Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

current 10.10.2016 23:01

Zitat:

Zitat von Sad Lion (Beitrag 5486699)
Ähm, da muss ich mal eben klugscheißen: Popeye ist nicht von Walt Disney, die LTBs aber schon!

Ansonsten kenne ich mehrere Menschen, die nicht nur viel, sondern auch unfassbar schnell lesen (Stichwort "Querlesen") und ein extrem gutes Gedächtnis und eine sehr hohe Auffassungsgabe haben. Diese Menschen lesen problemlos 5 Bücher die Woche, im Urlaub sogar deutlich mehr. Mehr als 300 Bücher pro Jahr sind für sie normal, 2.500 schaffen sie locker in 8 bis 10 Jahren.

Wo ist da jetzt das Problem?

Ok, noch ein Pluspunkt für Popeye, den ich für lehrreicher als Donald Duck halte.

Habe ich btw. irgendwo behauptet, dass es diese Leute nicht gäbe?

Sage mir aber doch mal, wo der Themenbezug ist...

Lilly 22 10.10.2016 23:07

Zitat:

Zitat von current (Beitrag 5486764)
Sage mir aber doch mal, wo der Themenbezug ist...

Na in der Liebe. Muss ja nicht dem Menschen gelten,
darf doch auch den Büchern gelten.

Robertalk 10.10.2016 23:32

Offtopic?

Es gibt natürlich auch unfreiwillige Dauersingles (in der Regel Frauen), die völlig problemlos eine unverbindliche ONS-Bekanntschaft aufreißen könnten und können.
Nur mal am Rande erwähnt...

wikinger11 10.10.2016 23:34

Die gibt es sogar sehr oft. Und sie tun es in der Regel auch.

HW124 11.10.2016 06:44

Und warum sind die männlichen DSler zu doof dazu?

Das ist nun in Sachen Mann-Frau-Ding die einfachste aller Übungen....

Aber ich vergaß, dafür muß mann ja rausgehen, unter Menschen gehen, ja evtl. gar mit Fremden kommunizieren!

002gast 11.10.2016 06:46

Zitat:

Zitat von HW124 (Beitrag 5486801)

Aber ich vergaß, dafür muß mann ja rausgehen, unter Menschen gehen, ja evtl. gar mit Fremden kommunizieren!


Iiihhh, wie eklig....schreib doch nicht so obszöne Sachen, HW...:lachen:

Whiskas 11.10.2016 08:58

Zitat:

Zitat von HW124 (Beitrag 5486801)
Und warum sind die männlichen DSler zu doof dazu?

Das ist nun in Sachen Mann-Frau-Ding die einfachste aller Übungen....

Wir sind eindeutig nicht gut genug für diese scheinbar einfachste aller Übungen.

Sad Lion 11.10.2016 09:00

Zitat:

Zitat von current (Beitrag 5486764)
Ok, noch ein Pluspunkt für Popeye, den ich für lehrreicher als Donald Duck halte.

Nie im Leben - fast alles, was ich weiß und kann, verdanke ich Donald und vor allem Tick, Trick und Track. :stampf: :fg:

Zitat:

Habe ich btw. irgendwo behauptet, dass es diese Leute nicht gäbe?
Ich hab ja auch gar nicht explizit dich damit angesprochen sondern Whiskas, der die Zahl von 2500 gelesenen Büchern bei einem Mann Mitte 40 angezweifelt hat.
Aber hast recht, ich hätte nach meiner Antwort auf deinen von mir zitierten Satz besser zwei oder drei Leerzeilen machen sollen, um das besser darzustellen.

Zitat:

Sage mir aber doch mal, wo der Themenbezug ist...
Der liegt meinem Verständnis nach darin, dass es alleine von einem selbst abhängt, ob man in dem "Zustand" verharrt, in dem man sich befindet, oder ob man diesen ändert und sich weiter entwickelt. Dabei ist es egal, ob es sich um Intellekt, die Psyche, die Physis oder einzelne Charaktereigenschaften handelt, unter denen man leidet oder mit denen man ganz einfach nicht zufrieden ist.

Ich glaube, dass viele DS genau deshalb DS sind. Weil sie das Lernen verlernt haben und sich nciht mehr weiterentwickeln wollen oder können. Sie beschweren sich lieber darüber, dass keine Frau sie will oder suhlen sich in Selbstmitleid, weil sie ständig abgewiesen werden. Trotzdem verharren sie auf der Stelle und sind meistens nicht bereit, sich zu bewegen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Lieber jammern und zetern sie weiter und hoffen insgeheim, dass sich eines Tages doch noch irgendwo eine Frau findet, die sich ihrer "erbarmt" und sie endlich aus ihrem Loch zieht. Aber mal ehrlich, welche Frau will sich das antun?

