Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

dear_ly 31.08.2016 17:47

@lowdeal
Bezweifele ich. Ich hab ziemlicher sowohl auf dem Gebiet ONS als auch Beziehungen mehr Erfahrungen als du. Aber ist ja zugegeben auch nicht schwer :lachen:

@dolfin
Ich hoffe ja wohl, dass sich möglichst niemand auf solche Leute einlässt.
Wo sage ich, dass ich mich schäme? Ich finde m machen (in dem Fall Männer) hält nur armselig, die Frauen hinterhergeifern und dann auch noch meinen Frau müsste das geil finden und sich geschmeichelt fühlen :lachen:
Gegen freundliche Komplimente spricht sicher nix ;)
Aber "Boah geiler Arsch!!!" Ist eben latent niveaulos

Michael25 31.08.2016 17:53

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5470776)
Im Sinne des eigentlichen Themas bzw. generell beim Thema DS? Nein!

Da stehen sich zwei Parteien gegenüber die sich nicht verstehen. Nicht weil sie nicht wollen, sondern weil sie es nicht können.

Sehr interessante These Yella.

Diese großen Hürden der Flirtkommunikation sowie die richtigen Momente wann von oberflächigeren Ebenen zum Persönlicheren übergegangen wird habe ich (ausser bei meiner Ex) noch nie bei einer Frau geschafft bzw. gespürt.

Ich scheine auch ein gänzlich anderes Leben zu führen, komplett andere Interessen zu haben sowie einen völlig anderen Humor zu pflegen als 99% der Frauen.

Ist einfach gefühlt so. Es ist ein subjektiver Eindruck keinesfalls ein objektiver. Aber trotzdem.... gefühlt wäre alles an "Weiterentwicklung" für mich eher ein Verstellen.

Lilli Marlene 31.08.2016 17:55

Was würdest du denn persönlich für dich als Weiterentwicklung empfinden?

Irgendeine Entwicklung findet ja immer statt.

Michael25 31.08.2016 17:56

Zitat:

Zitat von Lilli Marlene (Beitrag 5470808)
Was würdest du denn persönlich für dich als Weiterentwicklung empfinden?

Irgendeine Entwicklung findet ja immer statt.

Alles was meine (Flirt)Kommunikation mit Frauen vorantreibt, aber gleichzeitig nicht mit einer völligen Umstellung und starken Veränderung meines Lebens einhergeht. Denn ich bin bis auf die Frauen ansonsten mit meinem Leben zufrieden.

NBUC 31.08.2016 17:58

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5470806)
... sowie einen völlig anderen Humor zu pflegen als 99% der Frauen.
....

Die Beurteilung bezüglich deines Humors kann sich auch noch einmal grundlegendst ändern, abhängig davon ob du als Kumpel oder Interessierter da stehst.

Sad Lion 31.08.2016 18:02

Zitat:

Zitat von Jacques44 (Beitrag 5470785)
http://www.zeit.de/campus/2006/01/leben-sex

Ein - wie ich finde - guter Artikel über die Thematik! Vielleicht erkennen sich da einige - wie auch ich - darin wieder ;) !

"Sie roch so unheimlich schön nach Mädchen" und "Ich habe diese Sekunden wie wahnsinnig aufgesogen und genossen"... irgendwie spooky. Und der Beweis dafür, dass Selbstmitleid lähmt und man sich sein Leben auch kaputt träumen kann.

Interessant finde ich aber den Umstand, dass er sich grundsätzlich in Frauen zu verlieben scheint, bei denen er von Anfang an überzeugt davon ist, nicht bei ihnen landen zu können - ein Problem, das offenbar nicht wenige DS haben und über das jene, die sich darin wiedererkennen, unbedingt einmal intensiv nachdenken sollten.

Lilli Marlene 31.08.2016 18:02

Zitat:

Zitat von Michael25 (Beitrag 5470809)
Alles was meine (Flirt)Kommunikation mit Frauen vorantreibt, aber gleichzeitig nicht mit einer völligen Umstellung und starken Veränderung meines Lebens einhergeht. Denn ich bin bis auf die Frauen ansonsten mit meinem Leben zufrieden.

Wie sieht denn dein Leben momentan aus?

Bei mir zB. ergeben sich jetzt auch noch mal ziemlich starke Veränderungen (Männer unabhängig), weil ich zB. neue Ziele gesteckt habe, neue Dinge mache, und dort, höchst wahrscheinlich, neue Menschen treffen würde.

Man/frau bleibt ja nicht sein Leben lang gleich.

Durch Erfahrungen verändern/erweitern sich ja viele Ansichten und Lebenseinstellungen.

Kannst du dir das für dich auch vorstellen? Wieso (nicht)?

@SadLion:
Ich glaube, ein großes Problem (ich habe das auch), ist dass sich viele Leute "verlieben", ohne die Person zu kennen. Da wird jemand einmal im Club gesehen oder taucht zweimal in der Lerngruppe auf, und wenn es dann einen Korb gibt, geht gleich die ganze Gefühlswelt im Atlantik unter. Damit tut man sich selbst keinen Gefallen. Hat aber auch viel mit dem eigenen Grad von ungesunder Ich-Bezogenheit zu tun.

