Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.01.2018, 16:30   #8341
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.446
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Ohne Vergleich, also auf der sprichwörtlichen einsamen Insel ganz allein, da ist man einfach nur.
Auch nur so lapidar dahingesagt, wer von Einsamkeit geplagt ist fragt sich unweigerlich warum er von allen verlassen wurde, was an sich nicht stimmt, warum einen keiner retten kommt, wieso einen niemand vermisst und sucht.

Bewusstes Alleinsein kann erholsam und erhellend sein.
Erzwungenes Alleinsein mündet zwangläufig in Einsamkeit und ist pure Folter.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 16:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 31.01.2018, 17:01   #8342
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen
Ich hör quasi nur Deathmetal, Blackmetal etc. -> allgemein wenig akzeptierte Musikrichtung
Bist du in entsprechenden Clubs unterwegs?
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 17:31   #8343
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.967
Das mit dem "einzigartig" ist doch am Problem vorbei. Wer einzigartig hässlich,dumm oder gemein ist, ist auch "einzigartig", aber damit kein guter Partner. Ok, gemein könnte auch als durchsetzungsstark verkauft werden, aber die Richtung sollte klar sein.

Und die Eigenwahrnehmung ist auch weitestgehend egal, denn letztlich soll ja etwas "verkauft" werden .

Die generelle Aufgabenstellung ist also: Wie überzeuge ich jemanden, der/die voraussichtlich eine Bereicherung für mein Leben darstellen wprde davon, dass ich eine ebensolche sein könnte (und das dann auch noch primär auf der emotionalen Seite) und da der Markt nicht homogen ist: wo finde ich so eine Person udn wie mache ich das dann am besten deutlich?
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 17:36   #8344
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.811
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen
Erzwungenes Alleinsein mündet zwangläufig in Einsamkeit und ist pure Folter.
Kann man so pauschal nicht sagen. Ich beispielsweise muss für mich benennen können, *wen* ich vermisse. Es gibt durchaus Phasen glücklicher Einsamkeit im Wechsel mit netten Affären und, ganz übel, unglücklichen Verliebtheiten, die einfach nur blockieren. Das ist dann in der Tat psychische Folter durch erzwungene Abgrenzung.

Etwas, jemanden zu vermissen, den ich gar nicht kenne, ist für mich nicht vorstellbar. Im Gegenteil bin ich sehr froh in den Phasen, in denen mir die Damen relativ egal, ansonsten amüsante Gesellschaft sind.

wush meinte mal, er möchte sich gerne wieder verlieben. Noch ein anderer Jeck. Das kann ich nicht teilen. In die Verliebtheit bin ich nicht verliebt. Sie ist ein Ärgernis.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 17:44   #8345
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.879
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Wie überzeuge ich jemanden, ...
Schon das ist der falsche Ansatz.



Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
wo finde ich so eine Person udn wie mache ich das dann am besten deutlich?
Das ist pauschal überhaupt nicht zu beantworten.
Wie sieht es mit deinem Date aus? Wart ihr im Restaurant? Konntest du Körperkontakt herstellen?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 17:50   #8346
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.674
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Jetzt will ich's wissen, denn ich zermartere mir den Kopf und finde keine Antwort.

Was macht einen Menschen zu etwas Besonderem?

Oder noch besser gefragt, denn sonst kommen wohl wieder nur Allgemeinplätze als Antwort, womit ich wirklich nichts anfangen kann: Was macht dich (jeder darf sich angesprochen fühlen!) zu etwas Besonderem, wodurch hebst du dich aus der Masse hervor?
Ja, jeder darf sich angesprochen fühlen-auch Du!

Manchmal habe ich das Gefühl Du bist etwas von vorgestern so wie Du Dich anstellst.
Fast schon etwas unverschämt von allen Anderen immer etwas zu erwarten, ob Antworten oder Pläne und von einem selbst kommt seit Jahren nur das Gleiche.
Oder nichts, nur immer Unverständnis, vermeintliche Unwissenheit...
Nicht über sich sagen zu wollen ist das Eine...aber so zu tun als könne man das gar nicht...das ist fishing for attention.

Oder sollte ich eher sagen, dass Du Dich davor drückst, vor allem vor der eigenen Verantwortung für das eigene Glück(lichsein)?

Zitat:
Ich weiß nicht in welche Richtung diese Frage zielt, wo ich nach einer Antwort suchen soll. Das Einzige, das mir zu der Frage einfällt ist, dass ich mich, so wie jeder Andere auch, durch meine Biologie, meine Gene von der Masse abhebe. Also Aussehen, Stimme ..
Weder das was ich tue, noch was mich interessiert, was ich höre, lese...ist in irgendeiner Form einzigartig. All das teile ich mit Milliarden Menschen auf der Welt.
Darum geht es auch nicht.
Oder glaubst Du "wir" sind Superhelden, in irgendeinem Bereich?

Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Es geht ja nicht um die Beurteilung von außen, obwohl das dann trotzdem geschieht, wenn man etwas von und über sich erzählt. Egal in welche Richtung man (ich) etwas aussagt, es wird immer beurteilt, analysiert, psychologisiert, schubladisiert und auf alle Fälle muss man (ich) noch mal darüber nachdenken, "kann ja nicht sein", daran arbeiten, verändern..
Dann überlege mal warum das so bei Dir sein könnte und warum DU das so empfindest...

Du wirfst immer wieder abstrakte Fragen in den Raum/in die Runde und erwartest dann einen Plan für Dich.
Was soll man auf solche (oftmals) banalen/skurrilen Fragen antworten, damit es Dich zufriedenstellt und Du endlich mal etwas davon an- und mitnimmst?

Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht, ich sehe das anders.
"Besonders" zu sein oder sich 'abzuheben aus der Masse' ist ja eine Wertung, die nur aus dem Vergleich entsteht.
Ohne Vergleich, also auf der sprichwörtlichen einsamen Insel ganz allein, da ist man einfach nur.
Einfach nur sein wie man ist, auch mal egal ob es Gegenwind gibt.
Dinge, die einen behindern, verändern.
Stärken zeigen.
Was ist daran so schwer zu verstehen?

Du, Whiskas und Co vergleicht Euch immer und seht/AKZEPTIERT Euch nicht selbst...
Andere sind für Euch immer besser...das ist das Problem.
Dieses permanente Sich-klein-machen...wie zielführend war das bisher?
Wann ist Einer von Euch mal bereit das hinter sich zu lassen und zu leben?


Warum trefft Ihr Alle Euch eigentlich nicht mal, zumindest ähnliche Gedankengänge sind doch vorhanden?
Ist mir ein Rätsel...wenn man doch einsam ist warum dann nicht mal so etwas angehen?
Zummindest könnte man mal damit Kontakte und womöglich den eigenen Horizont erweitern.
Neue Wege gehen...aber das scheint ja aus tausend Abers nicht möglich...
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 17:55   #8347
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Und die Eigenwahrnehmung ist auch weitestgehend egal, denn letztlich soll ja etwas "verkauft" werden .
Nein, das soll es eben nicht.

Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
In die Verliebtheit bin ich nicht verliebt. Sie ist ein Ärgernis.
Das sind ja nur zwei Extreme und nichts dazwischen.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 17:58   #8348
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.967
Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Du, Whiskas und Co vergleicht Euch immer und seht/AKZEPTIERT Euch nicht selbst...
Andere sind für Euch immer besser...das ist das Problem.
Dieses permanente Sich-klein-machen...wie zielführend war das bisher?
Wann ist Einer von Euch mal bereit das hinter sich zu lassen und zu leben?

Dass dürfte als Ursache haben, dass man jetzt (und oft wohl auch vorher) niemanden gehabt, der einem gesagt hat "Du bist gut genug". Also sind die noch besseren natürlich die Orientierung - nur so kann man sich verbessern.
Das Problem hie rist zu erkennen, wo das auch bei bestem Bemühen nicht mehr hinhauen kann und aus Verbesserung Abnutzung wird.

Im Beziehungsrahmen haben DS aber noch gar keinen Erfolg, es noch nie "richtig gemacht". Und da ist dann erst recht kein Platz für "es gut sein lassen", weil noch kein "gut erreicht ist.

Bezgl. eigenes:
Bin im Moment angeschlagen, ist aber alles noch in absehbarer Arbeit.
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 18:04   #8349
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Dass dürfte als Ursache haben, dass man jetzt (und oft wohl auch vorher) niemanden gehabt, der einem gesagt hat "Du bist gut genug".
Du musst selbst erkennen und sagen, dass du gut genug bist, dass du genau so gut bist, wie du eben bist. Wenn man es euch hier sagt, bringt es ja nichts. Es glaubt ja keiner. Es wurde ja z.B. zigfach gesagt, dass es bei dir und Whiskas nicht an der Optik liegt.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 18:32   #8350
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.811
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Dass dürfte als Ursache haben, dass man jetzt (und oft wohl auch vorher) niemanden gehabt, der einem gesagt hat "Du bist gut genug".
Dazu musst Du als Mann in Vorleistung gehen und deinerseits zeigen, dass eine Frau gut genug ist. Daran dürfte es scheitern, denn wie willst Du dich auf die Botschaft konzentrieren und auf sie einlassen, wenn Du der vermeintlichen Schlange als Kaninchen begegnest. Das Kanickel hat Angst vor der Schlange und sagt ihr nicht, wie elegant, klug und zielstrebig sie ist. Das ist ja auch nicht doof, aber Frauen sind für gewöhnlich keine Schlangen.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 18:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:24 Uhr.