Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.12.2017, 16:40   #7681
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Erstmal eben vorweg als Hinweis für alle, weil das zur Sprache kam: Nein, ich fühle mich nicht beleidigt, stigmatisiert oder niedergetrampelt. Das erste Mal in diesem Thread.


Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Also, Videospiele hab ich damals aus zwei Gründen als explizites Beispiel genommen. Erstens funktionieren sie für mich super, um runter zu kommen. Und zweitens reagieren Frauen erfahrungsgemäß (ja, hier pauschalisiere ich, das ist aber gerade unausweichlich für das Beispiel) sehr allergisch, wenn es um Videospiele geht. Das ist also per se schonmal eine sehr explosive Kombination.
Ich bin ja auch ein Zocker und die Erfahrung habe ich tatsächlich mit meiner Exfrau gemacht. Allerdings glaube ich inzwischen, dass sie da doch eher die Ausnahme ist. Es gibt inzwischen so viele Frauen, die selbst zocken oder mal gezockt haben. Oder ich lerne eben nur noch welche kennen, die damit überhaupt kein Problem haben bzw. es lag bei meiner Exfrau gar nicht an den Videospielen an sich, sondern an bestimmten Charakterzügen. Es hätte also auch irgendwas ganz anderes sein können (Fußball schauen, aber blödes Beispiel, denn das mochte sie selbst) und sie hätte evt. genau so reagiert.

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Und dann scheint es mir, als hättest du noch nie im Hotel gelebt und beim Kunden gearbeitet, jedenfalls nicht länger als einen oder zwei Tage.
Nein, das habe ich tatsächlich noch nicht. Ich gehe jetzt einfach mal von mir aus und sage, das werden die wenigsten nachvollziehen können.

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Und das nächste Probem ist: Ich kann nicht überall mit einem 5kg-Laptop aufschlagen, ihn ständig mit mir rum schleppen, aus etlichen Gründen. Mein Arbeitslaptop ist klein, handlich, leicht, wiegt unter einem Kilo, damit er maximal mobil ist und hat überhaupt nicht die nötige Grafikleistung für Videospiele. Insofern bleibt da tatsächlich nur das Wochenende.
Nintendo Switch, die Lösung für dich

Aber ich weiß, Deutschland hat viele PC-only-Zocker mit Konsolenallergie

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Ich habe ja ein paar Freunde, die in Beziehungen sind und einen ähnlichen Job wie ich und ähnliche Hobbies wie ich habe. Daher kann ich dir sagen, dass es nicht zutrifft. Wenn sie Freitags Abends nach Hause kommen, dann machen sie eben nichts, was ihnen beiden Spaß macht, sodern sie machen, was ihre Freundinnen wollen. Darüber sind schon etliche Beziehungen in die Brüche gegangen und alle neuen laufen ebenfalls nach diesem Muster ab.
Dann passt es eben nicht. Sieh es doch mal anders herum: Warum sollte eine Frau Zeit mit einem Mann verbringen wollen, der eigentlich keinen Bock auf sie hat?

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Ich sehe die Schwierigkeit durchaus, hier jemanden zu finden, der da eventuell passen könnte. Aber darum gehts ja vorerst noch gar nicht. Es geht ja um etwas viel früheres.
Ja, nur denken die meisten Dauersingles überhaupt nicht so weit. Die wären erstmal froh, überhaupt eine Beziehung und Sex bekommen zu können. Das wäre dann erst das nächste Problem, das stimmt.

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Fakt ist ja: Der Mensch lügt sich gerne in die eigene Tasche, das tun wir alle, ich nehme mich da nicht raus.
Und wenn ich halt im Freundeskreis beobachte, dass sie sich immer wieder nach vier Wochen fragen "Wie konnte ich mich nur so in ihm/ihr täuschen?!", dann frage ich mich schon, wie weit es mit dem ersten Eindruck tatsächlich her ist. Offensichtlich wird da viel geblendet - und vor allem auch blenden gelassen.
Das ist aber was völlig anderes und hat mit der anfänglichen Sympathie zu tun. Ein Mensch kann dir sympathisch sein. In wie weit man sich mit diesem Menschen auf was auch immer einlässt, entscheidet man später und durch andere Kriterien. Beispiel: Du lernst jemanden kennen, er ist dir sofort sympathisch und du kannst mit ihm richtig gut abends Koop spielen und hast ne Menge Spaß mit ihm. Merkst aber irgendwann, dass du dem Kerl besser kein Geld leihst. Das macht ihn ja nicht weniger sympathisch, du wirst nicht weniger Spaß mit ihm haben - du musst nur wissen: Leih ihm kein Geld und fertig.

