Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.05.2018, 20:31   #9241
Gesper
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 876
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Das immer sind so ungefähr 1-2 pro Jahr - wenn wir nicht wieder bei der Kaltansprache sind.
Und über einmaligen Smalltalk hinaus den Kontakt intensiveren, heißt ein paar Jahre warten.

Wobei ich das inzwischen auch theoretischer aus der Warte des Alters sehe. Und damit weit über dem Alter, welches z.B. so über spontacts beim lokalen Monatsstammtisch zu finden ist.
Wenn ich jetzt 30 wäre, würde ich das anders sehen - wobei ich das dann wegen noch weniger Ahnung unter Garantie auch versemmelt hätte. Da fehlen einfach in Relation zur eigenen Generation 25 Jahre Praxis- und Lebenserfahrung.
Erhöhe die Quantität, um deine Qualität zu verbessern. Gibt es keine Hobbys, die du gerne machst, bei denen auch Frauen teilnehmen? Sport? Bars?

Oder gibt es Freunde, die eine Freundin haben? Wenn du mit denen weggehst, kennt die doch bestimmt auch andere Frauen, die sie dir vorstellen kann. Spreche mit ihnen. Auch wenn sie vergeben sind. Es geht einfach nur darum, dass du in Kontakt trittst.

Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
"Been there - nothing to see", aber mit dem Wissen hapert es dann - wohl immer noch.
Und was zählt in deiner Gleichung dann als Status?
Status = Alles was deinen Wert/Position in der Gesellschaft erhöht (angesehener Beruf, angesehene Hobbys, etc.)
Ressource a) = Bereitschaft Kapital/Besitz für höhere gemeinsame Ziele bedingungslos zur Verfügung zu stellen
Ressource b) = Zeit, Aufmerksamkeit

Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Fragen :
Wie flirten lernen? (ich habe sogar schon einen Kurs mitgemacht)
Welche Defizite (zuwenig Sport ist es bei mir nicht, Geld komme ich inzwischen auch zurecht), mal so global/unpersönlcih aufgelsitet, soll ja auch anderen helfen -und wie dann beheben?
Wie (und wohl auch wann) denn dann "attraction" erzeugen?
Erstmal ist es wichtig, dass du über weibliche Verhaltensmuster bescheid weiß. Das heißt, akzeptiere die Realität, lerne das Frauen nunmal so sind und schaffe dir gute Grundvorraussetzungen, siehe weiter oben -> Status und Ressourcen. Es ist theoretisch für ONS nicht notwendig und enn man das nicht hat, kann man es auch überspielen, macht es aber anfangs doppelt schwer. Also ist es besser, dafür zu sorgen, dass diese Dinge verfügbar sind und du dir darum erstmal keinen Kopf machen musst. Frauen achten zwar nicht primär aufs Aussehen, sobald ein Gespräch generiert ist, allerdings ist eine gepflegte und gute Optik (Sport machen) immer eine tolle Eintrittskarte.

Das Wichtigste:

a) Authentizität:
Gehe nicht nach einem Handbuch. Du musst dich wohl fühlen. Das, was du sagst, muss von dir kommen. Deshalb ist Quantität am Anfang unerlässlich, da du mehr üben musst, um authentischer zu wirken. Außerdem ist es leichter vor einer nicht so hübschen Frau zu flirten. Nehm dir doch erstmal die Nieten raus, du musst sie ja nicht flachlegen. Übe mit ihnen und wenn sie sich verlieben, gibst du einen Korb - Ende.

b) Selbstbewusstsein:
Jeder Mensch merkt sofort, bewusst oder unbewusst, ob das Gegenüber demütig vor einem steht oder ob es um seinen Wert weiß. Deshalb sage ich dir hier auch nochmal: Frauen haben einen höheren Wert in der Gesellschaft - JA, aber sie sind menschlich gesehen keineswegs besser als du.
Ich kenne dich nicht, aber halte nicht deine Negativen Seiten vor die Fresse, die hat JEDER Sunnyboy. Meine Fresse, du hockst hier und fragst dich, wie du deine Fähigkeiten noch weiter verbessern kannst. Das traut sich schonmal nur ein Bruchteil.
Wenn du Frauen kennst, dann schau dir mal an, was die können und was die machen. Für was sie sich interessieren. Die schauen ein Fußballspiel und können nur beurteilen welcher Spieler gut aussieht und welcher nicht. Warum? Weil sie es nicht nötig haben - nicht böse gemeint liebe Frauen. Ich würde als Frau doch auch nichts dazulernen, wenn es nicht notwendig ist. An jeder Ecke hockt ein helfender Mann, der sich für einem den Arsch aufreißt.
Ich hatte neulich mal eine Bekannte bei mir, die mir etwas von ihrer Hausfrauen-Kacke erzählen wollte. Im Zeitalter von selbstfahrenden Staubsaugern, Spülmaschinen und Waschmaschinen mit Trocknerfunktion... die konnte nichts und Maggie-fix übertrumpfe ich bei weitem, obwohl ich mich nicht als Koch bezeichnen würde.
Halte dir das immer wieder vor Augen, natürlich gibt es auch wirklich fleißige Frauen da draußen, die versuchen etwas zu lernen. Aber die meisten kennen ihren wert und befassen sich nur mit Mode, Ernährung, Stars und Make-Up. Warum? Weil das ihr Garant für ihren Erfolg ist.

