Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.12.2018, 21:22   #181
Johannes2
Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 133
Zitat:
Zitat von Robertalk Beitrag anzeigen
Kann man hier eigentlich irgendeine gescheite Diskussion über die Vorzüge und die Nachteile von Monogamie führen?
Ich hoffe es immer noch.

Unter #91 habe ich hoffentlich klar und deutlich erläutert, dass Monogamie nur eine Art von Brauchtum oder Folklore ist.

Jeder, der will, kann sich daran halten.

Für diese Aussage bekomme ich hier laufend vorgeworfen, ich wolle jemandem mein Lebensmodell aufzwingen.

Einige wenige hier wollen aber nur zeigen, dass es auch anders geht.
Und zwar sehr gut
Johannes2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 21:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 29.12.2018, 21:59   #182
Robertalk
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2014
Beiträge: 1.366
Monogamie:

Meiner Meinung nach ist Homo sapiens ein "relativ" monogames Säugetier.
Das liegt u.a. an der Unreife der Säuglinge (Nesthocker), die über viele Jahre einer gemeinsamen Betreuung von Mann und Frau bedürfen.
Die Monogamiebedürfnisse haben bei Mann und Frau des Homo sapiens unterschiedliche Ursachen:
Der Mann möchte natürlich sicher sein, dass sein Nachwuchs (seine Gene) von ihm sind, und legt daher Wert auf erotische Exklusivität.
Die Frau hingegen, möchte einerseits gute Gene (z.B. Muskelkraft für Jagderfolg) und gleichzeit natürlich einen Mann, der nur ihren Nachwuchs mit Nahrung versorgt und seinen Jagderfolg nicht auch noch mit anderen Damen, die Nachwuchs von ihm haben, teilen müssen. Insofern bevorzugt sie auch erotische Exklusivität.
Natürlich sind beide nicht davor gewappnet erotischer Attraktion zur erliegen.
Das Weibchen des Homo sapiens läßt sich natürlich auch gern von einem Kerl, der gute Gene verspricht, schwängern, solange sie einen Deppen hat, dem sie ihre Kuckuckskinder unterschieben kann.
Und das Männchen des Homo sapiens will sowieso alle schwängern, das ist aber dann, wenn eine Frau keinen Partner zur Hilfe bei Aufzucht der unreifen Säuglinge hat, wenig hilfreich.
Soweit also der Ausflug zum Steinzeitmenschen.

Der moderne Mensch der Neuzeit fühlt noch ähnlich wie der Steinzeitmensch, obwohl Sexualität und Zeugung von Nachkommen nicht mehr kausal zusammenhängen. Das hat die Empfindungsebenen des Homo sapiens aber noch nicht kapiert.

Geändert von Robertalk (29.12.2018 um 22:18 Uhr)
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 22:11   #183
Johannes2
Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 133
Dem ist nichts hinzuzufügen!
Johannes2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2018, 09:26   #184
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 8.718
Dir geht es einfach nur darum Bestätigung zu erhalten. Menschen die etwas anderes schreiben haben es einfach nur nicht verstanden, etc.

Dabei übersiehst Du sehr konsequent wie tolerant hier fast alle sind. Nur einseitig darf das eben nicht sein. Krieg das mal in Deinen Schädel.
monochrom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2018, 10:46   #185
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 34.808
Zitat:
Zitat von Johannes2 Beitrag anzeigen

Unter #91 habe ich hoffentlich klar und deutlich erläutert, dass Monogamie nur eine Art von Brauchtum oder Folklore ist.
Daß dieses Modell lange Zeit üblich war ist ja unstrittig.
Aber weder war das immer so noch ist es Folklore.
Mit dieser Einsortierung sprichst du allen Monogamen ab, sich bewußt dafür entschieden zu haben.
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2018, 10:54   #186
Johannes2
Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 133
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Aber weder war das immer so noch ist es Folklore.
Mit dieser Einsortierung sprichst du allen Monogamen ab, sich bewußt dafür entschieden zu haben.



Ob man Folklore mitmacht oder nicht ist eine bewusste Entscheidung. Und jeder kann sich dafür entscheiden oder dagegen.
Johannes2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2018, 11:38   #187
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 34.808
Warum bezeichnest du es als Folklore und nicht als ein Lebensmodell?
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2018, 12:00   #188
Johannes2
Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 133
Namen sind Schall und Rauch. Kannst du gerne so nennen. Hauptsache du verteufelst nicht diejenigen, die sich diesem Lebensmodell nicht anschließen.
Johannes2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2018, 12:42   #189
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 34.808
Ich akzeptiere alle möglichen Modelle, sofern das alles auf Freiwilligkeit und Transparenz beruht. Verteufeln liegt mir fern, dazu bin ich nicht konservativ genug.

Mir ist das egal, mich interessiert nicht, wer mit wem und wie oft und warum und mit wievielen.
Es soll jeder nach seiner Facon selig werden, wie mein Lieblingsfritz zu sagen pflegte.
Es geht doch eh niemanden etwas an, außer den Betroffenen.

Ich verstehe aber ebenfalls nicht diese immer wieder aufkommenden Diskussionen, daß Monogamie unnatürlich oder Aufoktroyierung durch "die" Gesellschaft sei.
Letztendlich muß doch jeder Einzelne Eigenverantwortung übernehmen und sollte nicht immer auf andere, sprich: "die" Gesellschaft schielen.
Wie ich schon sagte, wir leben in einer sehr freien Zeit, sodaß man zumindest in größeren Städten unbehelligt leben kann.
Es obliegt jedem selbst so zu leben wie es beliebt.
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2018, 12:50   #190
Johannes2
Member
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 133
Ich stimme dir weitgehend zu.

Zur Verdeutlichung meiner Auffassung:
Es ist der gleiche "Zwang", der einen Mann in Bayern "zwingt", eine Lederhose anzuziehen, wie über Jahre hinweg nur mit einer Partnerin Sex zu haben.

Was mich stört, ist die serielle Monogamie, weil Kinder darunter leiden. Für die Kinder sind Seitensprünge der Eltern wesentlich weniger schädlich als Partnerwechsel alle paar Jahre.
Johannes2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2018, 12:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:42 Uhr.