Also auf eine komische Art und Weise ist es schon fast narzistisch.

Yella 31.08.2016 18:04

Zitat:

Zitat von Luthor (Beitrag 5470800)
Das eigentliche Thema driftet ja ueblicherweise immer zum generellen Thema ab.

Ganz generell versteht die eine Seite, die andere nicht.

Mir ist vieles von dem wozu geraten wird auch absolut fremd. Ich bekomme nicht die vorhergesagten Reaktionen und die, die ich bekomme sind oft so, wie sie laut Aussagen hier in diversen threads, niemals kommen werden, weil es das "so nicht gibt".

Ich habe lange nach dem Grund dafür gesucht und ich denke mittlerweile, dass das an diesem Unverständnis liegt.
Ich verstehe nicht und *ihr* versteht genauso wenig.

Zitat:

Dabei es waere vielleicht gar nicht so uebel gewesen, die eigenen Bemuehungen mal zu reflektieren, auch dahingehend, ob man Pech hatte, *faul* war (nicht vorwurfsvoll gemeint) oder vermeidbare Fehler gemacht hat.
Stattdessen rutscht es wieder auf das plakative Niveau ab, es bilden sich die ueblichen Fronten und zusaetzlich noch m gegen w.
Letzteres sehe ich mit als Grund, warum es nicht klappt, denn wer den/die andere(n) als Feindbild stilisiert und sogar noch sagt, man sei ohne besser dran (was natuerlich sein kann), ist nicht unbekuemmert genug und auch nicht vorurteilsfrei genug um einen Kontakt ohne grosse Erwartung und Hintergedanken, und damit enormen Entttaeuschungspotential, herzustellen.
(Was fuer ein langer Satz. :fg:)
Da hast du Recht, seinen Feind wird man nicht plötzlich lieben.

Obwohl es nicht mal der Feind sein muss, es genügt auch schon, dass so ein Kontakt etwas so seltenes, so besonderes ist, um nicht so locker sein zu können, wie man gern wäre.
Ich weiß, jetzt kommt wieder, man müsste doch nur öfter und das ist doch alles so leicht und funktioniert quasi nebenbei...
Nein, genau das tut es eben nicht.
Das versteht irgendwie keiner.

Womit wir wieder am Anfang sind.

Wieder und wieder und wieder..

Luthor 31.08.2016 18:29

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5470818)
Ich verstehe nicht und *ihr* versteht genauso wenig.

Das wuerde ich so pauschal nicht sagen.


Zitat:

Obwohl es nicht mal der Feind sein muss, es genügt auch schon, dass so ein Kontakt etwas so seltenes, so besonderes ist, um nicht so locker sein zu können, wie man gern wäre.
Ich weiß, jetzt kommt wieder, man müsste doch nur öfter und das ist doch alles so leicht und funktioniert quasi nebenbei...
Nein, genau das tut es eben nicht.
Das versteht irgendwie keiner.
Ich kann das schon ein bisschen nachvollziehen.
Aber ich vermute auch, dass es nicht ueberall gleich ist.
In einer Grossstadt wirst du andere Erfahrungen mit Menschen machen, als in einer kleinen Stadt oder auf dem Dorf. Dazu noch regionale Unterschiede.
Es ist (fuer mich) unzweifelhaft, dass es Gegenden gibt, in denen Leute eher offen sind, und auch solche, in denen die Leute lieber unter sich bleiben oder erst eine Zeit brauchen, um auf *Fremde* zugehen zu koennen.
Dort wird man mit einer sehr offenen Art vermutlich nicht sofort gut ankommen, sondern seltsam angeschaut - weil die Leute es nicht kennen und nicht gewohnt sind.
Aus diesem Grund finde ich es nicht ganz uninteressant etwas ueber das Umfeld zu erfahren.

Wer in seiner Gegend wirklich totungluecklich ist sollte pruefen, ob ein Umzug in Frage kommt.
Eins geht nicht, bewahren und gleichzeitig etwas aendern. Das ist das Ding.

dear_ly 31.08.2016 18:37

Grad n schönes Beispiel gehabt wie man es nicht macht. Sitze mit meinem Vater im Biergarten, er geht aufs Klo. Kellner Typ Player kommt an, grinst frech, fragt nach der Bestellung und setzt dann hinterher: meinste nicht der is n bisschen alt für dich?
Ich dachte ich hör nicht richtig.
Als er dann mit den Getränken wieder kam und wieder frech grinste (Vaddern war wieder da) meinte ich nur "Du Papa, der Kellner meint übrigens du seiest zu alt für mich....."
Der Kellner hat sich danach nicht mehr oft blicken lassen bei uns am Tisch :fg:
Aber jetzt mal ernsthaft: mir kann keiner erzählen, dass so dumme Sprüche echt ne Masche sind. Welche Frau findet das denn witzig?
So viel zum Thema die Player mit den dummen Sprüchen kommen gut an.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.