Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.11.2017, 20:12   #6861
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.362
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
...Bestes Beispiel ist Yella. Wie soll so jemand jemals etwas ausstrahlen, das ein Gegenüber dazu bewegt, sich auf einen Austausch einzulassen?.. .
Ich weiß, dass ich nicht das Richtige ausstrahle, darum habe ich ja auch gesagt, dass ich mich zurückziehe.
Jeder weitere Versuch würde nur genauso enden, wie alles vorherige auch schon. Das ist mir durchaus bewusst.

So weiterzumachen und mir irgendetwas einzureden, was aber nicht von mir selbst kommt, sondern von Außen, hat in den vergangenen Jahren schon nicht funktioniert. Deshalb mache ich es jetzt anders.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 20:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 04.11.2017, 20:15   #6862
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.293
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Ich weiß, dass ich nicht das Richtige ausstrahle, darum habe ich ja auch gesagt, dass ich mich zurückziehe.
Jeder weitere Versuch würde nur genauso enden, wie alles vorherige auch schon. Das ist mir durchaus bewusst.

So weiterzumachen und mir irgendetwas einzureden, was aber nicht von mir selbst kommt, sondern von Außen, hat in den vergangenen Jahren schon nicht funktioniert. Deshalb mache ich es jetzt anders.
Dir selbst etwas vorzumachen, hilft Dir kein Stück weiter. Weder wächst Du dadurch in Deiner Persönlichkeit, noch kannst Du die Welt um Dich herum ignorieren. Wenn Du auf dem Stand bleibst "Ich bin, wie ich bin", dann wählst Du Dein Los selbst aus. Dann frage ich mich aber auch ehrlich, was Dich in ein Forum treibt, das voraussetzt, dass man bereit ist, sich für die Lösung eines Problems ernsthaft infrage zu stellen und sich entsprechend zu verändern.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 20:29   #6863
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.967
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Der Vergleich hinkt. Analog würde das bedeuten, dass man den Stress der letzten Absage in das neue Bewerbungsgespräch mit hineinträgt. Das juckt den neuen Personaler auch nicht weiter - der winkt einfach nur ab. Aber der Vergleich mit der Arbeit ist ohnehin nicht passend. Die Arbeit braucht man, um sich über Wasser zu halten. Eine Partnerschaft hat man nicht zu brauchen. Wer diese Regel bricht, scheitert bereits im Ansatz. Ergo ist das Argument der bisherigen "Erfolglosigkeit" kein relevantes, es sei denn man macht sich klar, dass man bislang auch stets die falsche Einstellung mitbrachte.
...
Exakt, der Stress der letzten Absage (und denen davor) wirkt da noch nach.
Und den Personaler juckt noch viel mehr, wenn der Kandidat erhebliche Qualifikationslücken hat. Dann und wenn der Kandidat sich erst gar nicht bewirbt wird er allerdings von dem Stress allerdings mangels nie zu Stande kommenden Vorstellungsgepräch nie etwas mitbekommen, bzw es wird nachrangig gegenüber der faktischen Defizite.

Das eine mangelnde Beziehung eine schwere emotionale Last sein kann zu ignorieren zeugt auch von massiv fehlendem Einfühlungsvermögen und vermutlich der Arroganz dessen, der da schon lange keinen Mangel hatte.
Und das sage ich als einer, der dieser Aussage von der Notwendigkeit von Beziehung rational gesehen generell durchaus zustimmen kann.
Umgekehrt kommen genug Leute mit entsprechenden Verlustängsten schnell wieder in neue Beziehungen, wenn die anderen Grundlagen stimmen.

Die schnellen Lösungen sehe ich deutlich weniger als die langen DS-Fäden. Und das liegt meines Erachtens primär daran. dass die Tipps eben nicht helfen und überhaupt eher auf DS eingehauen oder über DS geschrieben wird als dass umsetzbare Hinweise gegeben würden.