Und ich sag dir noch etwas. Die meisten da draußen, die behaupten, dass sie alles geknallt haben, lügen. Ich hatte deren angebliche Frauen nämlich alle bei mir in der Bar. Lass dich nicht von anderen Männern eine Ebene degradieren - das wird nämlich gerne gemacht, weil man mit "Shaming tactics" gesellschaftlich nach oben steigen kann und alle Männer sind genau so scheiße und gleich wenn es um Frauen geht... sie wollen immer höher in der Gunst des Weibchens stehen als der andere und wenn sie merken, dass sie dir nicht das Wasser reichen können, versuchen sie dich unten zu halten. Teilweise unbewusst, manchmal bewusst.

DU BIST ETWAS WERT und eine Frau sollte froh sein, sich von einem Mann wie dir begatten zu lassen - NICHT umgekehrt.
Die Wahrscheinlichkeit, dass du da draußen auf eine Frau triffst, die dir das Wasser reichen kann, ist gering. Wenn sie dich abblitzen lässt, dann hat SIE Pech, nicht du. Die meisten machen nämlich den Fehler und beten die heilige Vagi*a an. Bullshit.


So... alles was in Punkt b) steht, passiert NON-VERBAL. Das ist deine Überzeugung. Das ist deine Ausstrahlung. Das muss sitzen. Aber nicht das, wie ich es dir geschrieben habe. Das darfst du niemals übernehmen. Sonst büßt du wieder den Faktor a) ein. Du musst diese Wahrheiten auf eigene Art erfahren und mit deiner Überzeugung verschmelzen. Da können noch andere Dinge von dir mit dazu kommen, du bist ein Individuum und nicht ich. Du kannst mich anhören, du kannst Bücher lesen z.B. "der dressierte Mann".

Wie bei einer Facharbeit... du liest 1000 Bücher und am Ende schreibst du ein eigenes mit deinen eigenen Worten und deiner eigenen Meinung. Und wenn du der Meinung bist, dass du ein Loser bist, dann steht das meinetwegen auch darin. Aber das wird da nicht drin stehen, weil wenn du dich mit der Materie "Frau" und "Mann" und "zwischenmenschlichen Kontakt", Gruppendynamik, Geschlechterdynamik, usw. befasst, dann kommst du nicht auf abweichende Ergebnisse.

c) Aussehen:
Wie gesagt, deine Eintrittskarte - immer.

d) Ein Korb ist selten ein Korb:
Wenn ich dir jetzt erzähle, dass ich mit einer Frau geschlafen habe, die nach einem "Hallo, wer bist du denn?" mit "fi*k dich, du Schwein" geantwortet hat, würdest du mir vermutlich nicht glauben. Ich hab einfach mit "eigentlich wollte ich fragen, ob du das übernehmen könntest, aber gut, dann nicht" reagiert und bin dann gemütlich weitergestiefelt und habe sie auch nicht mehr beachtet. Die kam gegen Ende vorbei und hat sich entschuldigt und hätte über das "Angebot nochmal nachgedacht". Die hatte gerade Stress mit ihrem Freund und bla... hat mir die ganze Nacht ein Ohr abgekaut und was sie für ein schlechtes Gewissen jetzt hätte. Naja lange rede kurzer Sinn, du weißt, was ich meine. (An alle hier: nein - ich habe nie eine meiner Frauen betrogen oder respektlos behandelt und nein, ich war nicht mit solchen Glucken zusammen)

Halte dir vor Augen, ich bin kein Aufreißer, ich bin kein Pick-Uper und ich bin kein geborener Playboy. Ich komme ursprünglich aus der Loser-Ecke und habe bis zu meinem 17. Lebensjahr nur von dem PC verbracht und nicht mal gewusst, dass es zwei Arten Menschen auf der Welt gibt. Alles ist möglich, glaube mir das.

Körbe verteilen Frauen schon naturell als Schutzwall. Versetz dich in ihre Lage... erstelle beispielsweise ein weibliches Fake-Partnerbörsen-Konto mit durchschnittlich schönem Bild oder sowas und treib dich da mal ein paar Tage aus Recheche herum - Alternativ frag mal die Frauen, wie viele Anfragen sie pro Tag bekommen oder in Bars. Du wirst überrascht sein. Die können nur noch mit Absagen reagieren. Meine vorletzte Freundin war eine 9/10, die hat am Tag ungelogen 20-24 Nachrichten von unbekannten Typen bekommen und wir wohnen auf der Provinz. Das ist kein Witz... JEDEN TAG!

