Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2018, 20:18   #8391
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 7.097
Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
Wenn Du Dich selber für ein Monster hältst, weil eine Frau sich mal daneben benommen hat, ist Dein Selbstvertrauen nicht existent. Wieso sollten sich andere Frauen dann daran machen, es aufzubauen? Sie merken, dass Du da ne immens große Baustelle hast, die über die Jahre nicht kleiner wird, und nehmen Abstand.
Immer dieses Selbstvertrauen-Theater. Dabei kenne ich meine Stärken und Schwächen. Ich weiss was ich kann und was nicht. Ebenfalls ist mir meine Aussenwirkung sehr wohl bewusst.

Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
Auffällig ist an Deinem Verhalten eigentlich nur, wie sehr Du Dich zurücknimmst. Das wäre paradoxerweise vielleicht das Einzige, was sogar unter "Anecken" fallen könnte. Es verunsichert aber mehr, weil Außenstehende nicht wissen, was mit Dir los ist, dass Du so auf Rückzug bedacht bist. So wird es auch bei Deinen Dates laufen.
Bei Gesprächen gehöre ich eher zu der ruhigeren Hälfte während z.B. Mikelinho zur lauteren gehört. Wobei ich nicht wüsste, wo ich mich z.b. bei den letzten Treffen zurückgenommen haben sollte.. nur weil ich nicht am gröhlen bin soll ich als "auf Rückzug bedacht" gelten?

Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
Du verunsicherst dagegen stark, eben durch diese Selbstsabotage und den Drang, Dich selbst möglichst unsichtbar zu machen, so, als ob Du große charakterliche Defizite kaschieren müsstest. Das, nicht Du, ist die Ursache dafür, dass die meisten auf Abstand gehen. Damit solltest Du dich mal befassen.
Wie geschrieben, ich bin eher auf der ruhigeren Seite... darum verstehe ich leider nicht was ich hier anders machen könnte.

Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Das Problem ist, dass er lieber weiter wie bisher macht, als sich einzugestehen, jahrelang Fehler gemacht zu haben. Ist auch ein in der Wirtschaft sehr verbreitetes Phänomen.
ich wüsste immer noch nicht was ich falsch und schon gar nicht was ich besser machen könnte.


Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Frauen gezielter in Deinem Größenbereich daten...oder suchen (Datingportale gibt es dafür sicher auch)
Mehr Emotion (Leidenschaft) in Gespräche legen, Interesse an ihr mit Nachfragen zeigen...dafür muss man nicht sonderlich eloquent sein.
Nicht stereoptyp sein/wirken, aber auch nicht gekünstelt
Ich diskriminiere nicht gegenüber grossen Frauen Die Körpergrösse ist mit egal - und eine der Datedamen war auch ca. 1.90m gross. Von daher ist die Idee mit nur grosse Damen daten nicht praktikabel, da ich diese jetzt schon nicht auslasse.
Bei den Gesprächen selber habe ich es bis jetzt immer als sehr mühsam empfunden wenn ich mir immer neues einfallen lassen muss was ich jetzt noch sagen könnte. Es fühlt sich immer an wie "Würmer aus der Nase ziehen". Doch, hier spontan immer neue Ideen zu haben für die Gesprächsthemen erachte ich als ziemlich eloquent..

Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Indem Du nicht jeden Satz, Schritt abwägst, sondern einfach machst.
Auch eben bei dem Punkt davor
...
Welchen Stellenwert hat bei Dir Dein privates Glück?
Wie schon oft geschrieben ist dieses "einfach machen" bei mir nicht möglich - denn dann stehe ich nur da.

Das private Glück hat bei mir, ganz egozentrisch, eine sehr wichtige STellung




Zitat:
Zitat von Straßencasanova Beitrag anzeigen
Wie viele fremde frauen hast du denn im RL schon angesprochen?

So richtig angeeckt, wie ein rücksichtsloser Draufgänger und dadurch dann richtig stress provoziert?

