Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

current 11.06.2016 01:03

Zitat:

Zitat von HW124 (Beitrag 5435308)

Wenn ich die Person nicht kenne und auch grade keinen besseren Gesprächsaufhänger aus der Situation hatte reichte auch ein einfaches 'Hallo, ich bin xy, wie ist dein Name?'

Ja, recht platt, aber höflich mit einem netten Lächeln rübergebracht funktioniert das eigentlich immer.

Mal ehrlich: wen interessiert es, wie Du heißt?
Die oft zitierte Frau im Park, oder die am Tiefkühltresen?
Ne einfallslosere Kaltansprache gibt es nicht, und wenn etwas bei mir nie funktioniert hat, dann das. Ich dachte auch mal, ich müsste so unbedingt in Kontakt kommen, wenn mir nichts anderes einfiel. Möglicherweise habe ich das passende Lächeln nicht gut genug drauf.

Was anderes ist es freilich, wenn Blickkontakt besteht oder Spannung in der Luft liegt (was aufs Gleiche herauskommt), die nur darauf wartet, entladen zu werden. Dann reicht auch das, dann braucht es eigentlich keiner Worte mehr.

Machen muss man. Das Wie gehört allerdings auch dazu.
Klar, manchmal erledigt das die Optik von alleine. Kommt halt drauf an, bei wem.

002gast 11.06.2016 08:57

Mich interessiert schon, wie ein Mann heisst, der mich anspricht, oder anschaut.

Ich mag diese einfache, ehrliche und von mir aus platte Ansprache.

"Hallo, ich bin xy, und wie heisst du?" ist mir lieber, als ein pseudointellektueller Spruch, oder eine vermeintlich coole Anmache.

Gebe da HW Recht.

current 11.06.2016 10:46

Hm, dann habe ich was verpasst.
Denn darauf bekam ich bei Kaltansprachen bestenfalls ein Achselzucken.
Schon möglich, dass andere Männer das anders erleben.

Ich denke mal, natürlich sollte es sein und der Person entsprechen, nicht verkrampft.
Denn dass solche Anmachen nerven, ist klar.
Besser, als sich künstlich einen abzubrechen, ist die direkte Art, das sehe ich auch so.
Von nem persönlichen Erfolg - nämlich, dass dadurch Interesse an nem Gespräch oder gar einem Kennenlernen geweckt würde - kann ich für meinen Teil nicht berichten.

Sandokan 11.06.2016 14:08

Zitat:

Zitat von Silvana02 (Beitrag 5441163)
Mich interessiert schon, wie ein Mann heisst, der mich anspricht, oder anschaut.

Ich mag diese einfache, ehrliche und von mir aus platte Ansprache.

"Hallo, ich bin xy, und wie heisst du?" ist mir lieber, als ein pseudointellektueller Spruch, oder eine vermeintlich coole Anmache.

Gebe da HW Recht.

Echt jetzt, Silvana Du würdest Dich so von einem Mann z. B beim Einkaufen ansprechen und gleich Duzen lassen ?? Hier geht es um die reine Kaltansprache. Bei einer Party z.B. wo ich und die Angesprochene beide den Gastgeber kennen geht das schon. Ist aber keine Kaltansprache mehr da es ne gemeinsame Beziehung zum Gastgeber gibt.

Straßencasanova 11.06.2016 15:28

Zitat:

Zitat von Silvana02 (Beitrag 5441163)
Mich interessiert schon, wie ein Mann heisst, der mich anspricht, oder anschaut.

Ich mag diese einfache, ehrliche und von mir aus platte Ansprache.

"Hallo, ich bin xy, und wie heisst du?" ist mir lieber, als ein pseudointellektueller Spruch, oder eine vermeintlich coole Anmache.

Gebe da HW Recht.


Ich denke, was current meinte war jetzt kein pseudointellektueller Spruch sondern eher über irgendwas ins Gespräch kommen, womit man sein Interesse der Frau eben nicht gleich verbalisiert.