Wie soll die Frau da noch selektieren. Ich würde auch erstmal einen Korb geben, weil du a) irgendwann keinen Bock mehr hast und b) wahrscheinlich schon 4-5 Mann zur näheren Auswahl gestellt hast, unter denen du dich nicht entscheiden kannst, weil nicht wirklich etwas brauchbares dabei ist. Du kannst ja nur noch nach oberflächlichen Mustern sortieren, weil du bei der Masse an Anfragen gar nicht individuell eingehen kannst, sonst würdest du den ganzen Tag nur noch E-Mails beantworten und dich mit Kerls treffen. Dazu müsstest du aber locker kündigen und den Schlaf saußen lassen.

In Discos genauso: einer meiner Exfreundinnen... ich war auf dem Klo - 5 Minuten - und schon waren 2 Typen dran... das ist natürlich je nach Optik krass unterschiedlich, aber selbst unter den weniger attraktiven Exemplaren, geht das ab. Auch wenn viel Trash dabei ist.

Selten sagt eine Frau "fi*k dich" und noch seltener meint sie sowas ernst. Und meistens findet sie dich sogar interessant und erhofft sich, dass du innovativ auf einen Korb reagierst. Das habe ich auch aus keinem Pick-Up-Scheiß. Das habe ich selbst gelernt und war ehrlich gesagt selbst überrascht. Grob geschätzt sind 7 von 10 Körbe Fake (Dunkelziffer nicht bekannt, hab nicht weiter nachgefasst) oder teilweise sogar eine Chance dich als etwas besseres zu profilieren.

e) Das oben war quasi die Kaltakquise. Du musst nicht blind zu Frauen hingehen und ansprechen. Wie gesagt, man lernt doch aus dem Affekt heraus Menschen kennen. Hier mal ein blöder Spruch beim Essen, heb den Schlüssel auf, wenn er runtergefallen ist oder weiß der Kuckuck. Das kannst du aber natürlich auch überall machen - erhöhe die Quanität. Kommen wir dazu, was passiert, wenn du die Aufmerksamkeit einmal hast - wie geht es weiter? Und ich sage dir hier... jetzt kommt es auf dich an... Es gibt aber so etwas wie einen Leitfaden, der bei MIR individuell absolut gezündet hat. Du müsstest aber das Werkzeug auf deinen Handgröße zuschneiden, da du wieder ein anderer Mensch mit anderen Erfahrungen bist.

Jetzt kommt Status und Ressourcen ins Spiel. Du wirfst ihr natürlich nicht den Schein an den Kopf... sie ist doch keine Nu**e also bitte. Aber deute an, was du hast und kannst - nicht direkt aber beiläufig, auf deine eigene Art und Weise (WICHTIG: Punkt a) und b) sind hier essentiell) Ähnlich wie beim Pokerspiel - du kennst dein Blatt, wenn du merkst, dass es in dieser Runde schlecht ist, hast du immernoch die Möglichkeit zu bluffen. Sie kann dir nicht in die Karten schauen. Da du aber weißt, wie Frauen ticken und da du weißt, dass dein Gegenüber außer andere Typen, die nichts taugen, weil sie - anders wie wir beide - nicht verstehen, warum sie so reagiert, nichts in der Hand hat.

Und wenn du dein Blatt ausgespielt hast und das Gespräch weitergeht... zeig Interesse an IHR als Mensch. DU willst etwas von IHR wissen. Nicht umgekehrt. Über dich brauch sie erstmal nur zu erfahren, dass du eine geile Partie bist. Wenn sie dich menschlich langweilt, dann lass sie stehen oder schau ob du einen andere Nutzen aus ihr ziehen kannst, vielleicht hat sie tolle Freundinnen? Du musst vorher natürlich wissen, was du von einer Frau willst, erst dann kannst du natürlich auch explizit danach Fragen oder indirekt aus dem Gespräch ergründen, ob diese Eigenschaften gegeben sind.

[...]
Gesper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 20:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 28.05.2018, 20:31   #9242
Gesper
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 876
[...]
Das alles kommt sehr arrogant rüber, aber so ist das nicht gemeint. Behandel deine Mitmenschen immer mit Respekt. Und damit meine ich nicht wieder, dass eine Frau was "Besseres" wäre, nur weil sie eine Frau ist oder weil sie die Gesellschaft als etwas Besseres darstellen will.

Wenn du meinst, dass das ganze zu eigennützig wäre, dann schalte deinen Denkapparat an. Ich arbeite in der freien Wirtschaft - jeder verarscht hier jeden. Das was du da tust, ist absolut human. Jeder handelt aus Eigennutzen. Die Frage ist nur, wie verkaufst du es. Man kann auch Scheiße als Gold verkaufen... das hast du aber nicht nötig, du hast auch nicht nötig, die Ware schlechter zu machen, als sie ist. Bleib fair, denn du willst besser wie das Arschlo** sein, du kennst die Wahrheit und dach handelst du.

