Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.05.2018, 15:29   #9171
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von Hologramm77 Beitrag anzeigen
Dialog über ein Buch: Nimmst du eigentlich an einem Literaturclub etc. teil?
Da ich vor allem Fach- und Sachbücher lese, nein. Habe noch keinen passenden gefunden. Bei allen, auf die ich bislang gestoßen bin, geht es um Romane, Gedichte, Kurzgeschichten, etc.

Zitat:
Auf die Frage nach Ansprechpartnern und den Grenzen des Forums hast du sehr ausweichend geantwortet. Ein simples Ja/nein scheint dir nicht möglich zu sein? Mir scheint so langsam, dass du zwar anfangs noch differenzierst zwischen den Ansprechpartnern, aber schon nach kurzer Zeit in deine eigene Sphäre abtauchst und deinen Gesprächspartner nicht mitnimmst bzw. auch nicht merkst, wo es zuviel für deinen Gegenüber wird. Merkst du den Moment?
Ein simples ja/nein macht ja nur dann Sinn, wenn die Frage auch simpel mit ja/nein beantwortet werden kann. Insofern verstehe ich dein Problem überhaupt nicht. Ich hab gestern schon geschrieben: Im wesentlichen arbeite ich mich hier an mir selbst ab und nutze dafür den Input, den ich von euch bekomme, und auf neue Ideen zu kommen. Bekomme ich keinen Input, bekomme ich auch keine neuen Ideen. Ganz einfache Kiste. Ich sehe dein Problem absolut nicht.

Zitat:
Auch die Schuldfrage hast du in die Neutralität zurückgeführt, als wenn es gar kein Problem zwischen dir und den Frauen gibt.
Neulich ging mir die Heizung kaputt. Das war auch ein Problem. Der Verursacher war: Verschleiß. Niemand hat Schuld. Nicht immer hat jemand Schuld. Manchmal sind die Dinge einfach, wie sie sind.

Zitat:
Kommunikativer Mensch mit Defziten, Dialog im kolossalen Desaster geendet - und wo siehst du dann die Schwierigkeiten? Was hat nicht gepasst? Bei wem hat es in der Kommunikation gehakt? Nenn doch mal Ross und Reiter. Vergiss die Workshops - und probiers mal mit Selbstkritik.
Ich denke ganz selbstkritisch. Ich erzähle jemandem, wie inspirierend ich die Ausführungen über den Atomaufbau (sry, es ging halt an der Stelle darum) fand, und derjenig knallt mir den Kopf, mit solchen Absonderlichkeiten beschäftigten sich doch eh nur kranke Spinner. Hm... Sag mir, wo es hakt. Und vor allem, welche Schlüsse du aus dieser Einzelfallbetrachtung ziehst.
Es ist nämlich keineswegs so, dass JEDES Gespräch, dass ich führe, in einem kolossalen Desaster endet. Es sind bestimmte Gespräche.

Zitat:
Du kannst jeden Menschen bewerten. Selbst vom ersten Blick an. Allerdings gehört zum Kennenlernen dazu, dass man von Zeit zu Zeit auch eine Neubewertung vornimmt - auch mit langjährigen Freunden.
Du hast anscheinend nicht genau gelesen, was ich geschrieben habe? Mit fremden und mit Menschen, über die ich nicht mehr als ein paar grobe Rahmendaten weiß, verbindet mich nichts, abgesehen von der Tatsache, dass unser Erbgut über 100.000e von Jahren auf einen gemeinsamen Vorfahren zurückgeführt werden kann. Wozu sollte ich mir da die Arbeit machen, etwas zu bewerten, was es überhaupt nicht gibt? Bevor ich jemanden bewerten kann (und Menschen bewerte ich eigentlich nie, höchstens die Beziehung, die ich zu ihm habe, denn zu allen Problemen gehören grundsätzlich immer zwei), muss ich ihn ja gerade erstmal kennenlernen, denn sonst habe ich keine Bewertung, sondern Vorurteile.

Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Hast du schon irgendwo geschrieben, um welches Buch es sich handelt? Ich bin gerade neugierig geworden.
In diesem speziellen Fall ging es um "Der Gotteswahn" von Richard Dawkins. Ich weiß nicht, ob ich das erwähnt hatte.

