Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2018, 16:42   #8681
Straßencasanova
Mister Interpretationator
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Nähe karlsruhe
Beiträge: 3.154
Ich schließe mich denjenigen an die sich für Whiskas freuen. Solang er Spaß bei den Dates hatte.. ist soweit alles in Ordnung, und sehe ich kein Grund was dazu noch anzumerken.

Kann aber auch die verstehen, die es ihm "madig" machen wollen. Im gegensatz zu anderen, glaube ich nicht dass sie ihm die Freude nehmen wollen, aus neid oder Missgunst... sondern vllt. einfach nur befürchten, dass er diese "Erfolge" nutzt um den Blick abzuwenden, von den Dingen die ihn am Ende doch wieder sabotieren. Ich meine da jetzt hauptsächlich, seine eigenen Glaubenssätze über sich selbst und welchen Wert er sich für Frauen zuspricht.
Denn auch ich denke, so ein paar Dates werden da nicht wirlich helfen. Nichtmal, wenn da plötzlich Frauen sind, die ein 2. Date mit ihm wollen....
Straßencasanova ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 16:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 01.04.2018, 17:40   #8682
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.250
Hallo Straßencasanova,

Zitat:
Zitat von Straßencasanova Beitrag anzeigen
... Im gegensatz zu anderen, glaube ich nicht dass sie ihm die Freude nehmen wollen, aus neid oder Missgunst... sondern vllt. einfach nur befürchten, dass er diese "Erfolge" nutzt um den Blick abzuwenden, von den Dingen die ihn am Ende doch wieder sabotieren. Ich meine da jetzt hauptsächlich, seine eigenen Glaubenssätze über sich selbst und welchen Wert er sich für Frauen zuspricht.
Denn auch ich denke, so ein paar Dates werden da nicht wirlich helfen. Nichtmal, wenn da plötzlich Frauen sind, die ein 2. Date mit ihm wollen....
erkläre mir das doch mal bitte genauer. Ich sehe hier nämlich genau das
Gegenteil. Und zwar, dass andere (Dritte) ihn weiterhin mit ihren eigenen,
negativen Glaubenssätzen zuschütten, um diese selbst als Bestätigung im
Außen zu erfahren und dort fein pflegen zu können.

Negative Glaubenssätze mindern natürlich das Selbstwertgefühl bzw. ver-
hindern überhaupt, dass ein solches, auf gesunder Basis heran wachsen
kann und man sein eigenes ICH findet, mit dem man zufrieden ist. Das
unabhängig davon, ob man damit den anderen zu Gefallen ist, dem Main-
stream entspricht oder nicht, auch seine eigenen Schwächen hat, aber
eben dazu steht und trotzdem seinen Weg geht und glücklich für sich
selbst ist.

Negative Glaubenssätze über sich selbst, sind Glaubenssätze, die einem
bereits als Kind ständig aus der Umgebung eingeimpft werden. Seien es
die Eltern (die das sicher nicht schlecht meinen, sondern eben nur ihre
eigenen, negativen Glaubenssätze weitergeben usw.), die einen ständig
korregieren, kritisieren und einreden, dass man so, wie man ist, eben
nicht "richtig" ist, "dies und jenes doch nicht tun dürfe, um anderen zu
gefallen bzw. nicht aus der Norm zu fallen" usw. usf. Oder die Lehrer,
die einem sagen, man hätte sein Potenzial nicht ausgeschöpft, weil man
könne ja noch viel mehr erreichen usw. usf. So erfährt ein solches Kind
eben weder Anerkennung, für das, was es ist, noch für das, was es ja
dennoch leistet usw. usf.
Ein solches Kind wird sich später, im Erwachsenenalter, auch ständig mit
Leuten umgehen, die dann die Funktion dieser früheren ewigen Kritisie-
rer übernehmen und die ständig nur das Negative in allem sehen und
eben mal anmerken wollen.

