Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.04.2018, 21:41   #1
Menola
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 1.985
Telefonieren

Wie ja immer wieder zu lesen ist, wird der Griff zum Telefon gescheut.

Stattdessen vertraut man auf die schriftliche Kommunikation.

Wie kann das sein? Ich würde es gerne verstehen.

Meiner Meinung nach können beim Schreiben (gerade, wenn man sich kaum kennt) schnell Missverständnisse entstehen, die man in einem Gespräch schnell ausräumenn kann / könnte.

Was meint ihr?
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 21:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 26.04.2018, 23:25   #2
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 10.422
Zitat:
Zitat von Menola Beitrag anzeigen
Wie ja immer wieder zu lesen ist, wird der Griff zum Telefon gescheut.

Stattdessen vertraut man auf die schriftliche Kommunikation.

Wie kann das sein? Ich würde es gerne verstehen.

Meiner Meinung nach können beim Schreiben (gerade, wenn man sich kaum kennt) schnell Missverständnisse entstehen, die man in einem Gespräch schnell ausräumenn kann / könnte.

Was meint ihr?
Sehe ich genau so.
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 23:30   #3
Menola
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 1.985
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Sehe ich genau so.
Hast du denn eine Idee, warum es so (geworden) ist?
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2018, 23:32   #4
Menola
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 1.985
Mal abgesehen davon: Die Stimme eines Menschen ist doch auch wichtig - der Klang ... ist da Wärme drin ,,, ?etc ??
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 02:56   #5
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.345
Zitat:
Zitat von Menola Beitrag anzeigen
Wie ja immer wieder zu lesen ist, wird der Griff zum Telefon gescheut.

Stattdessen vertraut man auf die schriftliche Kommunikation.

Wie kann das sein? Ich würde es gerne verstehen.

Meiner Meinung nach können beim Schreiben (gerade, wenn man sich kaum kennt) schnell Missverständnisse entstehen, die man in einem Gespräch schnell ausräumenn kann / könnte.

Was meint ihr?
Das Schriftliche schafft eine Distanz, um selbst für ängstliche oder verklemmte oder misstrauische Gemüter "geeignet" zu sein. Äußerungen und Holprigkeiten müssen nicht in einem persönlichen, echten Dialog "ausgestanden" werden. Via Knopfdruck kann man unkompliziert aus der Situation flüchten, sofern man das will. Zudem kann man durch das Schriftliche vieles verschleiern, z.B. eigene Schwächen (z.B. wenn Kontrollfreaks ihre Worte hundertfach überdenken müssen oder wollen, bevor sie sie zum besten geben, was bei einem Telefonat nicht klappen würde). Es ist für nicht wenige Menschen daher leichter, sich bequeme Illusionen durch schriftliche Dialoge zu erschaffen, sowohl was die eigene Darstellung betrifft, als auch was das Gegenüber betrifft. Medien wie WhatsApp und Facebook schüren diese Art der Kommunikation natürlich noch. Und wenn sowieso jeder wie ein Zombie tippend an seinem Smartphone hängt, dann fühlen sich solche Leute in der breiten Masse "normal" - und verlernen dabei zunehmend (bzw. bauen immer größere Hemmungen auf), einem Menschen auf persönlichere und damit "entblößendere" Art zu begegnen.

Geändert von Damien Thorn (27.04.2018 um 03:01 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 07:46   #6
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 2.000
Zitat:
Zitat von Menola Beitrag anzeigen
Mal abgesehen davon: Die Stimme eines Menschen ist doch auch wichtig - der Klang ... ist da Wärme drin ,,, ?etc ??
Ich finde es faszinierend, wie falsch das Bild sein kann, das man sich aufgrund einer Stimme machen kann. Nach wirklich vielen beruflichen Erfahrungen mit schriftlichen (E-Mail) und telefonischen Erstkontakten kann ich für mich sagen, dass das Telefonat keinen nennenswerten Vorteil bietet.
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 08:30   #7
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.162
Zitat:
Zitat von Menola Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach können beim Schreiben (gerade, wenn man sich kaum kennt) schnell Missverständnisse entstehen, die man in einem Gespräch schnell ausräumenn kann / könnte.
Geschäftlich gesehen: das telefonieren ist einerseits praktisch, aber auch auch sehr "gefährlich". Abmachungen gehen gerne "vergessen" und alles was nicht schriftlich festgehalten ist gilt nicht.

