Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.01.2018, 15:50   #7901
*Samtpfote
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 289
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Zum anderen ist es mir eben häufig aufgefallen, dass es ähnliche Begebenheiten mit anderen Frauen gab, an denen ich Interesse hatte, die dann irgendwann sagten, ich sei "zu nett", obwohl ich all die berühmten Eigenschaften, die das Internet darunter subsumiert (Wasserkisten schleppen, Schränke aufbauen, nachts um drei irgendwo abholen) nicht tue. Ich suche mir halt nur Frauen, die zu mir passen, weswegen es schlicht und ergreifend kaum Reibungspunkte gibt. Das mit dem Kino war jetzt also nur ein Beispiel von vielen, nämlich das, an das ich mich noch am besten erinnere, weil es das jüngste dieser Art war.
Ja, verstehe. Ich könnte mir trotzdem vorstellen, dass es da nicht immer zwingend einen ursächlichen Zusammenhang gibt. Eher, dass es so oder so bei der jeweiligen Frau für eine weitergehende Verbindung nicht gereicht hätte.

Du beschreibst die von Dir gewählten Frauen als für Dich „passend“ – keinerlei Reibungspunkte.
Ich denke jetzt gerade mal an den erwähnten Asperger-Hintergrund und frage mich, ob genau da der Haken sein könnte.

Deine „Damenauswahl“ liest sich, als sei sie das Ergebnis einer nüchternen Überlegung und nicht so sehr dem herrlichen Knistern, das bei zwei Menschen entsteht, wenn sie sich begegnen und die Chemie stimmt. Diese manchmal unerklärliche Verwirrtheit, die Jemand auslösen kann und die dieses nette Gefühl der Verliebtheit hervorbringt.

Weißt Du ungefähr, was ich meine?

Andererseits schreibst Du, diese eine Frau hätte Dir "den Kopf verdreht" – liest sich natürlich nach mehr der Emotionen. Hat es Dich da evtl. stärker als sonst getroffen, dass sie den Rückzug angetreten hat?
*Samtpfote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 15:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 10.01.2018, 16:06   #7902
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von *Samtpfote Beitrag anzeigen
Ja, verstehe. Ich könnte mir trotzdem vorstellen, dass es da nicht immer zwingend einen ursächlichen Zusammenhang gibt. Eher, dass es so oder so bei der jeweiligen Frau für eine weitergehende Verbindung nicht gereicht hätte.

Du beschreibst die von Dir gewählten Frauen als für Dich „passend“ – keinerlei Reibungspunkte.
Ich denke jetzt gerade mal an den erwähnten Asperger-Hintergrund und frage mich, ob genau da der Haken sein könnte.
Ich kann natürlich nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass es da einen kausalen Zusammenhang gibt. Selbstverständlich. Aber wer kann das schon bei einem Korb? Ich kann ja meinem Gegenüber schließlich auch nur vor und nicht in den Kopf gucken. Aber die mehr oder weniger direkte Überschneidung gewisser Verhaltensweisen von mir und ihrem Entschluss, sich jemand anderen zu suchen und kurzfristig auch zu finden, deutet schon stark darauf hin, denke ich.
Ich frage mich, wie du da einen möglichen Asperger-Hintergrund in den Zusammenhang bringst, das kann ich nämlich nicht nachvollziehen. Ich habe in meinem Freundes- und Bekanntenkreis praktisch niemanden, mit dem es Reibungspunkte gibt, einfach aus dem Grund, dass ich ne Menge "Reibung" in meiner Familie und im Beruf habe und in meiner Freizeit eben eher abschalten und harmonieren möchte. Ich jedenfalls lege keinen gesteigerten Wert darauf, 24 Stunden am Tag und Stress zu stehen. Ich erachte es eigentlich ganz normal, dass man sich jemanden sucht, mit dem man möglichst viele Übereinstimmungen hat. Das tun meine Freunde auch.

Zitat:
Deine „Damenauswahl“ liest sich, als sei sie das Ergebnis einer nüchternen Überlegung und nicht so sehr dem herrlichen Knistern, das bei zwei Menschen entsteht, wenn sie sich begegnen und die Chemie stimmt. Diese manchmal unerklärliche Verwirrtheit, die Jemand auslösen kann und die dieses nette Gefühl der Verliebtheit hervorbringt.