Man hat nur die Chance, sich davon zu befreien, indem man sich von
diesen Verstrickungen bewusst befreit und sein eigenes ICH sucht, mit
dem man glücklich ist. Indem man sich seinen Ängsten stellt und lernt,
zu sich zu stehen, seine Erfolge selbst zu erkennen und sich nicht klein
reden zu lassen. Das alles sind Prozesse, die im Inneren eines solchen
Menschen ablaufen und passieren müssen.

Das hat nichts damit zu tun, dass man sich erstmal für die anderen neu
stylen muss, um diesen besser zu gefallen und einem Mainstream zu ent-
sprechen. Das hat noch weniger damit zu tun, dass man die negativen
Glaubenssätze Dritter zu bereinigen hätte. Nein, man sollte diese Leute
damit stehen lassen und sich davon lösen/ frei machen.

Wenn seine ersten Dates nicht klappen, hat das erst mal nichts damit zu
tun, dass Whiskas bisher Dauersingle war/ ist. Sondern eher mit der Tat-
sache, dass Online- Dating etwas vorgaukelt, was so nicht vorhanden ist.
Auch hier muss man die Leute erst mal in real kennen lernen und dann
eben für sich jeweils feststellen, ob die Chemie überhaupt stimmt. Genau
so, wie andere, nicht DSler, in real Leute kennen lernen, sich mit diesen
verabreden und nach eins, zwei, drei Dates oder Monaten für sich fest-
stellen, dass es doch nicht das Gelbe vom Ei ist.

Der große Unterschied zum eher arg schüchternen oder von mir aus gar
verklemmten Whiskas ist aber, dass dieser für so ein Date überhaupt erst
mal bereits seine Ängste angehen und sich dem Ganzen stellen muss, was
eben somit sehr wohl einen Fortschritt für ihn darstellt. Mag sein, dass bis-
her (was relativ normal ist) noch nicht die Richtige dabei gewesen ist, es
nicht passte bzw. funkte. Das ist aber egal, weil er für sich dennoch ver-
buchen kann, dass nichts schlimm daran ist, sich mit einer Frau zu verab-
reden und mit dieser gemeinsam Zeit zu verbringen. Ebenso erfährt er
hieraus, dass er es anscheinend eben doch "raus hat", eine Frau über-
haupt dazu bewegen zu können, sich von ihrem PC weg zu bewegen, um
sich mit ihm in real treffen zu wollen. Im Gegensatz zu anderen Usern hier,
habe ich ihn bisher auch noch nicht über die bösen Frauen, die kein weite-
res Date anvisierten, fluchen gesehen. Auch ein positiver Punkt, selbst,
wenn ihn das in seinem einsamen Stübchen ggf. ab und zu verunsichern
mag.

Und wenn Whiskas sein eigenes ICH finden und seine Ängste ablegen möch-
te, dann sollte er sich eben von Leuten frei machen, die ihm ständig nur mit
ihren eigenen negativen Glaubenssätzen bombardieren, die an ihm herum-
erziehen und aus ihm einen besseren Menschen machen wollen. Denn ge-
nau diese Leute sind es, die ihn nicht annehmen wollen/ können, wie er ist
und die ihn ständig klein reden.

