Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.03.2017, 18:57   #5131
NichtLeicht
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 1.593
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Solange man sich selbst nicht als sexuelles Wesen fühlt, strahlt man dies auch nicht aus. Ich kann es immer wieder nur betonen wie wichtig Ausstrahlung, Selbstbewusstsein ist.
Zitat:
Zitat von NichtLeicht Beitrag anzeigen
Vollste Zustimmung
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Wenn du dem voll zustimmst, dann kannst du doch sicher etwas dazu sagen.
Ja kann ich, vergesse immer wieder das ja nicht jede(r) meinen unendlich langen Thread gelesen haben kann

Als ich noch an die 150kg wog, hab ich mich selbst nie attraktiv gefunden, wie auch. Ich bekam nur negative Rückmeldung. Ich hab dann irgendwann meine Sexualität mir selbst gegenüber verweigert, soweit das ich es als abartig empfand ein Mädl das mir gefiehl auch nur anzusehen. "Das gehört sich nicht für einen wie mich" dachte ich mir. Im Studium wurde mein Gewicht eigentlich nie thematisiert, und ich fühlte mich endlich wohler, nicht mit meinem Gewicht, aber mit dem Umfeld. Ich wurde ETWAS selbstbewusster, und kam an der Uni automatisch auch in Kontakt mit Mädls. Es gab dann eine die mir zeigte das sie mich begehrt, die erste überhaupt. Seit dem bin ich weit Selbstbewusster geworden, finde mich attraktiver als früher (auch durch 50kg Gewichtsverlust, aber nicht nur) und vorallem stehe ich mehr als früher dazu das auch ich Bedürfnisse habe. Ich sehe und spreche Mädls an, bei näherem Kontakt berühre ich sie auch mal (früher absolut undenkbar). Und seit dem ich dazu stehe kommt es immer wieder zu Situationen in denen ich merke das ich der ein oder anderen doch ganz gut rüberkomme. Es ist einfach wichtig nicht mit der Einstellung "mich will eh niemand, weil ich......." durchs Leben zu gehen
NichtLeicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 18:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 05.03.2017, 19:13   #5132
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 13.126
Zitat:
Zitat von HillybillyJoe Beitrag anzeigen
Aber immer noch weiblich Maestro.

Für dich ist attraktiv wahrscheinlich eine ruhige, gelassene Frau, mit sanfter Stimme, langen Haaren und das Übliche halt. Dann gibt es aber noch Frauen, die im Business Anzug rumlaufen und etwas dominant wirken, aber selbst die sind weiblich und darum geht es hier doch um Weiblichkeit. Sobald aber ein Mann vor ihr steht, der dominanter ist, wird sie plötzlich zum Mauerblümchen.

Selbst Alice Schwarzer war irgendwo noch weiblich, zwar optisch absolut nicht mein Fall, aber vom Nervpegel her, absolut weiblich.
Du liegst mit Deiner Einschätzung weit daneben was mich angeht.

Alice Schwarzer ist der Inbegriff des Unweiblichen...
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:19   #5133
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 7.097
Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen
Und natürlich bekommst du dann kein gutes Feedback. Das würdest du nur
dann bekommen, wenn du dich selbst ein kleines bisschen wertschätzen
würdest. Vielleicht einmal in den Spiegel schauen und sich denken, dass
alles ok ist? Dass du ein guter Mensch bist, ein liebenswerter Kerl? Mit deinem
Selbsthass wird das ganz bestimmt nichts.
Sich vor dem Spiegel selbst belügen ist sicher keine gute Idee.
Vor dem Spiegel stehen und sagen: "ich sehe normal aus und das erreichte im Leben ist auch ganz normal". ist zwar nett, hält aber keiner Betrachtung bei Tageslicht und von neutraler Seite her stand.
Klar, ich bin keine 20 und angewiderte Reaktionen gibt es von Frauenseite her keine mehr. Im realen Leben - also nicht da wo man es schreibt - achten alle (alle Frauen) peinlichst darauf keine Missverständnisse auszulösen.
Das bringt den Spiegelspruch einfach und unmissverständlich wieder in die Realität zurück.

Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen
Das Wort positiv scheint grundsätzlich in deinem Wortschatz zu fehlen.
Doch. absolut. Ich habe nur nicht ein Ego wie Trump und halte mich für ein von Gott gesandtes Wesen.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:23   #5134
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.346
Zitat:
Zitat von NichtLeicht Beitrag anzeigen
Ja kann ich, vergesse immer wieder das ja nicht jede(r) meinen unendlich langen Thread gelesen haben kann
Ich lese da ab und zu mal rein, aber alles hab ich nicht verfolgt.

Zitat:
Als ich noch an die 150kg wog, hab ich mich selbst nie attraktiv gefunden, wie auch. Ich bekam nur negative Rückmeldung. Ich hab dann irgendwann meine Sexualität mir selbst gegenüber verweigert, soweit das ich es als abartig empfand ein Mädl das mir gefiehl auch nur anzusehen. "Das gehört sich nicht für einen wie mich" dachte ich mir. Im Studium wurde mein Gewicht eigentlich nie thematisiert, und ich fühlte mich endlich wohler, nicht mit meinem Gewicht, aber mit dem Umfeld. Ich wurde ETWAS selbstbewusster, und kam an der Uni automatisch auch in Kontakt mit Mädls. Es gab dann eine die mir zeigte das sie mich begehrt, die erste überhaupt. Seit dem bin ich weit Selbstbewusster geworden, finde mich attraktiver als früher (auch durch 50kg Gewichtsverlust, aber nicht nur) und vorallem stehe ich mehr als früher dazu das auch ich Bedürfnisse habe. Ich sehe und spreche Mädls an, bei näherem Kontakt berühre ich sie auch mal (früher absolut undenkbar). Und seit dem ich dazu stehe kommt es immer wieder zu Situationen in denen ich merke das ich der ein oder anderen doch ganz gut rüberkomme. Es ist einfach wichtig nicht mit der Einstellung "mich will eh niemand, weil ich......." durchs Leben zu gehen
Ich kann mir schon vorstellen, dass es sich gut anfühlt und auch Auftrieb gibt, wenn man positive Reaktionen erhält.

Danke für deine Antwort.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:31   #5135
HillybillyJoe
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 05/2016
Beiträge: 520
Zitat:
Zitat von Sandokan Beitrag anzeigen
Das stimmt zwar, aber weiblich/unweiblich sind auch nur relative Begriffe. Unweiblich bedeutet für mich weniger weiblich als andere.
Das kann ich unterschreiben.

Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Du liegst mit Deiner Einschätzung weit daneben was mich angeht.
Na dann erzähl ma.
Zitat:
Alice Schwarzer ist der Inbegriff des Unweiblichen...
Für mich ist sie der Inbegriff von unattraktiv.

Ich finde auch Heidi Klum nicht attraktiv, obwohl sie weiblich wirkt.

Weiblich sein heißt ja nicht automatisch nur tolle Eigenschaften zu besitzen, die die Frauen attraktiv machen. Weiblich sein kann auch das bedeuten: Zickereien, Manipulation, Lästereien, Gefühlsschwankungen, Aufmerksamkeitssucht...

Geändert von HillybillyJoe (05.03.2017 um 19:40 Uhr)
HillybillyJoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:38   #5136
Straßencasanova
Mister Interpretationator
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Nähe karlsruhe
Beiträge: 3.154
Zitat:
Doch. absolut. Ich habe nur nicht ein Ego wie Trump und halte mich für ein von Gott gesandtes Wesen.
Wer sagt dass du das tun sollst?
keiner sagt sowas... auch nicht mit anderen Worten.

