Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.07.2020, 22:13   #111
current74
Golden Member
 
Registriert seit: 11/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.031
Zitat:
Zitat von Baldo Beitrag anzeigen

Na weil Männer so erzogen werden und an den Weihnachtsmann glauben. Uns wird doch vom Kindesalter an erzählt, dass gute Noten, gutes und freundliches Verhalten, guter Charakter und guter Job Frauen anturnen. Die Wichtigkeit des Aussehens, des Körpers, guter Gene, des weiblichen Sexualdrangs usw das wurde und wird selbst heute noch alles geleugnet.
Schon, doch ein guter Job oder wenigstens solide Aussichten auf einen solchen ist den meisten schon wichtig, und auch bereits in relativ frühem Alter. Hab fast den Eindruck, dass das den Jüngeren in noch früherem Alter wichtig ist, als es in meiner Generation der Fall war. Da ist heute wieder mehr konservatives Denken im Spiel, die Zeiten sind auch unsicherer geworden.
current74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 22:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo current74,
Alt 29.07.2020, 22:20   #112
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 12.458
Zitat:
Zitat von Manati Beitrag anzeigen
Viel zu oft erlebt, gerade in dem "Idyll" der Einfamilienhaus-Familien, in dem ich aufgewachsen bin. Tja.



Ich zweifle halt daran, dass man das so generalisieren kann. Hättest du vor 20 Jahren schon dieselbe Frau genommen, die du heute nehmen würdest? Mein Freund denkt mit Grusel an die ein oder andere zurück, die ihm mal gefallen hat, als er jünger war. Weil die zwar vielleicht hübsch waren, aber sonst halt nicht so viel. Wenn man das mal neutral betrachtet.
Ich sage ja nicht alle Frauen, und nicht alle Männer. Aber viele. Vor 20 Jahren war ich etwas.... äh, dunkler drauf... von daher ist der Vergleich schwierig, aber vom Grundsatz her hat sich das nicht soooo stark verändert. Allerdings waren die Frauen in meinem Leben auch vor 20 Jahren sehr unterschiedlich, man könnte auch sagen das es sehr divers zuging.

Zitat:
Ich kann mir halt wirklich nicht vorstellen, dass das so viele Paare betrifft. In meinem Freundeskreis ist das unter den Frauen, die heiraten, Familien gründen etc. ein sehr wichtiges Thema: trotzdem eigenständig bleiben. Klar ist das nur meine persönliche RL-Filterblase, aber diese Frauen existieren ja auch. Ich halte die reine Versorgerehe in der heutigen Zeit in Deutschland nicht mehr für alle Frauen denk- und lebbar.
Zum Glück gibt es auch immer mehr Frauen die das verstehen und so sehen wie Du.

Zitat:
Die Entscheidung ist aber nicht immer frei. Mir ist schon klar, dass viele Mütter ihre Kinder am liebsten selbst aufziehen wollen, aber die Alternativen sind momentan in Deutschland nicht so leicht zu leben. Und werden ja auch unter den Müttern, so wie ich das mitbekomme, gegenseitig fies kritisiert.
Ich schrieb es schon einmal: der größte Feind der Frau ist die Frau.

Die Alternativen sind schon da, viele Frauen wollen es aber genauso.

Zitat:
Und weil ich keine Kinder habe und deshalb keinen Versorger brauche. Wenn ich jetzt welche hätte, würde ich das vielleicht auch anders sehen.


Zitat:
Ich weiß allerdings nicht, ob sie mittlerweile einen gefunden hat. Erinnere mich aber daran, wie wir mal einen echt super Kerl gemeinsam kennengelernt haben, klug, eloquent, witzig, tolle Ansichten, soziales Engagement, nett - aber halt nicht tätowiert und kein Modelkörper. Er war an ihr interessiert, aber mit 120 % hat sie sich nicht zufrieden gegeben.
Japp, typisch für diese Art Frauen. Und dann greift sie sich irgendwann irgendeinen Kerl um ihre Bucket List doch noch schnell abzuarbeiten, was dann aber doch zu 98% im Unglück endet und schief geht. Oder sie verpasst es ganz und wird Katzenlady.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 22:27   #113
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.995
Ein Klischee jagt das nächste.




Ach so: Und der größte Feind der Frau ist der mono
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 22:30   #114
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.995
Ich möchte hier noch ganz gepflegt anmerken: f*** the rules.

Jeder entscheidet selbst, was ihm / ihr gefällt. Und das ist so inidividuell wie die Menschen selbst, zum Glück.
Und Leute, die ständig jammern und sich beklagen, sind - ausgenommen in Diktaturen - tendenziell meist Menschen, die keine Eigenverantwortung übernehmen und entsprechend auch kaum Wachstum verzeichnen.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 22:57   #115
Baldo
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 893
Zitat:
Zitat von current74 Beitrag anzeigen
Schon, doch ein guter Job oder wenigstens solide Aussichten auf einen solchen ist den meisten schon wichtig, und auch bereits in relativ frühem Alter. Hab fast den Eindruck, dass das den Jüngeren in noch früherem Alter wichtig ist, als es in meiner Generation der Fall war. Da ist heute wieder mehr konservatives Denken im Spiel, die Zeiten sind auch unsicherer geworden.
Status und Geld werden nie unwichtig sein, aber was ich angeprangert habe sind die anderen Dinge (Aussehen, sexuelles Verlangen etc), die nie genannt werden, obwohl sie zum großen Teil eben doch wichtiger sind, gerade während der Jugend bis in die späten 20er.