Würde ich ständig von solchen Leuten umgeben sein, müsste selbst ich be-
fürchten, irgendwann völlig demotiviert zu sein. Zum Glück habe ich aber
eine Art "innere Stimme", die mich rechtzeitig davor warnt, mich diesen Ein-
flüssen hinzugeben. Man muss eben auch für sich selbst erkennen, wann an-
dere ihre eigenen Ängste auf einen selbst projiizieren und dass man damit
so überhaupt nichts zu tun hat. Auf ein solche Pferd also nicht aufspringen
sollte. Huch und selbst, wenn ich mal auf die Nase fallen sollte, dann aber
wenigstens, weil ich das selbst für mich so entschieden habe und es des-
halb nicht bereuen muss, sondern daraus für mich selbst lernen kann. Das
gehört eben zum Leben dazu. Dieses, auch mal schlechte Erfahrungen zu
sammeln. Ich werde nicht dadurch mutiger, indem ich mich dem Rest der
Welt versuche möglichst korrekt anzupassen. Nö, dann werde ich nur zu
einer Marionette und muss mich nicht wundern, mich unter so einer Zwangs-
jacke unwohl zu fühlen.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 18:13   #8683
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 12.250
Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
...Ich kann zwar ohne Weiteres jemanden anreden oder auch mal einen Witz machen, aber sehr schlecht smalltalken. Deswegen endet's meistens nach einer Pointe.
Aber im Prinzip hast Du Recht.
Vielleicht sollte man sich dafür etwas öffnen (allerdings keine Ahnung wie), um größere Wirkung zu erzielen, ohne sich ganz von solchen Themen vereinnahmen zu lassen oder nur so zu tun als ob.
Ich persönlich finde diejenigen, die auf einen Witz bzw. frechen Spruch
eingehen können, viel interessanter als jene, die durch ein "gepflegtes"
Thema ihre Gespräche führen wollen, um jemanden kennen zu lernen.

Jemand, der für einen Witz oder frechen Spruch offen ist, ist das in der
Regel auch allgemein. Es mag sein, dass er durch eigene Ängste ggf.
blockiert ist, weil er u.a. "danach" (also nach einem Ansprech- Witz
usw.) befürchtet, dass ihm der Gesprächsstoff ausgehen, er langwei-
lig usw. wirken könnte. Ich habe mich beim Kennenlernen jedenfalls
noch nie mit einem Mann über den Job, Fußball, Politik oder irgend
solche völlig unpersönlichen Dinge unterhalten, wenn es mir darum
geht, erst mal denjenigen Menschen, den ich da vor mir habe, ken-
nen lernen zu wollen. Die einzige Ausnahme mag dann gewesen sein,
wenn ich jemanden direkt bei der Ausübung z.B. seines Job`s kennen-
gelernt habe und mich dann u.a. frage, wie ist er darauf gekommen
bzw. was hat ihn einst bewegt, einen solchen Job machen zu wollen.

Und den letzten eher schüchternen Mann, den ich in meiner Stamm-
bar mal angesprochen habe, hatte ich zuvor so u.a. schon öfter mal
da auftauchen und allein herum sitzen sehen. Zumindest aber mit
einer, den Leuten zugewandten Position und hier und da einem Lä-
cheln im Gesicht. Irgendwann hat er auf`s Zuprosten auch mal zu-
rück reagiert usw. Im Vorübergehen habe ich ihn dann mal gefragt,
weshalb er immer so ohne jeden Anschluss dort allein herum sitzen
würde, worauf er grinsend meinte, er würde hier halt niemanden
kennen und einfach unter ein paar Leuten sein und dabei sein Bier-
chen in Ruhe trinken wollen. Also habe ich mich mit dem Spruch:
"dann will ich dich mal beim Alleinsein nicht stören" verabschiedet
und bin weiter gezogen. Er hat das schon spaßig aufgefasst, was
ich zumindest daran festmachen konnte, dass er mich auf meinem
Rückweg -als ich nochmal an ihn vorbei musste- angerinst hat.
Und beim nächsten Mal ist er einfach mit mir und meinen Leuten zum
Billardspielen mitgekommen, wo er sich sehr wohl als integrierbar,
gesprächsinteressiert und so ziemlich humorvoll erwiesen hat. Er
hat dieses eine Mal einfach die Chance genutzt und so eine Menge
neue Leute kennen gelernt, so dass er da sicher nie mehr allein
herum sitzen muss, wenn er mal Bock auf ein Bierchen in geselli-
ger Runde usw. hat. Im Übrigen dürften die wenigstens Leute in
eine Bar gehen, um dort "allein" ihr Bier (oder was auch immer)
trinken zu wollen. Denn, das könnten sie daheim sicher besser.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 20:21   #8684
Straßencasanova
Mister Interpretationator
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Nähe karlsruhe
Beiträge: 3.154
Zitat:
Zitat von lilly
erkläre mir das doch mal bitte genauer. Ich sehe hier nämlich genau das
Gegenteil. Und zwar, dass andere (Dritte) ihn weiterhin mit ihren eigenen,
negativen Glaubenssätzen zuschütten, um diese selbst als Bestätigung im
Außen zu erfahren und dort fein pflegen zu können.
Nun ja, das konnte ich jetzt nicht so erkennen. Und wenn sie es so meinen sollten, dann schaden sie sich am Ende ja selber mehr.
Meeow meint es nur gut mit ihren Styling-tips und der "zwangstherapie", weil sie gemerkt hat, bei ihr hat es geholfen. Wenn man solche tips auf der Basis gibt "kann ja nicht schaden, das mal vorzuschlagen"... nur kann ich verstehen, wenn bei manch einem das so ankommt als: Du bist nicht gut so wie du bist, du musst dies und jenes an dir ändern, musst dich erwartungen anpassen... nur dann verdienst du es, "Erfolg" zu haben und als liebenswert bezeichnet zu werden.