Warum führst du hier solch unsympathischen Extremen ins Feld?
Das tust du irgendwie immer dann, wenn du dein negatives Selbstbild schön reden willst. Als sei es was sympathisches, dieses selbstgeißelnde Understatement.
Straßencasanova ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:38   #5137
Sandokan
Golden Member
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Mutterstadt
Beiträge: 1.251
Zitat:
Zitat von NichtLeicht Beitrag anzeigen
Ich wurde ETWAS selbstbewusster, und kam an der Uni automatisch auch in Kontakt mit Mädls. Es gab dann eine die mir zeigte das sie mich begehrt, die erste überhaupt. Seit dem bin ich weit Selbstbewusster geworden, finde mich attraktiver als früher (auch durch 50kg Gewichtsverlust, aber nicht nur) und vorallem stehe ich mehr als früher dazu das auch ich Bedürfnisse habe.
Das ist wohl das Ausschlaggebende. Ohne dieses Erlebnis wärste wohl wieder im Frust gefangen, würdest wohlmöglich an Dir eher Zweifeln !
Sandokan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:39   #5138
HillybillyJoe
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 05/2016
Beiträge: 520
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Ich habe nur nicht ein Ego wie Trump und halte mich für ein von Gott gesandtes Wesen.

Einer wie Trump wirkt, abgesehen von seinem Rassismus, sogar sympathisch, weil er eben so ist wie er ist. Soll er sich doch über Frauen lustig machen, warum nicht? Jede Minderheit hat es verdient hin und wieder verarscht zu werden, sogar, wenn sie aus 3 Mrd. Menschen besteht.

Einer wie Trump hätte ohne sein Geld und seinem Bekanntheitsgrad immer noch mehr Frauen als du und zwar deswegen, weil er sagt was er denkt und sein chauvinistisches Verhalten sogar besser ankommt, als deine Ich bin ein Freund Typ Mentalität. Traurig aber wahr, aber da kannst du dich gerne bei den Frauen beschweren.
HillybillyJoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:50   #5139
NichtLeicht
Platin Member
 
Registriert seit: 12/2015
Beiträge: 1.593
Zitat:
Zitat von Sandokan Beitrag anzeigen
Das ist wohl das Ausschlaggebende. Ohne dieses Erlebnis wärste wohl wieder im Frust gefangen, würdest wohlmöglich an Dir eher Zweifeln !
Ich wäre nicht wieder dort, ich wäre wohl noch immer dort, das war mein wachrüttler.

Allerdings hat mich das noch nicht automatisch selbstbewusster gemacht. Ich war danach lange Zeit ziemlich deprimiert weil es nichts wurde. Aber ich hab einfach alles dafür getan da raus zu kommen. Keine Ausreden mehr. Ich hab es grüher für unmöglich gehalten abzunehmen und dann schaff ich mit eisener Disziplin 50 kg in nem Jahr, weil ich es wollte und ein Ziel hatte. Ähnlich ist es mit den Frauen, ich hab ein Ziel, und versuche alles möglicche dafür und tu auch Dinge die mich anfänglich einiges an Überwindung kosten.

Natürlich hatte ich Glück damals, aber es war nur ein kleiner Anstoß, der Rest war harte Arbeit
NichtLeicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:58   #5140
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.346
Zitat:
Zitat von NichtLeicht Beitrag anzeigen
Ich wäre nicht wieder dort, ich wäre wohl noch immer dort, das war mein wachrüttler.

Allerdings hat mich das noch nicht automatisch selbstbewusster gemacht. Ich war danach lange Zeit ziemlich deprimiert weil es nichts wurde. Aber ich hab einfach alles dafür getan da raus zu kommen. Keine Ausreden mehr. Ich hab es grüher für unmöglich gehalten abzunehmen und dann schaff ich mit eisener Disziplin 50 kg in nem Jahr, weil ich es wollte und ein Ziel hatte. Ähnlich ist es mit den Frauen, ich hab ein Ziel, und versuche alles möglicche dafür und tu auch Dinge die mich anfänglich einiges an Überwindung kosten.

Natürlich hatte ich Glück damals, aber es war nur ein kleiner Anstoß, der Rest war harte Arbeit
Dieses Quäntchen Glück solltest du nicht unterschätzen!
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:55 Uhr.