Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.02.2018, 17:01   #8411
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.674
Um mal etwas Verbindendes beizutragen, nebst sämtlicher Kritik und Anregungen:

Es ist sicherlich nicht so, dass Keiner von "uns" Anderen nicht um gewisse Dinge weiß.
Keiner ist hier "Gott" und immer erhaben, gelingt Alles, bleibt immer cool und sicher.
Auch die negativen Seiten hat wohl so gut wie Jeder schon am eigenem Leibe erfahren und erleiden müssen.
Sei es unglücklich verliebt gewesen zu sein, nicht gesehen worden, Traurigkeit ob des Alleinseins.
Einige Dates, die Flops waren oder große Flaute im Kennenlernsektor.
Damit auch große Selbstzweifel aufgrund des "Misserfolges".

Alles menschlich, nichts ist eben planbar.
Das Leben kann manchmal ein echtes A.... sein, keine Frage.
Frust und Enttäuschung kann daher wohl Jeder mehr als nur nachvollziehen.

Nur, und darauf wollen "wir" Anderen eben immer wieder hinaus:
Es bringt "Euch" noch weniger sich mehr und mehr zurückzuziehen und als für Euch logische Folge aus Fehlschlägen genau das zu kultivieren.
Manchmal muss man das Glück auch etwas zwingen wollen, beileibe kein Aktionismus, vielmehr Begehen von anderen, neuen Pfaden.
Jahre vergehen und irgendwann fragt man sich: "warum habe ich dies oder das damals nicht einfach mal ausprobiert/geändert?"
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 17:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 06.02.2018, 17:44   #8412
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.446
In die Sch****e gegriffen haben wohl alle hier, mal mehr, mal weniger. Gehört nun mal leider dazu.

Keiner hier ist der 'Held', der jede Frau rumkriegt. Körbe gehören zum Geschäft.

Manchmal zeigt sich das auch erst nach 1 oder gar 5 Jahren daß der erwählte Partner eben doch nicht da war, was man sich so ausgemalt hat. Geht alles in tausend verschiedenen Facetten gut, aber auch schief.

Nur wenn man sich immer nur einmauert, wer soll dann noch die Mauern durchdringen (wollen)?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 22:47   #8413
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 7.100
Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Mich würde zudem mal interessieren was er unter "gröhlen" versteht?!
Manchmal könnte man mittels dieser übertriebenen Bemerkungen auch den Eindruck bekommen er wäre im Mädcheninternat oder Menschen-autark großgeworden.
Alles Lautere (mehrere Menschen, Musik) ist ihm unangenehm...
Das ist dann aber in der Tat mehr sein Problem.
Ich habe geschrieben, (bzw so gemeint), dass ich, wenn ich nicht am gröhlen bin, als "auf Rückzug bedacht" gelte.
Ja, so viel Lärm, dass man nichts oder fast nichts mehr versteht meide ich. Dies ergibt sich leider sehr schnell wenn viele Menschen auf einem Haufen hocken. Das werte ich jedoch weder als negativ noch als positiv - es ist ein "ist so" seit frühester Kindheit. Dies ist auch einer der Gründe warum ich im Teeniealter fast nie in den Ausgang gegangen bin. Es war mir schlicht zu laut und zu langweilig.

Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Angenehmer als großer Schweiger zu wirken halte ich daher für einen großen Irrglauben, es geht allein darum nicht sinnlos Radau zu machen wenn null dahintersteckt oder man sich nur damit darstellen möchte. Dann ist tatsächlich Schweigen Gold...ansonsten ist es oftmals eher Blech.
Hierbei geht es mir weniger darum wie ich wirke, sondern es ist mehr ein ... "ich weiss nicht was reden / mir ist es recht so".

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Gröhlt Mikel? Gröhle ich? Wer hat denn bei den Usertreffen "gegröhlt", deiner Meinung nach?
Bei den Treffen hat niemand gegröhlt. Es wurde etwas laut, aber es war immer noch im erträglichen Rahmen.

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Den Mund öffnen, deinen Artikulationsapparat einsetzen, und zwischenzeitlich den Mund schließen (sonst sieht es irgendwann blöd aus, wenn der Mund offensteht).
Nicht jeden Halbsatz so lange im Kopf auf Menschenkompatibilität prüfen, bis das Gespräch schon eine halbe Stunde vorbei ist.
Nur müsste ich auch noch etwas zu sagen haben.. einfach so geht das bei mir nicht. Wenn ich es mir nicht gut durchdenke, weiss ich nicht was ich spontan sagen sollte.


Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Du hemmst auch deine Mitmenschen, weil du so gehemmt wirkst. Man hat permanent Angst, dir auf die Füße zu treten, zu nahe zu kommen (auch verbal), dass ich zumindest auch beginne, in deiner Gegenwart zu überlegen, was ich sage. Das könnte den Frauen, die du datest, ähnlich gehen.
Wir haben uns einige Male gesehen. Das, was du dort gesehen udn gehört hast bin ich. Ob das als gehemmt beschrieben wird oder nicht macht dabei keinen Unterschied. Soo viele Gesprächspausen hatten wir nun auch wieder nicht (du bist schliesslich auch eher eine bedachte und ruhigere Sprecherin).
..wie kommst du auf die Idee, dass du überlegen musst was du sagen kannst und was nicht?

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Stehen ist ja nicht machen. Oder?
eben... wenn ich vorher nicht denke, kann ich nicht machen und darum bleibt nur dastehen übrig.


Zitat:
Zitat von Baldo Beitrag anzeigen
Die Frage ist demnach auch, wie verhält er sich, wenn er unter Freunden ist? Wenn er vorher genauso vorsichtig und ruhig war, dürfte es ja schwer sein überhaupt Freunde zu finden.
Bei meinen Freunden gelte ich als eher Gesprächig. Keine Labertasche, doch sehr oft am feixen und rumalbern in Relation zu Ihnen. Die Freundezahl hat sich in den letzten Jahren leider deutlich verringert, aber ein paar sind noch übrig.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 23:00   #8414
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Das, was du dort gesehen udn gehört hast bin ich. Ob das als gehemmt beschrieben wird oder nicht macht dabei keinen Unterschied.
versus

Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Bei meinen Freunden gelte ich als eher Gesprächig. Keine Labertasche, doch sehr oft am feixen und rumalbern in Relation zu Ihnen.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 23:55   #8415
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.088
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
versus



Nein, das wär durchaus normal. Freunde usw. sind ihm anvertraut
und eine potentielle Partnerin birgt die Gefahr einer emotionalen
Bindung, bei welcher man seinen schlimmsten Ängsten ausgesetzt
ist und sämtlichen Verklemmungen zum Vorschein kämen. Das sind
einfach mal zwei verschiedene Paar Schuhe.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 00:24   #8416
Straßencasanova
Mister Interpretationator
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Nähe karlsruhe
Beiträge: 3.154
@Lilly: Ja, man macht sich dabei verwundbarer. Das ist die ..."Gefahr"


Zitat:
Zitat von Mikelinho
Es bringt "Euch" noch weniger sich mehr und mehr zurückzuziehen und als für Euch logische Folge aus Fehlschlägen genau das zu kultivieren.
Absolut. Man versucht so vor Schmerz, Problemen und Herausforderungen davon zu laufen und zu meiden. Kurzfristig betrachtet, mag sich das immer angenehmer anfühlen.... langfristg aber, knallt es uns das Leben irgendwann um die Ohren. Denn das Leben will nicht, dass wir in der "Comfort zone" stecken bleiben.
Straßencasanova ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 07:16   #8417
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.808
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
[...] eine potentielle Partnerin birgt die Gefahr einer emotionalen Bindung [...]


Viel weiter weg vom Erkennen der profanen Auslöser von Schüchternheit kann man gar nicht sein.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 13:08   #8418
Baldo
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 967
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Nur müsste ich auch noch etwas zu sagen haben.. einfach so geht das bei mir nicht. Wenn ich es mir nicht gut durchdenke, weiss ich nicht was ich spontan sagen sollte.
Das klingt schon sehr langweilig, wenn das wirklich so sein sollte. Ich hätte ehrlich gesagt keine Lust mich mit Jemandem zu unterhalten, der jedes Wort im Kopf nochmal durchdenken muss, bevor er es ausspricht.


Zitat:
..wie kommst du auf die Idee, dass du überlegen musst was du sagen kannst und was nicht?
Als Außenstehender vermute ich mal, dass die Leute bei dir auch vorsichtig sind, mit dem was sie sagen, weil sie fürchten, dass du gewisse Dinge nicht ertragen oder verstehen könntest. Deine zu durchdachte Art zwingt die Leute wahrscheinlich so zu handeln. Es gibt einen Unterschied zwischen einem ruhigen Menschen und einem, der alles analysieren muss.