Weißt Du ungefähr, was ich meine?
Ich kann den Gedankengang schon nachvollziehen, aber dem ist nicht so. Ich suche mir meine Partnerinnen nicht wirklich bewusst aus - vielleicht sollte ich das aber mal versuchen. Nein nein, im Gegenteil. Es ist eher so, dass ich mich von Menschen, bei denen es viele Reibungspunkte gibt, automatisch möglichst fern halte, eben weil ich innerhalb der Familie und im Beruf genug Reibung hab. Deswegen ist es höchst unwahrscheinlich, dass ich mich in jemanden verliebe, mit dem es viele Reibungspunkte gibt, einfach deshalb, weil da nicht genug Kontakt stattfindet, um sich zu verlieben.
Und selbstverständlich weiß ich, was du meinst. Ich hab ja schließlich auch Emotionen. Nur mit der Empathie hab ich Probleme.

Zitat:
Andererseits schreibst Du, diese eine Frau hätte Dir "den Kopf verdreht" – liest sich natürlich nach mehr der Emotionen. Hat es Dich da evtl. stärker als sonst getroffen, dass sie den Rückzug angetreten hat?
Ich neige dazu, immer sehr stark getroffen zu werden, wenn ich einen Korb bekomme. In so fern tue ich mich da ein wenig schwer bei der Bewertung. Aber es hat mich schon sehr getroffen, ja. Wobei sie mit ihrem vorhergehenden Verhalten und dem, was sie immer so gesagt hat, da durchaus einen großen Anteil dran hatte in diesem Fall.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:13   #7903
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.967
Zitat:
Zitat von *Samtpfote Beitrag anzeigen
Du hast zwar Helmut angesprochen, aber mich würde interessieren, ob die Verknüpfung "sich zum Kino anbieten ==> vorbei war es" Deine eigene Interpretation ist bzw. was genau Dich so sicher macht, dass dieser Zusammenhang tatsächlich besteht.
Genau so einen Fall wie Talamaur hatte ich auch - das Gefühl und hinterher auch die Bestätigug auf Rückfrage. Dabei kam ein guter Teil des guten gefühls gerade dass alles wie von selbst zusammen zu passen schien und von meiner Seite gar keine Bedenken erzeugenden Punkte in Sicht waren - entweder passte es direkt oder es betraf Punkte, zu denen ich mir noch überhaupt keine Gedanken gemacht habe und damit locker zustimmen konnte.
Am Ende war das doch suspekt und es fehlte jemand "zum dran reiben".

Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Nicht was so rumläuft, sondern wer dich von Optik und Ausstrahlung interessiert. Mehr kannst du von den Menschen ja nicht wissen.
Ausstrahlung ist dann ja doch gerade unter der Kaltansprachesituation selten so aussagekräftig. Bleibt also nur Optik und da kämen als Kriterien "Topoptik" oder "Gut-Genug-Optik" in die praktische Auswahl.

Aber einerseits wollen Frauen doch angeblich nicht nur nach der Optik beurteilt werden und damit ist das Interesse nach Optik als ehrlcihe Antwort verbrannt und bei der zweiten Linie kommen eine ganze Menge Frauen in Betracht, die sich auf den ersten Blcik nicht unterscheiden und "Du siehst erträglcih aus, hast du auch andere, differenzierende Qualitäten" ist sicherlich auch nicht so geschickt.

Und selbst wenn man jemanden mit einem tollen Lachen entdeckt hat, dann ist das doch auch schon ein Glücksfall und dann direkt abhalken udn die nächste passt da auch nicht in die Logik für mich.

Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Nein. Das ernsthafte Interesse kann ja erst entstehen und wachsen, wenn du einen Menschen näher kennen lernst.

Das Interesse wird auch nicht gefordert, es kommt doch automatisch bei der richtigen Person.
Das "Interesse" bzw. dessen passgenaue Darstellung erscheint mir gefordert, um nach dem eingeleiteten Erstkontakt (der ja eigentlich schon Interesse erkennen lassen sollte) dann überhaupt die Gelegenheit zu bekommen, um jemanden näher kennen zu lernen.

Und wie passt dann darein, dass das "Interesse" dann teils bis oft auch am Ambiente, Status oder Preis der Rahmenumstände der vorgeschlagenen Aktivitäten gemessen wird?
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:26   #7904
*Samtpfote
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 289
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Ich frage mich, wie du da einen möglichen Asperger-Hintergrund in den Zusammenhang bringst, das kann ich nämlich nicht nachvollziehen.
Genau wegen der "problematischen" Empathie, die Du weiter unten in Deinem post erwähnt hast. Evtl. fällt Dir nicht auf, wenn die betreffende Frau keinerlei Signale eines stärkeren Interesses abschickt.

