Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

Yella 26.09.2016 19:03

Zitat:

Zitat von Silvana02 (Beitrag 5480695)
Das, Yella, ist völlig ok und dein gutes Recht.

Ich weiß, hatte es aber sehr lange Zeit verdrängt! Hab immer nach einer Lösung gesucht, bis ich mich dabei fast selbst aufgelöst habe.
Je länger ich mich mit dem ganzen Thema beschäftigt habe, desto mehr habe ich mich von mir entfernt.
Irgendwann, und das ist noch gar nicht so lang her, habe ich wirklich das Gefühl gehabt, ich könne gar nichts mehr alleine entscheiden. Ich habe zuviele Meinungen gehört/gelesen und gesucht, doch nur sehr selten mal deckten die sich mit meiner eigenen. Dann habe ich meine Gedanken immer beiseite geschoben, denn was weiß ich schon? Zumindest nicht wie es funktioniert.
Ich hatte irgendwann nur noch im Kopf: Ich muss...!
Ich muss hier und da etwas ändern, ich muss an diesem und jenem unbedingt Spaß haben, ich muss Interesse fûr xyz haben und überhaupt ganz vielseitig....... - sonst wird das nichts! Kann ja gar nicht, das sagen zumindest alle anderen.


Wenn das so ist, ja dann ist das so, dann akzeptiere ich das.
So wie Manati, in anderem Zusammenhang es ähnlich beschrieb, es ist mir die Anstrengung, den Verzicht, die Kraft, die unzähligen Gedanken und Veränderungen nicht (mehr) wert.

wikinger11 26.09.2016 19:37

In dem, was Du sagst, hast Du schon recht. Man wertet sich ja auch selber ab, wenn man sagt: Du musst erst das und das tun, damit Du es wert bist, für andere ein möglicher Partner zu sein.

Ich kann nur sagen: In Zeiten, in denen ich unerwartet erfolgreich auf dem "Partnermarkt" war, haben mich gerade meine Schwächen selbstbewusst gemacht.
Schwer zu beschreiben. Aber wenn man nicht nur leichte Zeiten im Leben hatte, dann macht einen das doch stark für die Zukunft.
Jeder hat doch auch etwas, in dem er gut ist. Daraus kann man Selbstbewusstsein schöpfen. Dass es Dinge gibt, die man besser und sehr viel besser kann als andere.

Tja, dieses Selbstbewusstsein strahlt man dann wohl auch aus. Meins ist inzwischen verloren gegangen :lachen: Ich habe mich ja auch aus der Suche zurückgezogen und lebe nur noch für mich. Ich will es aber auch so und jammere nicht darüber.

Auf jeden Fall alles Gute für Deinen Weg.

Whiskas 26.09.2016 20:25

Zitat:

Zitat von Curly2013 (Beitrag 5481700)
Du hattest doch noch nie Sex, du kannst also gar nicht wissen, ob du gut oder schlecht bist.

Machen wir einen kleinen Vergleich:
Ich habe noch nie an einem Schachturnier teilgenommen. Kann ich wenn ich dort mitmache mithalten? Nein, kann ich nicht. Ich erfülle die Mindestanforderungen nicht.

Zitat:

Zitat von Curly2013 (Beitrag 5481700)
Und noch was, wenn mal jemand was positives schreibt, dass man dich zum Beispiel von den Bildern her symphatisch und anziehend findet, wird das mal schön ignoriert, passt ja nicht zum selbst erbauten Weltbild.

Ich habe mich Mehrfach erfreut geäussert, dass ich einen sympathischen Eindruck hinterlasse. Viel mehr kann ich nicht schreiben. Das rumalbern mit der "Anziehung" war auch ganz ungewohnt und lustig.

Zitat:

Zitat von Curly2013 (Beitrag 5481700)
Was machst du eigentlich noch auf den Singlebörsen? Wenn doch eh jede Frau die Flucht ergreift, und Sex ohnehin nie stattfinden wird, weil du deiner Meinung nach ja eine Niete im Bett bist. Wieso willst du eine Freundin? Sex mit dir würde doch dann einer Vergewaltigung gleichkommen. Also? Was machst du noch auf Singlebörsen?

Sex könnte ich tatsächlich nicht in genügender Güte liefern. Allerdings habe ich mir nicht so grosse Gedanken darum gemacht, da dies noch in weiter Ferne liegt. Bis jetzt hat jede Frau dort schnell die Flucht ergriffen (max. 20min, bei den zweien die erschienen sind in einigen Jahren), sind nicht erschienen oder haben sich wieder abgemeldet vor dem Treffen. An etwas wie Sex habe ich noch lange nicht gedacht.
Auch wenn ich das also nicht liefern kann, ändert das nichts am Grundwunsch nach mehr Gesellschaft über eine Freundschaft hinaus.

Yella 26.09.2016 22:05

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5481724)
In dem, was Du sagst, hast Du schon recht. Man wertet sich ja auch selber ab, wenn man sagt: Du musst erst das und das tun, damit Du es wert bist, für andere ein möglicher Partner zu sein.