Wieso gehst du eigentlich auf Usertreffen mit, wenn du dich auch dort eher verschließt? Ich finde das ehrlich gesagt etwas komisch.




Zitat:
Bei meinen Freunden gelte ich als eher Gesprächig. Keine Labertasche, doch sehr oft am feixen und rumalbern in Relation zu Ihnen.
Und das ist eben der Punkt warum ich es ansprach. Bei Frauen hälst du den Mund und unter Männern eher nicht. Damit weist du jede Frau automatisch ab.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 14:23   #8419
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.725
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen

Bei den Treffen hat niemand gegröhlt. Es wurde etwas laut, aber es war immer noch im erträglichen Rahmen.
"Erträglich"


Zitat:
Nur müsste ich auch noch etwas zu sagen haben.. einfach so geht das bei mir nicht. Wenn ich es mir nicht gut durchdenke, weiss ich nicht was ich spontan sagen sollte.
Du beteiligst dich doch im Forum zum Beispiel auch an politischen Diskussionen. Kannst du bei solchen Themen real beitragen?
Zitat:
Wir haben uns einige Male gesehen. Das, was du dort gesehen udn gehört hast bin ich. Ob das als gehemmt beschrieben wird oder nicht macht dabei keinen Unterschied. Soo viele Gesprächspausen hatten wir nun auch wieder nicht (du bist schliesslich auch eher eine bedachte und ruhigere Sprecherin).
..wie kommst du auf die Idee, dass du überlegen musst was du sagen kannst und was nicht?
Ich komme auf die Idee, weil ich mein Gesprächsverhalten kenne. Ich denke nicht, dass zum Beispiel Mikel mich als "bedachte und ruhigere Sprecherin" charakterisieren würde, wenn er an Gespräche mit mir denkt.
Du verunsicherst deine Gesprächspartner. Dabei geht es nicht um Pausen, die sind egal. Auch bei langen Pausen kann eine Wohlfühlatmosphäre entstehen. Es geht um Mauern und Grenzen. Die sind einem unklar, wenn man mit dir spricht, deshalb wird man immer vorsichtiger sein, als mit anderen.
Saublödes Beispiel: Gegenüber Mikel, als Beispiel, weil du ihn kennst, würde ich problemlos Zweideutigkeiten oder pechschwarzen Humor raushauen. Bei dir habe ich das nie getan. Deine unsichere Art verunsichert mich und andere.
Siehe hierzu auch Baldos Beitrag, dem ich zustimme.


Zitat:
Bei meinen Freunden gelte ich als eher Gesprächig. Keine Labertasche, doch sehr oft am feixen und rumalbern in Relation zu Ihnen. Die Freundezahl hat sich in den letzten Jahren leider deutlich verringert, aber ein paar sind noch übrig.
Ich habe dich nie albern oder feixend erlebt. Warum?
Zitat:
Zitat von Baldo Beitrag anzeigen
Als Außenstehender vermute ich mal, dass die Leute bei dir auch vorsichtig sind, mit dem was sie sagen, weil sie fürchten, dass du gewisse Dinge nicht ertragen oder verstehen könntest. Deine zu durchdachte Art zwingt die Leute wahrscheinlich so zu handeln. Es gibt einen Unterschied zwischen einem ruhigen Menschen und einem, der alles analysieren muss.

Vor allem dem Teil stimme ich zu.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 16:33   #8420
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Nein, das wär durchaus normal. Freunde usw. sind ihm anvertraut
und eine potentielle Partnerin birgt die Gefahr einer emotionalen
Bindung, bei welcher man seinen schlimmsten Ängsten ausgesetzt
ist und sämtlichen Verklemmungen zum Vorschein kämen. Das sind
einfach mal zwei verschiedene Paar Schuhe.
Aber dann kann er nicht sagen, beim Treffen ist er, wie er ist und da gäbe es kein anderes Ich. Dann gleich danach, dass er unter Freunden anders ist, also eigentlich so, wie er wirklich ist – enthemmt.

Denn:

Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Die Freundezahl hat sich in den letzten Jahren leider deutlich verringert, aber ein paar sind noch übrig.
Das heißt, dass es sehr schwierig für dich ist, auch Freunde dazuzugewinnen, weil du wohl bei allen Fremden oder eher Nicht-ganz-so-Nahestehenden gehemmt bist, Whiskas.
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 16:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:19 Uhr.