Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 30.04.2016, 20:46   #1
BartS
Senior Member
 
Registriert seit: 02/1999
Beiträge: 576
Was macht ihr, wenn ihr kalte Füße bekommt?

Hallo, mal eine Frage an Euch. Es geht um kein medizinisches Problem. Mit kalten Füßen ist gemeint, jemand umwirbt euch, aber ihr seid zögerlich, habt ein schlechtes Bauchgefühl, bekommt Ängste oder euer Fluchtinstinkt wird ausgelöst. Was sagt ihr dann der anderen Person? Sagt ihr die Wahrheit? Oder erfindet ihr was? Andere spielen toter Mann oder eben Frau und geben kein Mucks von sich, in der Hoffnung, der Andere gibt von alleine auf. Gibt es auch welche, die Ablehngründe erfinden oder sagen, wir passen nicht zusammen oder bin nicht verliebt?
BartS ist offline  
Alt 30.04.2016, 20:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 30.04.2016, 23:55   #2
Kaesekuchen
abwesend.
 
Registriert seit: 07/2011
Beiträge: 3.421
Kommt auf den tatsächlichen Grund an. Zögerlich sein, schlechtes Bauchgefühl oder keine Gefühle - das sind völlig unterschiedliche Gründe.
Kaesekuchen ist offline  
Alt 01.05.2016, 00:10   #3
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Zitat:
Zitat von BartS Beitrag anzeigen
Gibt es auch welche, die Ablehngründe erfinden oder sagen, wir passen nicht zusammen oder bin nicht verliebt?
Erfahrung zeigt häufig genug, dass eine Erklärung dieser Art nicht ernst genommen wird. Ein Nein wird als Flirt und Anreiz empfunden, weshalb auch immer. Ich habe stets versucht ehrlich zu sein und mein Gegenüber so zu behandeln wie ich selbst behandelt werden möchte, also mit Respekt.
Wenn mehrere deutliche Neins noch immer nicht verstanden werden, bleibt einem ja nicht viel mehr übrig als sich komplett zurück zu ziehen und den Kontakt abzubrechen.
Equilibra ist offline  
Alt 01.05.2016, 00:47   #4
BartS
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/1999
Beiträge: 576
Okay Equilibra, das betrifft die Fälle, wo einer wirklich nicht will und der andere das Nein nicht akzeptieren mag und deshalb mehrmals nein sagen muss. Gemeint sind aber die Fälle, wo jemand in einer ambivalenten Situation es schwer fällt, sich auf ein Näherkommen einzulassen, weil Ängste oder Unsicherheiten auftauchen.
BartS ist offline  
Alt 01.05.2016, 01:50   #5
LikeaGhost
abgemeldet
Seit geraumer Zeit steh' ich mit einem Meschen in Kontakt, der mir wirklich sehr viel bedeutet, ich will sie nicht verlieren. Ich hatte schon häufig das Gefühl, dass sie Angst vor einer Beziehung hat, durch ihre seelischen Narben - schreckliche Erfahrung ihrer Trennung ihres Ex-Freundes. Vorhin schrieben wir noch über Facebook, ich habe mich wie ein naives Kind verhalten und sie ist seitdem wohl auch niedergeschlagen. Es tut mir so leid.

Offen über die "Furcht vor Nähe" sprechen, den Anderen nicht unter Druck setzen, langsam an die Sache herangehen. Die große Frage: Was verbirgt sich hinter der Angst oder etwaigt Unsicherheit?
LikeaGhost ist offline  
Alt 01.05.2016, 12:15   #6
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.842
Zitat:
Zitat von BartS Beitrag anzeigen
Okay Equilibra, das betrifft die Fälle, wo einer wirklich nicht will und der andere das Nein nicht akzeptieren mag und deshalb mehrmals nein sagen muss. Gemeint sind aber die Fälle, wo jemand in einer ambivalenten Situation es schwer fällt, sich auf ein Näherkommen einzulassen, weil Ängste oder Unsicherheiten auftauchen.
Auch in der Situation halte ich erfundene Ausreden für Blödsinn. Es kommt natürlich darauf an, wie langfristig man sich was mit der Person plant, einem OneNightStand würde ich nicht meine Ängste mitteilen. Einem Partner, bei dem man sich mehr vorstellen kann, sollte man offen gegenüber sein. Eventuelles Erläutern der Ängste und ihrer Ursache zeigt dem potentiellen Partner nicht nur, dass man ehrlich ist, sondern es auch ernst mit einem meint. Sollte es einen abschrecken, dann war er/sie eh nicht der/die Richtige.
Equilibra ist offline  
Alt 01.05.2016, 13:36   #7
gabimaus
abgemeldet
der Idealfall wäre natürlich, offen darüber zu sprechen.