Und das ist auch meiner Erfahrung nach gar nicht so dumm. Ich hab ja früher auch viel und oft fremde Frauen am Tage "belästigt" (Denkt ihr mein Nickname ist purer Zufall? :fg: ) und finde auch dass es geschickter ist, wenn man über etwas ins gespräch kommt, so ganz zuuuuufääällig ;)
als wenn man sie ganz direkt ohne jeden Zusammenhang anspricht.
letzteres nur noch, wenn sich keine andere Möglichkeit bietet mit der Frau "ins Gespräch zu kommen.
Gut, und auch gern mal einfach so zum Spaß, und weil mich das nach jedem mal immer ein stück weit "gepusht" hat. Also nicht gerad die beste Variante, wenn man einen Weg sucht zu flirten, wo die Chancen am höchsten sind, dass "mehr" aus dem Flirt wird.

HW124 11.06.2016 17:16

Zitat:

Zitat von Silvana02 (Beitrag 5441163)
Mich interessiert schon, wie ein Mann heisst, der mich anspricht, oder anschaut.

Ich mag diese einfache, ehrliche und von mir aus platte Ansprache.

"Hallo, ich bin xy, und wie heisst du?" ist mir lieber, als ein pseudointellektueller Spruch, oder eine vermeintlich coole Anmache.

Gebe da HW Recht.

Wir sind ja auch schon ein paar Tage älter:teufel::wink:

Exakt so habe ich meine Lebensgefährtin kennengerlernt. Und DIE hatte ich vorher noch nie gesehen.

Sandokan, was hat das mit Duzen zu tun. Bist du irgendwie leicht verklemmt??

Ich duze alle, ob Bürgemeister oder Vorstand von Samsung. Ich finde dieses deutschtümelige Gesieze eher furchtbar.

Sandokan 11.06.2016 17:46

Zitat:

Zitat von HW124 (Beitrag 5441389)
Wir sind ja auch schon ein paar Tage älter:teufel::wink:

Exakt so habe ich meine Lebensgefährtin kennengerlernt. Und DIE hatte ich vorher noch nie gesehen.

Sandokan, was hat das mit Duzen zu tun. Bist du irgendwie leicht verklemmt??

Ich duze alle, ob Bürgemeister oder Vorstand von Samsung. Ich finde dieses deutschtümelige Gesieze eher furchtbar.

Bei mir kommt das auf die Situation an welche Anrede ich verwende. Ich kann damit umgehen wenn mich ein Fremder zu dem ich absolut keinen Bezug habe duzt, kommt aber so gut wie nie vor. Bin ich eingeladen, dann spreche ich die Bekannten des Gastgebers auch mit Du an. Bei Smalltalk z.B. beim Einkaufen rede ich am Anfang mit "Sie" an. Versteht man sich gut, dann stelle ich mich schon mit Namen vor und biete das Du an. Da können schon so 2-3 treffen vergehen. Bei meinen Geschäftskunden verwende ich "Sie" ausser er fängt an mich zu Duzen, da mache ich dann mit.

Rai249 11.06.2016 18:17

Zitat:

Zitat von HW124 (Beitrag 5441389)

Ich duze alle, ob Bürgemeister oder Vorstand von Samsung. .

Und das hat noch nie jemanden gestört oder befremdet?

current 11.06.2016 18:40

Na, duzen würde ich schon, siezen wirkt zu förmlich.
Kommt jedoch immer auf die jeweilige Situation und das Umfeld an, daher gibt's da keine allgemeingültige Regel, vielmehr ist das eigene Gespür gefragt. Es muss außerdem Dir entsprechen.

Straßencasanova, so hab ich's gemeint.
Wobei das Interesse an sich ja nichts Schlechtes ist und gleich durchschimmern sollte, denn die Angesprochene soll ja wissen, dass man sie interessant findet. Sonst würde man auch nicht ansprechen.

Manati 11.06.2016 19:27

Zitat:

Zitat von Sandokan (Beitrag 5441342)
Echt jetzt, Silvana Du würdest Dich so von einem Mann z. B beim Einkaufen ansprechen und gleich Duzen lassen ?? Hier geht es um die reine Kaltansprache. Bei einer Party z.B. wo ich und die Angesprochene beide den Gastgeber kennen geht das schon. Ist aber keine Kaltansprache mehr da es ne gemeinsame Beziehung zum Gastgeber gibt.

Was denn sonst? :lachen:
So jung bin ich ja auch nicht mehr, aber ich duze fast jeden. Würde mich ein Mann siezen, fände ich es befremdlich.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.