Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.11.2018, 20:13   #31
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.291
Du bist ein heisser Typ. Triff dich mal mit HW124. Dann könnt ihr einen Männlichkeitswettbewerb veranstalten
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 20:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 16.11.2018, 20:22   #32
Baldo
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 502
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Du bist ein heisser Typ. Triff dich mal mit HW124. Dann könnt ihr einen Männlichkeitswettbewerb veranstalten
Eher eine Frage von Eier haben, als heiß zu sein. Mich hat noch nie jemand als "heiß" bezeichnet.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 23:47   #33
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 6.291
Dann bezeichne es halt so. Würde mich dennoch halbwegs interessieren wer jetzt mehr Männlichkeit zu bieten hat. du oder HW124
Whiskas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 00:02   #34
Baldo
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 502
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Dann bezeichne es halt so. Würde mich dennoch halbwegs interessieren wer jetzt mehr Männlichkeit zu bieten hat. du oder HW124
Das ist interessiert die Weiber einen Scheiß.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 00:08   #35
Robertalk
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2014
Beiträge: 1.367
Auch noch mein Senf

Ich meine, dass Menschen (Mann und Frau) zunächst einmal einen Sexualtrieb haben. Beide finden es einfach sehr angenehm Sex mit einem anderen Menschen zu haben. Das hat die Natur so eingerichtet.
Und Sex zwischen Mann und Frau führt zu Nachkommen, wie jederman/jederfrau weiß.
Ich glaube also nicht, dass wir einen Fortpflanzungstrieb haben, sondern eher, dass Fortpflanzung das Resultat des Sexualtriebes ist.
Weibliche Sexualität steht nun vor dem Dilemma, dass sie einerseits einen stattlichen Kerl sucht (gute Gene, gute Versorgung), als auch einen treuen Partner, der seinen Jagderfolg (Nahrung) nicht auch noch mit etlichen anderen Weibchen teilt, die ebenfalls Nachwuchs von ihm haben.
Männlicher Wunsch nach weiblicher erotischer Treue ist hingegen von dem Wunsch gespeist, dass er sich sicher sein möchte, dass sein Nachwuchs von ihm.

Nichtsexuelle Beziehungen sind am ehesten von dem Wunsch geleitet, einen Freund/einen Freundin zu haben, zwecks Gedankenaustausch, und auch um sich gegenseitig zu unterstützen.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 07:03   #36
Estellenia
Member
 
Registriert seit: 08/2012
Beiträge: 141
Zitat:
Zitat von Boarder25 Beitrag anzeigen

Ich bin nun schon seit 3 Monaten am grübeln, aber komme auf keinen grünen Zweig, evtl. kann mir jemand von euch eure Sicht erläutern.

😊
Hallo Boarder25

Ich kann dir zu meiner Sicht dazu sagen, dass ich mich seit Jahren dasselbe Frage. Ich hatte bisher selber sehr wenige Beziehungen, dafür von Dauer, mit aber immer mehreren Jahren Pause dazwischen oder wie jetzt auch seit 6 Jahren wieder Single. Und ganz ehrlich: ich habe schlicht kein Bedürfnis nach Beziehung. Es ist sogar so, wenn ich die von dir beschriebenen, scheinds überall vorhandenen Pärchen sehe, dass mir auch jeweils sofort ins Auge sticht, wenn sie mit irgendwas im Unreinen sind. Da erkennt man am Gang des einen, dass dieser Weg nun der gewählte des anderen war. Oder wenn man im Bekannten- und Freundeskreis zusammensitzt und bisschen redet sehr schnell die Nuancen spürbar werden, wo und weswegen heute wieder was ausdiskutiert werden musste. Und ich denke mir da dann jedes Mal: warum tut man sich das an? Warum soll ich die Schlüssel meines Partners verwalten, weil er sie selber immer verliert? Mann...wäre mir das zu doof (vor allem wenn dann noch der Nachtrag von ihr folgt: tja, so bin auch immer ich diejenige die Schuld ist, wenn mal ein Schlüssel nicht grad wie von Zauberhand da ist wo man ihn braucht).
Es sind diese alltäglichen kleinen Dinge, die sich in Beziehungen so einschleichen und zu Selbstverständlichkeiten werden, und wo man sich täglich nervt, dass es so läuft. Und das entdecke ich inzwischen bei all den Paaren, die mir so im Umfeld begegnen. Was mich jedesmal zu der Erkenntnis bringt: juhu, zum Glück bin ich Single.

