Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Thema Liebe als Diskussionsgrundlage (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/)
-   -   Unfreiwillige Dauersingles: Eure bemühungen für ein erfülltes Liebesleben (https://www.lovetalk.de/thema-liebe-als-diskussionsgrundlage/174239-unfreiwillige-dauersingles-eure-bemuehungen-fuer-ein-erfuelltes-liebesleben.html)

wikinger11 31.08.2016 18:43

Zitat:

Zitat von Yella (Beitrag 5470818)


Ich weiß, jetzt kommt wieder, man müsste doch nur öfter und das ist doch alles so leicht und funktioniert quasi nebenbei...
Nein, genau das tut es eben nicht.
Das versteht irgendwie keiner.

Es stimmt nicht, es stimmt wirklich nicht.

Sperr´ jemand mit Spinnen-Angst in ein Zimmer mit einer Spinne.

Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit: Entweder derjenige ist aufgrund einer Herzinfarktes hinüber oder er hat die Angst besiegt.

Dass es leicht ist, sagt glaube ich keiner. Aber was haben die DS hier denn wirklich in der Zwischenzeit unternommen? Ein bisschen spaziergehen vielleicht.
Auch Erfolg ist nicht garantiert. Das Entscheidende ist dann nicht wieder in alte Muster zu verfallen, sondern mit der neuen Strategie weiterzumachen. Wer macht das denn hier wirklich?

wikinger11 31.08.2016 18:52

Zitat:

Zitat von dear_ly (Beitrag 5470825)
Grad n schönes Beispiel gehabt wie man es nicht macht. Sitze mit meinem Vater im Biergarten, er geht aufs Klo. Kellner Typ Player kommt an, grinst frech, fragt nach der Bestellung und setzt dann hinterher: meinste nicht der is n bisschen alt für dich?
Ich dachte ich hör nicht richtig.
Als er dann mit den Getränken wieder kam und wieder frech grinste (Vaddern war wieder da) meinte ich nur "Du Papa, der Kellner meint übrigens du seiest zu alt für mich....."
Der Kellner hat sich danach nicht mehr oft blicken lassen bei uns am Tisch :fg:
Aber jetzt mal ernsthaft: mir kann keiner erzählen, dass so dumme Sprüche echt ne Masche sind. Welche Frau findet das denn witzig?
So viel zum Thema die Player mit den dummen Sprüchen kommen gut an.

Trinkgeld hat er wahrscheinlich auch nicht gekriegt :schimpf:

silv74 31.08.2016 18:53

Ich denke, es kommt auch drauf an, ob man dem anderen generell böse Gedanken unterstellt oder nicht.
Ich kann einen Blick als Kompliment oder Belästigung nehmen, die Gedanken dazu kann ich ja nicht sehen, wenn ich mich erwidere mache ich mich vielleicht zum Brot weil der Typ auf die Zahnpaste in meinem Gedicht starrt.
Ein Spruch tastet meine Würde nicht an, den kontere ich im Zweifel eben einfach.
Und der Augenzwinkernde Hinweis, dass meine Brüste auch bei noch so intensiver Beachtung nicht sprechen werden, hat schon manches Gespräch in die richtige Bahn gebracht.
Nehmt doch nicht alles so ernst.
Der wichtigste Respekt ist mein Selbstrespekt. Was die anderen denken ist ihr Problem.
Und meinem IQ können sie ja schlecht hinterherschauen.

@dearly, na und? Frech zurück grinsen und antworten: "das ist der Sohn meines schwerreichen lovers, Süßer" und gut ist es.

dear_ly 31.08.2016 19:52

@wikinger
Ehm nein :fg:

@silv
Nö, das was ich gesagt hab hat ihn schon genug blamiert. Selbst die Leute am Nachbartisch haben gelacht :lachen:

silv74 31.08.2016 20:00

Das ist der Punkt, dearly. Ich will niemanden so richtig blamieren, ich will gerne mit den Menschen lachen.
Ich verstehe, dass Du Dich über solche Dinge ärgerst, ist halt aber nicht meine Philosophie, ich will kein Magengeschwür.