Das ist was völlig anderes, aber verständlich, wenn du das nicht nachvollziehen kannst, dir fehlt eben die entsprechende Fähigkeit.

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Ich finde das ein unfassbar komisches Argument. Denn jeder Mensch hat Humor. Es gibt keine humorlosen Meschen. Die Frage ist nicht, ob er/sie Humor hat, sondern lediglich, ob sein/ihr Humor zu deinem passt. Das hingegen kann man auf den ersten Blick auf wieder nicht erkennen, sondern muss es durch Versuchen abgleichen.
Oh doch, es gibt humorlose Menschen. Aber es stimmt schon, der Humor sollte auf einer Wellenlänge liegen.

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Die Therapeutin urteilte: "Da können Sie nichts machen. Entweder sie können das, oder nicht, dann werden sie alleine bleiben, finden Sie sich damit ab."

Was macht man, wenn man sowas vom Profi zu hören bekommt?
Das ist natürlich mies, aber da kann ich nicht mit Erfahrungen weiterhelfen.

Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
In meinem Fall ist es so: Ich vermute seit vielen Jahren, dass ich einer bin. Jeder Arzt, den ich darauf anspreche, antwortet aber: Wären Sie einer, hätte man Ihnen das als Kind diagnostiziert. Hat man nicht, also sind sie keiner. Blöder Weise ist es bei uns hier aber so, dass ich in einem sehr kleinen, recht "rückständigen" Kaff lebe. Als ich Kind war, hatte man hier - egal ob Arzt oder Laie - nie etwas von Autismus gehört. Als Erwachsener ist hier also praktisch unmöglich, noch eine Diagnose zu bekommen. Und die Diagnosezentren, die Autismus im Erwachsenenalter diagnostizieren, die ich bisher auftun konnte, sind erstens sehr weit entfernt (deutlich über 150km) und nehmen für die Dauer der Diagnosestellung nicht stationär auf, sodass man entsprechend für einige Tage jeden Tag dorthin pendeln muss. Insofern ist es aktuell gerade wirklich extrem schwierig, dem weiter nachzugehen.
Das kann ich wiederrum nachvollziehen, denn bei meinen Kindern habe ich auch schlechte Erfahrungen mit Ärzten und ihren Diagnosen gemacht. Ich bin sicher, Privatpatienten werden da ganz anders behandelt.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 16:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 28.12.2017, 17:19   #7682
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Ich bin ja auch ein Zocker und die Erfahrung habe ich tatsächlich mit meiner Exfrau gemacht. Allerdings glaube ich inzwischen, dass sie da doch eher die Ausnahme ist. Es gibt inzwischen so viele Frauen, die selbst zocken oder mal gezockt haben. Oder ich lerne eben nur noch welche kennen, die damit überhaupt kein Problem haben bzw. es lag bei meiner Exfrau gar nicht an den Videospielen an sich, sondern an bestimmten Charakterzügen. Es hätte also auch irgendwas ganz anderes sein können (Fußball schauen, aber blödes Beispiel, denn das mochte sie selbst) und sie hätte evt. genau so reagiert.
Also, ich hab mir den Thread jetzt nicht nochmal durchgelesen, daher ist meine Erinnerung nicht mehr bei 100%. Aber sieh es halt einfach als ein Beispiel von vielen. Klar, wenn es auseinander bricht, kann es etliche Gründe haben und muss nicht am zocken oder am Fußball oder an sonstwas liegen.
Die Sache bei mir ist allerdings: Ich habe sehr viele komische Eigenheiten, durch die andere sich schnell vor den Kopf gestoßen fühlen. Ich bin mir darüber bewusst, kann es aber eben auch nicht einfach so abstellen.