Auch wenn Menschen scheiße sind... von Natur aus... Herrgott - ja. Meine Fresse es ist nunmal so. Kann ein Krokodil etwas dazu, dass es dich zerfleischt, wenn du ihm an den Schwanz fasst? Nein. Kannst du dem Krokodil böse sein? Nein. Aber kann man dir einen Vorwurf machen, weil du nicht vorher gewusst hast, DASS es sowas tut? JA, vielleicht. Es ist und bleibt keine schlaue Idee einem Krokodil an den Schwanz zu fassen. Und die Zeiten, dass sie im Zoo waren und Mundschutz trugen, sind vorbei. Alle ausgewildert.

Akezptiere es - das Leben ist hart. Du bist niemandem etwas schuldig und die Welt schuldet dir auch nichts, egal was du alles für sie tust oder getan hast. Du willst etwas? Du bist ein Mann, also arbeite dafür - nimm es dir. Wärst du eine Frau und brauchst etwas, dann hätte ich gesagt, such dir einen Deppen, der macht es für dich.

Hört auf zu glauben, die Welt wäre ein Ponnyhof da draußen. Es ist nicht so und die wahre Liebe, wie ihr sie wollt existiert nicht. Die Fakten existieren aber. Wie viele Frauen von Männern, die an die "wahre Liebe" geglaubt haben, waren bei mir... hoffentlich glauben sie nicht heute noch daran.

Ihr könnt natürlich weiter glauben, dass eure Marshmallow-Welt sich weiterdreht. Man kann natürlich von Beobachtungen im dreistelligen Bereich bei einer 95% Quote in eine Richtung absehen, aber... das wäre halt logisch betracht einfach nur dumm. Das wäre zu vergleichen mit "Ich lange so lange auf die Herdplatte, bis ich mich nicht mehr verbrenne". Wenn ihr unbedingt auf die Herdplatte langen wollt... dann nehmt doch wenigstens einen FU*KIN' Handschuh!
Gesper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 20:33   #9243
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.880
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
Ich wollte mich ja zurück halten, aber: Ich auch!
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 20:40   #9244
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.823
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Wobei wir wieder beim üben sind.
Anders als, soweit ich das sehe, die übrigen Foristen, glaube ich nicht an eine Lehre vom richtigen Vorgehen. Jeder hat seinen Stil. Mit deinem hast Du schlechte Erfahrungen gemacht, was nicht bedeutet, dass Du ihn ändern kannst. Ich weiß nicht, was die Leute umtreibt, etwas zu empfehlen, dass einem vermeintlichen Ideal und maximal, wenn überhaupt, ihnen selbst entspricht.

Meine Triebfeder ist die Lust, mit einem ansehnlichen Gegenüber ins Bett zu gehen. Wenn das nicht deine ist, hast Du ja auch kein Argument für euch, ein Kennenlernen über ihr Interesse hinaus zu verlängern. Es passt dann nicht und bedeutet nur, dass die Richtige diejenige deines Tempos wäre.

Ich stelle immer wieder fest, dass die meisten DS einfach ein irre kleines Zielpublikum haben, das sie schlicht noch nicht gefunden haben und vielleicht auch nie finden werden. Es gibt kein Recht auf eine glückliche Beziehung. Auch dir müssen nicht alle Mädels gefallen, die zu deinem Tempo passen, sich dann aber fragen, was sie falsch gemacht haben.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 20:44   #9245
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.823
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Ich mag Einhörner.
Ich hatte kürzlich Einhorn-Kekse, die waren ganz ok. Jagen würde ich sie dafür aber nicht .
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 20:48   #9246
silv74
Special Member
 