Vermutlich hast du auch, wenn du in eine verknallt warst, immer versucht ihr auf freundschaftlichem Wege nahezukommen, weil das für dich sicherer war, und du dir erlauben konntest zaghaft und dezent dein Interesse zu zeigen, ohne Angst haben zu müssen sie zu verschrecken..... während du abends in deinem bett dann deiner Fantasie freien Lauf gelassen hast, was du dir alles schönes mit ihr vorstellen und wünschen würdest.... was dann aber nur dazu führte, dass du immer mehr gelitten hast und es dir immer schwerer fiel mit ihr noch locker umzugehen.
Richtig?
Komplett fremde Frauen habe ich nur wenige angesprochen. Es war fast immer im schulischen/universitären/arbeits -Umfeld.
Nein, mich so dämlich Verhalten wie du beschreibst habe ich nur ganz selten. Es bezieht sich mehr auf kontroverse Ansichten äussern.

Das andere hast du sehr blumig beschrieben. Dabei ist es viel einfacher abgelaufen:
- ich habe mich verknallt
- ich habe versucht in ihre Nähe zu kommen oder sie zu irgendwas einzuladen
- Die Damen haben dies natürlich sofort bemerkt und haben die Einladungen abgelehnt bzw. den Kontakt abgebrochen.
-> d.h. ja, bis jetzt war ich bei allen zu offensiv und ich habe sie verschreckt.



Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Bohle, mindestens 2Zoll stark!
Hier rechnet man übrigens in SI Einheiten, wir sind keine Amis.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 20:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 04.02.2018, 21:02   #8392
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
-> d.h. ja, bis jetzt war ich bei allen zu offensiv und ich habe sie verschreckt.
Und defensiver sein hilft?
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 21:13   #8393
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.346
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Und defensiver sein hilft?
Wenn es nichts bringt offensiv zu sein, warum sollte er es dann weiterhin so machen?
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 21:31   #8394
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.411
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Das war falsch ausgedrückt, man ist nicht angreifbar, wenn man über das, was in einem vorgeht, schweigt.
Und man ist allgemein eher jemand, der als angenehm(er) empfunden wird.


Das sieht man sehr gut auch hier im Forum.
Ich finde da gibt es verschiedene Ebenen...beruflich binde ich ja nicht Jedem auf, was mich gerade bewegt.

Schwierig wird es, das auch im Privaten zu praktizieren...entschuldige, ich schreibe "schwierig" und meine "unnötig"

Wenn ich mich Anderen gegenüber öffne dann mach ich mich potentiell verletzlich/angreifbar - das ist nun mal so.

Klar, kann ich auf Nummer Sicher gehen und darüber schweigen was mich bewegt...immer und überall...der erste Schritt zu Isolation.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 21:34   #8395
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.346
Wenn man jemanden hat, mit dem man darüber reden kann - prima!
So jemanden muss man aber auch erstmal haben.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 21:45   #8396
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.411
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Wenn man jemanden hat, mit dem man darüber reden kann - prima!
So jemanden muss man aber auch erstmal haben.
Das hört nicht auf bei Freunden oder guten Arbeitskollegen.
Dafür braucht man nicht unbedingt einen Ehepartner.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 21:54   #8397
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.346


Wer redet denn von Ehepartner? Oder überhaupt von Partner?

Sorry aber wie wäre es, wenn du nicht irgendwas interpretieren würdest?

Ich habe geschrieben, dass man jemanden zum reden über das was einen bewegt (u.a. auch über Probleme) erstmal haben muss. Mehr nicht.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 22:13   #8398
Ouroboros
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2014
Beiträge: 45
Menschen die ihren Standpunkt nicht klar machen, bzw. nicht zeigen auch eine andere Meinung vertreten zu können, wirken oft weniger anziehend/glaubhaft/stark.
Erst recht wenn man merkt, dass sie gegen ihre eigene Überzeugung handeln. (Oft klein beigeben aus Angst anzuecken)

Zu versuchen sich nicht angreifbar zu machen, indem man verbirgt wer man ist hat mich auch lange Zeit in meiner Entwicklung zurückgeworfen. Die Außenwirkung ist dabei auf jeden Fall nicht förderlich.

Wie schon von öfters von verschiedenen Usern geschrieben, kommt es darauf an jemanden zu finden dem das gefällt wer man ist und nicht was man vorgibt zu sein.
Egal ob man damit 99% aller anderen vergrault, der 1% welcher einen aufrichtig mag ist viel wichtiger.
Ouroboros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 22:37   #8399
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.674
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Und defensiver sein hilft?
Es ist mir ein Rätsel, was an Whiskas Verhalten "zu" offensiv gewesen sein sollte und das genau das die Damen verschreckt hatte.
Die wollten einfach nicht, mehr muss man da nicht reininterpretieren...

