Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

Dolfin 16.09.2016 23:28

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5477809)
Gar nicht, ist ok. Vielleicht kann ich mir ja eine Scheibe abschneiden. Von besonderer Aktivität ist meine derzeitige Lage ja auch nicht geprägt.

Bei dir ist es ja was anderes als bei den DS. Du hattest mal eine Partnerin, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Du hast entsprechende Erfahrungen gemacht und den Schluss gezogen, erst mal Solo zu bleiben. Ist auch vollkommen in Ordnung. ;-)
Bei mir ists ja ähnlich. Ich suche nicht krampfhaft, weil ich mit der Freiheit des Singledaseins momentan absolut glücklich bin.

wikinger11 16.09.2016 23:32

:yeah:

Dolfin 16.09.2016 23:41

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5477811)
Das ist nicht richtig. Nur schreien die Anderen so viel lauter.

Das Problem ist, das manche Hilfesuchenden unglaublich viel Zeit hier im Forum verbringen, wenn man sich die Frequenz ihrer täglich geschrieben Beiträge so anschaut. Das ist aber alles gebrauchte Zeit, die ihnen dann fehlt, um wirklich was in ihrem Leben zu bewegen.

Yella 16.09.2016 23:47

Zitat:

Zitat von Dolfin (Beitrag 5477818)
Das Problem ist, das manche Hilfesuchenden unglaublich viel Zeit hier im Forum verbringen, wenn man sich die Frequenz ihrer täglich geschrieben Beiträge so anschaut. Das ist aber alles gebrauchte Zeit, die ihnen dann fehlt, um wirklich was in ihrem Leben zu bewegen.

Das mag schon sein, aber die Aussage, dass kein DS etwas tut, ist eben falsch.
Richtig ist, dass die nichts tun, die am lautesten schreien.

Dolfin 16.09.2016 23:54

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5477820)
Das mag schon sein, aber die Aussage, dass kein DS etwas tut, ist eben falsch.
Richtig ist, dass die nichts tun, die am lautesten schreien.

Es gibt hier auch einige, die sehr viel versuchen. Die, die nichts tun, suchen sich ein anderes Ventil. Und das äußert sich durch das besonders laute Schrei(b)en. Irgendwo muss die negative Energie offensichtlich hin...

NichtLeicht 17.09.2016 00:25

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5477808)
Man muss sich a) der Vorteile des Singletums bewusst machen und b) die "Nachteile" einer Beziehung.

Ich bin jetzt schon seit, nunja immer, Single und bin dabei etwas daran zu ändern.
Was ich aber eigentlich sagen will, wenn man so wie ich noch nie in den Genuss einer Beziehung gekommen ist, hat man die Freiheiten und Vorteile des Singlelebens schon so lange "genossen" das sie an Wert verlieren. So wie es einigen in einer langjährigen Beziehung geht, die die Freiheit vermissen. Nur könnten sie die Beziehung ja theoretisch von heute auf morgen beenden. Ein DS kann nicht von heute auf morgen an seiner Situation etwas ändern.

Dazu kommt noch das jemand der in einer Beziehung steckt und das Singledasein vermisst, dieses kennt. Er/Sie weiß wie es ist Single zu sein. Ein DS kennt die andere Seite nicht. Dadurch findet gewiss eine Idealisierung statt (da mach ich mir nichts vor).

current 17.09.2016 19:45

Es geht den DS hier doch mehrheitlich nicht darum, welche Freiheiten man in einer Beziehung aufgeben müsste, die man jetzt hat, sondern darum, vom anderen Geschlecht endlich als attraktive(r) Mann/Frau wahrgenommen zu werden.
Man hat auch in einer Beziehung Freiheiten. Beziehungen sind individuell, man kann sie nach eigenem Gusto führen, die einen mögen es monogam, die anderen öffnen die Partnerschaft, die einen machen alles zusammen, die anderen leben getrennt.
Ein DS, wie er hier schreibt, schafft genau das nicht, will es aber, und ist deswegen eben genau das Gegenteil, nämlich unfrei.
Frei wäre er, wenn er sich von diesen Wünschen lösen könnte und eine andere Sicht auf seine Situation gewinnen könnte. Soweit ist hier, wie ich das sehe, aber noch keiner.