Das stimmt.

Zitat:

Ich kann nur sagen: In Zeiten, in denen ich unerwartet erfolgreich auf dem "Partnermarkt" war, haben mich gerade meine Schwächen selbstbewusst gemacht.
Schwer zu beschreiben.
Das verstehe ich nicht. Welche Schwächen meinst du?

Zitat:

Aber wenn man nicht nur leichte Zeiten im Leben hatte, dann macht einen das doch stark für die Zukunft.
Stark oder hart? ;)

Zitat:

Jeder hat doch auch etwas, in dem er gut ist. Daraus kann man Selbstbewusstsein schöpfen. Dass es Dinge gibt, die man besser und sehr viel besser kann als andere.
Ich weiß ja nicht...
Erstens glaube ich nicht, dass das auf jeden zutrifft und zweitens bedeutet das ja, dass man sich mit anderen vergleichen muss.

Zitat:

Tja, dieses Selbstbewusstsein strahlt man dann wohl auch aus.
Wenn man wirklich herausragend gut ist in irgendetwas, dann ist das sicher gut fürs Selbstbewusstsein. Nur ist das doch eher selten. Die meisten Menschen sind Durchschnitt.
Zitat:

Meins ist inzwischen verloren gegangen :lachen: Ich habe mich ja auch aus der Suche zurückgezogen und lebe nur noch für mich. Ich will es aber auch so und jammere nicht darüber.
Das tut mir leid für dich, aber ich finde es gut, dass du deinen Frieden damit schließen könntest.


Zitat:

Auf jeden Fall alles Gute für Deinen Weg.
Danke, das wird schon. Ich bin da ganz zuversichtlich. :)

wikinger11 26.09.2016 23:01

Ich kann schon morgen wieder eine andere Meinung haben!

Curly2013 27.09.2016 05:14

Zitat:

Zitat von Whiskas (Beitrag 5481735)
Machen wir einen kleinen Vergleich:
Ich habe noch nie an einem Schachturnier teilgenommen. Kann ich wenn ich dort mitmache mithalten? Nein, kann ich nicht. Ich erfülle die Mindestanforderungen nicht.

Es gibt auch Männer, die schon mit Frauen Sex hatten und die trotzdem schlecht im Bett sind. Wenn du einfühlsam bist, ist das schon die halbe Miete. Ansonsten kann und darf ja auch die Frau die Führung im Bett übernehmen, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.


Zitat:

Zitat von Whiskas (Beitrag 5481735)
Das rumalbern mit der "Anziehung" war auch ganz ungewohnt und lustig.

Das mit der Anziehung war kein rumalbern.

Sad Lion 27.09.2016 08:44

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5481724)
In dem, was Du sagst, hast Du schon recht. Man wertet sich ja auch selber ab, wenn man sagt: Du musst erst das und das tun, damit Du es wert bist, für andere ein möglicher Partner zu sein.

Ich kann nur sagen: In Zeiten, in denen ich unerwartet erfolgreich auf dem "Partnermarkt" war, haben mich gerade meine Schwächen selbstbewusst gemacht.
Schwer zu beschreiben. Aber wenn man nicht nur leichte Zeiten im Leben hatte, dann macht einen das doch stark für die Zukunft.
Jeder hat doch auch etwas, in dem er gut ist. Daraus kann man Selbstbewusstsein schöpfen. Dass es Dinge gibt, die man besser und sehr viel besser kann als andere.

Tja, dieses Selbstbewusstsein strahlt man dann wohl auch aus. Meins ist inzwischen verloren gegangen :lachen: Ich habe mich ja auch aus der Suche zurückgezogen und lebe nur noch für mich. Ich will es aber auch so und jammere nicht darüber.

Auf jeden Fall alles Gute für Deinen Weg.

Erinnert mich an mich selbst vor 10 Jahren.

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5481772)
Ich kann schon morgen wieder eine andere Meinung haben!

Das auch. :fg:

gabimaus 27.09.2016 14:00

hm..

aber vielleicht ist das ja gerade ein Fehler - sich stets mit anderen vergleichen zu wollen?

Das könnte doch nur funktionieren, wenn es ein Patentrezept gäbe.

Wie wir wissen,

- es gibt keins - !

Parabell 27.09.2016 14:39

wer sich mit anderen vergleicht, hat schon verloren, denn es gibt immer welche, die schöner, klüger, reicher oder sonst was sind.

selber schuld, wer das nicht rafft.

Parabell 27.09.2016 14:41

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5481757)

Wenn man wirklich herausragend gut ist in irgendetwas, dann ist das sicher gut fürs Selbstbewusstsein. Nur ist das doch eher selten. Die meisten Menschen sind Durchschnitt.

nein, das muss nicht so sein. ich bin auch in allem nur durchschnittlich und bin trotzdem selbstbewusst, weil ich gelernt habe, meine schwächen nicht nur zu akzeptieren, sondern auch zu lieben.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:12 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.