Zitat:
Nintendo Switch, die Lösung für dich

Aber ich weiß, Deutschland hat viele PC-only-Zocker mit Konsolenallergie
Auch, wenn es hier eigentlich gerade Off-Topic ist: Stimmt schon, ich steh nicht so auf Konsolen, aus Kosten-Nutzen-Aspekten. Aber der viel gewichtigere Grund ist: Ich bräuchte eine Switch, eine Wii, eine XBOX, eine PlayStation und einen Gaming-PC, wenn ich auch Konsole spielen wollte, weil es die meisten Spiele eben nicht für jede Plattform gibt. Also bleib ich beim PC, denn dafür gibt es fast alles.

Zitat:
Dann passt es eben nicht. Sieh es doch mal anders herum: Warum sollte eine Frau Zeit mit einem Mann verbringen wollen, der eigentlich keinen Bock auf sie hat?
Es ist ja überhaupt nicht so, dass ich keinen Bock auf sie habe, es ist nur so, dass ich eben Zeit brauche, um anzukommen und zu mir selbst zurück zu finden. Das ist schon ein bedeutender Unterschied. Hätte ich keinen Bock auf eine Freundin, würde ich mich nicht als DS bezeichnen und nicht suchen.

Zitat:
Ja, nur denken die meisten Dauersingles überhaupt nicht so weit. Die wären erstmal froh, überhaupt eine Beziehung und Sex bekommen zu können. Das wäre dann erst das nächste Problem, das stimmt.
Eine Nur-Sex-Affäre wäre auch nicht das schlechteste. Aber du weißt schon, worauf ich hinaus will. Und ich natürlich auch, worauf du hinaus willst.

Zitat:
Das ist aber was völlig anderes und hat mit der anfänglichen Sympathie zu tun. Ein Mensch kann dir sympathisch sein. In wie weit man sich mit diesem Menschen auf was auch immer einlässt, entscheidet man später und durch andere Kriterien. Beispiel: Du lernst jemanden kennen, er ist dir sofort sympathisch und du kannst mit ihm richtig gut abends Koop spielen und hast ne Menge Spaß mit ihm. Merkst aber irgendwann, dass du dem Kerl besser kein Geld leihst. Das macht ihn ja nicht weniger sympathisch, du wirst nicht weniger Spaß mit ihm haben - du musst nur wissen: Leih ihm kein Geld und fertig.

Das ist was völlig anderes, aber verständlich, wenn du das nicht nachvollziehen kannst, dir fehlt eben die entsprechende Fähigkeit.
Was du beschreibst, kann ich nachvollziehen. Auch ich leihe ja nicht jedem Geld. Es gibt Menschen, denen ich vertraue, und solchen, denen ich soweit eben nicht vertraue. Bei ihnen ist die Sachlage aber anders. Sie bezeichnen die in Rede stehenden Partner nach ein paar Wochen als hinterhältige Arschlöcher, weil sie sie - und das ist noch das netteste - betrogen haben. Es handelt sich da wirklich um komplette Fehleinschätzungen auf ganzer Linie. Und das höre ich eben sehr oft und nicht nur vereinzelt.

