Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Umfragen. Brennt Dir eine Frage auf der Seele, die Du von vielen Usern beantwortet haben möchtest? Dann bist du hier genau richtig. Bitte beachte, deine Umfrage wird vor Veröffentlichung durch das Team geprüft. Sinnlos-Umfragen ohne thematischen Hintergrund werden es nicht zur Veröffentlichung schaffen. Die Meinungen anderer sind hier zu tolerieren und sollen nicht zum Streit führen.

Umfrageergebnis anzeigen: Haltet ihr Treue in einer Beziehung/Ehe für wichtig?
Ich w: ja, ich lege viel Wert darauf 100 43,67%
Ich w: ja, aber bei Gelegenheit kann man seine Meinung auch ändern 12 5,24%
Ich w: nein, das brauche ich nicht, denn es engt mich ein 0 0%
Ich w: ja, aber ich würde niemals meinem Partner über mein Fremdgehen beichten 11 4,80%
Ich w: nein, denn ich führe eine offene Beziehung, jeder darf sich seine Sexpartner selbst auswählen 4 1,75%
Ich m: ja, ich lege viel Wert darauf 89 38,86%
Ich m: ja, aber bei Gelegenheit kann man seine Meinung auch ändern 3 1,31%
Ich m: nein, das brauche ich nicht, denn es engt mich ein 0 0%
Ich m: ja, aber ich würde niemals meinem Partner über mein Fremdgehen beichten 8 3,49%
Ich m: nein, denn ich führe eine offene Beziehung, jeder darf sich seine Sexpartner selbst auswählen 2 0,87%
Teilnehmer: 229. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.07.2019, 22:31   #541
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.964
Zitat:
Zitat von PoPpYsEeD Beitrag anzeigen
Könnte es nicht auch so sein das 40% aller Ehen geschieden werden und davon 2/3 der Ehen durch den Tod aufgelöst werden. Also das die 40% dann quasi die 100 % sind und davon 66,67%? Ich hoffe ihr könnt mir gerade folgen.
Genau die richtige Frage: was ist die (jeweilige) Grundgesamtheit und Bezugszeitraum. Passt. Die Zeiträume sollten schon gleich sein, sonst bringt das nix.

Bei den 2/3 habe ich das wohl im Putzwahn vertauscht mit der Statistik wer eine Scheidung einreicht. Das ist ungefähr so verteilt. 40% Scheidungsquote p.a. kam mir aber zu niedrig vor. Aber siehe da, ist mittlerweile so. Das geht dann wieder hoch wenn all diejenigen die zusätzlich jetzt frisch geheiratet haben das verflixte siebte Jahr erreichen.

Geändert von monochrom (21.07.2019 um 22:36 Uhr)
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 22:31 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo monochrom, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 21.07.2019, 22:51   #542
046gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Die große Frage ist doch - was ist "Ehe" überhaupt? Es ist die vertragliche Manifestierung eines ohnehin schon bestehenden Verhältnisses zwischen zwei Personen.

Aber... Braucht man das? Ist eine Ehe wirklich notwendig, um eine Beziehung auf eine "weitere Stufe" zu hieven?

Ich tendiere da ja zu nein... Zum einen aufgrund der genannten Scheidungsquoten, zum anderen aufgrund dessen, dass Liebe keinen Vertrag benötigt.

Außerdem kann eine Ehe als einengend wahrgenommen werden...
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 23:01   #543
PoPpYsEeD
Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 66
Zitat:
Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
Genau die richtige Frage: was ist die (jeweilige) Grundgesamtheit und Bezugszeitraum. Passt. Die Zeiträume sollten schon gleich sein, sonst bringt das nix.
Eben das war auch mein Gedanke, glaube ich.. Ich habe mich glaube ich ab einem gewissen Zeitpunkt selbst verwirrt.





Zitat:
Das geht dann wieder hoch wenn all diejenigen die zusätzlich jetzt frisch geheiratet haben das verflixte siebte Jahr erreichen.
Sei nicht so zynisch Außerdem hält eine Ehe laut Statista immerhin 15 Jahre
PoPpYsEeD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 23:35   #544
PoPpYsEeD
Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 66
Zitat:
Zitat von Vic Tory Beitrag anzeigen
Die große Frage ist doch - was ist "Ehe" überhaupt? Es ist die vertragliche Manifestierung eines ohnehin schon bestehenden Verhältnisses zwischen zwei Personen.
Ja.

Zitat:
Aber... Braucht man das? Ist eine Ehe wirklich notwendig, um eine Beziehung auf eine "weitere Stufe" zu hieven?
Nö brauch man nicht, wenn man es nicht will dann lässt man es halt und im besten Fall sucht man sich dann halt auch einen Partner der die Ansicht teilt.
Aber nur so zur Info, an der Beziehung ändert sich eigentlich überhaupt nichts, das einzige das sich verändert ist die Steuerklasse. Ach so ja und der Nachname.

Zitat:
Außerdem kann eine Ehe als einengend wahrgenommen werden...
Kann das nicht jede X beliebige Beziehung auch?
PoPpYsEeD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 23:40   #545
046gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Aber nur so zur Info, an der Beziehung ändert sich eigentlich überhaupt nichts, das einzige das sich verändert ist die Steuerklasse. Ach so ja und der Nachname.
Letzteres auch nur auf Wunsch.

Zitat:
Kann das nicht jede X beliebige Beziehung auch?
Natürlich. Wenn man nicht so ein Beziehungsmensch ist und lieber unverfängliche Amüsements eingeht, dann ja.

Es gibt aber auch Menschen - das habe ich in meinem direkten Umfeld erlebt - die eine wunderbare, intakte Beziehung führten und nach der Heirat dann alles gegen die Wand fuhr.

