Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Umfragen (https://www.lovetalk.de/umfragen/)
-   -   Haltet ihr Treue in einer Beziehung/Ehe für wichtig? (https://www.lovetalk.de/umfragen/88973-haltet-ihr-treue-einer-beziehung-ehe-fuer-wichtig.html)

Sam Hayne 03.11.2009 13:12

Zitat:

Zitat von L0nl€y (Beitrag 2979454)
Ich m: ja, ich lege viel Wert darauf

Weil es, wie schon erwähnt, ein Grundpfeiler für eine Beziehung/Ehe ist.

Und das ist er wiederum, weil...?

listen 03.11.2009 14:13

Zitat:

Zitat von Equilibra (Beitrag 2979659)
Was hättest du denn für Auswahlmöglichkeiten anzubieten?

Ahso...also ist das praktisch für die leut die sich nicht einschätzen können.
Also warum nicht gleich die formulierung: -kann ich nicht einschätzen

Find deine auswahlmöglichkeiten ja recht gut, nur die formulierung des einen punktes hört sich in meinen ohren an wie: "Mein partner sollte auf jeden fall treu sein und ich gaukel ihm das auch jeden tag vor. Aber wenn ich mal in die situation kommen würde, änder ich meine meinung gern schon mal für die zeit des seitensprungs."

Sam Hayne 03.11.2009 14:20

Auch ganz interessant:

• Verhalten nach einem Seitensprung

Equilibra 03.11.2009 14:59

Zitat:

Zitat von listen (Beitrag 2979763)
Ahso...also ist das praktisch für die leut die sich nicht einschätzen können.
Also warum nicht gleich die formulierung: -kann ich nicht einschätzen

Find deine auswahlmöglichkeiten ja recht gut, nur die formulierung des einen punktes hört sich in meinen ohren an wie: "Mein partner sollte auf jeden fall treu sein und ich gaukel ihm das auch jeden tag vor. Aber wenn ich mal in die situation kommen würde, änder ich meine meinung gern schon mal für die zeit des seitensprungs."

Wie gesagt, solange man mit der Frage nicht konfrontiert ist, denkt man die Antwort darauf zu wissen. Das ist ja das Interessanteste am Leben, dass wir oft durch verschiedenste Umstände unsere Meinung ändern, weil wir unsere Fehler einsehen.

Es geht um persönliches Empfinden, ob man dann den Seitensprung akzeptieren und trotzdem weiter eine glückliche Beziehung führen kann. Es geht um die Möglichkeit seine eigene Sicht der Dinge ändern zu wollen/müssen.

Xote 03.11.2009 19:54

Zitat:

Zitat von Sam Hayne
Ihr beide solltet (eigentlich) wissen, daß eine Partnerschaft aus viel mehr besteht als nur der Verpflichtung zu exklusivem Sex miteinander.

Wenn man es sich vorher mit dem Partner so ausmacht, dann gehört die körperliche Treue eben auch dazu. Deswegen nennt man ja auch den Bruch dieser (tatsächlich oft gar nie ausgesprochenen) Abmachung Betrug. In einer ernsthaften Beziehung sollte man solche Dinge aber mit dem Partner schon mal besprochen haben.
Zitat:

Zitat von Sam Hayne
Die Frage danach, was ein "Untreuer" mit einer festen Partnerschaft eigentlich will, ist daher purer Populismus.

Eben nicht. Den eigenen Partner betrügen ist doch wohl die unterste Schublade menschlichen Seins.

Falls es wirklich eine abgemachte offene Beziehung sein sollte, gibts auch keine körperliche Untreue, dann hat sich das sowieso erledigt. Aber man sollte doch soviel Schneid haben, das vor dem Eingehen einer Beziehung zu klären.

Persönlich denke ich, dass Treue wichtig ist. Nicht wegen dem Körperlichen, sondern dem positiven Zwang wegen Problemen in der Beziehung nicht einfach aus dem Weg zu gehen, sondern sie zu lösen.