Mir ist vor einiger Zeit etwas bewusst geworden. Als ich 10 war hatte ich mich in ein Mädchen in meiner Klasse verknallt. Es ging höchstens 2-3 Monate, danach war sie mir wieder egal. Ich war damals auch nicht ihr Favorit, denn es gab noch 3-4 andere Jungs, die sie auch mochten und sie genoss natürlich die Aufmerksamkeit von uns Jungs. Das war das erste mal, das ich instinktiv in den Spiegel geschaut und mich gefragt habe, ob ich denn diesem Mädchen gefallen könnte. Natürlich hatte ich Null Ahnung was "gutes Aussehen" bei einem 10 Jährigen bedeuten könnte und ich selber hätte umgekehrt auch nie erklären können warum ich einige wenige Mädchen hübscher fand als andere, aber der Instinkt war sofort parat.

Damals hatten wir ein Lesebuch und da gab es einen besonderen Abschnitt, eine Art Ratgeber wie man als Schulkind damit umgehen soll, wenn man sich in einen Klassenkamerad/in verknallt hat. Ich habe das natürlich sofort gelesen, mehrere Male und versucht umzusetzen. Da standen so allgemeine Floskeln drin, die mir jetzt nicht mehr einfallen, aber halt alles was du schon zig mal gehört hast wie zuerst versuchen Freunde zu sein, mit einander Zeit verbringen etc. Rückblickend betrachtet finde ich es falsch so einen Ratgeber überhaupt für Jugendliche zu erstellen, weil man sie in eine bestimmte Richtung beeinflusst und lenkt (sei nett, höflich, ein Gentleman bla bla). Ich bin zwar kein Soziologe oder Kinderpsychologe oder ähnliches, aber ich glaube, wenn man Kinder und Jugendliche (bis zu einem gewissen Punkt) in solchen Situationen nicht mit sinnlosen Ratgebern und Ratschlägen überhäuft könnte der natürliche Instinkt die Arbeit machen. Dann lernt man eben schon als Jugendlicher, ob es denn wirklich gut ankommt, wenn man sich verstellt oder sich nach dem Muster X verhält. Das gleiche passiert ja schon seit 20 Jahren mit dem Pick Up Geschäft, da versuchen Scharlatane erwachsenen Männern zu erklären, wie sie sich gegenüber Frauen zu verhalten hätten und den allermeisten dieser Männer ist nicht mal klar, dass Frauen Sex wirklich mögen. ^^

Geändert von Baldo (29.07.2020 um 23:01 Uhr)
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:09   #116
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.547
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Was hast du/hat man denn so wahnsinnig viel zu erzählen?
Das zum Beispiel:

Zitat:
Zitat von OneSilverDollar Beitrag anzeigen
Essen, kochen, Sport, Musik (!), Radwegenetz, ÖPNV, Donau, Main, Reisen, Geschichte, Bücher, Autos, Wohnmobile, Job, Tagesgeschehen, Schokolade, Frankenwein, Museumsbrot

Es gibt hier ja keine Anleitung, es kommt ja darauf an, was ich selbst beitragen kann und was der andere beiträgt. Und was den jeweils anderen auch interessiert.

Worüber redest du denn mit deiner Schwester, deinen Freundinnen, den Leuten im Chor,...?
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:33   #117
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.700
Zitat:
Zitat von Yella Beitrag anzeigen
Was hast du/hat man denn so wahnsinnig viel zu erzählen?
Ich finde, man muss nicht mal selbst viel erleben, um Themen zu finden, ueber die man sich austauschen kann.
Voraussetzung ist, dass man sich selbst dafuer interessiert und auch gerne wissen moechte, wie das Gegenueber darueber denkt.
Vielleicht lernt man ja sogar noch dazu, wenn jemand ueber etwas redet, das man selbst noch nicht kannte, oder das man selbst noch nie aus dieser Perspektive gesehen hat.
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 17:41   #118
NBUC
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2010
Beiträge: 1.849
Smalltalk wäre dann aber erst die nächste Stufe, an der mann scheitert ... .
Aber in einem kalten Umfeld wie Kaltansprache oder Onlinebörse, müssen die Beteiligten ja erst einmal so weit Interesse in dem bis dahin wahrnehmbaren Angebot der Gegenseite gefunden haben sich auf ein Gespräch/ einen Chat einzulassen.

Da kann - um mal wieder auf das Startthema zurück zu kommen - die Seite natürlich wählerischer sein, welche aus mehr Angeboten auswählen kann. Und wenn ALLE diese Angebote einer größeren Stichprobe "Scheiße" sind, dann stimmt vermutlich doch irgendetwas mit der eigenen Position nicht.
NBUC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 17:44   #119
Dexter Morgan
Serial Member
 
Registriert seit: 12/2017
Ort: Miami 🏝️
Beiträge: 4.224
Zitat:
Zitat von NBUC Beitrag anzeigen
Und wenn ALLE diese Angebote einer größeren Stichprobe "Scheiße" sind, dann stimmt vermutlich doch irgendetwas mit der eigenen Position nicht.
Oder man ist 'ne Fliege?
Dexter Morgan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 20:56   #120
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.426
Hat mir Tante Facebook grad in die Timeline gepackt:

Zitat:
Fifty percent of couples who met online and subsequently married did so within three to four years of meeting. It took more than 10 years before half of the couples who met through other means were formally hitched.

https://qz.com/623370/couples-who-me...-in-real-life/
Sam Hayne ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 20:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Sam Hayne,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:23 Uhr.