Geändert von NBUC (04.11.2017 um 20:42 Uhr)
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 20:29   #6864
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.362
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Dir selbst etwas vorzumachen, hilft Dir kein Stück weiter. Weder wächst Du dadurch in Deiner Persönlichkeit, noch kannst Du die Welt um Dich herum ignorieren. Wenn Du auf dem Stand bleibst "Ich bin, wie ich bin", dann wählst Du Dein Los selbst aus. Dann frage ich mich aber auch ehrlich, was Dich in ein Forum treibt, das voraussetzt, dass man bereit ist, sich für die Lösung eines Problems ernsthaft infrage zu stellen und sich entsprechend zu verändern.
Ich mache mir selbst nichts vor und ich hab auch nicht gesagt, dass ich bleiben will wie ich bin.
Es bringt mir aber nichts so weiterzumachen und mir einen Korb nach dem anderen einzufangen, dadurch ändert sich auch nichts.
Ich hoffe, dass ich durch den Rückzug stärker werde, selbstbewusster vielleicht.
Das ist etwas, das ich so noch nie ausprobiert habe und da ich mit allem anderen gescheitert bin, gehe ich jetzt diesen Weg. Schlimmer als vorher kann es nicht werden.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:14   #6865
Ouroboros
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2014
Beiträge: 45
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Ich mache mir selbst nichts vor und ich hab auch nicht gesagt, dass ich bleiben will wie ich bin.
Es bringt mir aber nichts so weiterzumachen und mir einen Korb nach dem anderen einzufangen, dadurch ändert sich auch nichts.
Ich hoffe, dass ich durch den Rückzug stärker werde, selbstbewusster vielleicht.
Das ist etwas, das ich so noch nie ausprobiert habe und da ich mit allem anderen gescheitert bin, gehe ich jetzt diesen Weg. Schlimmer als vorher kann es nicht werden.
Ein wichtiger und richtiger Ansatz, aber meiner Meinung nach unglücklich formuliert und schimmert bei deinen anderen Beiträgen nicht wirklich durch.

An sich zu arbeiten, drüber nachzudenken und sich selbst zu finden ist kein Rückzug.(aus dem Dating schon klar) Wenn du stärker wirst und dich wohler fühlst, wird sich das auch automatisch aufs andere Geschlecht auswirken. Das Ziel ist es sich selber zu akzeptieren, glücklich zu werden ohne das Bedürfnis und den Gedanken jemand anderes dafür zu brauchen. Wenn du diesen Punkt erreichst, bist du an der Stelle welche hier gefordert/gewünscht wird.

Ich habe das auch schon durch und es hat mir sehr geholfen. Allerdings hatte ich dazu ein neues Umfeld und habe mich zweitweise nahezu komplett abgeschottet.
Ouroboros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:44   #6866
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.293
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Das eine mangelnde Beziehung eine schwere emotionale Last sein kann zu ignorieren zeugt auch von massiv fehlendem Einfühlungsvermögen und vermutlich der Arroganz dessen, der da schon lange keinen Mangel hatte.
Heulheulschnüffschnüff. Ich kann gern Taschentücher reichen, wenn die Tränen überhand nehmen. Wer eine emotionale Last davonträgt, weil er keine Beziehung hat, zeigt damit in erster Linie, dass er beziehungsunfähig ist. Und hier tritt eben auch die von mir erwähnte Ignoranz zutage, die DS an den Tag legen und deswegen stets auf der Stelle treten.

Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Umgekehrt kommen genug Leute mit entsprechenden Verlustängsten schnell wieder in neue Beziehungen, wenn die anderen Grundlagen stimmen.
Falsch. In was die kommen, sind Abhängigkeitsverhältnisse. Das hat mit einer gesunden zielführenden Partnerschaft absolut nichts zu tun.

Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Die schnellen Lösungen sehe ich deutlich weniger als die langen DS-Fäden. Und das liegt meines Erachtens primär daran. dass die Tipps eben nicht helfen und überhaupt eher auf DS eingehauen oder über DS geschrieben wird als dass umsetzbare Hinweise gegeben würden.
Falsch. Der DS ist eben nur nicht bereit, die entsprechenden Tipps anzunehmen. Er versucht nach wie vor, eine Beziehung zu erhalten oder ein Kennenlernen einseitig zu bestimmt. Das ist einfach nur bekloppt.

