Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Thema Liebe als Diskussionsgrundlage. Hier wird alles besprochen, was mit Liebe, Zwischenmenschlichem und Beziehungsanbahnung zu tun hat. Es soll hier um Grundsatzfragen gehen und nicht um persönliche Probleme! Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.07.2022, 13:58   #11
kleineskekschen
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 15
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Das freut mich.

Ich denke, er moechte das vielleicht auch tun, wenn du nicht vorher gefragt hast.


Good luck.
Das kann gut möglich sein ich hoffe nur das es keinen zu langen Zeitraum benötigt - seit das letzte Fragen vorüber war ^^
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
kleineskekschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2022, 17:09   #12
Sportismylife
Sporty
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 7.950
Zitat:
Zitat von kleineskekschen Beitrag anzeigen
Bitte sinnvolle Antworten und keine persönlichen Ideale oder Werte -
mir ist es halt wichtig - altmodisch - dumm romantisch...was auch immer -- er möchte es ja auch...also bitte ich wirklich von Herzen um hilfreiche Antworten.
Du kannst den Leuten nicht sagen was sie zu schreiben haben.
Zumal HWs Frage durchaus legitim war.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Sportismylife ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2022, 18:01   #13
hula
Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 302
Warum ist das Alter für dich ein Problem, wenn es um eine mögliche Hochzeit geht? Das es für ein Kind relevant ist, verstehe ich natürlich aber für eine Hochzeit?

Magst du ausserdem noch erklären, warum du unbedingt so schnell heiraten möchtest, wo doch bereits eine Ehe ziemlich schnell in die Hose gegangen ist? Wenn ich es richtig verstanden habe, warst du das letzte Mal nur ein paar Jahre verheiratet bevor ihr euch habt scheiden lassen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
hula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2022, 18:21   #14
Robertalk
Special Member
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 3.124
Kleineskekschen,
ich vermute, dass Du Dir die Heirat deswegen wünschst, weil Du dann mit Kind besser abgesichert bist, auch im Falle einer Scheidung.

Ich vermute weiterhin, dass Dein Partner genau die gegenteiligen Sorgen hat.
Dass er im Falle des Scheiterns der Ehe auf allen Kosten sitzen bliebe, inkl. nachehelichem Unterhalt.

Wäre eine Heirat mit z.B. Gütertrennung eine Option für Dich?
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Robertalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2022, 22:04   #15
MiaMarietta
Special Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 2.624
Ich nehme an, er wartet darauf, den Antrag von sich aus stellen zu können und es nicht unter dem Druck einer Erwartung tun zu wollen. Und ehrlich gesagt, finde ich das hoch anständig von ihm. Außerdem halte ich das für eine wirkliche Partnerschaft, wenn er sich nicht durch dich manipulieren lässt, sondern das so gestaltet, wie er das möchte. Ich würde jemanden, der mich drängt, auch nicht heiraten wollen.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
MiaMarietta ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2022, 07:35   #16
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 9.147
Du liest Dich, als hättest Du es sehr nötig, Deinen Kleinmädchentraum zu erfüllen. Die Probleme dabei:

1) Du versteifst Dich konkret auf dieses eine "Versprechen", wobei Du eigentlich bereits aus erster Erfahrung heraus gemerkt haben solltest, dass dieses nichts daran ändert, wenn das Gegenüber irgendwann keine Lust mehr verspürt, sich daran zu halten, und fällst dadurch in eine oberflächliche Schiene. Ihr erlebt wichtige Qualitätszeit miteinander, die Dir aber anscheinend eher untergeordnet etwas bedeutet, sofern dabei nicht die Hochzeitsglocken läuten. Das bildet auch gleichzeitig Problem #2:

2) Für ihn könnte es so aussehen, als würde er bei eurer Sache nur eine Nebenrolle spielen, als wäre er nur Mittel zum Zweck ohne relevante Individualität für Dich. Das wirkt unreif und egoistisch. Du redest immer von DEINEN Wünschen, und warum er Dir diese nicht erfüllt. Also ob es in eurer Partnerschaft kein EUCH gäbe, Dir im Grunde also weitgehend egal ist, wie er konkret dazu steht und ob er soweit ist. Du hast mit Deinem Ex Deinen Mädchentraum erfüllen wollen, jetzt eben mit dem Neuen. Also hast Du salopp gesprochen eigentlich schon Dein Brautkleid im Schrank hängen und hast nur noch den farblich dazu passenden Mann gesucht.