Sie hingegen spürt (empathisch) vielleicht, dass Du mehr als nur Freundschaft willst und weicht dann zurück.

So klarer, was ich meine?
*Samtpfote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:37   #7905
*Samtpfote
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 289
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Genau so einen Fall wie Talamaur hatte ich auch - das Gefühl und hinterher auch die Bestätigug auf Rückfrage. Dabei kam ein guter Teil des guten gefühls gerade dass alles wie von selbst zusammen zu passen schien und von meiner Seite gar keine Bedenken erzeugenden Punkte in Sicht waren - entweder passte es direkt oder es betraf Punkte, zu denen ich mir noch überhaupt keine Gedanken gemacht habe und damit locker zustimmen konnte.
Am Ende war das doch suspekt und es fehlte jemand "zum dran reiben".
Fehlte wirklich etwas zum "dran reiben" oder war es auch hier evtl. die Einseitigkeit des guten Gefühls?

Wenn es sich für Dich ganz prima anfühlt, ist da IHRE Person mit einbezogen - also verhält sie sich tatsächlich auch so, dass ihr die Sonne aus dem Popo scheint?

Manchmal neigt man dazu, das eigene Gefühl auf den anderen zu übertragen und fest zu glauben, der müsse gerade ebenso empfinden, wie man selbst.
*Samtpfote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:39   #7906
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von *Samtpfote Beitrag anzeigen
Genau wegen der "problematischen" Empathie, die Du weiter unten in Deinem post erwähnt hast. Evtl. fällt Dir nicht auf, wenn die betreffende Frau keinerlei Signale eines stärkeren Interesses abschickt.

Sie hingegen spürt (empathisch) vielleicht, dass Du mehr als nur Freundschaft willst und weicht dann zurück.

So klarer, was ich meine?
Klar, jetzt verstanden. Und generell würde ich das auch absolut bejahen, weil ich auch nach 30 Jahren Lebenserfahrung immernoch nicht weiß, an welchen "subtilen" Zeichen man Interesse oder kein Interesse bei einer Frau erkennt.
Hier aber liegt der Fall doch anders, da das Interesse von ihrer Seite tatsächlich verbalisiert und auch in ihrem Verhalten vollkommen unstrittig gezeigt wurde, nämlich eben nicht subtil, sondern vollkommen offen und direkt, wenn du verstehst was ich meine.
Dass wir bis zu diesem Kino-Zeitpunkt uns nicht wirklich als Beziehungspaar definieren konnten lag nicht daran, sondern an den Rahmenbedingungen, die bei uns beiden gerade sehr stressig waren, ihrerseits die heiße Phase ihrer Bachelorarbeit, meinerseits eine Existenzgründung. Daher hatten wir uns einvernehmlich darauf geeinigt, die Sache langsamer anzugehen.
Und nur um evtl aufkommende fragen in diese Richtung schon zu beantworten, treffen fanden Recht regelmäßig statt, weil sie in der Stadt lebt, in der meine Uni ist, und ich daher ohnehin oft dort bin und wir uns an diesen Abenden fast immer getroffen haben, zumindest für eine halbe Stunde, und bis vor dieser Kino-Geschichte gab es absolut keinen Anlass an ihren Gefühlen oder ihrem Interesse zu zweifeln, das änderte sich radikal erst danach.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:43   #7907
Straßencasanova
Mister Interpretationator
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Nähe karlsruhe
Beiträge: 3.154
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Kein Wunder. Sobald ich ein Risiko eingegangen bin und irgendwas gemacht habe, was negativ sein könnte wurde es auch negativ aufgefasst. Ausnahmen: keine.
Also. Warum dann damit aufhören?