Zitat:
Ich kenne aehnliche Reaktionen. Zwar keine Beleidigungen, aber Desinteresse und Kuhblick.
Desinteresse kann ich niemandem vorwerfen, auch, wenn ich es fuer sehr bedauerlich halte, wenn mein Gegenueber sich nicht vielfaeltig interessiert

Wenn du deshalb beleidigt wirst (was genau haben die denn gesagt?) ist das imo ein Ausdruck des Minderwetigkeitskomplexes deines Gespraechspartners. Es gibt ja keine Veranlassung jemanden anzupflaumen, nur weil sie ueber etwas reden, dass einen selbst nicht interessiert.
Desinteresse kann ich ja auch nachvollziehen. Mich interessiert ebenfalls nicht alles. Dann bliebe aber auch lediglich, dass es frustriert, wenn eben so gut wie nur auf Desinteresse stößt. Das wäre zwar auch wirklich frustrierend, aber eine ganz andere Geschichte ist es für mich, wenn es eben nicht bei Desinteresse bleibt, sondern wenn einem dann vorgewirfen wird, man wäre ein kranker Spinner, wenn man sich mit sowas beschäftigt.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 15:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 26.05.2018, 15:51   #9172
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.742
Es ist schade, Talamaur, dass du deinen Wohnort nicht ändern kannst, denn Dawkins ist nun wirklich niemand, für dessen Bücher man Beleidigungen an den Kopf geworfen bekommt. Vielleicht liegt das wirklich an deinem Auftreten.
Bei mir ist locker ein Regalmeter mit Dawkins und Konsorten gefüllt. Lustigerweise war Dawkins sogar eines der ersten Gesprächsthemen, über das ich mit meinem Freund auf der Party, auf der wir uns kennenlernten, gesprochen habe.
Ich denke, da konstruierst du dir wirklich etwas zusammen. Immerhin erzählst du Leuten nicht detailliert aus den Feynman Lectures in Physics, sondern von einem Wissenschaftler, der regelmäßig im populärwissenschaftlichen Fernsehen auftritt.
Entweder bist du so von oben herab, dass die Leute sich in deiner Nähe klein fühlen, oder dein Umfeld ist wirklich seltsam.
Wenn du Gesprächsbekanntschaften zu solchen Themen suchst, kannst du es ja mal bei den Humanisten versuchen, also bei Lesungen oder bei philosophischen Gesprächsrunden, selbst wenn sie erst einmal nicht genau abdecken, was du suchst.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 16:28   #9173
OneSilverDollar
من خانومه کارین ه
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 13.572
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Hör´ doch auf, dich selber zum Nerd zu machen. Du bist keiner!
Warum aufhören?
Ist doch bequem, die (selbst auferlegte) Opferrolle auszufüllen.

Es könnte einen ja jemand mögen?!
OneSilverDollar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 16:40   #9174
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 13.247
Zitat:
Zitat von OneSilverDollar Beitrag anzeigen
Warum aufhören?
Ist doch bequem, die (selbst auferlegte) Opferrolle auszufüllen.

Es könnte einen ja jemand mögen?!

Wieder schön auf den Punkt gebracht, i like!
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 19:11   #9175
Rikkelt
Member
 
Registriert seit: 03/2012
Ort: Deutschland
Beiträge: 98
Zitat:
"Ihre Augen erinnern mich an die Ästhetik von Newtons Bewegungsgesetzen?"
Den, in der Art, werd ich mir merken und im Nachtleben ausprobieren

Zu der "mir fällt nichts zum reden ein - und meine Themen tangieren die anderen nicht"-Problematik: Wie ich das verstanden habe, klappt auch nicht das "trockene" überlegen, was Gesprächsgegenstand sein könnte?
Wurde schon geschrieben, nur anders ausgedrückt... die Gegenwart zählt, nicht die Vergangenheit und Zukunft. Liest du gerade, während du mit der Person sprichst, das Buch? Dann sollte es nicht das Buch sein welches dich aufrichtig bewegt, sondern die Gegenwart mit der Person. Wenn das (zukünftige) Gespräch, die Person und die gegenwärtige Umgebung im Fokus der Gedanken und Wahrnehmung steht, ergeben sich zwangsweise Themen.
Rikkelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 19:17   #9176
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.967
Zitat:
Zitat von Rikkelt Beitrag anzeigen
. Wenn das (zukünftige) Gespräch, die Person und die gegenwärtige Umgebung im Fokus der Gedanken und Wahrnehmung steht, ergeben sich zwangsweise Themen.
Äh .. Nein!
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 20:35   #9177
Kimi88
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 617
Zitat:
Zitat von Rikkelt Beitrag anzeigen
Wenn das (zukünftige) Gespräch, die Person und die gegenwärtige Umgebung im Fokus der Gedanken und Wahrnehmung steht, ergeben sich zwangsweise Themen.
Kimi88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 23:25   #9178
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Es ist schade, Talamaur, dass du deinen Wohnort nicht ändern kannst, denn Dawkins ist nun wirklich niemand, für dessen Bücher man Beleidigungen an den Kopf geworfen bekommt. Vielleicht liegt das wirklich an deinem Auftreten.
Ich weiß es nicht. Aber vielleicht hab ich ja auch nur streng gläubige erwischt? Aber das binden die einem ja für gewöhnlich direkt auf die Nase, und ich hatte keinen Anhaltspunkt in die Richtung...