Und was ich in meinem letzten Satz da noch meinte, dass ich aus eigener Erfahrung nicht daran glaube, dass man seine Glaubenssätze/wunden heilt... wenn man endlich die "rettende" bestätigung im außen erfährt, die einen vom gegenteil überzeugt. Noch schlimmer, wenn man darauf wartet, denn leider zieht man meist das an von dem man überzeugt ist verdient zu haben.


Zitat:
Negative Glaubenssätze mindern natürlich das Selbstwertgefühl ...
...Ein solches Kind wird sich später, im Erwachsenenalter, auch ständig mit
Leuten umgehen, die dann die Funktion dieser früheren ewigen Kritisie-
rer übernehmen und die ständig nur das Negative in allem sehen und
eben mal anmerken wollen.
Interessant. Passt gerade, da ich mich auch gerade sehr mit dem Thema "inneres kind" auseinandersetze.
Die Autorin Stefanie stahl teilt sogar zwischen "Sonnenkind"(positive gefühle, gedanken, erinnerungen) und "schattenkind" (negative ")




Zitat:
Man hat nur die Chance, sich davon zu befreien, indem man sich von
diesen Verstrickungen bewusst befreit und sein eigenes ICH sucht, mit
dem man glücklich ist. Indem man sich seinen Ängsten stellt und lernt,
zu sich zu stehen, seine Erfolge selbst zu erkennen und sich nicht klein
reden zu lassen. Das alles sind Prozesse, die im Inneren eines solchen
Menschen ablaufen und passieren müssen.
Ja, ich finde hier den Ansatz der Selbstliebe ohne Grund(!!) und totale wertneutrale Selbstakzeptanz sehr gut. Letzteres ist für viele aber erstmal sehr schmerzhaft... gerade, wenn man plötzlich die Seiten an sich akzeptieren soll, für die man gelernt hat sich zu schämen, als weniger wertvoll zu empfinden, angst hat dafür abgelehnt zu werden, und daher lieber in seinen "schatten" unterdrückt hat und sich einredet sie "im griff" zu haben.
Was dann dazu führt, dass sie aus dem tiefen unterbewussten GEGEN einen arbeiten...

Und das herausfinden: welche negativen Glaubenssätze trage ich in mir, und welche "schutzstrategien" habe ich (aus dem Ego heraus) entwickelt, damit diese nicht bestätigt und ich damit verletzt werde.

Denn gerade diese schutzstrategien sind es, so hab ich es bei mir gemerkt, sind genau dann ( auf lange Sicht) DER Grund der letzlich zur Sabotage und somit zu den (wenn auch nur gefühlten) Resultaten führt, die dann den "Schmerz" auslösen, den man damit eigentlich vermeiden will.


