Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

PIcasso1989 12.04.2016 13:26

Zitat:

Zitat von Klemmer (Beitrag 5418869)
Das kann man so aber nicht vergleichen. Oder steckst du deiner Frau oder Freundin nach jedem Sex 180€ zu? :lachen: Ich musste das bei meiner damaligen Freundin nicht.

Du könntest etwas mehr im Kontext (oder Subtext) lesen - was würde Unterstellungen vermeiden helfen.

Die Aussage, daß man vorher oder nachher bezahlt, ist sarkstisch gemeint und will auch so verstanden wissen: Man(n) zahlt nachher, nämlich beispielsweise bei jeder dritten Ehe nach der Scheidung - was zur Folge haben kann, daß dem ggfs. kürzeren Vergnügen Jahrzehnte auf sehr sparsamen Niveau folgen - das es auch schwierig machen kann, weitere Partnerschaften einzugehen.

Klemmer 12.04.2016 13:30

Zitat:

Zitat von PIcasso1989 (Beitrag 5418874)

Die Aussage, daß man vorher oder nachher bezahlt, ist sarkstisch gemeint und will auch so verstanden wissen: Man(n) zahlt nachher, nämlich beispielsweise bei jeder dritten Ehe nach der Scheidung - was zur Folge haben kann, daß dem ggfs. kürzeren Vergnügen Jahrzehnte auf sehr sparsamen Niveau folgen - das es auch schwierig machen kann, weitere Partnerschaften einzugehen.

Ach so. Ich bin weder verheiratet, noch schaut es so aus, als ob das jemals passieren würde. TeamUs Antwort ist von daher eher aus dem Kontext gewesen denn darum ging es bei meiner Aussage ja nicht ;)

Giorgie Indigo 12.04.2016 13:32

Auf reinen Sexportalen ist es für Männer noch schwieriger als auf "normalen" Singlebörsen. An Männer, mit denen sie "nur" Sex haben wollen, legen Frauen optisch gesehen besonders hohe Maßstäbe an.
Wie oft hab ich jetzt schon diesen Satz von Frauen gehört: "Ich will eigentlich nur eine feste Beziehung. Für eine reine Sexaffäre müsste der Mann schon extrem attraktiv sein!"

Ich persönlich finde das ja eine seltsame Herangehensweise. Mit einem Mann, der mir für eine Affäre nicht sexy genug ist (was ich aber nicht nur an der Optik festmache), würde ich erst recht keine feste Beziehung eingehen. Manche Frauen sehen das scheinbar anders und das kann ich mir nur so erklären, dass sie zugunsten der Beneftis einer festen Beziehung - emotionaler Rückhalt, besserer gesellschaftlicher Status, Unterstützung im Alltag, Aussicht auf Heirat/Kinder - bei der körperlichen Anziehung Abstriche zu machen bereit sind. Nach dem Motto: na ja, sexy ist er jetzt nicht, aber immerhin will er mich heiraten und einmal die Woche für ihn hinlegen, das geht schon.

Und dass es Männer online schwer haben, kann man als Frau schon aus der Menge der Zuschriften ableiten, die man selbst bekommt. Als ich mich vor Jahren in irgendeinem Portal anmeldete, hatte ich schon die ersten Mails im Postfach, bevor ich nur Alter und Wohnort angegeben, geschweige denn eine Foto hochgeladen hatte. Da dachte ich mir: ookay, die Männer hier müssen wirklich arg verzweifelt sein, wenn sie derart wahllos vorgehen...
Die Männer sind aber auch ein Stück weit selbst schuld an ihrem Dilemma. Ihre Wahllosigkeit hat Frauen erst in die überlegene Position gebracht. Und in Folge dieser weiblichen Überlegenheit müssen Männer noch wahlloser werden, um überhaupt mal zum Stich zu kommen. Um die Verhältnisse auf dem Partnermarkt zu egalisieren, müssten ALLE Männer selektiver vorgehen und z.B. nur auf Frauen zugehen, die sie wirklich sehr attraktiv finden; in die sie vielleicht sogar schon verliebt sind. Das wäre auch den Frauen gegenüber fairer. Ich hab schon öfters von Männern Sex-/Beziehungsangebote bekommen, die mich nur als Notlösung genommen hätten und das z.T. ganz offen kommuniziert haben. Kein schönes Gefühl. Ich habe auch den Eindruck, dass gar nicht wenige Männer "Notnagel-Beziehungen" führen. An Liebe glaube ich schon lange nicht mehr.