Wenn es egal ist, was man tut, kann man auch so handeln als wär es einem egal
Straßencasanova ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:43   #7908
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Helmi, ich hab da noch ne Frage zum Kino und needynes, die mir so ähnlich (es ging dabei nicht immer um Kino, aber immer um "needynes") schon häufig passiert ist. Ganzkonzertes Beispiel, ich habe vor einigen Jahren eine Frau kennengelernt, die mir damals wirklich den Kopf verdreht hat. Wir haben uns ausgezeichnet verstanden, uns häufig getroffen, etc. Irgendwann meinte sie, sie würde gerne "Man lernt nie aus" im Kino schauen, aber niemand würde mit ihr gehen. Ich hab mich spontan angeboten, weil ich erstens Robert DeNiro super finde und zweitens lustige Filme auch gern sehe und drittens gerne Zeit mit ihr verbracht habe.
Sie hingegen hat das ganz offenbar damals (ich dachte mir das bei ihrer Reaktion schon) als diese berühmte needynes ausgelegt und vorbei wars.
Und genau das ist mir immer wieder passiert, bei einigen Frauen. Überschneidungen zwischen Interessen/Ansichten werden als "needy"/"Zu nett" ausgelegt. Was soll denn sowas bitte? Muss ich mir ernsthaft ne Frau suchen, mit der ich so gar nichts gemeinsam habe, nur, damit ich auch Mal immer wieder "meinen Mann stehen" kann (muss)? Das ist doch unendlich anstrengend und nervtötend...
So, da bin ich! Hab deine Frage schon heute mittag auf dem Handy gelesen und konnte bis jetzt ein wenig drüber grübeln.

Aus irgendeinen Grund scheinen die Frauen also gemeint zu haben, du tust dies, um ihnen gefallen zu wollen. Hast du dich denn vorab mit der einen viel über Filme und Schauspieler unterhalten?

Ich kann dir sagen, dass es auch so gut wie ohne Überschneidungen geht, hatte das 17 Jahre. Aber es war eben mitunter stressig. Ich bereue es nicht, kann es aber auch nicht weiterempfehlen, erst recht nicht, wenn du genau weißt, dass das für dich nciht geht. Reibungspunkte gab es viele, was aber auch das Sexleben bis zum Schluss intakt hielt.

Es gibt aber auch Reibungspunkte, die nicht wirklich stressig sind.

Ich möchte es ohne Interessensüberschneidungen jedenfalls auch nicht mehr.

Wie alt war denn die Dame mit dem Film "Man lernt nie aus"? Und wie ist ihre Einstellung zu Filmen? Eher Gelegenheitschauerin oder Filmfan? Ich hab den Film noch nicht gesehen, nur ein bisschen auf Wikipedia gelesen. Mies wäre es, wenn die Dame den Film gar nicht hat sehen wollen, sondern sich nur sagte: "Na, mal sehen, ob er da mit mir rein will!" So ne Art Shit-Test. Falls es so war, war es einfach nur blöd, dass sie deinen exzellenten Filmgeschmack nicht zu schätzen wusste und vielleicht eher nur eine oberflächliche Schauerin ist, die der Beschreibung nicht mehr entnahm als "Lol, da geht es um irgendeinen alten Sack".

Aber das ist natürlich nur eine Vermutung. Ohne weitere Details ist es schwierig einzuschätzen. Ihr habt euch oft getroffen, sagst du. Wie weit ging es da bei den Treffen zwischen euch?
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:44   #7909
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Zitat:
Zitat von Straßencasanova Beitrag anzeigen
Also. Warum dann damit aufhören?

Wenn es egal ist, was man tut, kann man auch so handeln als wär es einem egal
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:54   #7910
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.967
Zitat:
Zitat von *Samtpfote Beitrag anzeigen
Fehlte wirklich etwas zum "dran reiben" oder war es auch hier evtl. die Einseitigkeit des guten Gefühls?

Wenn es sich für Dich ganz prima anfühlt, ist da IHRE Person mit einbezogen - also verhält sie sich tatsächlich auch so, dass ihr die Sonne aus dem Popo scheint?

Manchmal neigt man dazu, das eigene Gefühl auf den anderen zu übertragen und fest zu glauben, der müsse gerade ebenso empfinden, wie man selbst.
Vielleicht hat sie ja auch gelogen.

Vielleicht existieren andere Menschen ja auch gar nicht und ich bin nur eine KI in einem außerirdischen Computer.

Ich spekuliere ja auch gerne, aber irgendwo sollte schon zumindest ein Hauch von Indiz dabei sein und nicht nur "könnte ja sein" basierend darauf, ob es gerade irgendwo der eigenen anhaltsfreien Aussage zu pass kommt.

Und selbst wenn es so wäre und meine Wahrnehmung konsequent falsch läge, hilft das kein Stück weiter, wenn es keine Hinweise gibt, wie diese Wahrnehmung verlässlicher würde.
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:54 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:29 Uhr.