Einerseits ist das schon seltsam, weil ja eine Ehe nichts an der Beziehung als solches ändert... Andererseits scheint die Ehe bei manchen Leuten im Kopf so etwas wie eine Minderung der Freiheiten darzustellen - die ja vorher schon gemindert waren.

Geändert von 046gast (21.07.2019 um 23:46 Uhr) Grund: Ergänzung
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 00:35   #546
PoPpYsEeD
Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 66
Zitat:
Zitat von Vic Tory Beitrag anzeigen
Es gibt aber auch Menschen - das habe ich in meinem direkten Umfeld erlebt - die eine wunderbare, intakte Beziehung führten und nach der Heirat dann alles gegen die Wand fuhr.
Ja die hab ich auch in meinem Umfeld, wobei ich bezweifle das diese Beziehungen tatsächlich so wunderbar und intakt waren, man zeigt ja nach außen lieber die A-Seite als die B-Seite, der Beziehung.

Zitat:
Andererseits scheint die Ehe bei manchen Leuten im Kopf so etwas wie eine Minderung der Freiheiten darzustellen - die ja vorher schon gemindert waren.
Ich finde diese Darstellungen zu lesen, hat eher was von einer Gewissen Komik. Wäre ungefähr so als würde ich, die mit Kindern überhaupt nichts Anfangen kann, Eltern erzählen was sie alles falsch machen und was für schlechte Eltern sie doch sind.

Geändert von PoPpYsEeD (22.07.2019 um 00:41 Uhr)
PoPpYsEeD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 01:05   #547
046gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von PoPpYsEeD Beitrag anzeigen
Ich finde diese Darstellungen zu lesen, hat eher was von einer Gewissen Komik. Wäre ungefähr so als würde ich, die mit Kindern überhaupt nichts Anfangen kann, Eltern erzählen was sie alles falsch machen und was für schlechte Eltern sie doch sind.
Da hast Du nicht ganz unrecht... Ich für meinen Teil wüsste nicht, wo sonst die Ursache liegen kann... Das müsste jemand mit der entsprechenden Erfahrung vielleicht mal erklären.

Geändert von 046gast (22.07.2019 um 06:20 Uhr) Grund: Vergurktes Zitat korrigiert
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 01:38   #548
PoPpYsEeD
Member
 
Registriert seit: 05/2019
Beiträge: 66
Zitat:
Zitat von Vic Tory Beitrag anzeigen
Da hast Du nicht ganz unrecht... Ich für meinen Teil wüsste nicht, wo sonst die Ursache liegen kann... Das müsste jemand mit der entsprechenden Erfahrung vielleicht mal erklären.
Ich glaube nicht das Du da eine auch nur ansatzweise gut argumentierte Antwort bekommen wirst. Die Ursache?Das sie glauben das eine Ehe die Freiheit einschränkt? Ich lehne mich jetzt mal ganz keck weit aus dem Fenster und behaupte Second Hand Erfahrung.
PoPpYsEeD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 06:19   #549
046gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von PoPpYsEeD Beitrag anzeigen
Ich glaube nicht das Du da eine auch nur ansatzweise gut argumentierte Antwort bekommen wirst. Die Ursache?Das sie glauben das eine Ehe die Freiheit einschränkt? Ich lehne mich jetzt mal ganz keck weit aus dem Fenster und behaupte Second Hand Erfahrung.
In einem konkreten Fall, den ich in meinem direkten Umfeld erlebt habe, war es tatsächlich - so wurde aus erster Hand berichtet - ein Gefühl von Einengung, welches sich mit der Ehe ergeben hat. Ich habe es ja auch hautnah miterlebt.

Warum das nun so ist, können psychologisch geschulte Personen wohl besser analysieren. Fakt ist jedenfalls, dass es so begründet wurde. Näher möchte ich das nicht ausführen, denn das wäre zu privat.

Wie auch immer... Ich wüsste nicht, was an der Ehe so tolles sein soll, was die Beziehung "aufpimpen" würde... Aber das sehen andere sicher anders.

Wenn ich jedenfalls mitbekomme, wie eine Beziehung, die vorher intakt war, aufgrund der Ehe in die Brüche geht, so denke ich mir meinen Teil dazu.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 09:45   #550
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 10.964
Zitat:
Zitat von Vic Tory Beitrag anzeigen
Es gibt aber auch Menschen - das habe ich in meinem direkten Umfeld erlebt - die eine wunderbare, intakte Beziehung führten und nach der Heirat dann alles gegen die Wand fuhr.
Kenn auch solche Beispiele. Fragt sich halt immer ob die Beziehung wirklich so intakt war vorher. Meine Wahrnehmung ist das viele Menschen denken das sie mit einer Ehe die Beziehung kitten oder noch einmal boosten können. Naja, besser so als der Bullshit dann ein Kind in die Welt zu setzen damit einen das zusammenschweißt.

Zitat:
Einerseits ist das schon seltsam, weil ja eine Ehe nichts an der Beziehung als solches ändert... Andererseits scheint die Ehe bei manchen Leuten im Kopf so etwas wie eine Minderung der Freiheiten darzustellen - die ja vorher schon gemindert waren.
Oh doch, eine Ehe ändert eine Menge. Die Ringe werden nicht ohne Grund als die kleinsten Handschellen der Welt tituliert. Eine Beziehung kann ich jederzeit beenden, das ist bei einer Ehe erheblich anders. Daneben gibt es auch noch einiges was sich rechtlich ändert (Kleines Beispiel: Vaterschaft wird bei einer Ehe automatisch angenommen und festgesetzt).
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 09:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey monochrom, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:40 Uhr.