Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

Rai249 15.06.2016 11:37

Zitat:

Zitat von HW124 (Beitrag 5443006)
Weil sie nie gelernt haben, das man mit Frauen auch SPAß haben kann. Leider...

Ja, und meiner Meinung nach hängt das unmittelbar mit ihrer verqueren Einstellung zu Sex zusammen. Auffällig viele Dauersingles wollen den ja gar nicht sooo unbedingt (was sie von vielen andern männern ja schon mal unterscheidet).

Ein Sinn für Erotik ist meiner Meinung nach nicht unwichtig zum "Mann sein" oder auch "Erwachsen sein".
Ging mir früher auch mal so, deshalb versteh ich die da schon...aber die Antwort werden Sie nicht auf dem Silbertablett bekommen, schon gar nicht in nem Internetforum.
Sie sollen rausgehen, ins leben, aber vorher bitte ihre Tomaten von den Augen nehmen, damit sie auch endlich mal was sehen...

Klemmer 15.06.2016 11:38

Zitat:

Zitat von Rai249 (Beitrag 5443008)
Ja, und meiner Meinung nach hängt das unmittelbar mit ihrer verqueren Einstellung zu Sex zusammen. Auffällig viele Dauersingles wollen den ja gar nicht sooo unbedingt (was sie von vielen andern männern ja schon mal unterscheidet).

Wie kommst du zu dieser Annahme, viele Dauersingles wollten Sex ja gar nicht so unbedingt?

Fast alle Dauersingles die ich so kenne, sind Stammkunden im Puff. Die die es nicht sind, haben kein Geld dafür, sonst wären sie es auch.

Rai249 15.06.2016 11:40

Zitat:

Zitat von Klemmer (Beitrag 5443009)
Wie kommst du zu dieser Annahme, viele Dauersingles wollten Sex ja gar nicht so unbedingt?

Ist doch immer wieder zu lesen diese Überromantisierung..."ich suche liebe, kein sex" - "ich suche eine feste beziehung, nur sex ist mir nicht so wichtig" - "ich will kein ONS und auch keine professionelle, was ich will ist eine beziehung".

Das ist alles legitim, aber irgendwie doch ein bisschen überromantisiert...schwer zu beschreiben, aber irgendwas hakt da meiner meinung nach...

Klemmer 15.06.2016 11:43

Zitat:

Zitat von Rai249 (Beitrag 5443012)
Ist doch immer wieder zu lesen diese Überromantisierung..."ich suche liebe, kein sex" - "ich suche eine feste beziehung, nur sex ist mir nicht so wichtig" - "ich will kein ONS und auch keine professionelle, was ich will ist eine beziehung".

Das ist alles legitim, aber irgendwie doch ein bisschen überromantisiert...schwer zu beschreiben, aber irgendwas hakt da meiner meinung nach...

Naja dieses "ich suche Liebe, kein Sex" ist doch nur ein Anpassen um sich die Chancen etwas zu erhöhen. Welche Frau lässt sich denn auf einen Mann ein, der bspw sagt "Boah ich suche eine Frau weil ich jeden Tag 10 Mal ****** möchte". Ist doch vollkommen normal dass Männer sich da eher zurückhalten. Denn sonst lautet es von Frauenseite ja wieder mal "Der will mich doch eh nur für Sex".

Im Puff sind sie halt Stammkunden. Deshalb würde ich sowas eher nicht behaupten.

0815Nick 15.06.2016 11:51

Zitat:

Zitat von Rai249 (Beitrag 5443012)
Ist doch immer wieder zu lesen diese Überromantisierung..."ich suche liebe, kein sex" - "ich suche eine feste beziehung, nur sex ist mir nicht so wichtig" - "ich will kein ONS und auch keine professionelle, was ich will ist eine beziehung".

Das ist alles legitim, aber irgendwie doch ein bisschen überromantisiert...schwer zu beschreiben, aber irgendwas hakt da meiner meinung nach...

Ich glaube du hast da was falsch verstanden, nur weil der Wunsch nach Zärtlichkeit im allgemeinen hinter den Wunsch nach blanker Rammelei zurücktritt, heißt das noch lange nicht das man sich deswegen asexuell empfindet.

Du scheinst mir einer von denen zu sein die Liebe danach differenzieren wie wundgescheuert sie untenrum sind.
Und wenn man Zuneigung und Liebe im Überfluss hat, dann kann man sich das auch erlauben.
Mit meiner damaligen Freundin habe ich auch teilweise mehrmals täglich, ich würde also schon sagen, dass mir Sex durchaus sehr wichtig ist und absolut ein Eckpfeiler einer Beziehung.

Damals hätte ich unter umständen den gleichen uneinfühlsamen Schrott von mir gegeben.
Ich hätte mir auch nie denken können, dass ich mal selbst zu einem Dauersingle mutiere.

