Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.11.2017, 17:11   #6961
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.449
Boa....einfach so mit fremden Leuten NETT unterhalten...das geht ja nun wirklich nicht!!!

Bin gespannt auf die vielfältigen 'abers', die uns jetzt erwarten....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 17:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 07.11.2017, 18:02   #6962
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.967
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Boa....einfach so mit fremden Leuten NETT unterhalten...das geht ja nun wirklich nicht!!!

Bin gespannt auf die vielfältigen 'abers', die uns jetzt erwarten....
Ansprechen ist nur ein Frage der Überwindung, aber damit daraus ein nette Gespräch wird, sind 2 für zuständig.
Viele sind so schon erst einmal gar nicht an einem Gespräch interessiert - da scheitern dann auch "Normalos" oft dran - und wo sich dann ein Gesprächsstart entwickelt hindern mangelnde Lebensweltüberschneidungen und Gefühl für Gesprächsführung dann das Gespräch als "nett" absolviert einsortieren zu können.

Damit das dann auch noch beziehungsrelevant wird (schließlich war dies das Kernanliegen der Überlegung), wäre es entweder notwendig, dass direkt beide hin und weg sind oder eben eine oder eher mehr Wiederholungen in Aussicht stehen, so dass sich das entwickeln kann.
Dazu käme dann noch, das die Gegenseite natürlich auch nach einem Partner sucht bzw für so etwas offen ist und man gegenseitig irgendwie ins Suchraster passt.

Jetzt irgendein einzelnes herausgegriffenes Gespräch mit irgendwem als Alibi zu nehmen für "geht doch ganz einfach" fällt also erheblich zu kurz.
Doppelt wenn schon auf das "Abtasten" hingewiesen wird und dann der mentale Schritt "und da fallen eben einige durch" nicht gemacht wird.

Also:
Gespräch ist nur der allererste Schritt und damit das nett wird - insbesondere bei "kritischerem" Publikum gehören da gewisse Fertigkeiten und Erfahrunsgrepertoirs zu und ggf auch bereits eine gewisse Ausstrahlung/Attraktivität.
Altersfremde Leuet sind da oft erheblich! pflegeleichter, weil die eh davon ausgehen müssen, dass die Lebenswelten nicht übereinstimmen.

Für Beziehungsrelevanz muss da irgendwann auch noch passenden "Zielpublikum" hinzu kommen.

Sowohl zur Partnerfindung, wie auch zum Abbau des Erfahrungsdefizits, muss aber deutlich mehr als ein gelegentliches flüchtiges Zufallgespräch zu Stande kommen.

Und ich postuliere mal, dass bei sehr vielen der DS zumindest in der Zahl der einschlägigen Kontakte, oft aber auch generell zum "Mainstream" der Altersgenossen lange Ebbe geherrscht hat, so dass sich diese Defizite überhaupt erst haben ansammeln können (akute Attraktivitätsdefizite oder soziale Phobien wären andere Ursachenschwerpunkte, die aber mit "geh mal locker raus" eben nicht behoben werdne könenn und nebenbei oft eh wieder soziale Nischenbildung als Nebenwirkung haben).
Gerade wer eben sich lange Zeit in seinem sonstigen Leben gut eingerichtet hat und KEINEN Drang zur Partnersuche oder Mainstreamkonformität gespürt hat, kann ganz schön weit raustreiben im Vergleich zu den sich "normal" entwickelnden Altersgenossen.

Das bedeutet dann, dass auch wenn ein bewußtes Bemühen bzw. das aus vorherigen Erlebnissen angeknackstes Selbstvertrauen dabei dann der Austrahlung schadet, der DS da trotzdem AKTIV werden muss - und dafür meist auch gut Unterstützung bei den notwändigen Einzelschritten gebrauchen könnte.

