Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.01.2018, 10:03   #1
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.629
Ghosting-KEINE Nachricht von Sam

Etwas umgewandelt der damalige Film
Dort ging es um das Gegenteil, ein plötzlich Verstorbener beschützt seine Freundin mit Botschaften aus dem Jenseits...

Hier verhält es sich komplett anders, ein anscheinend verbreitetes Phänomen:

Unter dem Begriff Ghosting versteht man in einer Partnerschaft einen vollständigen Kontakt- und Kommunikationsabbruch ohne Vorwarnung.
Obwohl vorher Dates stattgefunden oder eine Beziehung bestand, laufen plötzlich jegliche Kontaktversuche ins Leere.
Auch in einer Freundschaft kann dies vorkommen.


Quelle: wikipedia


Bei einer Trennung ist (ersteinmal) oftmals der vollständige Abbruch jeglichen Kontaktes zum Expartner der richtige Weg.
Aber sonst, einfach so in der Art "ich bin "nur" mal kurz Zigaretten holen!"...und ward nie mehr wieder gesehen/gehört?

Mehrere Dates, die gut verliefen...und plötzlich ist der/die Andere wie vom Erdboden verschwunden, reagiert auf nichts mehr?

Oder gar bei einer (langjährigen) Freundschaft, aufgrund dessens man dachte sich gegenseitig eigentlich gut zu kennen?

--------------------------------------------------------------------------

Ist soetwas "nur" Feigheit, Angst vor Auseinandersetzung?
Mangelnde (Bereitschaft zur) Kommunikation?
Eine generelle charakterliche Eigenschaft?
Der letzte Ausweg in den Augen des "Täters"?
Was könnte sonst noch dahinter stecken?

Wer hat soetwas schonmal selbst (oder im Umfeld) erlebt?
Oder hat man soetwas gar selbst praktiziert, machen müssen (warum?)?
Was haltet Ihr davon, wie würdet Ihr selbst reagieren?
Gab es Personen, die ihr plötzliches Verschwinden später irgendwie begründeten?
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 10:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 23.01.2018, 10:14   #2
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.176
Ja, einen ex-Kumpel habe ich auf dem Händy geblockt. Weil der die Angewohnheit hatte immer mitten in der Nacht (zw. 11 und2), zumeist stockbesoffen, anzurufen.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 10:15   #3
Matze1985
Landvogt
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 4.342
Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen

Ist soetwas "nur" Feigheit, Angst vor Auseinandersetzung?
Mangelnde (Bereitschaft zur) Kommunikation?
Eine generelle charakterliche Eigenschaft?
Der letzte Ausweg in den Augen des "Täters"?
Was könnte sonst noch dahinter stecken?
Gerade wenn man sich auf Online-Plattformen "kennenlernt" ist die Hürde nicht ganz so hoch, sich zurück zu ziehen. Man hat keine Überschneidungen im Alltag, läuft sich nicht über den Weg...

Ein paar Klicks und der Kontakt ist blockiert und man muss sich nicht mit Fragen herumschlagen. Man muss nicht erklären, warum man doch kein Interesse hat.

Man scheut die Konfrontation...will sich nicht mit dem Anderen auseinandersetzen. Und ignoriert in einfach.
Matze1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 10:24   #4
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 20.532
Ich finde, da sollte man nicht allzu empfindlich sein.

(Es sei denn es geht um jahrelange oder gar verwandtschaftliche Beziehungen, die ploetzlich geghostet werden - in der Dating-Phase jedenfalls gibt es aus meiner Sicht in dieser Hinsicht keinen Grund fuer Empfindlichkeiten oder gar nachtragendes Verhalten.)

Liegt einfach im Zug der Zeit - und erspart einem sogar manches.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 10:51   #5
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 23.583
Meine beste Freundin hat das mit einer "Freindin" und gleichzeitig Ex gemacht.
Meine beste Freundin ist niemand, der sich gut Problemen stellen kann. Schon garn icht auf emotionaler Ebene. Sie gibt sich schnell die Schuld für alles und diese "Freundin" war auch flott dabei ihr ein schlechtes Gewissen zu machen, sie unter Druck zu setzen etc.
Also hat meine Beste sich nicht mehr gemeldet (die beiden wohnen recht weit auseinander, daher ging das).
Und diese "Freindin" verschwand irgendwann - zum Glück für meine Beste - von der Bildfläche.
Generell find ich so ein Verhalten nicht ok, aber ich kann meine Beste da verstehen. Da war nun mal ihr Befinden wichtiger, als das der anderen.
Es gibt wahrshceinlich einfach Leute, die sowas nicht direkt heraus sagen könne, oder einfach gerade selber mit sich Probleme haben oder oder oder.
Nur weil man selber meint, in der Beziehung ist alles ok, heißt das ja nicht, dass es das wirklich ist, beziehungsweise der Andere das so empfindet.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 11:04   #6
Dexter Morgan
Golden Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🇺🇸
Beiträge: 1.143
Es gab immer einen Hinweis, der retrospektiv richtig zu deuten gewesen wäre . Natürlich sind schon ein paar Tage verstrichen, bis man's endlich kapiert hatte, aber das ist ja nicht wirklich bedeutsam.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 12:14   #7
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.311
Bin mir nicht sicher ob es genau passt.