Sex tritt da ganz von alleine in den Hintergrund wenn man Jahrelang nicht mal mehr mit jemandem kuscheln durfte.
Daraus zu machen, dass man keinen richtigen Sexualtrieb hätte ist ja Stammtischniveau...

Ich würde nie zu einer Prostituierten gehen.
Nur weil mir dieser Gedanke auf vielfache Weise widerstrebt, heißt auch das wiederum nicht, dass ich keinen Wunsch nach Sex hätte.

Damien Thorn 15.06.2016 11:59

Zitat:

Zitat von Rai249 (Beitrag 5442986)
Das liegt meiner Meinung nach aber viel mehr daran, dass sie Frauen absolut nicht verstehen.

Für Sie sind frauen opportunistische Nutzenzieher. Erklär ihnen das Verhalten der Frauen doch mal in einem positiven Lichte.

Das wurde in einem anderen Thread, der 1400 Beiträge lang war, endlos oft vergeblich versucht. Die regelmäßige Reaktion war Borniertheit und zerfressener Stolz, dem letzten Endes immer Angst zugrunde liegt. Je länger diese Leute in ihrem für sie unglücklichen Status verweilen, desto größer ist die Tendenz für sie, kauzig und verbittert zu werden sie und desto weniger wollen sie von ihrem Feindbild (die Frau, die ungerechte Welt) ablassen. Solang sie ihn nämlich haben, müssen sie nicht Dinge anpacken, bei denen sie möglicherweise wieder scheitern könnten.

Zitat:

Zitat von Rai249 (Beitrag 5443008)
Ja, und meiner Meinung nach hängt das unmittelbar mit ihrer verqueren Einstellung zu Sex zusammen. Auffällig viele Dauersingles wollen den ja gar nicht sooo unbedingt

Schutzbehauptungen, um einer unfreiwilligen Lage einen nachträglichen rationalen Sinn zu verleihen. Das ist nichts anderes, als wenn eine dicke Person behauptet, auf Optik zu schauen wäre erbärmlich und oberflächlich und dass sie niemals irgendso ein Hungerhaken werden wolle.

Rai249 15.06.2016 12:28

Zitat:

Zitat von Damien Thorn (Beitrag 5443023)
Das wurde in einem anderen Thread, der 1400 Beiträge lang war, endlos oft vergeblich versucht. Die regelmäßige Reaktion war Borniertheit und zerfressener Stolz, dem letzten Endes immer Angst zugrunde liegt. Je länger diese Leute in ihrem für sie unglücklichen Status verweilen, desto größer ist die Tendenz für sie, kauzig und verbittert zu werden sie und desto weniger wollen sie von ihrem Feindbild (die Frau, die ungerechte Welt) ablassen. Solang sie ihn nämlich haben, müssen sie nicht Dinge anpacken, bei denen sie möglicherweise wieder scheitern könnten.

Schutzbehauptungen, um einer unfreiwilligen Lage einen nachträglichen rationalen Sinn zu verleihen. Das ist nichts anderes, als wenn eine dicke Person behauptet, auf Optik zu schauen wäre erbärmlich und oberflächlich und dass sie niemals irgendso ein Hungerhaken werden wolle.

Nun, dass die Welt ungerecht ist, das ist ja nun keine Lüge ;)

Jede Lage hat ein mehr oder minder rationalen Sinn. Irgendwie kam man schließlich in diese, wenn auch dann unfreiwillige, Lage.

Und genau diesen Weg müssen sie mal ergründen: "Warum bin ich da, wo ich bin, aber eigentlich nicht sein will?"

Aber wenn diese Antwort immer ausfällt "Die andern sind schuld" dann kommt man aus dieser Endlosschleife niemals raus.

Wurde ich beschissen, oder hab ich mich bescheissen lassen? Weder das eine noch das andere ist richtig, sondern beides ist in der Regel richtig.

Whiskas 15.06.2016 12:31

Zitat:

Zitat von Rai249 (Beitrag 5443012)
Ist doch immer wieder zu lesen diese Überromantisierung..."ich suche liebe, kein sex" - "ich suche eine feste beziehung, nur sex ist mir nicht so wichtig" - "ich will kein ONS und auch keine professionelle, was ich will ist eine beziehung".

Das ist alles legitim, aber irgendwie doch ein bisschen überromantisiert...schwer zu beschreiben, aber irgendwas hakt da meiner meinung nach...

Den Drang nach Sex kann man mit den üblichen Methoden gut unter Kontrolle bringen. -> Problem gelöst.
Das Bedürfnis nach Zuneigung kann man nicht so einfach entfernen.

Das erklärt auch warum ich nie zu einer professionellen gehen würde. Unglaublicherweise will ich nur mit einer Frau ins Bett gehen, die mich sexy findet.