Zitat:
Bei mir ist locker ein Regalmeter mit Dawkins und Konsorten gefüllt. Lustigerweise war Dawkins sogar eines der ersten Gesprächsthemen, über das ich mit meinem Freund auf der Party, auf der wir uns kennenlernten, gesprochen habe.
Das finde ich faszinierend. Angeblich sind das doch Themen, die bei einem ersten Kontakt immer und grundsätzlich ins Nichts führen...
Liest du auch Krauss zufällig?

Zitat:
Ich denke, da konstruierst du dir wirklich etwas zusammen. Immerhin erzählst du Leuten nicht detailliert aus den Feynman Lectures in Physics, sondern von einem Wissenschaftler, der regelmäßig im populärwissenschaftlichen Fernsehen auftritt.
Unglaublich aber wahr, in meinem Umfeld weiß niemand, dass es sowas wie Bildungsfernsehen überhaupt gibt. Sie kennen nur die großen Privatsender und die drei öffentlich-rechtlichen.
Ich weiß nicht, ob ich mir da was zusammenkonstruiere. Weil, die Reaktionen waren ja bis jetzt immer ganz ähnlich. Klar, die berichtete war eine der besonders heftigen. Aber generell sind sie eigentlich immer negativ gewesen. Mal mehr, mal weniger.

Zitat:
Entweder bist du so von oben herab, dass die Leute sich in deiner Nähe klein fühlen, oder dein Umfeld ist wirklich seltsam.
Ich kanns nicht wirklich beurteilen. Wie sollte ich auch, ich seh mich ja nicht selbst. In Gesprächen mit Freunden und meiner Familie werde ich manchmal augenzwinkernd als Besserwisser bezeichnet. Weil ich meistens sehr schnell mit Korrekturen bin, wenn jemand was falsch oder unsauber erklärt. Das Ding ist bloß, ich merke das nicht. Erst, wenn es schon zu spät ist. Allerdings wissen Freunde und Familie natürlich, dass es nicht so gemeint ist und ich das ganz automatisch mache und nicht merke. Sie meinen es also nicht böse.

Zitat:
Wenn du Gesprächsbekanntschaften zu solchen Themen suchst, kannst du es ja mal bei den Humanisten versuchen, also bei Lesungen oder bei philosophischen Gesprächsrunden, selbst wenn sie erst einmal nicht genau abdecken, was du suchst.
Danke für den Tipp! Werde mal schauen ob ich da was finde.

Zitat:
Zitat von Rikkelt Beitrag anzeigen
Den, in der Art, werd ich mir merken und im Nachtleben ausprobieren
Berichte, ich bin sehr gespannt!

Zitat:
Zu der "mir fällt nichts zum reden ein - und meine Themen tangieren die anderen nicht"-Problematik: Wie ich das verstanden habe, klappt auch nicht das "trockene" überlegen, was Gesprächsgegenstand sein könnte?
Naja, wie schon gesagt, mir würde spontan eine ganze Menge Themen einfallen, aber ich hab eben damit bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht.

Zitat:
Wurde schon geschrieben, nur anders ausgedrückt... die Gegenwart zählt, nicht die Vergangenheit und Zukunft. Liest du gerade, während du mit der Person sprichst, das Buch? Dann sollte es nicht das Buch sein welches dich aufrichtig bewegt, sondern die Gegenwart mit der Person. Wenn das (zukünftige) Gespräch, die Person und die gegenwärtige Umgebung im Fokus der Gedanken und Wahrnehmung steht, ergeben sich zwangsweise Themen.
Ich kann das nicht wirklich nachvollziehen. Das mag ja an der einen oder anderen Stelle ganz gut funktionieren, aber nach ein paar Sätzen ist das alles abgefrühstückt. Zumal es dann ja auch recht bald um etwas persönliches gehen muss, und spätestens dann geht es ja um "Was machst du denn so?". Und dann gibt die aktuelle, punktuelle Gegenwart ja einfach nichts mehr her.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2018, 09:18   #9179
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 6.504
Zitat:
Zitat von silv74 Beitrag anzeigen
Er ist witzig. Wenn man ihn versteht...
Eigentlich ist es ehr ein Wortspiel.
Said Buddha to the hot dog vendor : "make me one with everything"


Dankeschön
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2018, 09:27   #9180
HW124
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 10.485
Besserwisserei macht einen selten beliebt....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2018, 09:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:10 Uhr.