Aber ich hatte mal einen wirklich guten Freund:

Wir waren 17 Jahre befreundet.
Dann kam ein Streit, falsche Worten wechselten untereinander.
Beide meinten sie hätten recht.

Und so vergingen mehrere Monate.
Bis er sich irgendwann durchgerungen hat mich anzurufen und "versucht" hat sich zu entschuldigen.

Nur kam das eben alles ein wenig spät.

Seine Entschuldigung nahm ich sogar an.
Wir wollten uns sogar "irgendwann" mal locker treffen um die Freundschaft langsam wieder anzukurbeln.

Aber in Wahrheit war das unser letztes Gespräch.
Er rief nie wieder an.
Ich rief nie zurück.

Ist das "Ghosting"?
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 17:17   #8
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.629
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen
Ist das "Ghosting"?
Laut Definition wohl ja.

Einst selbst mal erlebt nach ein paar beidseitig schön empfundenen Dates, sich auch etwas nähergekommen...
Sie und ich wollten uns also wiedersehen.
"War ein echt schöner Abend mit Dir, freue mich auf eine baldige Wiederholung"...

Danach kam gar nichts mehr ihrerseits, trotz Kontaktversuchen meinerseits.
Vielleicht war sie eben doch nicht Single, "frei im Herzen" oder hatte keine Traute etwas Anderes zu sagen?
Oder es sich anders "überlegt"?
Wäre ja kein Problem gewesen, ein Unmensch bin ich trotz manch anderer vorherrschender Forumsmeinung wahrlich nicht...

Keine Ahnung warum/weshalb, sehr schwach ist so ein Verhalten auf jeden Fall.
Aber das habe ich dann schnell abgehakt (die Person dann sowieso).
Solche Menschen sind wohl auch in anderen Dingen sicherlich nicht sonderlich direkt und ehrlich.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 17:28   #9
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.176
Gut, mit anderen Kumpels von früher gabs auch mal ein, zwei Jahre keinen Kontakt weil man sich irgendwie angepisst hat. Aber das renkte sich wieder von selber ein.

Nur einer von uns Phantastischen Vier hat sich irgendwann komplett zurück gezogen...neue TelNr., 60Km fortgezogen....letztes Jahr haben wir ihn beerdigt. Und dann noch von seiner Frau gehört das er seitdem übel unter Depressionen gelitten hatte. So kann gehen.

Bei Frauen hatte ich das (obs wirklich paßt, keine Ahnung) nur einmal. Ist auch 20 Jahre her. Fakten: wir waren weiter weg inner Disko, beide blau wie die Sau, sie wohnte 2 Dörfer weiter und hat uns dann mitgenommen.
Wir daheim noch weitergefeiert. Ab da stand sie zwei, drei Mal die Woche bei mir vor der Tür. Ich dachte mir nix dabei, wollte auch von ihr nix. Aber dann stand sie Sonntag mittags vor der Tür und brachte ne Videocasette zurück, die sie geborgt hatte. Und da saß ich grad halt mit meiner Ex beim Essen. Gesichtszüge entgleisten......und danach kam sie nie wieder. Zählt sowas auch?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 17:59   #10
Time2bcool
abgemeldet
Ich kann mir ghosting nur als den Versuch erklären, eigene unerwünschte Gefühle oder unrunde Gemütszustände zu kontrollieren oder sich denen des anderen zu entziehen - das ist alles. Man braucht keine weiteren Argumente, weiß bescheid und will keine Energie mehr investieren.

Könnte auch sein, dass der Oxytocin-Spiegel durch irgendeine Ernüchterung schlagartig absinkt und man dann 'fremdelt' - das kriegt auch nicht jeder so schnell verarbeitet, dass es für eine verantwortungsvolle oder zumindest höfliche Verabschiedung reicht (Bindungshormone kommen nicht nur beim Sex ins Spiel).
Time2bcool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 17:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:51 Uhr.