Tja, aber dass Männer (nicht einzelne, sondern die große Masse) selektiver werden, wird wohl nie passieren. Soll es wahrscheinlich auch nicht (von wegen Samenstreuung und so). Und ich als Frau kann auch nicht aus meiner Haut und einfach wahllos irgendwen nehmen. Lieber würd ich mich zunähen lassen, als ohne echte Anziehung Sex zu haben.

So hat der einzelne Mann nur die Wahl, ob er das Spiel mitspielt - und alles anbaggert, was nicht bei 3 auf dem Baum ist - oder allein bleibt.

Klemmer 12.04.2016 13:49

Zitat:

Zitat von Giorgie Indigo (Beitrag 5418877)

Und dass es Männer online schwer haben, kann man als Frau schon aus der Menge der Zuschriften ableiten, die man selbst bekommt. Als ich mich vor Jahren in irgendeinem Portal anmeldete, hatte ich schon die ersten Mails im Postfach, bevor ich nur Alter und Wohnort angegeben, geschweige denn eine Foto hochgeladen hatte.

Ja das ist schon echt hart :lachen:

Mir musste die Optik von der auf dem Foto abgebildeten Frau schon zusagen, sonst hätte ich sie auch nie angeschrieben. So wahllos bin ich also schon mal nicht.

Zitat:

Die Männer sind aber auch ein Stück weit selbst schuld an ihrem Dilemma. Ihre Wahllosigkeit hat Frauen erst in die überlegene Position gebracht. Und in Folge dieser weiblichen Überlegenheit müssen Männer noch wahlloser werden, um überhaupt mal zum Stich zu kommen. Um die Verhältnisse auf dem Partnermarkt zu egalisieren, müssten ALLE Männer selektiver vorgehen und z.B. nur auf Frauen zugehen, die sie wirklich sehr attraktiv finden; in die sie vielleicht sogar schon verliebt sind. Das wäre auch den Frauen gegenüber fairer.
Das ist richtig. Sie sind auch selbst schuld. Das hat sich eben so entwickelt. Denn viele müssen es eben so machen, etwas anderes bleibt ihnen ganz einfach nicht übrig, wenn sie nicht Gefahr laufen wollen dass das nie was wird. Vor allem die, mit denen Gott es eben nicht so gut gemeint hat. Daran wird sich auch nie wieder was ändern.

silv74 12.04.2016 13:52

Der Widerspruch ist schnell erklärt, georgie... Es geht gar nicht darum, in einer festen Beziehung abstriche bei der Anziehung zu machen.
Da setzt sich die Anziehung aber aus verschiedenen Faktoren zusammen, nicht nur aus dem Aussehen.
Bei einer Affäre zählt oft nur die körperliche Anziehung, und da eben speziell die Optik.

Whiskas 12.04.2016 14:04

Rein vom Threadtitel her gehört zu einem erfüllten Liebesleben allerdings mehr als nur Sex.

Sex an sich könnte ich mir wie geschrieben auch im Bordell leisten. Natürlich wäre ich, da ich keinerlei Erfahrung habe, miserabel. Doch das wäre dort auch komplett egal.
Sex mit gegenseitiger Anziehung ist da schon viel viel schwieriger und nicht in meiner Reichweite.
ein erfülltes LIEBESleben ist da dann nochmal ganz etwas anderes.

0815Nick 12.04.2016 14:16

Zitat:

Zitat von Giorgie Indigo (Beitrag 5418877)
Wie oft hab ich jetzt schon diesen Satz von Frauen gehört: "Ich will eigentlich nur eine feste Beziehung. Für eine reine Sexaffäre müsste der Mann schon extrem attraktiv sein!"

