Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

Yella 13.04.2016 20:49

Zitat:

Zitat von Luthor (Beitrag 5419433)
Eins faellt mir auf:
von *langweilig* hast bisher nur du gesprochen.
Ich wuerde es als *unterschiedliche Interessenlage* bezeichnen.

Es ist absolut normal, dass Menschen sich fuer unterschiedliche Dinge interessieren.
Anstatt das hinzunehmen und einfach die Unterschiedlichkeit zu akzeptieren begibst du dich in die Schmollecke und bezeichnest dich selbst - ein bisschen wehleidig, wie ich finde - als langweilig. Warum?
Obendrauf noch die Feststellung, dass es noch andere *uninteressante, langweilige Menschen* geben muss. Warum diese Abgrenzung und Schubladisierung?

Warum sagst du nicht, *es gibt auch Menschen, mit denen ich auf einer Welle schwimme, Menschen mit denen ich mich toll unterhalten kann*.
Warum dieses Etikett *langweilig*, das ja unzweifelhaft negativ besetzt ist?
Erzaehle mir jetzt nicht, das sei ein Witz gewesen.

Umgekehrt frage ich mich, sind fuer dich Menschen, die (zum Beispiel) fuer Karl IV gluehen abgehobene Spinner?
Wieso sind die fuer dich nicht langweilig, wenn sie sich doch ueber Themen unterhalten, die dich nicht interessieren? Wieso bist DU (aus deiner Sicht) langweilig?

Mir wurde das so gesagt, dass ich langweilig bin.
Erst habe ich mich dagegen innerlich sehr gewehrt, aber mittlerweile denke ich eben, dass da was dran ist.
Ich wollte ja auch erst unbedingt etwas dagegen machen, aber das täte ich nicht für mich, sondern für die Anderen. Das will ich nicht mehr.
Wenns nicht passt, dann passt es nicht. Und mit denen passt es eben nicht.

Matze1985 13.04.2016 20:52

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5419438)
Mir wurde das so gesagt, dass ich langweilig bin.
Erst habe ich mich dagegen innerlich sehr gewehrt, aber mittlerweile denke ich eben, dass da was dran ist.
Ich wollte ja auch erst unbedingt etwas dagegen machen, aber das täte ich nicht für mich, sondern für die Anderen. Das will ich nicht mehr.
Wenns nicht passt, dann passt es nicht. Und mit denen passt es eben nicht.

Hättest mal lieber denen ins Gesicht sagen sollen, das Sie ihre Meinung schön für sich behalten können.

Jetzt hast du dir einen Stempel aufdrücken lassen und dich damit arrangiert.

Luthor 13.04.2016 21:01

*phhh* .. Was Leute mir schon alles gesagt haben, was ich bin ...

Langweilst du dich mit dir selbst?
Langweilen dich andere Menschen?
Wie muss ein Mensch sein, damit du ihn langweilig findest und nichts mit ihnen anfangen kannst?

elanor 13.04.2016 21:02

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5419438)
Mir wurde das so gesagt, dass ich langweilig bin.
Erst habe ich mich dagegen innerlich sehr gewehrt, aber mittlerweile denke ich eben, dass da was dran ist.
Ich wollte ja auch erst unbedingt etwas dagegen machen, aber das täte ich nicht für mich, sondern für die Anderen. Das will ich nicht mehr.
Wenns nicht passt, dann passt es nicht. Und mit denen passt es eben nicht.

Aber findest du das selber denn auch?

elanor 13.04.2016 21:04

Ich glaube es muss einfach 'passen'

Wenn es passt klappt es auch mit Unterhaltungen.
Dieses berühmte auf einer Wellenlänge sein.


Man kann sich einfach nicht mit jedem unterhalten
Manchmal passt es nicht.

Aber das ist ja auch ok.

current 13.04.2016 21:27

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5417708)
Hast du mal versucht in einer völlig fremden Stadt dich unters Volk zu mischen um zu gucken ob es woanders eben anders ist und du vielleicht auch selbst ganz anders bist und agierst?
Das steht bei mir jetzt auf der Liste. Ich möchte in erster Linie den Vergleich zwischen der Kleinstadt und den Dörfern hier und einer Großstadt ausprobieren.

Auch wenn es schon unzählige Seiten zurück liegt: das ist doch mal eine gute Idee! Lass einfach das Stadtflair auf Dich wirken und schau, ob Du dich gut dabei fühlst. Das wäre eigentlich auch die einzige "Aufgabe" die auf Dich beim Stadtbesuch wartet.

Und an alle anderen, die den Diskussionsverlauf nach Yellas Beitrag geprägt haben: dass nach dieser erfrischenden Idee, aus der ich weder eine negative Denke noch Verzagen und Antriebslosigkeit herauslesen kann, gleich wieder eine Problemdiskussion unter einem großen "Ja aber" losgetreten wird, finde ich schade und irgendwo auch bezeichnend.

