden nach unbeantwortet. Entsprechend hören dann nicht wenige DS " Ich versteh gar nicht, dass du keine Freundin hast - auch wenn du nicht mein Typ bist". Das "Typ sein" ist ausschlaggeben, nicht die Freundschafts- oder auch Familienqualitäten. Die werden wohl eher einfach vorausgesetzt oder als anerziehbar angenommen, wenn der Typ nur sonst toll genug ist.
Das zeigt sich IMO auch an so etwas wie "Kein Mann spricht mich an - nur solche loooser".


Bezgl. Ansprechen:
Ohne Anlass Fremde "kalt" ansprechen wird hier zwar viel propagiert, ist aber schon für extrovertierte "Profis" hartes Brot und mit reichlich Niederlagen gepflastert. Entsprechend wenige Leute machen das dann auch in der Praxis nüchtern - doppelt Männer gegenüber entsprechend "belästigungswitternden" Frauen.
Das jetzt schon gehandicapten, unerfahrenen Noobs zu empfehlen ist entweder bodenlose Dummheit oder ebensolche Bösartigkeit.
Und was bitte soll da an völlig Fremden in den paar Sekunden an persönlichem Interesse zu genau der Person wachsen? Also auch noch einmal eine Packung Heuchelei oben drauf.
Ganz logischerweise sind da auch die Schilde bei den Frauen typischerweise oben.
Das zeigt sich auch daran, dass sich die Kommunikationslage meist schlagartig erheblich verbessert, wenn die Frau merklich älter oder jünger ist oder bekannterweise glücklich verpartnert. Umgekehrt bricht das auch mal schlagartig zusammen, wenn man z.B. über einen Anlass in ein Gespräch kommt und dann später Interesse signalisiert.

Bezgl. Smalltalk:
Wer lange genug Single und weg vom Mainstream war, der hat eben auch im sonstigen Lebens- und Erfahrungsbereich zunehmend weniger Überschneidungen mit dem Rest. Prägende divergierende Lebenserfahrungen und Probleme wie Beziehungen und später Familie verstärken das dann zunehmend. Wenn es keine gemeinsamen Themen gibt, dann wird es eben zäh.
Dazu scheint der gesprächliche Umgang mit Frauen doch noch ein wenig anders zu sein als mit Männern und damit neue Fettnäpfchen für Leute, die das nicht gewohnt sind.
Und bis zu einem laufenden,beidseitigen Gespräch muss mann ja auch erst einmal kommen. Ansprechen ist alleien eine Initiativefrage, aber damit endet es eben auch üblicherweise wieder, wenn nicht ein entsprechender Anlass da hilft.
Interessant sein (wie sieht das wiederum aus?) wäre also eher eine Aufforderung in einer bestehenden gemischten engeren Gemeinschaft, wo frau das vermutlich indirekt ablesen kann.
Wobei Fehlschalgs- oder gar Mobbingerfahrungen natürlich die in der Hinsicht die ungute Wirkung haben, dass man zur Vermeidung weiterer Verletzungen eben seine Gefühle und Vorstellungen etc. nach Möglichkeit zu verbergen gelernt hat.
Bei Kaltansprache kommt es dann ja wieder auf überragende oberflächliche Attraktivität und gekonntes Ansprechen an und wer das hat und kann, wird wohl kaum DS/AB sein. der solche Tips benötigt.


Bezgl: Umfeld:
Die Kernbedeutung für die Masse an Beziehungen dürfte das entsprechende (sehr zu empfehlen gemischte) Umfeld sein, sowohl zum internen Kennenlernen als auch als Basis zum Kennenlernen anderer beim "raus gehen". Das dürfte für die meisten DS das Primärziel zur Verbesserung igrer Situation sein, aber auch das ist halt - vor allem mit steigendem Alter" mit Problemen gespickt. Wer z.B. schaut wie viele Probleme viele Vereine selbst intern haben, der überlegt sich so etwas pauschal als Empfehlung zu geben.


Das heißt nicht, dass die Problemfelder nicht angegangen werden müssen. Aber "mach doch einfach" ist grob blauäugig und irreführend und dient eher weiterem Frustaufbau, denn als Hilfe, vroallem, weil die wichtigen Umsetzungsdetails üblicherweise (nicht immer) eben fehlen.
Entsprechend dann auch der zu beobachtende geschriebene Widerwille, wenn dann wieder etwas vorgeschlagen wird, was eben in der Vergangenheit schon nicht ansatzweise funktioniert hat oder eben mangels Vollständigkeit gar nicht umgesetzt werden kann.


NBUC, der vor kurzem mit einem Pickupler unterwegs war und nun einen wieteren Spieletreff auspropbieren wird

002gast 05.09.2016 16:29

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5472299)
Ich finde nicht dass es eine hohe Erwartungshaltung ist, wenn ich von den Frauen "verlange", dass sie sich mal mehr Zeit zum kennenlernen nehmen, interssiert an mir ans Person sind und nicht in die typisch skeptisch-feministische "versuch es erst gar nicht du Notgeiler " Abwehrhaltung verfallen.

Das ist wahrlich eine sehr niedrige "Erwartungshaltung".


Du widersprichst dir massiv.

Du bist der, für den keine AE in Frage kämen, auch keine - wie nanntest du sie so freundlich- " Walrösser", auch die Altersgruppe ist sehr eingegrenzt. Dann interessieren dich " ihre" Themata nicht - Schminken, Klamotten, social media, was der Geier noch Alles-, es gibt quasi kaum thematische Überlappungen , die eine gemeinsame Schnittmenge ergeben zwischen dir und einer potentiellen Kandidatin...( Frauen, diese dummen kleinen Hopserchen haben natürlich keine essentiellen Themen...nope)

Du bist der, der die höchsten Ansprüche stellt und das in jedem Thread.
Jetzt kommst DU, mit niedriger Erwartungshaltung?


LOL.


Du müsstest erst einmal deine grundsätzlich überaus negative und quere Haltung Frauen generell gegenüber aufgeben, die strömt dir nämlich aus jeder Pore.

Dass du dich als Geschenk für die Frauenwelt ansiehst, erleichtert die Sache auch nicht wirklich.


Hast du EINEN TIP DER USER HIER je umgesetzt?:schüttel:

JohnDoe87 05.09.2016 16:39

Sorry, aber der Thread ist doch nur noch reinster Hirnfasching.

Lilli Marlene 05.09.2016 16:50

Meiner Erfahrung nach haben PUAs aber auch nur bei einem sehr beschränkten Teil der Frauen Erfolg: Bei den Mauerblümchen ohne Selbstbewusstsein oder oberflächlichen Trullas.

Ich jedenfalls rieche solche Taktiken 10km gegen den Wind und finde sie nicht attraktiv.

"Wenn du A machst, macht JEDE Frau B" ist Humbug. Menschen sind unterschiedlich.

"Erfolgreiche" PUAs wissen lediglich, bei welchen Frauen diese Manipulation zieht und versuchen es bei anderen erst gar nicht.

Und ob das dann wirklich in einer gegenseitig respektvollen Bezeugung endet, wenn man den anderen dazu manipulieren muss, sei mal dahingestellt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.