Ich kann's aber auch gern nochmal sagen: Beziehungstauglich...ja überhaupt kennenlerntauglich ist nur jener Mensch, der keinen Gegenüber braucht, um in sich selbst zu ruhen. Jemand der auf Kennenlern- und Beziehungssuche ist, wird auch weiterhin den DS-Status unglücklich hochhalten. Dieser Umstand wird jedoch wehement von vielen DS abgelehnt. Die jammern lieber ein ganzes Leben lang und verschwenden ihre Lebenszeit, die unweigerlich und unwiederbringlich verrinnt, in Verbitterung, Resignation und Ignoranz, anstatt auch nur einen Millimeter über ihren Schatten zu springen und umzudenken. Besonders amüsant wird es dann, wenn die DS dann jene belehren wollen, die diese Problematik gar nicht haben.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 21:51   #6867
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.967
Nach deiner These hätte es bei mir in den entsprechenden Phasen danach ja passieren müssen. Irgendwo muss da also noch ein Loch sein.
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 22:00   #6868
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.293
Wieso "müssen"? Müssen tut gar nichts. Das ist genau das, was sich ein in sich ruhender Mensch klar macht. Du kannst nicht bestimmen, wer Dich interessant findet und wer nicht. Genau das versuchen aber DS und kapieren nicht, dass sie sich dabei selbst ein Bein stellen. Wer gut bei Mitmenschen ankommt, sind Personen, die gern mit anderen interagieren, das Gegenüber aber nicht brauchen und demnach jedem Plausch/Flirt etc. etwas abgewinnen können. Solche Leute sind selbst dann unbeschwert, wenn sie mal Körbe bekommen. Weil es eben egal ist. DS hingegen leben ihren Titel und sind deswegen unglücklich. Sie sehen jeden Korb als Bestätigung ihrer selbstdefiniert trostlosen Lage. Und drehen sich deswegen im Kreis. Sie versuchen Dinge zu erzwingen und scheitern am Umstand, dass die Welt ihnen nicht auf dem Schoß zu springen hat und es auch nie wird.

Die richtige Einstellung ist das A und O. Ohne die kann eine Person versuchen, was immer sie will - es wird einfach nichts. Weil der Stand-/Startpunkt bereits falsch ist: Sie haben einfach kein Spaß am Umgang mit Mitmenschen.

Geändert von Damien Thorn (04.11.2017 um 22:04 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 22:04   #6869
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.362
Zitat:
Zitat von Ouroboros Beitrag anzeigen
Ein wichtiger und richtiger Ansatz, aber meiner Meinung nach unglücklich formuliert und schimmert bei deinen anderen Beiträgen nicht wirklich durch.
Was ist unglücklich formuliert?

Zitat:
An sich zu arbeiten, drüber nachzudenken und sich selbst zu finden ist kein Rückzug.(aus dem Dating schon klar)
Ich meine aber tatsächlich Rückzug oder wie du es am Ende des Beitrags nennst 'ich schotte mich ab'.

Zitat:
Wenn du stärker wirst und dich wohler fühlst, wird sich das auch automatisch aufs andere Geschlecht auswirken. Das Ziel ist es sich selber zu akzeptieren, glücklich zu werden ohne das Bedürfnis und den Gedanken jemand anderes dafür zu brauchen. Wenn du diesen Punkt erreichst, bist du an der Stelle welche hier gefordert/gewünscht wird.
Mal sehen, ob ich das schaffe.

Zitat:
Ich habe das auch schon durch und es hat mir sehr geholfen. Allerdings hatte ich dazu ein neues Umfeld und habe mich zweitweise nahezu komplett abgeschottet.
Genau das mache ich.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 22:07   #6870
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.293
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Mal sehen, ob ich das schaffe.
Solang Du der Ansicht bist, dass Du einen Mann brauchst, der Deine Gefühlswelt ins Gleichgewicht bringt, kannst Du Dich so lang abschotten, wie Du willst. Ändern werden sich Dinge erst durch's Umdenken. Das solltest Du Dir eben vor Augen halten.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2017, 22:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:31 Uhr.