Privat gesehen: als schlechter Redner haben sich Telefonate als eine schlechte Wahl herausgestellt. Wenn gehört wird, dass ich hin und wieder noch anhänge an Wörtern ist jegliches anfängliche Interesse schnell weg.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 10:10   #8
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.345
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Ich finde es faszinierend, wie falsch das Bild sein kann, das man sich aufgrund einer Stimme machen kann. Nach wirklich vielen beruflichen Erfahrungen mit schriftlichen (E-Mail) und telefonischen Erstkontakten kann ich für mich sagen, dass das Telefonat keinen nennenswerten Vorteil bietet.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Menola keine berufliche Interaktion, sondern private Erstkontakte im Rahmen eines Kennenlernens meinte. Und selbstverständlich bietet das Telefonat Vorteil gegenüber dem Schriftverkehr. Es ist eine Sache, ob jemand Zeit zum Überlegen hat, wie ein Geschriebenes raushaut oder ob er flüssig sprechen kann. Ebenfalls erfährt man die Stimme, ob darin Charme liegt oder die Ausdrucksweise etc. Irgendwelche Marotten werden dort ggf. zum ersten Mal "sichtbar". Da geht es erstmal darum, nicht irgendwelche Informationen auszutauschen, sondern seiner Information Charakter zu verleihen. Das ist schriftlich kaum möglich, weil das Schriftliche vom Dialogmodell kaum am realen Dialog von Angesicht zu Angesicht heranreicht. Vieles, was man niederschreibt, würde gesprochen (ob nun am Telefon oder bei einem Date) seltsam und/oder freakig rüberkommen.

Ich jedenfalls hatte in meiner Zeit beim Online Dating so einige Frauen, die im Erst-Schriftverkehr durchaus angenehm oder sogar charmant rüberkamen und sich am Telefonat dann als unausstehliche Nervensägen/Zicken/Langweiler/Freak/etc. herausgestellt haben, die ich niemals daten wollte. Ich wäre nicht im Traum darauf gekommen, mich ohne ein Telefonat zu daten. Alle Dates, die ich hatte, waren mit Frauen, mit denen ich problemlos telefonieren konnte und die Zeit wie im Flug verging. Allein das gab mir Aufschluss darüber, ob das Date eine Chance hatte, gesellig, angenehm und prickelnd zu werden.

Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
als schlechter Redner haben sich Telefonate als eine schlechte Wahl herausgestellt. Wenn gehört wird, dass ich hin und wieder noch anhänge an Wörtern ist jegliches anfängliche Interesse schnell weg.
So etwas wie einen schlechten Redner (aber einen guten Schreiber) gibt es gar nicht. Was es gibt, sind gehemmte Individuen, die hinter jedem persönlichen Dialog eine Aufgabe sehen und es nicht schaffen, sich einfach mal fallen zu lassen und Spaß zu haben aus Angst vor ...----was auch immer. Wenn jemand Angst vor dem Telefonieren hat, wird auch das Treffen nicht leichter. Dort wird es noch um einiges persönlicher.

Geändert von Damien Thorn (27.04.2018 um 10:15 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 10:55   #9
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.162
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen

So etwas wie einen schlechten Redner (aber einen guten Schreiber) gibt es gar nicht.
Das gibt es, ich kenne mehrere solcher Personen.

Am Telefon wirkt es oft sehr schlecht wenn ich Mühe habe mit der Aussprache einzelner Wörter. In direkten Gesprächen wird dieser Fehler viel eher verziehen, da dann nicht nur die Stimme eine Rolle spielt.
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 11:02   #10
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.345
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
wenn ich Mühe habe mit der Aussprache einzelner Wörter.
Weswegen? Hast Du ein körperliches oder geistiges Gebrechen?
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2018, 11:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:49 Uhr.