Registriert seit: 09/2008
Beiträge: 2.265
So.
Also zu status und aussehen, weil mein Beitrag da zitiert wurde :
Das definiert jeder anders. Natürlich gibt es objektiv schöne Menschen. Keine Frage. Aber ein bisschen Geschmackssache ist es auch.
Und der Status... Das kommt darauf an, wo ich mich bewege.
Für eine Frau, die am liebsten draußen in Feld und Flur mit Tieren unterwegs ist, ist der gut verdienende Banker aus Frankfurt bei allem Geld und im feinsten Zwirn nicht die erste Wahl.
Da zählen andere Dinge.
Deswegen habe ich ja immer wieder mal darauf hingewiesen, dass man überdenken sollte, welche Art von Mensch man ansprechen möchte und wo die Erfolgschancen am größten sind.
Ich gebe ja immer gerne Beispiele für gelungene Kontaktaufnahmen, erst am Wochenende wieder erlebt:
Ich war auf einer großen Veranstaltung bei Freunden, dort waren bestimmt 80-90 Leute unterwegs.
Einen Herren fand ich, obwohl er objektiv nicht hübsch war, ziemlich interessant.
Als er in die Runde fragte, ob er irgendwas helfen könne, hab ich einfach rüber gerufen, dass ich zwar kein Messer mehr habe, also keiner beim schnippeln helfen kann, ich aber bei der Arbeit gerne Unterhaltung hätte, er könne sich ja zu mir setzen.
Wo ist das Problem? Einfach zu sagen, was man möchte. Keine Tricks.
Wir haben uns nett unterhalten, ein bisschen geneckt, er hat dann gefragt, ob ich ihn dann auch unterhalte, wenn er Langeweile hat, und am zweiten Tag haben wir Nummern getauscht, um uns vor der nächsten Veranstaltung vielleicht verabreden zu können.
Da ist nichts dabei und zwar deshalb, weil sich keiner von uns beiden einen Kopf macht, was da alles sein könnte.
Kennengelernt, fertig.
Und sowas meine ich, wenn ich sage, übt doch einfach mal.
Nicht gleich nach dem ganz großen wurf schielen, sondern einfach das Zielgeschlecht locker und ohne Hintergedanken kennen lernen.
Die meisten Menschen beißen nicht und eine Abfuhr gibt es nur dann, wenn der andere das Gefühl hat, eine Grenze abstecken zu müssen.
Und jede neue Bekanntschaft hat wieder einen Kreis von Menschen im Gepäck, die man auch kennenlernen kann. Und so erweitert sich das soziale Gefüge, ohne im Internet Leute abzufischen, mit denen man monatelang Nachrichten tauscht um dann mit völlig überzogenen Erwartungen in ein Date zu gehen.
Und wenn sich jemand nicht mehr meldet, hat man nichts verloren, dann ist das halt so, und man hätte nur eine kurze gute Zeit miteinander. Das ist auch schon mehr, als zu Hause zu grübeln, warum nichts läuft.
silv74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 21:26   #9247
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.346
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Das übliche: Bars/Pubs, Wanderungen, spontacts - events, hie und da Feste/ Singlebörse. Abgesehenvon letzterem sind Frauen jedoch überall sehr selten anzutreffen


Noch mal, extra für dich ganz langsam geschrieben, weil Schweizer ja bekanntlich nicht die Schnellsten sind
Du sollst dich selbst fragen, was DEIN Anteil am Scheitern ist, also mal ganz genau da hingucken, wo du ein Kennenlernen sabotierst.
Und dann frag dich: Warum (zum Teufel) mache ich das? (Wovor schütze ich mich da möglicherweise selbst?)
Will ich das (Kennenlernen.. Nähe...Beziehung......) eigentlich wirklich?
Kann ich mir das vorstellen?
Wie stelle ich mir das vor?
Ist das realistisch oder kommt das eher einem gut ausgebautem Traum nahe?
Könnte ich damit umgehen, wenn es ganz anders wäre als ich mir das vorstelle?
Ist in meinem Leben und in meinem Kopf überhaupt Platz für einen anderen Menschen?
Worauf würde ich ggf. verzichten in meinem Leben?
Wo könnte ich Kompromisse eingehen und wo nicht?
Würde ich für eine Beziehung umziehen und meinen Job wechseln oder bin ich da nicht kompromissbereit?


Beantworte dir das doch mal selbst.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 21:27   #9248
Gesper
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2010
Beiträge: 876
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Ich rede von der Liebe, die eine Beziehung im Alltag tragen kann, und die eben nicht nur den Schönen und Reichen vergönnt ist.
Ich rede nicht von kurzfristiger Geilheit, und auch nicht von Jungmädchenphantasien, das der Mann im Porsche einem ein angenehmes Leben ermöglicht, und man sich deshalb an ihn ranmachen könnte.
Sondern von Liebe, Respekt, Zuneigung, gegenseitigem Interesse. Ich vermute, das meinst du mit "Hollywood-Liebe". Ich sehe das aber nicht so.
Schon deine anderen Threads zeigen ja, dass du der Meinung bist, Liebe sei ein ständiger Kampf. Diese Meinung teile ich nicht.
Liebe ist ein Kampf, wenn du ein Mann bist.

Das kannst du aber als Frau leider nicht nachempfinden und ich dir auch schlecht beweisen. Ich kann dich mit Argumenten zuscheißen, es würde aber nichts bringen. Du würdest weiter mit 1-2 Beispielen aus deinem Leben kommen, bei denen es zur Zeit gerade anders läuft und dann wäre deine Welt in Ordnung.

Warum auch, läuft doch alles gut bei dir.

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Nebenbei halte ich es für pseudowissenschaftlichen Quark, so zu tun, als wären alle Menschen in der Steinzeit verwurzelte Vollproleten, die nichts als Titten (Männer) und dicke Brieftaschen (Frauen) im Kopf haben.
Du hälst also die Evolutionstheorie inkl. der Evolutionspsychologie, die fundiert werden kann, für Quark.

