Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.02.2018, 17:09   #8581
Straßencasanova
Mister Interpretationator
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Nähe karlsruhe
Beiträge: 3.081
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen

Aber danke das du es nochmal auf den Punkt bringst (ernsthaft), genau das Verhalten, zu meinen man könnte sich über die "dankbaren" Opfer-DS erheben, kotzt mich total an.
Man wird kurz und knapp zum Sub-Menschen degradiert, der offensichtlich für alles zu minderbemittelt ist und dessen Leben sowieso reiner Schrott ist.
Und wofür? Damit sich die eigenen Eier schwerer anfühlen? Das ist es bestimmt wert...

Also, ich glaube, die wenigsten haben diese Absicht... es wird eher von denen DS die sehr "Stolz" sind so interpretiert.
Und wenn welche die Absicht haben, dann kann ich mir gut vorstellen warum.... nein, nicht weil sie Fieslinge sind, die gern verletzte Seelen piesacken, sondern weil es eben viele dieser passiv-aggressiven DS Typen gibt, die SICH nämlich gern in eine erhobene Position stellen. Die sich hinter falschem Stolz und aufgesetzter Arroganz verstecken.
"Wieso soll ich mich eigentlich ändern?! Ich bin doch toll.... es ist diese gesellschaft die krank und nicht richtig ist.."
"Es liegt an den Frauen, weil die heutzutage nicht mehr vernünftig selektieren, würden sie das tun... wäre ich sicher nicht Dauersingle!"

Mit so ähnlichen sprüchen macht man sich dann halt nicht gerade sympathisch und provoziert damit dass einem die User nicht gerade mit Wohlwollen begegnen, sondern eher einem den Vogel zeigen und sich denken; na warte, dem gehört mal gehörig der Kopf gewaschen.
Dann kommt natürlich eine Antwort, die dem verletzten Ego des DS zusetzt und er meint nun mit selbigen mitteln zurückzuschießen.
Und so hat man ganz schnell einen Zoff, zwischen den Ego's der User... anstelle dass es darum geht wirklich Ratschläge anzunehmen UND zu vermitteln.



Zitat:
Ich dachte es geht darum mal das loswerden zu können was man im wahren Leben niemandem erzählt.
Und nach dem was man hier so im Forum an Reaktionen erntet (und vergangenen Erfahrungen im echten Leben), tut man auch genau richtig daran kein sterbenswort darüber nach außen zu tragen;
Ausgrenzung ist das einzige was darauf folgt.
Wer meint durch Offenheit könne man Hilfe ernten irrt gewaltig.
Nun, ich verstehe dass es weh tut, wenn man sich verwundbar macht... und anstelle dass man Verständnis, "Liebe" und Hilfe erntet... manche Leute noch in den Wunden herumstochern. Auch hier kann ich mir denken, dass verletzter Stolz dann schnell eine Rolle spielt.. da lässt man so die "Hosen runter", und wird dafür noch zur Sau gemacht. Na danke, ihr a.rschlöcher, denkt man sich dann. Und beschließt ab da, sich lieber abzuschotten.

Aber das halte ich für die falsche Lösung. Nämlich den Rückzug.
Nur um sich vor dem Schmerz zu schützen und zu flüchten.
Man kann halt nicht ERWARTEN, dass die anderen einem mit dem Verständnis begegnen, dass man sich erhofft... da sie einen selber auch nie wirklich verstehen können.
Sie reagieren auf die Art, wie sie mit sich selber umgehen würden, wenn sie selbiges Problem bei sich entdecken würden... weil sie denken, das wäre der beste Weg um es zu lösen. Und da kommen dann nunmal kommentare die eher nach Demütigung und Verachtung klingen... wobei dann auch viel, von der Intepretation des Empfängers abhängt und seines verletzten Stolz.

Jedenfalls, genau DA, wenn sie sich nun gekränkt und verletzt fühlen, fallen dann viele in den Abwehr, kampf und widerstands-modus und sehen den anderen als Feind und Gegner dem sie nunmehr keine Blöße zeigen wollen. Sondern eher danach trachten, ihm nun ebenso eins reinwürgen zu können Doch genau HIER... liegt die Herausforderung. Einfach sich nicht gleich von diesem Ereiferungsreflex einnehmen und berauschen lassen, sondern ruhig bleiben und weiter offen und somit verletzbar zu bleiben. Auch wenn da etwas in einem sich dagegen wehren will. (Ja, genau... nämlich der "Stolz")
Manche brauchen halt nur etwas mehr Zeit und Erläuterung, um den anderen besser verstehen zu können, warum er diese Probleme hat und wie ihm besser geholfen ist... andere tun es nicht, und betiteln einen dennoch als Erbärmlich, armselig, schwach, abstoßend usw. usw.