Und ich glaube auch, dass viele (insbesondere Politiker ) so von diesem Bild der Beziehung als Lebensideal (ist es das tatsächlich?) festhalten, sodass sie viele Entscheidungspunkte verschlafen. Die Wirtschaft kommt langsam drauf (man kann zB Single-Häuser kaufen). Aber die Tourismusbranche zB hängt da auch noch voll hintennach. Was könnten die Geld machen mit Angeboten für Singles, wenn man nicht dauernd als Alleinreisender den Einzelzimmerzuschlag für einen imaginären zweiten mitbezahlen müsste? Ich kenne einige Singles im Umfeld die zB aus diesem Grund nicht verreisen. Da kostet eine Reise statt 1000 halt schnell mal 1850. Da sagen sich viele, bin doch nicht doof und bleiben zu Hause. Würde man hier ein Singleangebot schaffen, vielleicht für 1200, würden doch viele mehr diese Angebote nutzen. Was für ein Potenzial an Neukunden das wäre!

Wie gesagt, ich finde, viele hinken gedanklich der Entwicklung, dass es länger je mehr zufriedene Singles gibt, die ihr Leben gerne alleine leben und planen, hinterher. Es wird auf Biegen und Brechen die Familie gefördert, mit Steuerentlastung und und und... gleichzeitig wird verkannt, dass heute viele gar keinen Familiengründungswunsch haben. Denen wird aber permanent suggeriert, sie müssten als Paar daher kommen, sie müssten sich fortpflanzen... und dies genau weil?
Ein besseres Leben als Paar hat man nicht *find*. Eher eines mit viel mehr Einschränkungen.
Estellenia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2018, 13:00   #37
Polarstern
Member
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 88
Ich finde, dafür gibt es eine Formel:

Gute Beziehung > Single sein > schlechte Beziehung

Ich bin mit meinem Partner zusammen, weil ich gerne mit ihm Dinge unternehme, gerne mit ihm quatsche, lache, ich ihn sexy finde, seine Macken gut aushalten kann und er super mit meinen Macken umgehen kann. Noch dazu liebe ich ihn, aber auch wenn ich ihn nicht lieben und nicht sexy finden würde, wäre ich sehr gerne mit ihm befreundet...weil er ein toller Mensch ist.

Wenn ich keine Beziehung habe, kann ich ohne Probleme auf Sex verzichten. Das ist also kein Antrieb. Und Kinder will ich auch keine, auch wenn ich Kinder gerne mag.
Polarstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 09:08   #38
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.830
Zitat:
Wenn ich keine Beziehung habe, kann ich ohne Probleme auf Sex verzichten
Ich nicht....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 17:23   #39
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 8.830
Aber letzten Endes isses doch so, das zu Viele viel zu viele Kompromisse eingehen, um ja nicht als 'ohne Beziehung' dazustehen. Und dieses mehr oder minder dauerhaft sogar 'ertragen' um ja nicht allein zu sein.

Wenn mein Partner dauernd nur an mir rumnörgelt, und das sogar öffentlich, dann wäre diese Partnerschaft mit Sicherheit verdammt schnell Geschichte.

Klar geht man immer Kompromisse ein wenn man sich mit einem Partner zusammentut, aber unterm Strich sollte dabei doch eine Bereicherung für BEIDE Seiten einstellen.

Ist das nicht der Fall 'kippt' die Beziehung eh über kurz oder lang...

Ich persönlich finde am Schlimmsten grade die Leut, die allem gleich den 'Beziehungsstempel' aufdrücken wollen. Habe ich in 25 Jahren noch nie machen oder gar diskutieren müssen. Entweder es entwickelt sich von selbst...oder man geht wieder auseinander...ohne nerviges Drama!
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 21:18   #40
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Ort: RLP
Beiträge: 3.914
Ich finde es eher befremdlich wenn Leute die seit Jahren in einer Beziehung leben sich damit brüsten keine zu brauchen und andere abwerten die sich wünschen jemanden an ihrer Seite zu haben.
Klar kann man ohne Partnerschaft leben. Klar hat auch das Singleleben seine Vorteile. Klar sollte man nicht um jeden Preis eine Beziehung führen. Klar muss das auch nicht jeder wollen. Aber dass man den Wunsch nach emotionaler und körperlicher Verbundenheit zu einer anderen Person haben kann ist dennoch nichts Unverständliches.
Und ab wann jemand den Partner als Bereicherung empfindet trotz schlüsselverwaltung oder ähnlichem muss jeder für sich entscheiden.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2018, 21:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:55 Uhr.