Yella 17.09.2016 22:51

Zitat:

Zitat von current (Beitrag 5478152)
Es geht den DS hier doch mehrheitlich nicht darum, welche Freiheiten man in einer Beziehung aufgeben müsste, die man jetzt hat, sondern darum, vom anderen Geschlecht endlich als attraktive(r) Mann/Frau wahrgenommen zu werden.

Da gebe ich dir Recht.
Zitat:

Man hat auch in einer Beziehung Freiheiten. Beziehungen sind individuell, man kann sie nach eigenem Gusto führen, die einen mögen es monogam, die anderen öffnen die Partnerschaft, die einen machen alles zusammen, die anderen leben getrennt.
Ich weiß zwar nicht, wie du auf diesen Gedankensprung hierher kamst, aber ich stimme dir da zu.
Zitat:

Ein DS, wie er hier schreibt, schafft genau das nicht, will es aber, und ist deswegen eben genau das Gegenteil, nämlich unfrei.
Ab hier kann ich dir nicht mehr folgen, egal wie oft ich es lese.
Was genau will der DS und schafft es aber nicht?
Zitat:

Frei wäre er, wenn er sich von diesen Wünschen lösen könnte und eine andere Sicht auf seine Situation gewinnen könnte. Soweit ist hier, wie ich das sehe, aber noch keiner.
Warst du es nicht, der noch vor ein paar Tagen schrieb man könne sich nicht von diesem Thema lösen, weil es so etwas Grundlegendes ist?
Oder meinst du hier was ganz anderes?

Ich steige echt nicht dahinter was du meinst! :schüttel:

Michael25 17.09.2016 23:26

Zitat:

Zitat von current (Beitrag 5478152)
Ein DS, wie er hier schreibt, schafft genau das nicht, will es aber, und ist deswegen eben genau das Gegenteil, nämlich unfrei.

Sorry das ist ein Grundbedürfniss was in jedem Menschen steckt.

Hier meine ich auch nicht gleich eine tolle Beziehung, sondern einfach erstmal ein bisschen Aufmerksamkeit und Zuneigung vom Counterpart des anderen Geschlechts welchem man auch nicht ganz abgeneigt ist.

Einfach nur ein bisschen davon....ein paar schöne Stunden...etwas Zweisamkeit. Das sind doch für viele DS mittlerweile unrealistische und weit entfernte Ziele vergleichbar mit einer Reise zum Mars.

Das kann ich nicht abstellen.... das ist nicht ein Wunsch nach einer Villa oder einem Lamborghini... es sind elementare Grundbedürfnisse. Meiner Meinung nach auch auf Dauer notwendig für das Seelenheil.

gabimaus 18.09.2016 00:10

na, dann sollte man vielleicht erst mal dort die Gesellschaft besuchen, wo die Menschen sind, die sich für das Selbe begeistern, wie man selbst.

Für einige sind es gute Bücher. So viel ich weiß, kann man zu Lesungen gehen.
Für andere ist es das Theater (keiner ist verpflichtet, da nur ''zu zweit'' hinzugehen - in den Pausen findet sich Gelegenheit für kurze Gespräche..

ach da gibt es so viele Anlässe und Interessen - wenn man sich nur erst mal dafür bewegen und begeistern möchte. Aber vor allem wird man eben dort die Gesellschaft antreffen, die man doch zu treffen hofft?

Und die Disco ist zu laut - da versteht man ja sein eigenes Wort nicht :schimpf:

Und der Jugend muss man ja auch nicht die Show stehlen wollen :lachen:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:00 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.