Zitat:
Das hat nichts damit zu tun, dass man sich erstmal für die anderen neu
stylen muss, um diesen besser zu gefallen und einem Mainstream zu ent-
sprechen. Das hat noch weniger damit zu tun, dass man die negativen
Glaubenssätze Dritter zu bereinigen hätte. Nein, man sollte diese Leute
damit stehen lassen und sich davon lösen/ frei machen.
Stimme ich zu. Wer Veränderung nur macht, weil er Erwartungen anderer gerecht werden möchte, um anerkannt zu werden... baut kein stablies und nachhaltiges Selbstwertgefühl auf.


Zitat:
Wenn seine ersten Dates nicht klappen, hat das erst mal nichts damit zu
tun, dass Whiskas bisher Dauersingle war/ ist.

Halt! Das waren nicht Whiskas erste Dates... er hatte schon in seinem Leben wohl mehrere.
Es gab nur nie so viele in so kurzer Zeit.


Zitat:
Das ist aber egal, weil er für sich dennoch ver-
buchen kann, dass nichts schlimm daran ist, sich mit einer Frau zu verab-
reden und mit dieser gemeinsam Zeit zu verbringen. Ebenso erfährt er
hieraus, dass er es anscheinend eben doch "raus hat", eine Frau über-
haupt dazu bewegen zu können, sich von ihrem PC weg zu bewegen, um
sich mit ihm in real treffen zu wollen.
WENN er das so verbucht... dann ja. Das ist ja was ich meinte: Wie er jetzt wieder darüber denkt.
Macht er gedanken, die sein Selbstbild stärken, oder mit denen es gleich bleibt....



Zitat:
Und wenn Whiskas sein eigenes ICH finden und seine Ängste ablegen möch-
te, dann sollte er sich eben von Leuten frei machen, die ihm ständig nur mit
ihren eigenen negativen Glaubenssätzen bombardieren, die an ihm herum-
erziehen und aus ihm einen besseren Menschen machen wollen. Denn ge-
nau diese Leute sind es, die ihn nicht annehmen wollen/ können, wie er ist
und die ihn ständig klein reden.
Das schon, aber ZUERST.... sollte er selber aufhören sich klein zu reden. Die anderen spiegeln am Ende nur, was er selber bereits glaubt. Denn was mir hier auffällt, die meisten die hier über ihn "meckern" tun das hauptsächlich wegen seiner masochistischen Selbstabwertung und dass sie das Gefühl haben, er will sich davon gar nicht lösen sondern dabei bleiben.... und sucht eigentlich nur nach Ausreden, wenn er einen Tipp bekommt.
Das frustriert und verärgert dann.
Aber das geht ja nicht gegen ihn persönlich, sondern nur gegen dieses Verhalten.
Straßencasanova ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 21:53   #8685
Meeow
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2015
Beiträge: 1.014
Zitat:
Zitat von Straßencasanova Beitrag anzeigen
Meeow meint es nur gut mit ihren Styling-tips und der "zwangstherapie", weil sie gemerkt hat, bei ihr hat es geholfen. Wenn man solche tips auf der Basis gibt "kann ja nicht schaden, das mal vorzuschlagen"... nur kann ich verstehen, wenn bei manch einem das so ankommt als: Du bist nicht gut so wie du bist, du musst dies und jenes an dir ändern, musst dich erwartungen anpassen... nur dann verdienst du es, "Erfolg" zu haben und als liebenswert bezeichnet zu werden.
Letztendlich habe ich die Tipps überhaupt nur genannt, weil mich irgendjemand auf die Maßnahmen angesprochen hat, die ich einem Verweilen auf der Singlebörse vorziehen würde und nicht weil ich Whiskas Kritik reindrücken wollte.
Ich habe auch nicht gedacht, dass solche Aussagen geeignet sind, ihn zu treffen. Denn ich denke da einfach völlig anders als Menschen, die an dieser Stelle sich denken würden, dass sie so wie sie sind nicht liebenswert sind.
Meeow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 22:02   #8686
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 5.192
Zitat:
Zitat von Straßencasanova Beitrag anzeigen
Kann aber auch die verstehen, die es ihm "madig" machen wollen. Im gegensatz zu anderen, glaube ich nicht dass sie ihm die Freude nehmen wollen, aus neid oder Missgunst... sondern vllt. einfach nur befürchten, dass er diese "Erfolge" nutzt um den Blick abzuwenden, von den Dingen die ihn am Ende doch wieder sabotieren. Ich meine da jetzt hauptsächlich, seine eigenen Glaubenssätze über sich selbst und welchen Wert er sich für Frauen zuspricht.
Denn auch ich denke, so ein paar Dates werden da nicht wirlich helfen. Nichtmal, wenn da plötzlich Frauen sind, die ein 2. Date mit ihm wollen....
Exakt.