Zitat:
Das kann ich wiederrum nachvollziehen, denn bei meinen Kindern habe ich auch schlechte Erfahrungen mit Ärzten und ihren Diagnosen gemacht. Ich bin sicher, Privatpatienten werden da ganz anders behandelt.
Ich war bis zu meinem 17. Lebensjahr Privatpatient und kann dir daher aus erster Hand versichern: Nein, Privatpatienten werden in dieser Hinsicht nicht anders behandelt als Kassenpatienten. Hier handelt es sich tatsächlich um fehlendes Wissen seitens der Ärzte. Autismus ist ja noch heute eine recht unbekannte Störung, vor 30 Jahren war die Lage dahingehend noch viel schlimmer. Und es ist auch seitens der Ärzte nicht so, dass sie da einfach keine Diagnose stellen, sondern sie können nicht. Sie kennen sich nicht genug damit aus. Und sie sind halt wirklich der Meinung, man würde das immer bei kleinen Kindern diagnostizieren, weil alles, was sie dazu mal gehört haben, das Stichwort "frühkindlicher Autismus" ist. Diese Störung ist ja aber doch sehr gravierend und wird wohl tatsächlich in nahezu 100% der Fälle auch vor 30 Jahren schon diagnostiziert worden sein. Asperger zum Beispiel ist bedeutend schwieriger zu diagnostizieren, besonders im Erwachsenenalter, weil der Erwachsene im Laufe seines Lebens etliche "Spielregeln" ja schon gelernt hat, ob er wollte oder nicht, einfach weil er musste. Das verfälscht das Störungsbild dann mehr oder weniger stark und das macht die Diagnosestellung natürlich erheblich schwieriger.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 23:48   #7683
BTC
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 18
Bin auf diesen Artikel gefallen. MGTOW? Noch nie gehört. Aber genial. Ich kann diese 3 Männer verstehen. Schon krass, da gibts Menschen die heulen im Internet die Foren voll weil sie keinen Erfolg bei Frauen haben, und andere lassen nicht mal mehr die Frau mit Kinderwagen an der Kasse vor weil sie sowas von die Schnauze voll haben von Frauen

http://m.20min.ch/schweiz/news/story/18780441

Die Kommentare darf man sich auch nicht entgehen lassen

zB: Wenn dieser Trend Fuss fasst, dann gute Nacht Frauen.
BTC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 06:01   #7684
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.520
ld is back....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 07:26   #7685
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.883
Zitat:
Zitat von BTC Beitrag anzeigen
Bin auf diesen Artikel gefallen. MGTOW? Noch nie gehört. Aber genial. Ich kann diese 3 Männer verstehen. Schon krass, da gibts Menschen die heulen im Internet die Foren voll weil sie keinen Erfolg bei Frauen haben, und andere lassen nicht mal mehr die Frau mit Kinderwagen an der Kasse vor weil sie sowas von die Schnauze voll haben von Frauen

http://m.20min.ch/schweiz/news/story/18780441

Die Kommentare darf man sich auch nicht entgehen lassen

zB: Wenn dieser Trend Fuss fasst, dann gute Nacht Frauen.
Na fantastisch.
Da haben die Männer mit der Exfreundin oder Exfrau eine (!) schlechte Erfahrung gemacht und schwören dann gleich allen Frauen ab. Weil ja alle Frauen so sind. Na klar. Solche "Männer" kann man ja nicht ernst nehmen.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 08:52   #7686
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.883
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
... oder ob das Training auch Beziehungscodes vermittelt hat?
Was sollen Beziehungscodes sein?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 09:00   #7687
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.965
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Was sollen Beziehungscodes sein?
Na die Codes, welche für die ominösen nichtsprachlichen Signale/Kommunikation benutzt werden ...
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 09:07   #7688
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 13.344
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Na fantastisch.
Da haben die Männer mit der Exfreundin oder Exfrau eine (!) schlechte Erfahrung gemacht und schwören dann gleich allen Frauen ab. Weil ja alle Frauen so sind. Na klar. Solche "Männer" kann man ja nicht ernst nehmen.
Wobei der Artikel nicht sehr gut ist. Das was in diesem grauen Kasten steht ist der Knaller. Grober Unfug ist dafür noch nett ausgedrückt.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 09:10   #7689
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 3.020
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Na die Codes, welche für die ominösen nichtsprachlichen Signale/Kommunikation benutzt werden ...
3-faches Zwinkern mit dem linken Auge bei direktem Blickkontakt heißt übrigens: Ich will dich!
JohnDoe87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 09:32   #7690
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.883
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Na die Codes, welche für die ominösen nichtsprachlichen Signale/Kommunikation benutzt werden ...
Ach so, du meinst die nonverbale Kommunikation.
Da müßtest du vielleicht,wie in Silanas Beispiel dem Autisten-kollege, in eine Fachklinik, in der du das beigebracht bekommst, anhand von praktischen Beispielen. Ich glaube nicht, dass dir das Forum das schriftlich beibringen kann.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 09:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:10 Uhr.