Aber dann gäbe es diese ''Angst'' auch gar nicht.
gabimaus ist offline  
Alt 02.05.2016, 09:57   #8
BartS
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/1999
Beiträge: 576
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
der Idealfall wäre natürlich, offen darüber zu sprechen.

Aber dann gäbe es diese ''Angst'' auch gar nicht.
Ja, da sagst Du was. Ich habe diese Ängste nicht und wenn ich jemanden quasi einen Korb gebe, z.B. einer Frau nach einem Date, dann sage ich das auch (nicht schriftlich, sondern mündlich) und versuche zu erklären, weshalb ich so denke.

Deshalb fällt es mir so schwer zu verstehen, was dieses "kalte Füße kriegen" auslöst und was es genau bewirkt. Ich höre dann immer wieder Geschichten darüber, wie fremdgesteuert manche da agieren, wenn es sie erwischt.
BartS ist offline  
Alt 02.05.2016, 10:12   #9
*Samtpfote
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 289
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
der Idealfall wäre natürlich, offen darüber zu sprechen.

Aber dann gäbe es diese ''Angst'' auch gar nicht.


Es ist immer wieder schaurig, was allein eine verunglückte Kommunikation an Leid hervorbringt.
*Samtpfote ist offline  
Alt 02.05.2016, 11:19   #10
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von BartS Beitrag anzeigen
Ja, da sagst Du was. Ich habe diese Ängste nicht und wenn ich jemanden quasi einen Korb gebe, z.B. einer Frau nach einem Date, dann sage ich das auch (nicht schriftlich, sondern mündlich) und versuche zu erklären, weshalb ich so denke.

Deshalb fällt es mir so schwer zu verstehen, was dieses "kalte Füße kriegen" auslöst und was es genau bewirkt. Ich höre dann immer wieder Geschichten darüber, wie fremdgesteuert manche da agieren, wenn es sie erwischt

Zitat:
Mit kalten Füßen ist gemeint, jemand umwirbt euch, aber ihr seid zögerlich, habt ein schlechtes Bauchgefühl, bekommt Ängste oder euer Fluchtinstinkt wird ausgelöst. Was sagt ihr dann der anderen Person? Sagt ihr die Wahrheit? Oder erfindet ihr was? Andere spielen toter Mann oder eben Frau und geben kein Mucks von sich, in der Hoffnung, der Andere gibt von alleine auf. Gibt es auch welche, die Ablehngründe erfinden oder sagen, wir passen nicht zusammen oder bin nicht verliebt?
.
Ich hatte auch eher Fluchtgedanken und spielte ''toter Mann'' im übertragenen Sinne.
Verflixt! Das ist aber auch nicht einfach

Wenn da nix ist bei mir, wie kann ich das dem Kandidaten beibringen, ohne ihn zu verletzen? Und machen wir uns nichts vor, ein KORB #ist# verletzend, selbst wenn er mit Watte verpackt wird!

Wenn ich es mal psychologisch betrachte, gebe ich doch dem Kandidaten sogar noch die Chance, selbst zu erkennen, dass ich wohl ein ''Fehlgriff'' für IHN gewesen wäre, da ich es ja vorzog, gar nicht erst wieder zu erscheinen.
Klar wird dieser noch eine Weile grübeln, was der Grund gewesen sein ''könnte'' - aber immerhin muss er sich nicht allzu sehr und allzu lange auch noch mies fühlen.

NUR ...

wenn ich mich dann schon überwinde um es mit der ''Wahrheit'' zu vermitteln, muss ich mir dennoch sehr gut überlegen, ob meine Wahrheit dem anderen auch zumutbar ist, um ihm nicht auch noch einen Seitenhieb zu verpassen.

Ich könnte also zugeben , dass wohl meine Gefühle nicht ausreichend sind oder, dass es wohl für mich ein kurzer Gefühlsschwall war in jener Situation - aber mehr ist da leider nicht.

Meist gibt es dann den leisen Hoffnungsschimmer des Kandidaten ''aber das kann doch noch werden..'' ''gib uns Zeit..'' ''..ich will dir alles geben..''
usw. - aber, wenn beide ehrlich sind, wissen sie, dass das Wunschträume sind.

Gefühle wachsen nicht, wie das Obst an den Bäumen und sie lassen sich auch nicht herbei-wünschen - sie sind da oder eben nicht vorhanden
gabimaus ist offline  
Alt 02.05.2016, 11:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:33 Uhr.