Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

NBUC 24.09.2016 12:58

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480748)
Du kannst es auf den Partnermarkt übertragen: Auf der einen Seite das Großmaul (Mr. T.), das den Willen zum Erfolg hat.
Auf der anderen Seite Rocky, der sagt, dass er Angst hat, nicht an sich glaubt und zu schwach ist.

Bis er selbst alle Kräfte aufwendet, um etwas zu ändern.

Als erfolgloser Vorstadtboxer, der nichts erreichen will, hätte er Adrian nicht gekriegt. Das ist eine Frage der Psyche.


Oder ein Beispiel aus der Wirklichkeit: https://www.youtube.com/watch?v=V2EfL1j4KYE

Macht was aus Eurem Leben. Tut was.


Zitat:

Zitat von Whiskas (Beitrag 5480856)
Ausbildung: gemacht
Job: gut, passt. Es sind auch alle sehr zufrieden mit mir.
Wohnung: schön
Freizeit: zuwenig aus Prinzip
Hobbies: siehe oben. Mehr Hobbies als Freizeit.

Was denn noch?


Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480857)
Frau

Und bei solchen Zirkulärbezügen will noch jemand bezweifeln, dass einige Tipgeber völlig daneben, wenn nicht böswillig sind?

wikinger11 24.09.2016 13:00

Das heißt, dass man einfach mal was tun soll.
Das ist doch in jedem Fall besser, als depressiv in der Ecke zu hocken.
Oder man will nicht, dann ist es doch auch gut.

Du veränderst hier die Welt nicht. Du kannst aber an dir etwas ändern.


Mir gefällt die Geschichte von NichtLeicht. Vielleicht wird er eines Tages mal lachend auf seine Vergangenheit schauen.
Er tut eben was.

NBUC 24.09.2016 13:08

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5480861)
Das heißt, dass man einfach mal was tun soll.
Das ist doch in jedem Fall besser, als depressiv in der Ecke zu hocken.
Oder man will nicht, dann ist es doch auch gut.

Du veränderst hier die Welt nicht. Du kannst aber an dir etwas ändern.


Mir gefällt die Geschichte von NichtLeicht. Vielleicht wird er eines Tages mal lachend auf seine Vergangenheit schauen.
Er tut eben was.

Und was glaubst du, was z.B. hinter Whiskas "mehr Hobbies als Freizeit" steckt?
Oder ist das einfach wegen "passt nicht zu meinem Clichee-Punchingball des doofen, trägen DS" ignoriert worden?

wikinger11 24.09.2016 13:11

Ich bleibe dabei: Wandern und Fischen sind Einsiedler-Hobbies. Sie sind mehr Symptom als Lösung.

dear_ly 24.09.2016 13:19

Da stimme ich Wikinger zu.
Fischen ist wahrscheinlich wirklich kein Hobby, dass sehr populär bei Frauen ist. Wandern schon eher, aber da muss man sich dann auch zum Wandern verabreden und das kriegt er wahrscheinlich wieder nicht hin.

NBUC 24.09.2016 13:39

Aber dann liegt es ja nicht am "nichts machen", sondern am "das falsche machen".

Und da bleibt es wohl auch nicht beim "unter Menschen gehen" alleine, weil damit eben auch nicht automatisch Kandidaten oder auch nur private neue Kontakte entstehen wie hier teils suggeriert - zumindest für jemanden ohne Ahnung und Vorkontakte, in gewissen auch hier propagierten Umfeldern aber auch für Normalos schon nicht .

Genausowenig wie man alleine mit "in ein Gewässer gehen" schwimmen lernt, auch wenn der eine oder andere in der Bewegungsbeherrschung fortgeschrittene Schwimmer die Problematik da nicht mehr erkennt.

Und der Zuruf: "Jetzt schwimm gefälligst" gilft dem ratlosen Ertrinkenden sicher seehr viel weiter.

dear_ly 24.09.2016 13:41

Hier wird doch permanent gesagt, dass man selber aktiv werden muss. Sorry, aber wer ist denn so blöde, dass er meint "In die Kneipe gehen, da aber mit niemandem reden" oder "In aller Einsamkeit Fische aus dem Wasser zu ziehen und danach totknüppeln" sei irgendwas, das einem Kontakt zu anderen Menschen verschafft?
Man muss auch schon mal die Klappe aufmachen - ist doch logisch. :schüttel:

Also so begriffsstutzig ist ja wohl hoffentlich niemand...

wikinger11 24.09.2016 13:43

Das ist wie mit den Mäusen, die in die Milch gefallen sind.

Die einen tun nichts, weil sie sagen: "Wir ertrinken ja doch."

Eine strampelt und strampelt. Sie überlebt, weil aus der Milch inzwischen Butter geworden ist.

OneSilverDollar 24.09.2016 13:57

...dabei kann aus Milch gar keine Butter werden. :gruebel:

wikinger11 24.09.2016 14:02

Dann kann man wohl nichts mehr machen


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:05 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.