Das ist aber dann einfach so. Diese Leute kann und sollte man dann nicht versuchen dazu zu bringen anders von einem zu denken, als sie es jetzt tun.
Wichtig ist am Ende nur, wie man am Ende SELBER von sich denkt.
Wer sich vor solchen Beleidigungen und herabsetzungen schützen möchte... tut dies meist außerdem nur, weil er in seinem Unterbewussten ohnehin schon überzeugt ist, dass dies stimmt was diese Leute über ihn sagen.... nur unterdrückt er eben diese Verletzungen, um sie nicht spüren zu müssen.
Das ist aber leider keine Methode, mit der man diese Verletzungen los wird. Nein, sie wüten weiter gegen einen und führen zu selbstsabotierenden Denk und Verhaltensmustern.
Straßencasanova ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 17:09 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 19.02.2018, 18:13   #8582
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.233
Zitat:
Zitat von Straßencasanova Beitrag anzeigen
Und wenn welche die Absicht haben, dann kann ich mir gut vorstellen warum.... nein, nicht weil sie Fieslinge sind, die gern verletzte Seelen piesacken,
Ich bewundere deine naive Sicht der Dinge, nach meiner Erfahrung ist die Chance sich über einen potentiell schwächeren erheben zu können DIE Triebfeder für Motivation bei Menschen.
Ansonsten wären Mobbing usw. wohl kaum so ein riesiges soziales Problem.

Bei mir hat es aufgehört als ich mich gewert habe. *Richtig* gewert habe.
Nachdem ich jemandem es wirklich ausgeartet war, hatte ich sie so eingeschüchtert dass sie gar nichts mehr sagten. Es war endlich Ruhe. Niemand traute sich nochmal mich anzugehen. Manche Menschen verstehen einfach keine andere Sprache und wenn ich eines gelernt habe zu erkennen, dann welche Menschen so ticken und welche nicht.

Zitat:
"Wieso soll ich mich eigentlich ändern?! Ich bin doch toll.... es ist diese gesellschaft die krank und nicht richtig ist.."
"Es liegt an den Frauen, weil die heutzutage nicht mehr vernünftig selektieren, würden sie das tun... wäre ich sicher nicht Dauersingle!"
Ich glaube das ist Jahre her dass ich überhaupt mal Gedankengut in der Richtung hatte und bei mir von Arroganz zu sprechen ist absurd, mag vielleicht so wirken von außen, ist aber gewiss nicht so.
Zitat:
Mit so ähnlichen sprüchen macht man sich dann halt nicht gerade sympathisch und provoziert damit dass einem die User nicht gerade mit Wohlwollen begegnen,
Ich glaube hier verallgemeinern nicht nur die DS zu viel, sondern die Nicht-DS genauso.
Zitat:
Aber das halte ich für die falsche Lösung. Nämlich den Rückzug.
Nur um sich vor dem Schmerz zu schützen und zu flüchten.
Nach meiner Erfahrung ist es genau umgekehrt.
Entschließt man sich zur Offenheit, ist man ganz schnell allein.
Die Reaktion ist immer die Gleiche: "Mit dem stimmt was nicht. Nix wie weg." Eine 2. Chance gibt es nicht.
Egal ob man offen mit Einsamkeitsgefühlen, fehlender Beziehungserfahrung oder einfach nur Selbstzweifel spricht.

Zitat:
Man kann halt nicht ERWARTEN, dass die anderen einem mit dem Verständnis begegnen, dass man sich erhofft...
Tue ich schon lange nicht mehr, aber wenn es damit anfängt dass mir Leute absichtlich auf den Schlips rumrutschen, dann reichts einfach.

Wie sollten sie auch verstehen? Wer noch nicht selbst in solcher Verzweiflung feststeckte wird das nie nachvollziehen können.
Zitat:

Und da kommen dann nunmal kommentare die eher nach Demütigung und Verachtung klingen... wobei dann auch viel, von der Intepretation des Empfängers abhängt und seines verletzten Stolz.

Jedenfalls, genau DA, wenn sie sich nun gekränkt und verletzt fühlen, fallen dann viele in den Abwehr, kampf und widerstands-modus und sehen den anderen als Feind und Gegner dem sie nunmehr keine Blöße zeigen wollen.
Aber anstatt es dem Hilfesuchenden in die Schuhe zu schieben, könnte man auch argumentieren, dass der Ratgeber den Anlauf verbockt hat.

Wie gesagt, zweite Chancen gibt es nicht. Auch bei mir nicht.


Zitat:
Sondern eher danach trachten, ihm nun ebenso eins reinwürgen zu können Doch genau HIER... liegt die Herausforderung. Einfach sich nicht gleich von diesem Ereiferungsreflex einnehmen und berauschen lassen, sondern ruhig bleiben und weiter offen und somit verletzbar zu bleiben. Auch wenn da etwas in einem sich dagegen wehren will. (Ja, genau... nämlich der "Stolz")
Schon mal daran gedacht, dass genau jener Stolz der letzte Rest ist der noch die Persönlichkeit zusammenhält?
Du solltest nicht so schlecht darüber sprechen, an Stolz kann man gut appelieren und ich kann gar nicht zählen wie oft ich daraus am Ende noch Motivation gemacht habe um mich selbst aus dem Dreck zu ziehen.

Was bleibt einem denn sonst noch am Ende? Keine Frau, keine Liebe, keine Freunde, evtl. berfulich auch noch erfolglos.
Was soll denn sonst noch am Ende übrig bleiben außen der letze Rest Bodensatz Stolz?
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 18:24   #8583
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 7.679
Stolz ist die Währung der Idioten.....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 19:45   #8584
JohnDoe87
Special Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: Königreich Bayern unter Kronprinz Maigus I.
Beiträge: 2.071
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Stolz ist die Währung der Idioten.....
So ein Quatsch.
JohnDoe87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 20:28   #8585
Lilly 22
Special Member
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 9.070
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Stolz ist die Währung der Idioten.....
Wenn, dann müsste das Eitelkeit heißen. An Stolz dürfte es
so manchem DS eher fehlen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 20:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:38 Uhr.