Ich kann aber nachvollziehen, dass Silv und Lilly das missverstehen. Das weibliche Verständnis von den Dingen ist umständehalber ein ganz anderes. Hauptsache, es kommt bei Whiskas alles richtig an.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 22:52   #8687
Helmut Logan
Snikt!
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Springfield
Beiträge: 4.607
Ich find's toll, dass Whiskas sich über seine Fortschritte freut und hier nicht mehr jammert. Das ist doch ein gutes Zeichen!
Helmut Logan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 00:42   #8688
current74
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.100
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Jemand, der für einen Witz oder frechen Spruch offen ist, ist das in der
Regel auch allgemein. Es mag sein, dass er durch eigene Ängste ggf.
blockiert ist, weil er u.a. "danach" (also nach einem Ansprech- Witz
usw.) befürchtet, dass ihm der Gesprächsstoff ausgehen, er langwei-
lig usw. wirken könnte. Ich habe mich beim Kennenlernen jedenfalls
noch nie mit einem Mann über den Job, Fußball, Politik oder irgend
solche völlig unpersönlichen Dinge unterhalten, wenn es mir darum
geht, erst mal denjenigen Menschen, den ich da vor mir habe, ken-
nen lernen zu wollen.
Das trifft die Situation, in der ich mich befinde, wenn ich alleine ausgehe.
Mir geht in der Tat der Gesprächsstoff aus bzw. kommt's erst gar nicht dazu, weil das, was mich im allgemeinen interessiert, kein Thema für's Ausgehen ist. Da will ich mich nur entspannen, keine angeregten Diskussionen führen.
Eigentlich sollten die Gespräche locker und entspannt laufen. Wenn die Leute auf der gleichen Wellenlänge sind, läuft das ja auch wie von alleine, ein Witz ergibt den anderen.

Es passiert mir aber selten, dass ich diese Stimmung vorfinde, meistens sprechen die Leute über irgendwas, in das ich mich nicht einklinken will/kann.
Ich fürchte dabei vor allem Gesprächspausen.
Am besten ist es, wenn ne Tanzfläche vorhanden ist oder die Musik gut, dann kann man da abtauchen. So ne gewisse Blockade kann ich an mir in diesen Situationen schon feststellen.
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 08:11   #8689
silv74
Special Member
 
Registriert seit: 09/2008
Beiträge: 2.266
Dex?
Was soll ich denn missverstehen? Ich hab gar nicht mitdiskutiert...
silv74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 08:17   #8690
002gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von silv74 Beitrag anzeigen
Dex?
Was soll ich denn missverstehen? Ich hab gar nicht mitdiskutiert...

Er meinte mich.
Silvana.


Ich hatte geschrieben, dass es mir arg missfällt, wie seitenlang episch über Whiskas geschrieben wird.

Über.

Und ich mag es immer noch nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 08:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:32 Uhr.