Gut, in seinem Falle war das wohl schon überbordende Aktivität, die er sonst nicht gerade an den Tag legt.
Aber deshalb so zu tun als wäre man ob der ablehnden Reaktion der fleischgewordene Macho gewesen oder sonderlich angsteinflössend ist ein Witz in sich.
Nochmal: ich kann mir, selbst current hat das bestätigt, null vorstellen, dass er JEMALS zu direkt/offensiv gewesen sein KÖNNTE.
Die "Offensiv"-Beispiele sind doch offen gesagt nicht mal ein wenig der Rede wert...völliger Alltag und Normalität um näheres Interesse zu zeigen.

Mich würde zudem mal interessieren was er unter "gröhlen" versteht?!
Gröhlen kenne ich nur von Besoffenen, aber sonst?
Manchmal könnte man mittels dieser übertriebenen Bemerkungen auch den Eindruck bekommen er wäre im Mädcheninternat oder Menschen-autark großgeworden.
Alles Lautere (mehrere Menschen, Musik) ist ihm unangenehm...
Das ist dann aber in der Tat mehr sein Problem.

Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Das war falsch ausgedrückt, man ist nicht angreifbar, wenn man über das, was in einem vorgeht, schweigt.
Und man ist allgemein eher jemand, der als angenehm(er) empfunden wird.

Das sieht man sehr gut auch hier im Forum.
Wenn man nicht in der Lage bist, nicht gelernt hat auch mal Kritik/Negatives dazu auszuhalten, liegt es immer allein an einem selbst...nicht an Anderen.

Warum man sich eh so soviel Gedanken darüber macht wie man ankommen könnte ist ein weiteres Mysterium, klar das man dann Alles und Jeden in Watte packt und nie konkreter Stellung bezieht.
Sieht man wirklich wunderbar an einzelnen "Exponaten" des LT...die Wahrheit ist aber, dass diese zwar oberflächlich gemocht werden, aber entscheidender mehr bemitleidet und wenig respektiert werden.

Mitläufertum in Reinkultur, ja nicht auffallen, dann kommt man ins nichts hinein, IMMER alles toll finden/Verständnis haben was der/die Andere sagt/macht/schreibt...
Ja zu sagen ist immer einfacher als auch mal zu einem Nein zu stehen oder contra zu sein.
Vor allem ist es aber auch feige, erinnert mich persönlich immer an die vielen Wegseher/-ducker bei sämtlichen schrecklichen Ereignissen in der Geschichte.
Auch oft sichtbar im kleineren Radius im eigenem Umfeld...was wird da gern auf deutsch das Maul gehalten, aber hintenrum große Töne gespuckt.
Im Leben sollte es schon aus Eigeninteresse nie darum gehen von Vielen bewundert/geliebt zu werden, einzig die für einen selbst richtigen/wichtigen Personen sind von Relevanz.

Angenehmer als großer Schweiger zu wirken halte ich daher für einen großen Irrglauben, es geht allein darum nicht sinnlos Radau zu machen wenn null dahintersteckt oder man sich nur damit darstellen möchte.
Dann ist tatsächlich Schweigen Gold...ansonsten ist es oftmals eher Blech.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2018, 09:45   #8400
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.411
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen


Wer redet denn von Ehepartner? Oder überhaupt von Partner?

Sorry aber wie wäre es, wenn du nicht irgendwas interpretieren würdest?

Ich habe geschrieben, dass man jemanden zum reden über das was einen bewegt (u.a. auch über Probleme) erstmal haben muss. Mehr nicht.
Ich bin aber gut im interpretieren
Außerdem hab ich Freunde noch hinzugefügt

Du beklagst dich, das niemand da ist dem du etwas mitteilen kannst und willst mir gleichzeitig das Motto "Schweig und Lächel" verkaufen

Das beißt sich doch.

Vielleicht ist niemand da eben weil man nur lächelt und nie seine Meinung sagt.
Ich selbst hab doch keine Angst davor, wie ich ankomme
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2018, 09:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.