Wieso fliegen Vögel in den Süden, obwohl sie noch nie dort waren? Wie finden Schildkröten ihren Brutplatz? Wieso ekeln wir uns Kakerlaken, Spinnen, etc. obwohl wir nie schlechte Erfahrung mit ihnen gemacht haben? Wieso fühlen wir uns auf einer offenen Wiese am Tag wohler als nachts in einem dunklen Wald? Wieso empfinden wir ein offenes Lagerfeuer als anziehender wie einen sicheren Heizkörper? Wieso hast du Schluckauf? Warum haben Frauen eine andere Figur als Männer? Warum haben wir zwei unterschiedliche Geschlechtsteile? Warum hat uns dann die Evolution nicht gleich gemacht, wenn wir uns doch bis auf unsere individuellen Merkmale so sehr ähneln...? (da kann man wochenlang weiter aufzählen...)

Hat das alles nichts mit Arterhaltung zu tun? Hat das alles nichts mit einem breit gefächertem Genpool zu tun?

Gib mal btte eine logisch fundierte Antwort darauf und sag mir hier nicht einfach, dass es nicht so ist oder du es für Quark hälst. Sag mir doch einfach mal argumentativ, wie du das alles erklären willst.

Ich sage ja nicht, dass alles zu 100% erforscht und genau festgemacht werden kann.
Aber immerhin befasse ich mich damit und nicht mit dieser dumpfen, banal Antwort "ja, es war halt einfach nicht die Richtige dabei...", "die Frau war halt einfach nur eine Schl...." Nein man... war sie nicht. Auch tolle Menschen haben diese Verhaltensmerkmale - alle. Auch wenn wir individuen sind, können wir nicht leugnen, was wir sind. Frau bleibt Frau. Mann bleibt Mann. Hund bleibt Hund.

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Mir widerstrebt, das du im Prinzip jedem Mann, der nicht zu deinen "oberen 20 %" und analog jeder Frau, die nicht perfekt ist, die Fähigkeit, ehrlich geliebt zu werden, absprichst.
Ich habe dir nicht widersprochen, dass es Menschen gibt, denen Titten und Autos reichen. Oder dass Titten und Autos bei bestimmten Menschen ein Türöffner sind.
Aber mit Liebe (esoterischer Hollywood-Kitsch) hat das nichts zu tun.
Jeder liebt. Liebe ist ein Prozess, der für die Erhaltung der Art und die Zeugung von Kinder unerlässlich ist. Sonst würde jeder nur seinen Scheiß machen und wir wären innerhalb von 2 Jahrhunderten ausgestorben. Ich habe nur die Frage in den Raum geworfen, was du unter Liebe definierst.

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Ich will dich nicht beschämen, aber ich kenne deine Threads.
Meine Threads erstrecken sich von meinem 22. bis zu meinem 27. Lebensjahr. Ich habe jeden Beitrag ernst genommen und über alles nachgedacht. Ich habe Ratschläge angewendet, in neuen Beziehungen, etc. Ich habe mich 9 Jahre selbst reflektiert.

Denkst du, ich wollte zu dieser Erkenntnis kommen? Ich habe mich selbst davon weggedrückt, ich habe eine Zeit lang gehofft, dass ich schwul bin, weil meine ganze Vorstellung von Liebe über den Jordan gegangen ist. Und das auch unter Berücksichtigung aller Kommentare hier mit im Forum.

Leider war jeder Versuch und jede Beobachtung, mir das Gegenteil zu beweisen, immer eine Bestätigung. Und ich habe bewusst an Orten gesucht, an denen glückliche Paare waren. Ich habe an Leuten gelernt, die das bereits haben oder geglaubt haben zu hätten, nur war es letztendlich nicht so. Von denen ist keiner mehr mit seiner Frau zusammen und immer waren es die selben Verhaltensmuster beider Seiten.

Ich sage nicht, dass Frauen oder Männer schlecht wären. Ich habe nur gesehen und vor allem erlebt, wie es wirklich ist und ich weiß, wie es ausgeht. Die Männerseite trifft es natürlich härter, die Frau hat ja den "Notaus"-Knopf von der Biologie her eingebaut.

Zu sagen, dass du meine Threads kennst, heißt im Endeffekt nicht, dass du mich kennst, noch erlaubt es dir, Schlüsse über mich zu ziehen, noch befähigt es dich, dass du wissen könntest, wie und wer ich jetzt bin.

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Ich hatte auch schon beschissene Beziehungsversuche. Aber das war doch mein Problem bzw. mein Fehler.
Dass viele Leute einen Knacks haben, und viele Beziehungen nur zurechtgebastelt sind, um die innere Einsamkeit zu betäuben, dass viele Menschen sich im Zusammenleben nichts zu sagen haben, heißt ja nicht, dass es keine Liebe gibt, die unabhängig vom Status funktionieren kann. Das heißt ja nicht, dass die große Liebe an jeder Ecke nur so auf einen wartet.
Biologische Verhaltensmuster sind kein Knacks.
Deine unterbewusste Wahrnehmung beruht auch darauf, vielleicht weniger ausgeprägt. Aber wenn du dich nicht selbst hinterfragst, wofür du aus deiner Position, so wie die meisten Frauen, auch keinen Grund hättest, wirst du da nicht darauf kommen.

Als Frau wird dir letztendlich alles verziehen, weil du von vornherein prädigkat wertvoll bist. Du kommst so auf die Welt.