Xote 03.11.2009 22:42

Zitat:

Zitat von Equilibra
Ein Seitensprung hätte ich verziehen, denke ich, doch den zweiten und dritten nicht mehr.

  • Seitensprünge sind keine "Fehltritte" wie manche das nennen. Mit Stolpern hat das nichts zu tun.
  • Ausrede #1 nennt man Alkohol und der Satz "...das soll jetzt keine Entschuldigung sein, aber..."
  • Bevor die "Mumu" und der "Dödel" zusammenkommen bedarf es viel Arbeit von beiden Parteien. Es ist plötzlich so passiert, das wird gern verwendet, ist aber genau das Gegenteil der Realität. Meistens machen es 2 Menschen, weil sie es auch wollen. Also nix plötzlich.
In Anbetracht dieser 3 Punkte stellt sich mir bei deiner Aussage eine essentielle Frage: Wieso? Ist der 2. oder 3. Seitensprung schlimmer als der erste? Hat man denn einen gut? :lachen:

Equilibra 04.11.2009 00:28

Zitat:

Zitat von Xote (Beitrag 2980371)
Ist der 2. oder 3. Seitensprung schlimmer als der erste? Hat man denn einen gut? :lachen:

Nein der zweite Seitensprung tut wahrscheinlich genauso weh wie der erste oder der dritte, schätze ich. Es ist alles richtig, was du sagst, muss deinen Punkten recht geben. Dennoch ist es meine bis jetzt theoretische Meinung, keine Ahnung wie ich mit einem Seitensprung umgehen würde. Schätze man sollte sich aber nicht so festsetzen und meinen, dass nach dem Seitensprung alles vorbei ist. Irgendwie gibt es immer Gründe, wieso man fremdgeht, vielleicht muss man auch die Gründe in sich selbst suchen und schafft so die Bezeihung zu retten? Keine Ahnung, ich denke darüber nach, wenn es mal soweit ist, worauf ich nicht hoffe.

Congo 05.11.2009 22:12

Zitat:

Zitat von Xote (Beitrag 2980371)
  • Seitensprünge sind keine "Fehltritte" wie manche das nennen. Mit Stolpern hat das nichts zu tun.
  • Ausrede #1 nennt man Alkohol und der Satz "...das soll jetzt keine Entschuldigung sein, aber..."
  • Bevor die "Mumu" und der "Dödel" zusammenkommen bedarf es viel Arbeit von beiden Parteien. Es ist plötzlich so passiert, das wird gern verwendet, ist aber genau das Gegenteil der Realität. Meistens machen es 2 Menschen, weil sie es auch wollen. Also nix plötzlich.
In Anbetracht dieser 3 Punkte stellt sich mir bei deiner Aussage eine essentielle Frage: Wieso? Ist der 2. oder 3. Seitensprung schlimmer als der erste? Hat man denn einen gut? :lachen:


100 % Zustimmung :yeah: .

Arno_Nyhm 07.11.2009 11:17

Zitat:

Zitat von Xote (Beitrag 2980371)
  • Seitensprünge sind keine "Fehltritte" wie manche das nennen. Mit Stolpern hat das nichts zu tun.
  • Ausrede #1 nennt man Alkohol und der Satz "...das soll jetzt keine Entschuldigung sein, aber..."
  • Bevor die "Mumu" und der "Dödel" zusammenkommen bedarf es viel Arbeit von beiden Parteien. Es ist plötzlich so passiert, das wird gern verwendet, ist aber genau das Gegenteil der Realität. Meistens machen es 2 Menschen, weil sie es auch wollen. Also nix plötzlich.

"Entschuldige, ich bin ausgerutscht und mein Ding ist in deiner Frau gelandet."


Kann ja mal vorkommen. :lachen:

Xote 10.11.2009 06:54

Einen lese ich im LT auch ganz oft:

"...plötzlich führte eines zum anderen."

Was führt denn bitte zum Sex??? Der Frau die Tür aufhalten ist zwar charmant aber dafür nicht ausreichend.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:31 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.