Ich kann Dir nur nahelegen, von diesem starren Plan abzulassen und DIch vor allem darauf zu konzentrieren, was ihr an Substanz miteinander habt. Niemand wird gern übergangen, und niemand will mit einer Frau zusammen sein, die nur an sich denkt und für die der Mann austauschbar erscheint. Sollte dies hingegen nicht der Fall sein, solltest Du dringend darauf achten, es nicht so aussehen zu lassen (wie es im Moment für ihn der Fall sein könnte). Denn wie Du es schreibst, münden seine liebevollen Aktionen bei Dir in einer Enttäuschung, solang er Dir keinen Antrag macht. Da stellt sich die Frage: Was machst DU eigentlich, um SEINEN Wünschen zu entsprechen? Kennst Du diese überhaupt? Wie sehr hast Du ihn und seine Vorstellungen im Blickfeld? Warum sollte er auf der Welt sein, um Deinem starren Plan, den Du weit vor ihm geschmiedet hast, zu genügen.

Soll heißen: Jede 6-jährige kann von Heirat faseln, dazu gehört gar nichts. Aber sofern er ein wirklich gutes Gefühl bei der Sache bekommen soll, solltest Du anfangen, Tiefgang zu beweisen, mehr auf ihn zu achten und vor allem zu zeigen, dass eure Beziehung für Dich mehr als nur eine unangenehme Zwischenphase zum erlösenden Status namens "Eheweib" darstellt, den er dann vielleicht als Falle definiert.

Btw: Das hier:

Zitat:
Zitat von kleineskekschen Beitrag anzeigen
Streit gibt es so gut wie garnicht
würde mich eher beunruhigen. Menschen sind nunmal keine Klone, und hin und wieder eine Meinungsverschiedenheit oder gar ein Streit, sofern nicht toxisch geführt und sofern nicht zu häufig, ist vollkommen normal. Wenn sich zwei Menschen nie streiten, kommt der Verdacht auf, dass sie Problemen lieber aus dem Weg gehen, diese verdrängen, anstatt sich ihnen zu stellen. Bei einer noch sehr jungen Beziehung wie der euren lässt das durchaus Fragen offen - z.B. wie ihr mit ggf. eintretenden Krisen umgeht, die man nicht beiseite schieben kann.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.

Geändert von Damien Thorn (20.07.2022 um 08:21 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2022, 08:07   #17
Manati
deus ex manati
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: Mal hier, mal dort.
Beiträge: 7.867
Gemeinsame Immobilien und Kinder binden euch mehr aneinander, als ein Ehevertrag es je tun könnte.

Ich würde aufpassen, dass du hier nicht in ein skurriles Gedankenkino abdriftest, 15 Monate sind nun wirklich keine lange Zeit, um jemanden kennenzulernen. Auch wenn du schreibst, du willst ihm keine Lüge unterstellen, der Gedanke ist ja irgendwo in dir.
Die Eheschließung gibt dir die Sicherheit, die du dir wünschst, nicht. Das hast du doch bereits einmal gemerkt. Den Mann hast du ja auch, wenn du nicht verheiratet bist.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Manati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2022, 13:16   #18
Abnormal
Member
 
Registriert seit: 10/2009
Beiträge: 188
So wie ich das lese habt ihr ja eine sehr wertschätzende und liebevolle Beziehung. Das ist das was zählt. Er ist ja anscheinend auch angetan von dem Gedanken dich zu heiraten, also würde ich mir da gar keinen Kopf machen und ihm vor allem keinen Stress.
Wenn ihr schon bei der Babyplanung seid kann er sich ja durchaus eine Zukunft mit dir vorstellen.

Vor allem habt ihr mit der Familiengründung ja auch deutlich mehr Zeitdruck als mit der Hochzeit. Ganz trocken gesagt könnt ihr theoretisch auch noch im hohen Alter heiraten wenn ihr das möchtet.
Aber eine Schwangerschaft wird mit zunehmenden Alter immer schwieriger und du bist mit 38 man auch nicht mehr ganz jung.
Deswegen finde ich den Weg den ihr gerade angeht (den Kinderwunsch verstärkt angehen, die Hochzeit aber nicht) gar nicht so schlecht.
Beitragsmeldung
Dieser Beitrag verstößt gegen die Forenregeln? Hier melden.
Abnormal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:23 Uhr.