Das größte Problem der meisten DS ist ihr unsicherer Umgang mit dem weiblichen Geschlecht. Geht man ein paar Schritte zurück, sieht man jedoch, dass sich das auch auf ihnen fremde Männer ausweiten lässt. Und noch ein paar Schritte weiter weg erkennt man, dass sie allgemein oft wahnsinnig unsicher im Umgang mit fremden oder nur wenig bekannten Menschen sind und eigentlich nur locker mit den Menschen umgehen können, die sie gut kennen und mit denen sie so etwas wie eine Freundschaft verbindet.

Bei Kindern nennt man dieses Verhalten "fremdeln", bei Erwachsenen ist es genau dasselbe. Bei Kindern ist das aber nicht so schlimm, da die meisten dieses Fremdeln im Lauf der Zeit wieder ablegen, je mehr Menschen sie treffen. Und es hat meist auch keinen allzu negativen Einfluss auf die sozialen Fähigkeiten, weil sie in der Regel ja noch ihre Eltern haben, die sie diesbezüglich prägen.

Bei Erwachsenen ist das alles aber leider nicht mehr so. In dem Moment, wo sie sich bequem eingerichtet und in ihre vier Wände zurückgezogen haben, ist dieses Fremdeln tödlich, wenn man eine Partnerin bzw. einen Partner sucht. Und dann beginnt der Teufelskreis aus Bequemlichkeit, Faulheit, Feigheit und Sturheit, der einhergeht mit Traurigkeit, Einsamkeit, Sehnsucht und Angst.

Und genau hier müsste nun nahezu jeder DS ansetzen und sich bewusst werden, dass es nicht nur Frauen sind, bei denen er "schüchtern" ist und bei denen er nie weiß, was er sagen oder wie er sie gar ansprechen soll, sondern dass er dieselben Probleme bei nahezu jedem fremden Mensch hat - bei Frauen spielt ihm zusätzlich nur seine Fantasie einen Streich, weil er hinter jeder Frau, die ihm gefällt, zuerst eine potentiellen Partnerin und direkt danach eine ihn abweisende Frau sieht, was die Sache zusätzlich erschwert.

Um nun wieder zum Thema zurück zu kommen: genau daran müsste und sollte er jetzt eigentlich arbeiten. Er müsste so oft es geht unter Menschen gehen und er müsste sich so oft es geht mit fremden Menschen unterhalten. Anfangs über Belanglosigkeiten wie das Wetter, die Uhrzeit, was auch immer. Dann steigert er das langsam und Stück für Stück und mit jedem Mal fällt es ihm leichter und die Nervosität schwindet. Und irgendwann ist er soweit, dass er auch Frauen ansprechen kann, einfach so, ohne Hintergedanken, nur weil er sich unterhaltwn möchte. Und alles andere ergibt sich dann von selbst.

Solange ein DS aber nichts dergleichen macht und sein Schicksal als gegeben hinnimmt, wird sich auch nichts ändern! Eigentlich ganz einfach, aber trotzdem verstehen das die wenigsten DS.

whatIwant 11.10.2016 11:29

Ich mag ja TeamUs unfreillige "Fake it til you make it"-Lektionen... scheint ja zumindest hier wiederkehrend Eindruck zu schinden, was der Herr so alles in seine 48-Stunden-Tage packt.

Forum, Bücher, Sport, Frau, Affären, harte Arbeit... und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Und alles als kleinwüchsiger Rollstuhlfahrer mit nur einer Hand.

Ich bin immer wieder schwer begeistert! Sollte sich jeder DS ein Beispiel dran nehmen. Dann klappts zumindest hier im Forum.

Sad Lion 11.10.2016 11:40

Er versucht letztlich auch nur, die Jungs aufzurütteln, die mit sich und ihrem Leben unzufrieden sind, auch wenn man sicherlich über das Wie diskutieren kann. Aber wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe ist es eh egal, was man schreibt und wie man es formuliert: solange besagte Jungs lieber in ihren Schneckenhäusern verharren, statt sich endlich in Bewegung zu setzen, nutzen auch die nettesten und verständnisvollsten Worte nichts.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:46 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.