Sie agiert hier gerade, wie es den DS zu Recht gebetsmühlenartig empfohlen wird (was viele ebenso gebetsmühlenartig verneinen), nur um hier im Anschluss gleich mit Einschränkungen und Belehrungen, womöglich noch aus der eigenen Vita, bedacht zu werden. Man könnte ihre Initiative auch einfach mit "sehr gut, mach mal" quittieren, und über die dabei gemachten Erfahrungen hinterher diskutieren, wie sie denn auch ausgefallen sein mögen.

Ich hab hier den Eindruck, dass der LT als Problemforum auch die umschließt, die in den einschlägigen Threads vorrangig als Ratgeber auftreten möchten.

Krümel100 13.04.2016 21:46

Zitat:

Zitat von Matze1985 (Beitrag 5419440)
Hättest mal lieber denen ins Gesicht sagen sollen, das Sie ihre Meinung schön für sich behalten können.

Jetzt hast du dir einen Stempel aufdrücken lassen und dich damit arrangiert.

Das ist aber auch nicht so einfach. Ich teile meinem Gegenüber oft mit, wenn es mir zu viel wird und gelte dann als anstrengend.
Da hast dann auch einen Stempel.

Mina2 15.04.2016 12:04

Zitat:

Zitat von Matze1985 (Beitrag 5419419)
Erlebnisse SIND Gesprächsstoff.

Wenn du auf ner Radtour nach Stalingrad einen Hoden verloren hast...

Ela...wenn das kein Gesprächsstoff ist :lachen:

Na,das interessiert mich jetzt. Wie ist das denn passiert??? :P

:lachen:

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5419424)
Ich habe mich neulich mit dem Mann, den ich ein paar mal getroffen habe, stundenlang unterhalten, ohne dass Themen aus Literatur, Astronomie, Geologie, Geographie, Biologie oder andere Sachthemen dabei waren.
Es scheint wohl wirklich noch andere uninteressante, langweilige Menschen zu geben.


Interessant daran finde ich,das du dich mit diesem langweiligen Mann ein paar Mal getroffen hast und ihr auch noch stundenlang geredet habt!

P.S. Langweilig finde ich an sich einen blöden Ausdruck. Vielleicht eher für mich unpassende Menschen. ABER selbst von diesen "kann" ich lernen. Wenn man zuhört. Hab ich letztens gelernt....

Klemmer 15.04.2016 12:57

Zitat:

Zitat von Kronika (Beitrag 5419129)
Stellst du auch Fragen? Über das was dich interessiert?

Ja mach ich.

Zitat:

Zitat von Manati (Beitrag 5419132)
Klemmer, das würde ja bedeuten, dass du absichtlich nur die langweiligen, schlechten Seiten der Frau betrachtest.

Wie kommst du zu dieser Annahme?

Zitat:

Zitat von *Samtpfote (Beitrag 5419144)
Manchmal merkt man selbst gar nicht, warum sich kein lebendiges Gespräch entwickeln konnte. Wenn z.B. eher „referiert“ als erzählt wird, es keinerlei Fragen ans Gegenüber gibt, nicht wirklich aktiv zugehört wird, keine Einfühlung in den Gesprächspartner stattfindet usw.

Wenn ich mich mit jemandem unterhalte und merke, dass der nur "referiert", dann sorge ich dafür dass sich das ändert.

Zitat:

Möglicherweise gibt es irgendeinen Dir unbekannten Gesprächskiller, wenn Du das so häufig erlebst?
Was ist denn für dich ein "Gesprächskiller"?

Zitat:

Gerade, wenn Du Dich gerne mit Leuten abgibst, die an der Oberfläche eher langweilig wirken und Du gerne das Spannende dahinter entdecken magst. Evtl. sind diese Menschen (Deiner "Zielgruppe") von Hause aus nicht so die Entertainer bzw. brauchen einen kleinen Schubs, um sich zu öffnen.
Mehr als Fragen stellen bleibt einem doch nicht übrig?

Yella 15.04.2016 15:59

Zitat:

Zitat von Mina2 (Beitrag 5419849)
Interessant daran finde ich,das du dich mit diesem langweiligen Mann ein paar Mal getroffen hast und ihr auch noch stundenlang geredet habt!

Wieso, wenn sich zwei treffen die die selbe Sprache sprechen, dann geht das schon.



Im Thread stand statt langweilig allerdings *uninteressiert und deswegen uninteressant*. und nicht langweilig, aber so weit weg davon ist das ja nicht. Das war die Bezeichnung für Menschen die etwas Bestimmtes nicht können.
Außerdem hatte ein anderer User schon vor einiger Zeit gesagt, dass ich mit dem was mich beschäftigt und was ich so mache *Hausomi mäßig* rüberkommen und damit sicher keinen Mann hinterm Ofen hervorlocke.
Klingt auch nicht nach *unlangweilig*.


Zitat:

P.S. Langweilig finde ich an sich einen blöden Ausdruck. Vielleicht eher für mich unpassende Menschen. ABER selbst von diesen "kann" ich lernen. Wenn man zuhört. Hab ich letztens gelernt....
:) Ja mal sehen wann der nächste Mann mal wieder zuhört.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.