Dann ist es aber VÖLLIG kontraproduktiv direkt wieder lockeres, beiläufiges Funktionieren als Grundbedingung zu fordern, wenn klar sein muss, dass die Grundlagen dafür überhaupt nicht vorhanden sind und unter diesen defizitären Versuchen überhaupt erst einmal mühsam erlernt und sich dem Normalzustand wieder angenähert werden muss.
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 19:12   #6963
Panporten
Member
 
Registriert seit: 12/2014
Beiträge: 128
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Ansprechen ist nur ein Frage der Überwindung, ...
/\
||
Das anheften über alle Boards jemand sollte tun. Klasse Beitrag, mMn so mit das Beste was mal zu dem Thema hier geschrieben wurde.
Panporten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 20:30   #6964
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.346
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Bin gespannt auf die vielfältigen 'abers', die uns jetzt erwarten....
Ich hab da eins: Meine Schilderungen bezogen sich nicht auf Smalltalk im Alltag, sondern auf Date-Situationen, in denen man über allgemeinen Smalltalk schon hinweg ist.
Das hatte ich zwar geschrieben, aber es wurde anscheinend überlesen.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 07:15   #6965
silv74
Special Member
 
Registriert seit: 09/2008
Beiträge: 2.265
Ein Gespräch fließt beim date eigentlich nicht anders, die Themen werden von alleine tiefer.
silv74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 09:09   #6966
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 7.101
Zitat:
Zitat von silv74 Beitrag anzeigen
Ein Gespräch fließt beim date eigentlich nicht anders, die Themen werden von alleine tiefer.
Seit wann werden Themen "von alleine" tiefer? Das wäre ganz etwas neues.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 09:13   #6967
002gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Seit wann werden Themen "von alleine" tiefer? Das wäre ganz etwas neues.


Ich kenne es auch nur so, wie es silv74 beschrieben hatte.

Habe die Männer getroffen, man ging auf einen Kaffee, oder essen.
Plauderte erst großflächig über "Äusseres" , dann wurde -wenn die Sympathie stimmte- es von selbst thematisch tiefer.

Genau so kenne ich es.

Das kommt von alleine, da musste ich nichts erzwingen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 09:20   #6968
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 7.101
Das kenne ich nicht so egal in welchem Kontext. "von alleine" wird nichts tiefer, es ist ein bewusster Aufwand um ein Gespräch am laufen zu halten und ein absterben des Gesprächs zu vermeiden.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 09:20   #6969
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.834
Zitat:
Zitat von Silvana02 Beitrag anzeigen
Ich kenne es auch nur so, wie es silv74 beschrieben hatte.

Habe die Männer getroffen, man ging auf einen Kaffee, oder essen.
Plauderte erst großflächig über "Äusseres" , dann wurde -wenn die Sympathie stimmte- es von selbst thematisch tiefer.

Genau so kenne ich es.

Das kommt von alleine, da musste ich nichts erzwingen.
Aber was, wenn man sich sympathisch ist, und der Eine dem Anderen alles aus der Nase ziehen muss? Dann wird es nicht automatisch tiefer.
Es sind ja nicht alle unsympathisch, die nicht gut kommunizieren oder nicht auftauen koennen.
Ich glaube, es liegt nicht ausschliesslich an der Sympathie, sondern auch an der Faehigkeit, sich zu artikulieren.
Wenn jemand keinen input zu einem Gespraech liefert, aendert auch die Sympathie nichts.
Und Sympathie bringt nicht automatisch Kommunikationsskills mit.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 09:23   #6970
002gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Aber was, wenn man sich sympathisch ist, und der Eine dem Anderen alles aus der Nase ziehen muss? Dann wird es nicht automatisch tiefer.
Es sind ja nicht alle unsympathisch, die nicht gut kommunizieren oder nicht auftauen koennen.
Ich glaube, es liegt nicht ausschliesslich an der Sympathie, sondern auch an der Faehigkeit, sich zu artikulieren.
Wenn jemand keinen input zu einem Gespraech liefert, aendert auch die Sympathie nichts.
Und Sympathie bringt nicht automatisch Kommunikationsskills mit.


Hm, Luthor...dann sollte ich da eher nicht mitreden, da ich eine solche Situation " Würmer aus der Nase ziehen müssen" wirklich nicht kenne.
Zudem hatte ich nie "Dates" sondern nur Treffen mit Männern, die ich im real Life getroffen hatte und man sich spontan zum Essen oder Kaffee wiedertraf.


Aber eine stockende Kommunikation kenne ich nicht.

Dann muss ich hier raus....
  Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 09:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:30 Uhr.