Yella 31.08.2016 20:00

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5470826)
Es stimmt nicht, es stimmt wirklich nicht.

Das ist meine Erfahrung, keine Theorie.

Whiskas 31.08.2016 20:01

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5470826)
Dass es leicht ist, sagt glaube ich keiner. Aber was haben die DS hier denn wirklich in der Zwischenzeit unternommen? Ein bisschen spaziergehen vielleicht.
Auch Erfolg ist nicht garantiert.

Wohl wahr. Einen Ort mit einer brauchbaren Frauenquote habe ich noch nicht gefunden - ein Ort / eine Tätigkeit, die auch von sich aus Spass macht oder machen könnte. DAs ist jedoch nur meine Schuld, nicht die der anderen.

Ein grosses Hindernis ist wohl auch meine Einsicht, dass es ohnehin keinen Sinn hat. Warum sollte die Gegenseite plötzlich ganz anders reagieren als die letzten 20 Jahre? Warum sollte sich z.B. plötzlich eine Frau von selbst bei mir melden für irgendwas? Diese Gewissheit stört ziemlich.. ich wünschte ich wäre in diesem Gebiet wieder so naiv wie früher..

Lilli Marlene 31.08.2016 20:05

@Whiskas:
Aus persönlicher Erfahrung mit Depression und Isolierung kann ich dir nur folgendes sagen:
Es wird anfangs keinen "Spaß" in dem Sinne machen.
Es wird anstrengend sein.
Es wird ermüdend sein.
Es wird erstmal sinnlos erscheinen.

Aber weißte was?
Wenn wir alle nur darauf warten würden, bis wir uns "danach fühlen", würde keiner je irgendwas zustande bekommen.

Aktive/erfolgreiche Menschen "fühlen" sich meist auch nicht danach, wenn sie gerade gemütlich auf der Couch liegen. Sie haben nur gelernt, diesen "Ach nee"-Gemütlichkeitsreflex durch stoische Wiederholung zu überwinden. Der Appetit kommt dann sozusagen beim Essen. Und wenn's schmeckt, dann nimmt man immer mehr auch eine gewisse Überwindung in Kauf.

Aber das Loslegen, das Anfangen liegt bei einem selbst. Das kann einem niemand abnehmen.

Michael25 31.08.2016 20:08

Zitat:

Zitat von wikinger11 (Beitrag 5470826)
Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit: Entweder derjenige ist aufgrund einer Herzinfarktes hinüber oder er hat die Angst besiegt.

Die Spinne kann aber aus dem "Übungsraum" nicht entkommen und das Übungsobjekt bleibt in einer relativen Position, so dass weiter geübt werden kann und kontinuierlich ein Fortschritt zu verzeichnen ist, je länger man aushält.

Der von Angst geplagte kann also die Zeit für sich spielen lassen und muss sich nicht ultra geschickt immer pefekt passend zur Situation verhalten und anstellen. Die Angst ist der Spinne egal, genauso Ungeschicktheit oder sonst etwas das mit Auftreten zu tun hat.

Ganz anders sieht es beim Treffen mit Frauen aus. Hier bedeutet oftmals schon der kleinste Fehler bzw. nicht "normkonformen" Verhalten das Aus und das Übungsobjekt (in dem Falle die Frau) flüchtet.

Worauf ich hinaus will? Nichts ist mit der unendlichen Variabilität der Zwischengeschlechtlichen Begegnungen und Kommunikation vergleichbar. Vergleiche mit relativ statischen Situationen sind einfach nichts wert.

Lilli Marlene 31.08.2016 20:11

@Michael:
Wie tust du dich denn im Umgang mit Menschen prinzipiell, also wenn man den "Flirtfaktor" mal weglässt?

Fühlst du dich da auch irgendwie gehemmt oder kommst du leicht ins Gespräch?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:32 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.