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
In meinem Bekanntenkreis gibt es nicht sooo wenige Leute, die einfach nette Beziehungen mit netten Menschen haben.
Ich kenne viele solche Beziehungen und ich weiß wie viele sich bei mir ausheulen/ausgeheult haben, weil sie nach außen hin so tun, als wäre alles in Ordnung.

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Und noch einmal: Ich habe dir ja zugestimmt, dass Auto und mackerhaftes Aussehen helfen können. Bei bestimmten Zielpersonen. Und bei bestimmten Ansprüchen an die Beziehung.

Da reicht es doch, sich mal eine halbe Stunde in ein beliebiges Eiscafé zu setzen, und die Paare zu beobachten. Es gibt viele, die liebevoll miteinander umgehen, obwohl sie nicht zu den oberen Zehntausend gehören.
Es hilft immer. Aber du kannst dir auch vorlügen, dass du darauf nicht stehst. Ich hab mir auch jahrelang vorgelogen, dass ich diese Dinge für mich tue und nicht für die Frauen. Zu dieser Selbsterkenntnis waren 9 Jahre mit 4-maligem Scheitern und unzählige Monate Recherche notwendig. Ich habe im Endeffekt ein Jahrzehnt damit verbracht, diese Schlüsse ziehen zu können.

Wie viel hast du dich mit der Materie beschäftigt? Oder behauptest du einfach nur etwas, weil du eine halbe Stunde Paare im Eiscafe beobachtest, die du nicht kennst? Glaubst du wirklich die meisten würden sich öffentlich streiten? Das kommt zwar vor, aber die meisten Beziehungen sterben doch intern und es wird nicht darüber geredet oder willst du mir das jetzt auch widersprechen? Nach außen hin will doch keiner versagen oder als Verlierer da stehen.

Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Und das soll nicht verbittert klingen? Ach, komm...
Wenn die Wahrheit für dich bitter klingt... dann ist es halt so.
Nur weil das meine Wahrheit ist, heißt es nicht, dass ICH persönlich verbittert bin. Ich würde es auch sagen, wenn ich auf andere Ergebnisse gekommen wäre.

Recherchiere und tue es gründlich, von außen als neutraler Beobachter, rede mit den Menschen und frag sie nach ihren Beziehungen - jahrelang und zwar nicht nur 30 Minuten Cafebeobachtung, in denen du mal kurz rüberschielst, während deine Gedanken um den Cafe oder dein neues Kleid kreisen das wirkt nämlich gegen mein Jahrzehnt an Bemühungen fast schon wie Spott.

Geändert von Gesper (28.05.2018 um 22:02 Uhr)
Gesper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 21:29   #9249
Yella
Pluviophile
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 3.346
Zitat:
Zitat von silv74 Beitrag anzeigen
So.
Also zu status und aussehen, weil mein Beitrag da zitiert wurde :
Das definiert jeder anders. Natürlich gibt es objektiv schöne Menschen. Keine Frage. Aber ein bisschen Geschmackssache ist es auch.
Und der Status... Das kommt darauf an, wo ich mich bewege.
Für eine Frau, die am liebsten draußen in Feld und Flur mit Tieren unterwegs ist, ist der gut verdienende Banker aus Frankfurt bei allem Geld und im feinsten Zwirn nicht die erste Wahl.
Da zählen andere Dinge.
Deswegen habe ich ja immer wieder mal darauf hingewiesen, dass man überdenken sollte, welche Art von Mensch man ansprechen möchte und wo die Erfolgschancen am größten sind.
Ich gebe ja immer gerne Beispiele für gelungene Kontaktaufnahmen, erst am Wochenende wieder erlebt:
Ich war auf einer großen Veranstaltung bei Freunden, dort waren bestimmt 80-90 Leute unterwegs.
Einen Herren fand ich, obwohl er objektiv nicht hübsch war, ziemlich interessant.
Als er in die Runde fragte, ob er irgendwas helfen könne, hab ich einfach rüber gerufen, dass ich zwar kein Messer mehr habe, also keiner beim schnippeln helfen kann, ich aber bei der Arbeit gerne Unterhaltung hätte, er könne sich ja zu mir setzen.
Wo ist das Problem? Einfach zu sagen, was man möchte. Keine Tricks.
Wir haben uns nett unterhalten, ein bisschen geneckt, er hat dann gefragt, ob ich ihn dann auch unterhalte, wenn er Langeweile hat, und am zweiten Tag haben wir Nummern getauscht, um uns vor der nächsten Veranstaltung vielleicht verabreden zu können.
Da ist nichts dabei und zwar deshalb, weil sich keiner von uns beiden einen Kopf macht, was da alles sein könnte.
Kennengelernt, fertig.
Und sowas meine ich, wenn ich sage, übt doch einfach mal.
Nicht gleich nach dem ganz großen wurf schielen, sondern einfach das Zielgeschlecht locker und ohne Hintergedanken kennen lernen.
Die meisten Menschen beißen nicht und eine Abfuhr gibt es nur dann, wenn der andere das Gefühl hat, eine Grenze abstecken zu müssen.
Und jede neue Bekanntschaft hat wieder einen Kreis von Menschen im Gepäck, die man auch kennenlernen kann. Und so erweitert sich das soziale Gefüge, ohne im Internet Leute abzufischen, mit denen man monatelang Nachrichten tauscht um dann mit völlig überzogenen Erwartungen in ein Date zu gehen.
Und wenn sich jemand nicht mehr meldet, hat man nichts verloren, dann ist das halt so, und man hätte nur eine kurze gute Zeit miteinander. Das ist auch schon mehr, als zu Hause zu grübeln, warum nichts läuft.
Das funktioniert bei dir, weil du dich nicht unbewusst selbst sabotierst. Daran scheitern aber so gut wie alle DS, davon bin ich mittlerweile überzeugt.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 21:39   #9250
Baldo
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 967
Zitat:
Zitat von Gesper Beitrag anzeigen