Zitat:

Zitat von HW124 (Beitrag 5443006)
Weil sie nie gelernt haben, das man mit Frauen auch SPAß haben kann. Leider...

Wenn man mit einer Freundin unterwegs ist: kann Spass machen. Sehr viel sogar.

Wenn man mit einer Frau unterwegs ist, die auch für mehr interessant ist: nein. Um sich die Chancen auf "mehr" nicht zu vernichten muss man da immer aufpassen was man sagt, wann man etwas sagt und wie man es sagt.
Ein Fehler und das wars. Dann ist man in die obige Kategorie eingeteilt. Dort darf man sagen und machen wie man will , es schliesst jedoch alles weitere aus.

Rai249 15.06.2016 12:38

Zitat:

Zitat von 0815Nick (Beitrag 5443020)
Ich glaube du hast da was falsch verstanden, nur weil der Wunsch nach Zärtlichkeit im allgemeinen hinter den Wunsch nach blanker Rammelei zurücktritt, heißt das noch lange nicht das man sich deswegen asexuell empfindet.

Du scheinst mir einer von denen zu sein die Liebe danach differenzieren wie wundgescheuert sie untenrum sind.
Und wenn man Zuneigung und Liebe im Überfluss hat, dann kann man sich das auch erlauben.
Mit meiner damaligen Freundin habe ich auch teilweise mehrmals täglich, ich würde also schon sagen, dass mir Sex durchaus sehr wichtig ist und absolut ein Eckpfeiler einer Beziehung.

Damals hätte ich unter umständen den gleichen uneinfühlsamen Schrott von mir gegeben.
Ich hätte mir auch nie denken können, dass ich mal selbst zu einem Dauersingle mutiere.

Sex tritt da ganz von alleine in den Hintergrund wenn man Jahrelang nicht mal mehr mit jemandem kuscheln durfte.
Daraus zu machen, dass man keinen richtigen Sexualtrieb hätte ist ja Stammtischniveau...

.

Du kannst auch mit einer Professionellen Kuscheln (wenn dir das denn so extrem wichtig ist). Die Agenda bestimmst du.
Aber das nur am Rande.

Und das ich jemandem hier mangelnden Sexualtrieb unterstelle ist doch gar nicht der Fall; Ich sprach von einem richtigen Zugang zu den erotischen Gefühlen, und das ist viel viel mehr als nur der Akt. (Wer glaubt das Onanie den Sex mit einer Frau einfach so ersetzt, für den ist das ganze wirklich nur druckabbau und der hat von erotik dann null ahnung)

Ich bin da ein Freudianer....wenn zu dem jemand gesagt hätte "ich hab nie hunger" dann hätte er geantwortet "das ist fast unmöglich, dann wissen sie nur noch nicht, dass sie eigentlich sehr großen Hunger haben" - Das berühmte Unbewusste.

Und ich verstehe auch was hier für viele Dauersingles ein Problem ist, was mich genauso stört: Der Partnermarkt hat sich in den letzten Jahren radikalisiert. Was glaubst du warum immer mehr frauen sich immer noch knapper anziehen? Und warum viele Kerle wie irre in die Muckibude rennen und sich zunehmend sichtbar tättowieren lassen?
Das sind alles erotische Symbolhandlungen, und die sind eine Reaktion auf die Radikalisierung des Partnermarktes. Die Angst, bald nicht mehr "wettbewerbsfähig" zu sein.

Klemmer 15.06.2016 12:59

Zitat:

Zitat von Rai249 (Beitrag 5443045)
Und ich verstehe auch was hier für viele Dauersingles ein Problem ist, was mich genauso stört: Der Partnermarkt hat sich in den letzten Jahren radikalisiert. Was glaubst du warum immer mehr frauen sich immer noch knapper anziehen? Und warum viele Kerle wie irre in die Muckibude rennen und sich zunehmend sichtbar tättowieren lassen?
Das sind alles erotische Symbolhandlungen, und die sind eine Reaktion auf die Radikalisierung des Partnermarktes. Die Angst, bald nicht mehr "wettbewerbsfähig" zu sein.

Empfindest du das denn nicht als ziemlich armselig? Also mir fällt das ja auch auf, und ich kann darüber eigentlich nur noch lachen. Das gleiche gilt für diesen lächerlichen Bart-Trend. Da lassen sich 20 jährige Milchbubis nen Vollbart wachsen :lachen: Fast jeder springt auf diesen Zug auf.

Wie schaut es denn deiner Meinung nach eigentlich aus, wenn man nicht auf diesen Zug aufspringt, sich diesem ganzen Theater verweigert? Meiner Meinung nach sind die meisten Frauen doch schon genau in diese Richtung konditioniert..sozusagen "nur jemand der Muckis, Tattoos und Bart hat ist ein richtiger Mann und kommt für mich in Frage".


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.