Und das wird nur gesagt, damit nicht nachher auch noch gedacht wird, dass man das tatsächlich macht.
Nach meiner Erfahrung sind Frauen genau wie die Männer wenn es um unkomplizierten Sex geht: Zu attraktiv darf derjenige auch nicht sein, man will ja unkomplizierten und schnellen Sex, da darf derjenige nicht nein sagen und so die Vorstellung, das ein eher durchschnittlicher Typ es nötiger haben müsste als ein Traumprinz. Außerdem strengt der sich dann auch wenigstens an...

TeamU 12.04.2016 14:25

Zitat:

Zitat von sadness75 (Beitrag 5418862)
Ich habe allerdings auch ein harmloses Profil...

Wir kümmern uns schon gar nicht mehr drum. da für uns der Aufwand und der Nutzen in keinem Verhältnis stehen.

Damien Thorn 12.04.2016 14:46

Zitat:

Zitat von Giorgie Indigo (Beitrag 5418877)
So hat der einzelne Mann nur die Wahl, ob er das Spiel mitspielt - und alles anbaggert, was nicht bei 3 auf dem Baum ist - oder allein bleibt.

Seltsame Konsequenz. Die Wahl, aus der Masse herauszustechen, besitzen die meisten - Männer wie Frauen. Sie machen nur eben keinen oder kaum Gebrauch davon. Und dass Frauen die Oberhand haben, ist auch recht kurz gedacht. Was bringt es einer Frau schon, wenn sie etliche Zuschriften bekommt, wenn sie sich als Konsequenz mit allen möglichen quälenden Fragen verrückt machen und sich fast permanent selbst ein Bein stellen? Denn da können viele Frauen ebenfalls nicht aus ihrer Haut. Aber gerade dieser Charakterzug führt jene Frauen in die Passivität und sorgt für das überwiegende Ungleichgewicht, das hinsichtlich Initiative zwischen Mann und Frau herrscht.

Ergo: Nein, ein Mann muss ebensowenig anspruchslos alles anbaggern, wie Du als Frau anspruchslos alles annehmen musst, was sich auf Dich zubewegt. Frauen werden öfter angesprochen, kicken aber in aller Regel 99% der Männer direkt in die Tonne. Also juckt die Anzahl nicht. Ganz zu schweigen davon, dass recht viele Männer zwar Frauen ansprechen, aber dann recht schnell die Lust am Kennenlernen verlieren oder sie nie groß hatten. Das liegt auch daran, dass vor allem aktive Männer genauso Lust am Flirten haben, wie sie aktiv einem Frauenhintern hinterherschauen. Das bedeutet aber nicht, dass sie wirklich Interesse an der Frau haben, sondern, dass sie einfach gern ihre Fantasie spielen lassen.

Unterm Strich bleibt es dabei, dass beide Geschlechter mit ihren Problemen zu kämpfen haben und selbst entscheiden können, ob sie sich nur faul zurücklehnen oder aktiv für ihre Interessen eintreten. Ersteres gibt es bei beiden Geschlechtern, die Konsequenz ist nur verschieden. Männer bleiben in aller Regel Single, und Frauen verkommen in aller Regel zum manipulierbaren Spielball.

Manati 12.04.2016 16:45

Zitat:

Zitat von Whiskas (Beitrag 5418885)
Rein vom Threadtitel her gehört zu einem erfüllten Liebesleben allerdings mehr als nur Sex.

Sex an sich könnte ich mir wie geschrieben auch im Bordell leisten. Natürlich wäre ich, da ich keinerlei Erfahrung habe, miserabel. Doch das wäre dort auch komplett egal.
Sex mit gegenseitiger Anziehung ist da schon viel viel schwieriger und nicht in meiner Reichweite.
ein erfülltes LIEBESleben ist da dann nochmal ganz etwas anderes.

Erfahrung macht einen guten Liebhaber nicht halb so sehr aus wie Empathie.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.