Frauen wollen einen Versorger, einen Alpha, jemanden auf den sie hochschauen können, jemanden, bei dem sie sich "wohl und geborgen" - also schlichtweg "sicher" fühlen. Jemanden, der ihnen die Entscheidungen abnimmt, der stark ist, der sich nicht aus der Bahn werfen lässt - jemanden, der sie führt, der sie glauben lässt, dass er der bestmögliche Versorger für die Familie ist. Hier packt sich die Liebe der Frau hin. Das ist in jeder Frau drin, individuell mehr oder weniger ausgeprägt, genauso wie das Männer auf Brüste und Ärsche schauen, egal mit welcher Schönheit sie zusammen sind - wer was anderes behauptet lügt oder ist schwul. Alle Männer haben gewissen Merkmale und alle Frauen.
Das stimmt zwar alles, aber ich gehe einen Schritt weiter: Männer sind Idioten, weil sie das Spiel mitspielen und ehrlich gesagt glaube ich, dass Aussehen für Frauen fast noch wichtiger als Geld und Status ist. Alleine biologisch suchen Frauen den attraktivsten Mann, den sie kriegen können, damit ihr Nachwuchs die bestmöglichen Gene bekommt - das kann Geld nicht leisten. Wieso versuchen daher so viele Männer durch Geld und Status zu punkten, wenn die Frauen eh nicht wirklich an sie interessiert sind und heimlich lieber den sexy, und in manchen Fällen sogar armen Casanova vögeln wollen? Es geht mir nicht in den Kopf warum Pick Upper oder andere sogenannte Alpha Idioten davon predigen Geld zu machen, aber sich gleichzeitig über materialistische Frauen aufregen? Jeder weiß, dass Frauen zwar irgendwo materialistisch veranlagt sind, aber das heißt noch lange nicht, dass jeder dumme Mann ihr alle Geld der Welt bieten muss.


Zitat:
Wie soll hier einem Dauersingel bitte geholfen werden, wenn er eine Anleitung zum Scheitern bekommt. Das ist für meine Begriffe unverantwortlich sowas.
Weil die meisten User hier in einer rosa Welt leben. Naja die Frauen eher weniger, die wissen was Sache ist, aber die meisten Männer sind Träumer. Ich wette hier gibt es so einige männliche DS, die gut verdienen und gute Versorger wären, aber trotzdem nichts auf die Reihe kriegen. Warum? Neben vielen persönlichen Problemen, Ängsten und sozialen Defiziten sind sie optisch vermutlich höchstens durchschnittlich und tun auch nichts dafür, das zu verbessern, weil ihnen immer was von Game und Status und Lockerheit erzählt wird. George Clooney, hat oder hatte alles zu seiner besten Zeit und warum? Nun er sah gut aus, daher kamen auch die guten Rollen, daher das Geld und durch das Interesse der vielen Frauen hat er auch Charme entwickelt. Schaut man sich Clooney aus den 80ern an, weiß man warum er damals unbekannt und unerfolgreich war.

Warum wird das Thema OPTIK hier daher immer vernachlässigt? Es ist eines der wichtigsten Kriterien überhaupt auf dem Partnermarkt. Man kommt sich vor, als wären wir hier noch in den 50ern. Nein, Frauen verdienen heute nicht nur ihr eigenes Geld, sie können Dank ihrer Freiheit arbeiten zu gehen, Dank Instagram, Facebook, Tinder und Dank Single Börsen selber entscheiden WEN sie haben wollen. Warum sollten sie daher den dicken, netten Tom nehmen, der zwar gutes Geld verdient, aus gutem Hause kommt und viele tolle Hobbies hat, wenn der heiße Brad sie eher feucht macht?

Die DS hier werden nie eine Frau kriegen, solange ihnen immer gesagt wird, dass man nur ins offene und weite Meer springen muss, um Schwimmen zu lernen. Wenn man das tut ersäuft man meistens.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 21:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:14 Uhr.